Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Philosophie, Wissenschaftstheorie zwischen Genie und Wahnsinn Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

zwischen Genie und Wahnsinn Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sowohl die einsteinsche "Gleichzeitigkeit" - in dem f?r angeblich "ruhend" gehaltenen Inertialsystem (ohne jeglichen relevanten Bezug) - als auch die "Ungleichzeitigkeit" - in dem f?r (relativ) bewegten "Eigensystem" (relativ zum eingebildeten bezugslosen "Ruhsystem"!) - beide sind sie offensichtlich nur leere marktschreierische Behauptungen (dogmatisch erhoben zum Rang der Definition), die sich eigentlich gegenseitig widersprechen, und auch von ber?hmtber?chtigten Experimenten sowohl best?tigt als auch widerlegt werden!
Denn man kann ja nach Lust und Laune sein (Eigen)System entweder f?r "ruhend" halten oder f?r (relativ) bewegt betrachten! Und dementsprechend unterschiedlich und gegens?tzlich w?ren die jeweiligen Ergebnisse: "Gleichzeitigkeit" und/oder "Ungleichzeitigkeit". Zugleich. Man w?rfelt sich einfach irgendeine M?glichkeit heraus. Wenn man m?chte. (?hnlich wie bei "Schr?dingers Katze!") Abh?ngig nur vom Willk?r und von der Vorstellungskraft des Beobachters...
Die mickrige Realit?t Gottes verkriecht sich derweil im Schatten der m?chtigen Relativit?t Einsteins und der unersch?pflichen Vorstellungskraft des Beobachters...
Pfui, Teufel! Alles f?r die Katz....
Selbstverst?ndlich (und doch stillschweigend unterschlagen): solche sich widersprechende Einbildungen (einsteinsche Gedankenexperimente) haben mit Wirklichkeit, Logik und Naturwissenschaft ?berhaupt nichts zu tun, ob mit oder ohne omin?se "Konstanz der Lichtgeschwindigkeit" - die sind aus einer anderen Welt, aus einem anderen Raum und aus einer anderen Zeit, aus der "Raumzeit" zwischen Genie und Wahnsinn... Nichts f?r Normalsterbliche...
Und (auch) ich betrachte dies mit einem lachenden und einem weinenden Auge...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 27.09.2006 17:17.

27.09.2006 17:08 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: zwischen Genie und Wahnsinn Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!
Da f?llt mir nur ein, ob es m?glich ist, z.B. mit einem Raumfahrzeug bez?glich des gesamten Universums die Geschwindigkeit v=0 m/s zu fliegen/ruhen.
Ansonsten w?re der Nahbereich gegen?ber einem weit entfernt liegenden Ursprung vorzuziehen, d.h. die Relativit?t w?re einfach unpraktisch - was soll ich die Geschwindigkeit auf der Autobahn vom Mond aus messen.
MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

30.08.2007 23:36 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH