Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Physik, Naturwissenschaften, Mathematik Was ist Dichte? Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Brunhild Kr?ger
Mitglied


Dabei seit: 09.12.2005
Beiträge: 40

Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was ist Dichte?
Ich habe gemerkt, da? es bei diesem Alltagbegriff, denkt man etwas weiter dar?ber nach, eine Menge Widerspr?che und Unklarheiten gibt. Der Begriff wurde in den Anf?ngen der Physik aus der Anschauung in die Wissenschaftssprache ?bernommen. Man definierte einfach ?Masse / Volumen? und konnte so die Unterschiede ?ber den Dichtekoeffizienten vergleichen.
Aber mit der zunehmenden Kompexit?t erfuhr der Begriff eine Erweiterung, aus der sich spannende Fragen ergeben:

Wie ist es mit der von Jocelyne Lopez an anderer Stelle erw?hnten ?Wasserdichte? ? Was genau passiert bei Temperaturerh?hung des Wassers, wenn die Dichte geringer wird?

Wie ist es z. B. auf atomarer Ebene? Kann man dann noch von Dichte sprechen? Welche Rolle spielt der Begriff der Leere dabei?

Noch viel spannender wird es im Zusammenhang mit Kr?ften und Feldern:
Wie ist es mit der Gravitation? Man kann doch sozusagen das Gravitationsfeld als ?unterschiedlich dicht? bezeichnen, je nach Abstand vom Schwerkraftzentrum? (Die Frage steht auch f?r das Magnetfeld) Aber wie soll man sich so eine kontinuierliche Dichte?nderung vorstellen?

Ich hoffe auf viele interessante Antworten auf meine Fragen
Brunhild

26.01.2006 11:19 Brunhild Kr?ger ist offline Email an Brunhild Kr?ger senden Homepage von Brunhild Kr?ger Beiträge von Brunhild Kr?ger suchen Nehmen Sie Brunhild Kr?ger in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Brunhild Kr?ger schrieb am 26.01.2006 10:19 Uhr:
Was ist Dichte?
Ich habe gemerkt, da? es bei diesem Alltagbegriff, denkt man etwas weiter dar?ber nach, eine Menge Widerspr?che und Unklarheiten gibt. Der Begriff wurde in den Anf?ngen der Physik aus der Anschauung in die Wissenschaftssprache ?bernommen. Man definierte einfach ?Masse / Volumen? und konnte so die Unterschiede ?ber den Dichtekoeffizienten vergleichen.
Aber mit der zunehmenden Kompexit?t erfuhr der Begriff eine Erweiterung, aus der sich spannende Fragen ergeben:

Wie ist es mit der von Jocelyne Lopez an anderer Stelle erw?hnten ?Wasserdichte? ? Was genau passiert bei Temperaturerh?hung des Wassers, wenn die Dichte geringer wird?



Ja, das sind Fragen, die ist auch interessant finde.

Zum Beispiel bei meiner Darstellung eines Ozeans als eine "Wasserdichte": Damit meinte ich umgangsprachlich, dass die Wassermolek?le dicht an dicht in Kontakt stehen. So dass man sich durch Ansto?en eine mechanische Impuls?bertragung vorstellen kann.
Wenn aber die Molek?le nicht in Kontakt stehen und dazwischen Leere ist, das ist in der Tat schlecht f?r die Impuls?bertragung... Dann kann ich mir sie nicht erkl?ren.

LG
Jocelyne Lopez

26.01.2006 13:35 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Joachim
User gesperrt!


Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 139

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Molek?le sind in Fl?ssigkeiten dicht an dicht. Daher sind Fl?ssigkeiten so schwer zu komprimieren.

26.01.2006 13:42 Joachim ist offline Email an Joachim senden Homepage von Joachim Beiträge von Joachim suchen Nehmen Sie Joachim in Ihre Freundesliste auf
Nunja
Routinier


Dabei seit: 03.12.2005
Beiträge: 383

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Oha, Dichte. Da hab ich gerade etwas gelesen:

Und zwar, ich fasse den Dialog mal zusammen:


Wenn man Luft komprimiert oder dekomprimieren w?rde z.B. 20?C warme Luft wird auf das halbe oder doppelte Volumen komprimiert oder dekomprimiert, ?ndert sich die Temperatur nach der Abiabatische Expansion:

T2/T1 = (V1/V2)^(k-1) k=1,4; T = absolute Temperatur

Bei ergibt bei halben Volumen: 114?C und bei doppeltem Volumen: -51?C

Wenn nun in 5500 Metern H?he der halbe Luftdruck herrscht, wie auf Normalnull. M??te ein Luftpacket, welches vom Meeresspiegel in diese H?he gehoben wird auf -51?C abk?hlen.

Bei der trockenadiabatischen Abk?hlung von Aufsteigender Luft von etwa 1?C pro 100m m??te dabei aber 20? - 55? = -35?C herrschen. Feuchadiabatisch gehobene Luft w?re noch mal w?rmer. Wie kann man diesen Unterschied erkl?ren?

Dazu ein anderes Beispiel: Ich pumpe Luft in meinen Rennrad-Reifen mit 8 Bar, dann m??te der Reifen doch ordentlich warm werden, weil ja eine Menge Luft mit mehreren 100?C in dem d?nnen Gummi-Reifen steckt. Tats?chlich merke ich, dass der Luftpumpenkopf und das Ventil hei? werden, der Reifen selbst erw?rmt sich nicht merklich. Man m??te jetzt die hohe W?rmekapazit?t des Reifens und die niedriger der eingeschlossenen Luft bedenken, aber irgendwie h?tte ich schon erwartet, dass man das deutlich f?hlen k?nnen m??te.


Ist auch mal interessant.

__________________
"Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis daf?r, dass sie nicht absolut absurd ist." - Bertrand Russell

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Nunja am 26.01.2006 17:40.

26.01.2006 17:37 Nunja ist offline Email an Nunja senden Beiträge von Nunja suchen Nehmen Sie Nunja in Ihre Freundesliste auf
Josef
User gesperrt!


Dabei seit: 26.11.2005
Beiträge: 294

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ratet mal, wie ein K?hlschrank funktioniert ...

__________________
Tut mir leid, Albert, aber ich werde nicht schwerer, wenn etwas von mir wegfliegt.

...

Wenn die Klugeren nachgeben, machen die Dummeren alles kaputt.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Josef am 26.01.2006 17:40.

26.01.2006 17:40 Josef ist offline Email an Josef senden Beiträge von Josef suchen Nehmen Sie Josef in Ihre Freundesliste auf
Nunja
Routinier


Dabei seit: 03.12.2005
Beiträge: 383

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mit Strom. Ist doch klar. ; )

__________________
"Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis daf?r, dass sie nicht absolut absurd ist." - Bertrand Russell

26.01.2006 17:43 Nunja ist offline Email an Nunja senden Beiträge von Nunja suchen Nehmen Sie Nunja in Ihre Freundesliste auf
Josef
User gesperrt!


Dabei seit: 26.11.2005
Beiträge: 294

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Nunja schrieb am 26.01.2006 16:43 Uhr:
Mit Strom. Ist doch klar. ; )


Eben.

Und wenn der Strom durch dickere Dr?hte fliesst, dann wird er k?lter, neh?

__________________
Tut mir leid, Albert, aber ich werde nicht schwerer, wenn etwas von mir wegfliegt.

...

Wenn die Klugeren nachgeben, machen die Dummeren alles kaputt.

26.01.2006 17:48 Josef ist offline Email an Josef senden Beiträge von Josef suchen Nehmen Sie Josef in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Joachim schrieb am 26.01.2006 12:42 Uhr:
Die Molek?le sind in Fl?ssigkeiten dicht an dicht. Daher sind Fl?ssigkeiten so schwer zu komprimieren.



Ein Forumteilnehmer hat mir mal kurz erkl?rt, wie die Bewegung von Wassermolek?len im Falle einer Unterwasserstr?mung stattfindet, sie ist anders als eine Bewegung bei Wellen, und irgendwas hat hier mit einem Saugprozess, also mit Vakuum zu tun, oder? Also es ist wiederum was Anderes als eine mechanische Impuls?bertragung durch Minist??en zwischen Molek?len, die eigentlich eine scheinbare Bewegung ist (Welle): Das angestossene Molek?l schwingt nur kurz hin und her aber bleibt an sein Platz.

Ich habe es bei Unterwasserstr?mung so verstanden, ganz grob, und hoffentlich richtig: Durch Temperaturunterschied entsteht unter Wasser ein Druckunterschied: Jedes Molek?l wird dadurch gesaugt, erzeugt ein Vakuum, die vom Nachbarmolek?l besetzt wird. Es findet also keine Scheinbewegung statt, sondern eine echte Bewegung von A nach B.

Wellenbewegung w?re also eine Scheinbewegung (kurze Schwingung am Platz)
Str?mungsbewegung w?re eine echte Bewegung (von A nach B).

Ist das richtig?

LG
Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 26.01.2006 18:08.

26.01.2006 18:06 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Nunja
Routinier


Dabei seit: 03.12.2005
Beiträge: 383

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Und wenn der Strom durch dickere Dr?hte fliesst, dann wird er k?lter, neh?



Eine ganz ?bliche Modellvorstellung. Ausserdem werden dann auch die Dr?hte k?rzer weil die Elektronen so schnell sind. Wir Leben in einer verr?ckten Welt, in der Einstein regiert. Also bitte mehr Humor.

__________________
"Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis daf?r, dass sie nicht absolut absurd ist." - Bertrand Russell

26.01.2006 18:21 Nunja ist offline Email an Nunja senden Beiträge von Nunja suchen Nehmen Sie Nunja in Ihre Freundesliste auf
Josef
User gesperrt!


Dabei seit: 26.11.2005
Beiträge: 294

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Nunja schrieb am 26.01.2006 17:21 Uhr:

Zitat:

Und wenn der Strom durch dickere Dr?hte fliesst, dann wird er k?lter, neh?



Eine ganz ?bliche Modellvorstellung. Ausserdem werden dann auch die Dr?hte k?rzer weil die Elektronen so schnell sind. Wir Leben in einer verr?ckten Welt, in der Einstein regiert. Also bitte mehr Humor.



Wenn?s mehr sein soll, wird?s zum Galgenhumor ...

__________________
Tut mir leid, Albert, aber ich werde nicht schwerer, wenn etwas von mir wegfliegt.

...

Wenn die Klugeren nachgeben, machen die Dummeren alles kaputt.

26.01.2006 18:35 Josef ist offline Email an Josef senden Beiträge von Josef suchen Nehmen Sie Josef in Ihre Freundesliste auf
Joachim
User gesperrt!


Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 139

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 26.01.2006 17:06 Uhr:

Ein Forumteilnehmer hat mir mal kurz erkl?rt, wie die Bewegung von Wassermolek?len im Falle einer Unterwasserstr?mung stattfindet, sie ist anders als eine Bewegung bei Wellen, und irgendwas hat hier mit einem Saugprozess, also mit Vakuum zu tun, oder? Also es ist wiederum was Anderes als eine mechanische Impuls?bertragung durch Minist??en zwischen Molek?len, die eigentlich eine scheinbare Bewegung ist (Welle): Das angestossene Molek?l schwingt nur kurz hin und her aber bleibt an sein Platz.

Ich habe es bei Unterwasserstr?mung so verstanden, ganz grob, und hoffentlich richtig: Durch Temperaturunterschied entsteht unter Wasser ein Druckunterschied: Jedes Molek?l wird dadurch gesaugt, erzeugt ein Vakuum, die vom Nachbarmolek?l besetzt wird. Es findet also keine Scheinbewegung statt, sondern eine echte Bewegung von A nach B.

Wellenbewegung w?re also eine Scheinbewegung (kurze Schwingung am Platz)
Str?mungsbewegung w?re eine echte Bewegung (von A nach B).

Ist das richtig?



In groben Z?gen ja. Ich w?rde aber nicht mit Vakuum-Saugen argumentieren. Die Wassermolek?le streben halt von den anderen gestossen dorthin, wo kein Widerstand ist. Das ist dann das Vakuum. Man kann wohl, wie du auch schon teilweise schreibst, drei unterschiedliche Bewegungen im Wasser beschreiben:

Str?mung:
Das Wasser hat ein Druckgef?lle und die Molek?le streben in die Richtung, in der sie den geringsten Widerstand erfahren. Das ist dann eine tats?chliche Deplatzierung der Wassermolek?le. Es werden Wassermassen transportiert.

Unterwasser-Schallwellen:
Das sind die kurzen St?sse, die du beschreibst. Jedes Molek?l st?sst kurz seine Nachbarn und kommt irgendwann durch Reibung zur Ruhe. Hierbei wird Schallenergie Wellenartig transportiert.

Oberfl?chenwellen:
Hier bewegen sich die Wassermassen praktisch im Kreis, werden also nach oben gedr?ckt und fallen dann wieder runter. Hier werden Wassermassen nur hin- und herbewegt. Die Brandung zieht sich immer wieder zur?ck.

Endlich mal ein nichtrelativistisches Thema

26.01.2006 18:46 Joachim ist offline Email an Joachim senden Homepage von Joachim Beiträge von Joachim suchen Nehmen Sie Joachim in Ihre Freundesliste auf
Boogi
Gr?nschnabel


Dabei seit: 05.03.2006
Beiträge: 1

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Nunja,

bei deiner Adiabatenberechnung ist dir leider ein Fehler unterlaufen. In 5500m H?he ist der DRUCK und nicht das Volumen halb so gro? wie auf Meeresh?he. Wenn man damit rechnet kommt das mit den -35? ganz gut hin.

Feuchtadiabatisch gehobene Luft ist Luft, bei der der Wasserdampf auskondensiert, z.B. innerhalb einer Cumuluswolke. Beim Kondensieren wird die Verdampfungsw?rme wieder frei, so da? sich die Luft nicht so stark abk?hlt.

Im Durchschnitt ist der Temperaturabfall der Atmosph?re ca. 0.6?/100m. Also ?hnlich wie feuchtadiabat aufsteigende Luft.
=> F?r Thermik ist im Normalfall ne zus?tzliche Heizung (Sonne) am Boden n?tig.

Gru? Boogi

05.03.2006 16:25 Boogi ist offline Email an Boogi senden Beiträge von Boogi suchen Nehmen Sie Boogi in Ihre Freundesliste auf
Nunja
Routinier


Dabei seit: 03.12.2005
Beiträge: 383

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Boogi,

das war nicht meine Rechnung. Das war nur hierher kopiert.

__________________
"Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis daf?r, dass sie nicht absolut absurd ist." - Bertrand Russell

06.03.2006 02:33 Nunja ist offline Email an Nunja senden Beiträge von Nunja suchen Nehmen Sie Nunja in Ihre Freundesliste auf
JGC
Tripel-As


Dabei seit: 28.02.2006
Beiträge: 239

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leuts...

Zum Thema Dichte will ich doch mal ein paar eigene geistige Erg?sse loswerden...

Dichte bezeichnet normalerweise immer die molekularen Abst?nde einer Substanz.

Jetzt sollte aber mal interessanterweise die Frage gestellt werden, welche Art von Substanz!!

Die mikrokosmische Substanz eines Elementes, welches in seinen elementaren Teilchen wiederzufinden ist?

Als Beispiel w?rde ich jetzt von der entsprechenden Substanz einfach mal seine "Quarkdichte" betrachten... Die Molek?le haben zueinander einen engen Bindungsabstand und lassen nicht besonders viel Raum zur Komprimierung. W?rde ich aber auf Elektronenebene gehen, dann k?nnte ich die Dichte schon um Milliardenfach h?her gestalten. Komm ich an den Quarks an, g?be es noch einmal eine milliardenfach h?here Verdichtungsm?glichkeit. Jetzt habe ich also schon drei verschiedene M?glichkeiten, bei ein und des selben Elementes von "Dichte" zu sprechen...

Nun...

Wie sieht es denn aus, wenn ich einePosition im Makrokosmos einnehmen w?rde....(Stellt euch vor, ihr w?ret ein sagenhaftes Pandimensiomales Wesen und ihr w?rdet einen ganzen Raumquadranten einnehmen, und aus dieser Position das Element und deren "Dichte" betrachten. Als Wesen w?rdet ihr Millionen von Galaxien verk?rpern und w?rdet euere Gr?sse als Vergleich zur Ermittlung der angetroffenen Gr?ssen verwenden...)

Jetzt w?re ein St?ck Materials des besagten Elementes auf sagen wir mal 1 Kg definiert... Dieser kleine Block w?re f?r uns in etwa faustgross.

Aus euerem neuen pandimensionalen Bertachtungsstandpunkt, w?re dieses faustgrosse St?ck Material so winzig, wie f?r euch, wie als Mensch das Quark oder gar wie ein Neuitrino...
Die Dichte, was f?r uns Menschen als "Dicht" gilt, w?re f?r euch als pandimensionales Wesen gar nicht ermittelbar, so winzig w?re das 1ne Kg Material. W?rde das Sonnensystem aus diesem Material bestehen, so w?rdet ihr aus der Pan-Dimension vielleicht ein einziges Atom wahrnehmen. Best?nde unsere Galaxie aus diesem einen Material, so w?rdet ihr in diesem Falle einen Dunst wahrnehmen, der durch seine grossen Abst?nde zwischen den einzelnen Objekten wiederum nur sehr fein erscheinen w?rde, wo wohl aus dieser pandimensionalen Betrachtung ein leicht kompressibles Gas darstellen w?rde.

W?rdet ihr aus dieser Perspektive das fette SL im Milschstrasenzentrum betrachten, so erschiene es euch wohl h?chstens wiederum wie ein winziges Proton oder ein sonstiges hochdichtes Gebilde in der Art...

W?rdet ihr also einen euch benachbarten Raumquadranten der selben Gr?ssenordnung betrachten wie die, die ihr selber verk?rpern w?rdet, so w?rdet ihr ein fl?ssiges Medium wahrnehmen (Vakuum w?rde durch die relativistischen Geschwindigkeiten euerer Existenz bedingt durch euere Gr?sse zu einer dicken Br?he werden in der die Sterne und Galaxien darin sozusagen das Mikrobenleben der Fauna und Flora gleichen, wie in einem lebendigen Bach und ihr w?rdet eine komplett anders funktionierende Wahrnehmung erhalten. Vielleicht w?rdet ihr sogar das sehen, was ich sehe, wenn ich im Wald an einem Bach liege und den V?gel beim zwitschern zuh?re.

Deshalb ist die Frage nach "Dichte" eigentlich eine Frage des Standpunktes, von der die "Dichte" (von was auch immer) betrachtet wird.

Es geht also darum, wenn eine Dichte definiert wird, auch daran zu denken, von welchem kosmischen Standpunkt aus diese Dichte beschrieben wird...
So gesehen hat Dichte immer nur den Wert, der ihr zugewiesen wird und durchl?uft quasi einen Zustandskreislauf, der dem Begriff Dichte st?ndig andere Parameter verpasst, je weiter mein eigener Standpunkt sich von der urspr?nglichen Position entfernt. Darin ?ussert sich meiner Ansicht nach ein Zustandskreislauf.

Also wenn ihr mich fragt, hat Einstein sehr genau gewusst, was er mit der Relativit?t postulierte... Nur habe ich den Eindruck, das diese Relativit?t wirklich noch niemand richtig in seinen letzten Konsequenzen verstanden hat, der es nicht selber mal in einem Traum oder in einer Vision erlebt hat..

Ich finde, auf Einstein wurde einfach zu sehr herumgeritten, so das niemand mehr die Change hatte, seine Aussagen auch mal von ganz anderen Seiten aus zu beleuchten.

Wie auch immer.............JGC

__________________
Strassen? Wo wir hingehen, braucht man keine "Strassen"...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von JGC am 17.03.2006 22:38.

17.03.2006 22:35 JGC ist offline Email an JGC senden Homepage von JGC Beiträge von JGC suchen Nehmen Sie JGC in Ihre Freundesliste auf
9-klug
Foren As


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 92

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kleiner Modellversuch:
Ich kippe 1 Liter Erbsen mit 1 Liter Linsen zusammen.
Was entsteht: etwas unter 2 Liter Erbsen - Linsen Gemisch.
Es gibt also immer noch genug Platz zwischen Erbsen und Linsen!

__________________
Mit freundlichen Gr??en Ricardo Steglich

Wissen ist nicht das bibelartige Lernen von Erkenntnissen, sondern das (Wieder) erfinden von Sachverhalten. So viele K?pfe so viele Meinungen - und das ist auch gut so -

23.10.2006 23:54 9-klug ist offline Email an 9-klug senden Beiträge von 9-klug suchen Nehmen Sie 9-klug in Ihre Freundesliste auf
JGC
Tripel-As


Dabei seit: 28.02.2006
Beiträge: 239

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ganz genau!

Treffender h?tte ich das jetzt auch nicht beschreiben k?nnen..

Das bedeutet also, das es tat?chlich kein Problem ist, das viele Dimensionen ineinander verschachtelt, gleichzeitig existieren k?nnen und sich quer durch alle Dimensionem ?ber die Gravitation austauschen k?nnen...(das gibt der Parallelweltentheorie ungeheueren Aufschub und passt auch zu den esoterisch betrachteten Annahmen, das dort ebenso Wesen existieren wie hier und ebenfalls ein Dasein fristen. Und das es tats?chlich hin und wieder vorkommen kann, das die eine Welt, bzw. ihre Wesen, mit einer drunter oder dr?berliegenden Welt in Kontakt kommt. Das er?ffnet ganz neue Gesichtspunkte!)

Gruss.................JGC

__________________
Strassen? Wo wir hingehen, braucht man keine "Strassen"...

25.10.2006 05:27 JGC ist offline Email an JGC senden Homepage von JGC Beiträge von JGC suchen Nehmen Sie JGC in Ihre Freundesliste auf
9-klug
Foren As


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 92

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das glaube ich nicht
Da sich durch die brownsche Molekularbewegung alles bewegt, w?rde das alle "Parallelwelten" zerst?ren

__________________
Mit freundlichen Gr??en Ricardo Steglich

Wissen ist nicht das bibelartige Lernen von Erkenntnissen, sondern das (Wieder) erfinden von Sachverhalten. So viele K?pfe so viele Meinungen - und das ist auch gut so -

26.10.2006 22:55 9-klug ist offline Email an 9-klug senden Beiträge von 9-klug suchen Nehmen Sie 9-klug in Ihre Freundesliste auf
SebastianFrenzel
User gesperrt!


Dabei seit: 01.04.2006
Beiträge: 100

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

9-klug schrieb am 26.10.2006 21:55 Uhr:
Das glaube ich nicht
Da sich durch die brownsche Molekularbewegung alles bewegt, w?rde das alle "Parallelwelten" zerst?ren



Ich bitte um mehr input: Warum ist das so?

__________________
Mit freundlichen Gr??en
Sebastian Frenzel

27.10.2006 00:42 SebastianFrenzel ist offline Email an SebastianFrenzel senden Homepage von SebastianFrenzel Beiträge von SebastianFrenzel suchen Nehmen Sie SebastianFrenzel in Ihre Freundesliste auf
9-klug
Foren As


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 92

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

SebastianFrenzel schrieb am 26.10.2006 23:42 Uhr:
Ich bitte um mehr input: Warum ist das so?



Ein Teilchen, das durch die brownsche Molekularbewegung sich ?berall im Raum bewegen und befinden kann nimmt den ganzen Raum ein, da es ?berall mal ist, weshalb dort wo das Teilchen zu sein scheint keine 2. Paralellwelt existieren kann. Das perfekte Vakuum wird nie erreicht, da die Masse vom Zentrum in die ferne zwar empirisch abnimmt, aber immer etwas da ist. Wenn wir Richtung Massezentrum von au?en gehen, wird es nie eine reine Masse geben, da es immer ein wenig Vakuum zwischen den Teilchen gibt. Deshalb ist die Aussage "Der Raum ist mit Vakuum gef?llt" genauso richtig als wenn die Masse den Raum belegt. In einer Diode spricht man ja auch davon, dass die Elektronen und "L?cher" sich erg?nzen und ihre Ladung so ?bertragen...
Au?erdem kann man davon sprechen, dass Strom von - nach + l?uft, durch die Elektronen, andersherum ist das aber genauso interpretierbar.
Aktio = Reaktio
Elektronen = "L?cher"
Teilchendichte = Vakuum
Materie = Antimaterie
Aber die Reale Welt schlie?t die Paralellwelt meiner ?berzeugung nach aus, denn dann m?sste ja gelten: Welt 1 = Paralellwelt und eine paralelle Welt schlie?t ja nach dem Wort zuurteilen einen Gegensatz oder eine Antwortreaktion aus.

__________________
Mit freundlichen Gr??en Ricardo Steglich

Wissen ist nicht das bibelartige Lernen von Erkenntnissen, sondern das (Wieder) erfinden von Sachverhalten. So viele K?pfe so viele Meinungen - und das ist auch gut so -

28.10.2006 01:18 9-klug ist offline Email an 9-klug senden Beiträge von 9-klug suchen Nehmen Sie 9-klug in Ihre Freundesliste auf
JGC
Tripel-As


Dabei seit: 28.02.2006
Beiträge: 239

Re: Was ist Dichte? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Warum denn??

Wer sagt denn, das diese "Parallelwelt" in die selbe Zeitrichtung verl?uft..

Wenn ich einfach mal hypotetisiere, so w?rde oberhalb der LG ein komplement?res Universum sichtbar mit komplement?ren Physikalischen Gesetzen..(dabei w?re es das selbe wie vorher, nur von der anderen Zeit-Seite aus betrachtet)

Wie sonst sollte es zu dem Zustand der Zeitlosigkeit bei LG kommenverwirrtexistiert dort nicht auch gleichzeitig die Raumlosigkeit durch die L?ngenverk?rzung?)

__________________
Strassen? Wo wir hingehen, braucht man keine "Strassen"...

28.10.2006 01:54 JGC ist offline Email an JGC senden Homepage von JGC Beiträge von JGC suchen Nehmen Sie JGC in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH