Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Buchempfehlungen Der Begriff der Masse in der Physik Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Ekkehard Friebe Ekkehard Friebe ist männlich
Moderator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 1154

Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es gibt drei sehr aufschlu?reiche B?cher zu der begrifflichen Sprachverwirrung in der Physik:

Max JAMMER: ?Concepts of space? (Harvard University Press, Cambridge/USA, 1954). Deutsche Fassung: ?Das Problem des Raumes? (Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1960)

Max JAMMER: ?Concepts of force? (Harvard University Press, Cambridge/USA, 1957). Eine Deutsche Fassung ist vermutlich nicht erschienen.

Max JAMMER: ?Concepts of Mass? (Harvard University Press, Cambridge/USA, 1960). Deutsche Fassung: ?Der Begriff der Masse in der Physik? (Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1964). Diese Arbeit wurde von der Amerikanischen Akademie der K?nste und Wissenschaften mit dem Physik-Preis im Jahre 1960 ausgezeichnet.
-

05.01.2006 12:53 Ekkehard Friebe ist offline Email an Ekkehard Friebe senden Homepage von Ekkehard Friebe Beiträge von Ekkehard Friebe suchen Nehmen Sie Ekkehard Friebe in Ihre Freundesliste auf
Josef
User gesperrt!


Dabei seit: 26.11.2005
Beiträge: 294

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Steht da drin dass es f?r jedes Objekt ?berhaupt nur 1 einzige Masse geben kann?

__________________
Tut mir leid, Albert, aber ich werde nicht schwerer, wenn etwas von mir wegfliegt.

...

Wenn die Klugeren nachgeben, machen die Dummeren alles kaputt.

05.01.2006 17:59 Josef ist offline Email an Josef senden Beiträge von Josef suchen Nehmen Sie Josef in Ihre Freundesliste auf
Ekkehard Friebe Ekkehard Friebe ist männlich
Moderator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 1154

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Josef hat am 05.01.2006 um 16:59 Uhr geschrieben:

Zitat:

"Steht da drin dass es f?r jedes Objekt ?berhaupt nur 1 einzige Masse geben kann?"



Diese Frage mu? ich leider verneinen. Denn in dem Buch von Max Jammer: "Der Begriff der Masse in der Physik" hei?t es auf der letzten Textseite (d. i. Seite 242):

Zitat:

"Man mu? zugeben, da? trotz gemeinsamer Bem?hungen von Physikern und Philosophen, Mathematikern und Logikern bisher keine endg?ltige Kl?rung des Massenbegriffes erzielt werden konnte.

Der moderne Physiker kann mit Recht auf seine eindrucksvollen Erfolge in Wissenschaft und Technik stolz sein. Aber er sollte sich st?ndig bewu?t bleiben, da? die Grundlagen seines imponierenden Geb?udes und die Grundbegriffe seines Faches, wie zum Beispiel der Massenbegriff, mit bedenklichen Unsicherheiten und ernsten Schwierigkeiten behaftet sind, deren er noch nicht Herr geworden ist." (Zitatende)



Nicht ohne Grund wurde diese Arbeit von der Amerikanischen Akademie der K?nste und Wissenschaften mit dem Physik-Preis im Jahre 1960 ausgezeichnet.

Beste Gr??e Ekkehard Friebe

06.01.2006 21:18 Ekkehard Friebe ist offline Email an Ekkehard Friebe senden Homepage von Ekkehard Friebe Beiträge von Ekkehard Friebe suchen Nehmen Sie Ekkehard Friebe in Ihre Freundesliste auf
Conni
User gesperrt!


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 99

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke f?r den Hinweis. Dieses Buch von Jammer ist sicher eine Empfehlung wert.

Hier gibt es einige Informationen zur deutschen Ausgabe:
http://www.neundorf.de/Masse/masse.html

Hoffentlich ist es auch erschwinglich.

Gru?,
Conni

06.01.2006 22:22 Conni ist offline Email an Conni senden Beiträge von Conni suchen Nehmen Sie Conni in Ihre Freundesliste auf
Ekkehard Friebe Ekkehard Friebe ist männlich
Moderator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 1154

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Conni hat am 06.01.2006 um 21:22 Uhr geschrieben:

Zitat:

"Hoffentlich ist es auch erschwinglich"



Das besprochene Buch von Max Jammer d?rfte inzwischen in vielen wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland zur Verf?gung stehen. Au?erdem gibt es Kopierger?te in fast allen wissenschaftlichen Bibliotheken.

Beste Gr??e Ekkehard Friebe

07.01.2006 05:42 Ekkehard Friebe ist offline Email an Ekkehard Friebe senden Homepage von Ekkehard Friebe Beiträge von Ekkehard Friebe suchen Nehmen Sie Ekkehard Friebe in Ihre Freundesliste auf
Conni
User gesperrt!


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 99

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Offen gesagt, Ihre Buchempfehlungen hier sind z.T. schon eine angenehme ?berraschung f?r mich, Hr. Friebe.
Sexl und Jammer sind ja nun sehr seri?se und interessante Autoren, die man nicht unbedingt der "Kritiker-Ecke" zuordnen w?rde.

Es freut mich, dass die Ausrichtung dieses Forums vielleicht doch nicht so "propagandistisch" ist, wie mein erster Eindruck mich hatte vermuten lassen.

Ich w?rde es jedenfalls begr??en, falls hier auch mal andere Punkte als Kritiken der Relativit?t thematisiert w?rden.

Gru?, Conni

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Conni am 07.01.2006 13:45.

07.01.2006 13:44 Conni ist offline Email an Conni senden Beiträge von Conni suchen Nehmen Sie Conni in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Conni schrieb am 07.01.2006 12:44 Uhr:

Offen gesagt, Ihre Buchempfehlungen hier sind z.T. schon eine angenehme ?berraschung f?r mich, Hr. Friebe.



Ach, tats?chlich?

Offen gesagt, ich bin ?ber Deine ?berraschung ?berrascht.
Wahrscheinlich hast Du bis jetzt nicht die n?tige Geduld gehabt, auf den Link zur Homepage von Herrn Friebe zu klicken (die seit 10 Jahren im Internet steht):

Fremde Abhandlungen
http://www.ekkehard-friebe.de/fremde-abhandlungen.html

daf?r aber Dir die Zeit genommen und die M?he gegeben in seinem Forum so etwas zu schreiben:


Zitat:

Conni schrieb am 04.01.2006 11:09 Uhr an M_Hammer_Kruse:

Sorry. Mike. Aber das ist Masochismus pur, was du hier betreibst.
Hast du wirklich den Eindruck, dass es hier erw?nscht ist, die "Argumente" der Kritiker zu hinterfragen ?



Strapazierst Du hier nicht in diesem Forum Deine Geduld und Deine Neigung zum ?Machochismus?, Conni? Das frage ich mich.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 07.01.2006 21:17.

07.01.2006 21:15 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Conni
User gesperrt!


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 99

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 07.01.2006 20:15 Uhr:

Zitat:

Conni schrieb am 07.01.2006 12:44 Uhr:

Offen gesagt, Ihre Buchempfehlungen hier sind z.T. schon eine angenehme ?berraschung f?r mich, Hr. Friebe.



Ach, tats?chlich?

Offen gesagt, ich bin ?ber Deine ?berraschung ?berrascht.
Wahrscheinlich hast Du bis jetzt nicht die n?tige Geduld gehabt, auf den Link zur Homepage von Herrn Friebe zu klicken (die seit 10 Jahren im Internet steht):

Fremde Abhandlungen
http://www.ekkehard-friebe.de/fremde-abhandlungen.html

daf?r aber Dir die Zeit genommen und die M?he gegeben in seinem Forum so etwas zu schreiben:


Zitat:

Conni schrieb am 04.01.2006 11:09 Uhr an M_Hammer_Kruse:

Sorry. Mike. Aber das ist Masochismus pur, was du hier betreibst.
Hast du wirklich den Eindruck, dass es hier erw?nscht ist, die "Argumente" der Kritiker zu hinterfragen ?



Strapazierst Du hier nicht in diesem Forum Deine Geduld und Deine Neigung zum ?Machochismus?, Conni? Das frage ich mich.

Jocelyne Lopez




Jetzt hatte ich wirklich mal was Positives sagen wollen und werde dennoch gleich zurecht gewiesen ...

Nein; es ist doch einfach sch?n, noch in der Lage zu sein, seine Vorurteile zu hinterfragen und sich mal ?berraschen zu lassen. Mein Posting oben war nicht als Provokation gemeint, sondern sollte Anerkennung ausdr?cken.

Habe ich mich tats?chlich so ungl?cklich ausgedr?ckt ?
Immerhin m?glich ....

Generell habe ich ?brigens den Eindruck, dass der Gedankenaustausch hier mittlerweile ein etwas h?heres Niveau erreicht hat; dies auch bitte als positives Feedback verstehen.

Wenn ich dennoch ungefragt eine kritische Anmerkung machen darf, die m.E. l?cherliche "Verr?terliste" w?rde ich entfernen. Diese schadet der Seri?sit?t dieses Forums und ist pure Provokation der Mainstream-Physiker.

Gru?,
Conni

08.01.2006 12:26 Conni ist offline Email an Conni senden Beiträge von Conni suchen Nehmen Sie Conni in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Conni schrieb am 08.01.2006 11:26 Uhr:

Wenn ich dennoch ungefragt eine kritische Anmerkung machen darf, die m.E. l?cherliche "Verr?terliste" w?rde ich entfernen. Diese schadet der Seri?sit?t dieses Forums und ist pure Provokation der Mainstream-Physiker.



Dieses Thread magst Du vielleicht als "l?cherlich" ansehen, da Du selber nicht als Mainstream-Physikerin Opfer von den Missst?nden wurde, wor?ber dort berichtet wird. Genauso wie der inzwischen ausgesperrte Teilnehmer Heisenberg die Missst?nde, die ich in meiner Seite "Mobbing" geschildert habe "am?sant" fand...

"L?cherlich" , "am?sant" und "provokativ" finden die Mainstream-Physiker die Umst?nde und Missst?nden, mit den die Kritiker der Relativit?tstheorie in der ?ffentlichkeit konfrontiert werden.

L?cherlich, am?sant und provokativ soll das alles sein. Mehr haben die Meanstream-Physiker dar?ber nicht zu sagen. Das spricht B?nde.

Jocelyne Lopez

08.01.2006 13:38 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Conni
User gesperrt!


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 99

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, von vornherein als "Verr?ter" bezeichnet zu werden, ist keine Basis f?r eine konstruktive Diskussion.

Und die wollt ihr doch ?

Gruss, Conni

08.01.2006 14:16 Conni ist offline Email an Conni senden Beiträge von Conni suchen Nehmen Sie Conni in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Conni schrieb am 08.01.2006 13:16 Uhr:
Ich denke, von vornherein als "Verr?ter" bezeichnet zu werden, ist keine Basis f?r eine konstruktive Diskussion.

Und die wollt ihr doch ?



Ja, das ist ein Verrat an der seri?sen Wissenschaft und an den jungen Generationen was in der Physik seit 100 Jahren passiert ist. Ja, Conni, das ist ein Verrat.

Ich wiedergebe hier zum Beispiel ein Interview von Karl Popper mit der Zeitung DIE WELT, das in der Homepage von Wolfgang Neundorf zitiert wurde:

Siehe auch : http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=62



Zitat:

Wolfgang Neundorf hat geschrieben:

http://www.neundorf.de/Kritik/kritik.html

Erinnern wir uns doch eines Interviews, welches Karl Popper (1902-1994, siehe Foto) der Zeitung DIE WELT am 29. Januar 1990 gab (1991 ver?ffentlicht als Taschenbuch bei Ullstein unter dem Titel "Ich wei?, da? ich nichts wei? - und kaum das" ):

Popper: Wir Intellektuellen haben schauerliche Dinge gemacht, wir sind eine gro?e Gefahr. Wir bilden uns viel ein - wir wissen nicht, wie wenig wir wissen. Und wir Intellektuellen sind nicht nur anma?end, sondern auch bestechlich.

WELT: Materiell bestechlich?

Popper: Ich meine nicht nur mit Geld, sondern auch bestechlich durch Ansehen, Macht, Einflu? und so weiter. Das ist leider so. Man m??te auch hier eine neue Mode schaffen. Ich hoffe, da? es f?r Intellektuelle einmal modern werden wird, bescheiden zu sein. Das ginge schon. Nat?rlich bin ich nicht der beste Mann, um eine neue Mode zu kreieren.

WELT: Welchen "Modetrend" erkennen Sie heute bei den Intellektuellen?

Popper: Sie machen aus Theorien Ideologien. Selbst in der Physik und in der Biologie gibt es leider viele Ideologien. (...) ?berall, auch in diesen Fachbereichen, gibt es einen Dogmatismus, gegen den es schwierig ist, sich durchzusetzen. (...) Die Intellektuellen sind unkritisch und gehen mit den Moden, und es gibt einen starken Druck. Das hei?t: Wer nicht mit der Mode geht, der steht bald au?erhalb des Kreises derer, die ernst genommen werden.

WELT: W?rden Sie so weit gehen und sagen da? durch diesen Anpassungsdruck die Wissenschaft gef?hrdet ist?

Popper: Ich bin ein begeisterter Anh?nger der Wissenschaft. Physik und Biologie sind f?r mich gro?artige Wissenschaften, und ich halte die meisten Physiker und Biologen f?r sehr gescheit und gewissenhaft. Aber: Sie stehen unter Druck. Diesen Druck gibt es erst seit dem zweiten Weltkrieg, seitdem so viel Geld f?r die Wissenschaft ausgegeben wird.




Ja, Conni, das ist ein Verrat.

Und Du solltest Dich lieber Gedanken dar?ber machen, anstatt Dich ?ber die Auslegung der Worte von Josef aufzuregen.

Das w?rde Dein Auftreten hier als Mainstream-Physikerin ein bisschen glaubw?rdiger und vertrauensw?rdiger machen. Das w?rde Dich ganz bestimmt nicht schaden.


Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 08.01.2006 18:27.

08.01.2006 18:25 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Conni
User gesperrt!


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 99

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jocelyne, es ist durchaus auch m?glich, Poppers Einstellung gegen?ber Einstein kritisch zu hinterfragen. Folgende URL enth?lt auch einen Abschnitt mit Anmerkungen zu Poppers Kritik an Einstein. Auch der Rest des Artikels d?rfte f?r Einstein-Kritiker sehr interessant sein.
Ich hoffe, Englisch ist kein Problem.

http://www.ajnpx.com/html/Einstein-Ripped-Off.html

Ich selber habe die philosophischen Grundlagen der Naturwissenschaft leider eher vernachl?ssigt; f?r so etwas ist im Studium meist leider keine Zeit.

Mit freundlichen Gr??en,
Conni

08.01.2006 18:56 Conni ist offline Email an Conni senden Beiträge von Conni suchen Nehmen Sie Conni in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Conni schrieb am 08.01.2006 17:56 Uhr:
Jocelyne, es ist durchaus auch m?glich, Poppers Einstellung gegen?ber Einstein kritisch zu hinterfragen. Folgende URL enth?lt auch einen Abschnitt mit Anmerkungen zu Poppers Kritik an Einstein. Auch der Rest des Artikels d?rfte f?r Einstein-Kritiker sehr interessant sein.
Ich hoffe, Englisch ist kein Problem.

http://www.ajnpx.com/html/Einstein-Ripped-Off.html

Ich selber habe die philosophischen Grundlagen der Naturwissenschaft leider eher vernachl?ssigt; f?r so etwas ist im Studium meist leider keine Zeit.

Mit freundlichen Gr??en,
Conni



Um die Vorf?lle und Missst?nde zu beurteilen und zu verurteilen, wor?ber in diesem Forum bzgl. der Beleidigung, Verleumdung, Verunglimpfung und Diskriminierung der Kritiker der Relativit?tstheorie in der ?ffentlichkeit berichtet wurde, braucht keiner Karl Popper zu kennen und die philosophischen Grundlagen der Naturwissenschaft studiert zu haben.

Man braucht nur seine eigenen ethischen Wertstellungen, seinen Verantwortungsbewu?tsein und sein eigenes Gewissen einzusetzen. Daf?r braucht keiner studiert zu haben. Nicht umsonst hei?t dieses Forum:
"Wissenschaft und moralische Verantwortung".

Jocelyne Lopez

08.01.2006 19:08 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Ekkehard Friebe Ekkehard Friebe ist männlich
Moderator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 1154

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zu dem bereits genannten Buch von MAX JAMMER: "Das Problem des Raumes" hat Albert EINSTEIN 1953 selbst ein Vorwort in deutscher Sprache geschrieben. Hier ist es:

"Vorwort von Albert Einstein"
http://www.ekkehard-friebe.de/EINSTEIN-1953.pdf

Dieses Vorwort unterscheidet sich wohltuend von dem, was heute in deutschen Lehrb?chern ?ber Albert Einstein behauptet wird. Gleich am Anfang des Vorwortes hei?t es:

Zitat:

"Um die Wichtigkeit solcher Untersuchungen wie die hier vorliegende von Dr.Jammer wirklich voll zu w?rdigen, mag man sich Folgendes vor Augen halten. Die Augen des Wissenschaftlers sind auf die der Beobachtung zug?nglichen Ph?nomene und auf deren begriffliche Erfassung gerichtet. Bei dem Streben nach begrifflicher Erfassung der schier un?bersehbaren Masse des Erfahrungsmaterials bedient er sich eines Arsenals von Begriffen, die er sozusagen mit der Muttermilch eingesogen hat, und deren ewig problematischen Charakters er sich nicht oder nur selten bewu?t wird. Er verwendet dieses begriffliche Material oder - besser gesagt - diese begrifflichen Werkzeuge wie etwas unverr?ckbar und selbstverst?ndlich Gegebenes, an dessen objektivem Wahrheitswert er meist gar nicht oder doch nicht im Ernst zweifelt. Wie k?nnte er anders? Wie w?rde eine Bergbesteigung m?glich sein, wenn der Gebrauch von H?nden, Beinen und Werkzeugen Schritt f?r Schritt erst aufgrund der wissenschaftlichen Mechanik sanktioniert werden m??te? Und doch ist es im Interesse der Wissenschaft n?tig, da? immer wieder an diesen fundamentalen Begriffen Kritik ge?bt wird, damit wir nicht unwissentlich von ihnen beherrscht werden. Dies wird besonders deutlich in Situationen der Entwicklung, in denen der konsequente Gebrauch der ?berlieferten fundamentalen Begriffe uns zu schwer aufl?sbaren Paradoxien f?hrt." (Zitatende)



Bitte weiterlesen unter:
"Vorwort von Albert Einstein"
http://www.ekkehard-friebe.de/EINSTEIN-1953.pdf

Beste Gr??e Ekkehard Friebe

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Ekkehard Friebe am 13.01.2006 01:12.

13.01.2006 01:06 Ekkehard Friebe ist offline Email an Ekkehard Friebe senden Homepage von Ekkehard Friebe Beiträge von Ekkehard Friebe suchen Nehmen Sie Ekkehard Friebe in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Ekkehard Friebe schrieb am 13.01.2006 00:06 Uhr:
Zu dem bereits genannten Buch von MAX JAMMER: "Das Problem des Raumes" hat Albert EINSTEIN 1953 selbst ein Vorwort in deutscher Sprache geschrieben. Hier ist es:

"Vorwort von Albert Einstein"
http://www.ekkehard-friebe.de/EINSTEIN-1953.pdf


Zitat:


[...] Und doch ist es im Interesse der Wissenschaft n?tig, da? immer wieder an diesen fundamentalen Begriffen Kritik ge?bt wird, damit wir nicht unwissentlich von ihnen beherrscht werden. Dies wird besonders deutlich in Situationen der Entwicklung, in denen der konsequente Gebrauch der ?berlieferten fundamentalen Begriffe uns zu schwer aufl?sbaren Paradoxien f?hrt.





Ich finde auch dieses Vorwort wohltuend. Sowie auch das r?hrende Eingest?ndnis von Albert Einstein am Ende seines Lebens, das auch auf solche Unsicherheiten bei der Vieldeutigkeit der Begriffe hinweist, zitiert aus dem Buch von Karl Brinkmann ?Zu Zeit und Raum? - Johannes Berchmanns Verlag, Augsburg:


Zitat:

In einem Brief an seinen Freund Solovine aus dem Jahre 1949 (ver?ffentlicht unter ?Lettres ? Maurice Solovine?, Paris 1956, S. 94) hat er ein bemerkenswertes Eingest?ndnis gemacht, indem er schrieb:

? ... Sie stellen es sich so vor, dass ich mit stiller Befriedigung auf ein Lebenswerk zur?ckschaue. Aber es ist ganz anders von der N?he gesehen. Da ist kein einziger Begriff, von dem ich ?berzeugt w?re, dass er standhalten wird, und ich f?hle mich unsicher, ob ich ?berhaupt auf dem rechten Wege bin....?

Diese ?u?erung Einsteins ist sicher nicht allein als blo?e Bescheidenheit zu beurteilen, sondern mehr als ein kritisches wie ehrliches Bekenntnis zur M?glichkeit der Unrichtigkeit seiner Lehre.



Liebe Gr??e
Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 13.01.2006 09:29.

13.01.2006 09:28 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Ekkehard Friebe Ekkehard Friebe ist männlich
Moderator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 1154

Re: Der Begriff der Masse in der Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ekkehard Friebe schrieb am 06.01.2006 um 20:18 Uhr:

Zitat:

Denn in dem Buch von Max Jammer: "Der Begriff der Masse in der Physik" hei?t es auf der letzten Textseite (d. i. Seite 242):

Zitat:

"Man mu? zugeben, da? trotz gemeinsamer Bem?hungen von Physikern und Philosophen, Mathematikern und Logikern bisher keine endg?ltige Kl?rung des Massenbegriffes erzielt werden konnte.

Der moderne Physiker kann mit Recht auf seine eindrucksvollen Erfolge in Wissenschaft und Technik stolz sein. Aber er sollte sich st?ndig bewu?t bleiben, da? die Grundlagen seines imponierenden Geb?udes und die Grundbegriffe seines Faches, wie zum Beispiel der Massenbegriff, mit bedenklichen Unsicherheiten und ernsten Schwierigkeiten behaftet sind, deren er noch nicht Herr geworden ist." (Zitatende)



Nicht ohne Grund wurde diese Arbeit von der Amerikanischen Akademie der K?nste und Wissenschaften mit dem Physik-Preis im Jahre 1960 ausgezeichnet.

Beste Gr??e Ekkehard Friebe
(Zitatende)



Besonders wichtig erscheint mir die Stellungnahme von Max Jammer zum Begriff der ?Geschwindigkeitsabh?ngigkeit der Masse? auf den Seiten 176 bis 184. Diese Seiten finden Sie in folgender Internetseite:

http://www.ekkehard-friebe.de/Jammer-Masse.pdf

Der Vollst?ndigkeit halber habe ich hierin auch das Titelblatt, das Impressum, das Inhaltsverzeichnis, das Vorwort und die Einleitung mit aufgenommen. Beachten Sie bitte, da? Professor Dr. Max Jammer damals bei der Bar-Ilan University, Israel, t?tig war (siehe am Schlu? des Vorwortes).

Vor allem verweise ich auf folgende Textstellen:

Zitat von Seite 177 bis 178:
?Es ist die neue Beziehung zwischen Raum und Zeit, mit anderen Worten die Lorentz-Minkowski-Kinematik, die die besondere funktionale Abh?ngigkeit der Bewegungsgr??e von der Geschwindigkeit hervorruft und demzufolge die Geschwindigkeitsabh?ngigkeit der Masse. Keineswegs ist da eine neue Eigenschaft der Materie entdeckt worden, und ebenso wenig ein mysteri?ser oder verborgener Zug in der Natur, der nun entlarvt worden w?re.?

Zitat von Seite 182:
?Jedoch k?nnte die obige Gleichung ebenso gut lauten
[Formel]
ohne ?berhaupt den Gedanken einer ?ver?nderlichen Masse? zu erw?hnen.?



Mit freundlichen Gr??en Ekkehard Friebe

10.05.2006 00:18 Ekkehard Friebe ist offline Email an Ekkehard Friebe senden Homepage von Ekkehard Friebe Beiträge von Ekkehard Friebe suchen Nehmen Sie Ekkehard Friebe in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH