Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie Blog Jocelyne Lopez Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (12): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!


Zitat:

Werner-2 schrieb am 06.12.2007 16:27 Uhr:
Wie darf ich das denn nun verstehen. Sie selber zitieren hier: http://www.jocelyne-lopez.de/blog/?p=141 Popper mit "die Unmenschlichkeit der Unfehlbarkeit". Wollen sie trotzdem behaupten, dass alle 3789 in dem GOM-Buch aufgef?hrten Arbeiten v?llig fehlerfrei sind? - Ich glaube doch wohl kaum.


Allerdings handelt es sich bei den Aussagen des "GOM-Buches" meistens um eine Kritik an der RT. Es hat sich irgendwie eingeb?rgert, erstmal die Kritik und die Kritiker einer Theorie zu kritisieren, statt eine Diskussion zu f?hren. Aussagen wie "da sind bestimmt Fehler drin" erf?llen eigentlich einfach nur den Zweck, etwas in Misskredit zu bringen. Die Probleme mit der RT sind in den hier publizierten Arbeiten klar benannt und k?nnen als Er?rterungsgrundlage dienen.

MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

06.12.2007 20:19 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Einige der Fehler in dem GOM-Buch sind bereits hier in diesem Forum er?rtert worden. Also ist das schon etwas mehr als eine pauschale Behauptung.

06.12.2007 20:30 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Werner-2 schrieb am 06.12.2007 19:30 Uhr:

Einige der Fehler in dem GOM-Buch sind bereits hier in diesem Forum er?rtert worden. Also ist das schon etwas mehr als eine pauschale Behauptung.



Das sind "Fehler" aus der Sicht von Werner-2...
M?ssen es aber daf?r zwangsl?ufig Fehler sein, frage ich mich?

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

06.12.2007 20:36 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Werner-2 schrieb am 06.12.2007 16:27 Uhr:

Wie darf ich das denn nun verstehen. Sie selber zitieren hier: http://www.jocelyne-lopez.de/blog/?p=141 Popper mit "die Unmenschlichkeit der Unfehlbarkeit". Wollen sie trotzdem behaupten, dass alle 3789 in dem GOM-Buch aufgef?hrten Arbeiten v?llig fehlerfrei sind? - Ich glaube doch wohl kaum.



Dazu noch einmal eine der zahlreichen Darlegungen von G.O. Mueller ?ber seine Dokumentation und seine Zielsetzung, die Dir wohl entgangen sind, obwohl Du flei?ig besch?ftigt bist, die Kritik der Kritiker und der Kritik zu betreiben...

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=164


Zitat:

Stellungnahme zu den Reaktionen auf das GOM-Projekt, 18.4.06

1. Das GOM-Projekt vertritt selbst keine Theorie.

2. Das GOM-Projekt beurteilt nicht die Stellungnahmen der dokumentierten Kritiker.

3. Das GOM-Projekt macht sich nicht alle referierten kritischen Aussagen der Kritiker zu eigen, h?lt jedoch die Haltlosigkeit der Erfindungen von Albert Einstein (L?ngenkontraktion ohne Stauchung des K?rpers in der ?therdrift; daraus abgeleitete Zeitdilatation mit Jungbleiben des raumreisenden Zwillings) f?r erwiesen, und zwar von Anfang an. Das GOM-Projekt h?lt die von den Kritikern gegebenen Begr?ndungen f?r hinreichend und f?gt keine eigenen Argumente hinzu.

4. Das GOM-Projekt vermittelt die Stellungnahmen der Kritiker in die ?ffentlichkeit.

5. Das GOM-Projekt fordert die praktische Einf?hrung der Grundrechte unseres Grundgesetzes f?r die Kritiker, auch nachtr?glich f?r die Ver?ffentlichungen der bereits Verstorbenen.

6. Das GOM-Projekt vertritt ?ber die Arbeitsziele von
- Vermittlung der Kritik und
- Forderung der Grundrechte
hinaus keine Positionen oder Forderungen, keine Theorien oder pers?nliche Auffassungen. Wo dennoch pers?nliche Auffassungen in unsere Darstellungen und Forderungen einflie?en, weil sich kein Mensch absolut neutral ?u?ern kann, erheben wir keine Anspr?che auf Anerkennung.

7. Nur wer t?glich 24 Stunden lang kritisch ist, kann den Stand einer Wissenschaft erreichen und halten. Eine Theorie, deren Kritik seit 80 Jahren verboten ist, kann schon allein deshalb ?berhaupt keine Wissenschaft sein. Wenn sie eine werden will, m??te sie die seit 1908 entstandene reiche Tradition der Kritik bis zum heutigen Tage erst einmal zur Kenntnis nehmen (was mit viel Arbeit verbunden ist) und dann die Argumente der Kritik in freier ?ffentlicher Diskussion argumentativ zu entkr?ften versuchen (was mit noch mehr Arbeit verbunden ist). Der Ausgang einer k?nftigen ?ffentlichen Diskussion, die noch nicht stattgefunden hat, ist v?llig offen.
Seit der erstmaligen Ver?ffentlichung unserer Dokumentation im Dezember 2001 konnte jeder Informierte und Interessierte mit der ?ffentlichen Diskussion sofort beginnen.

8. Die anfangs ?berwiegend aggressiven ?u?erungen ?ber das GOM-Projekt und seine erkl?rten Partner Lopez und Friebe halten wir f?r v?llig unangemessen. Eine Ursache k?nnen wir nur in der jahrzehntelangen v?lligen Entw?hnung von jeglicher Kritik vermuten.
Die Vermittlung der Kritik in die ?ffentlichkeit durch das GOM-Projekt und seine Partner ist ein Angebot zur Information und Auseinandersetzung. Niemand, der eine Theorie vertritt, wird gezwungen, sich um die Kritik dieser Theorie zu k?mmern.

Wenn das Projekt so miserabel ist, wie es von einigen Teilnehmern in den Foren hingestellt wird, dann k?nnten diese Leute doch ganz beruhigt sein. Wir sehen daher also keinen Grund f?r eine k?nstliche Entr?stung ?ber das GOM-Projekt.

Was schlie?lich die Forderung nach Einf?hrung der Grundrechte f?r die Kritik betrifft, so st?tzt sie sich auf das Grundgesetz: was k?nnte jemand dagegen haben?


G.O. Mueller, GOM-Projekt




Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

06.12.2007 20:40 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 06.12.2007 20:36 Uhr:
Das sind "Fehler" aus der Sicht von Werner-2...
M?ssen es aber daf?r zwangsl?ufig Fehler sein, frage ich mich?



Nein. Aber ohne weiteres davon auszugehen, dass alles was in dem GOM-Buch steht richtig ist, nunja. Als Beispiel sei dieser: http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=546 Thread genannt. Da wurde bewiesen, dass der Fehler kein Fehler ist.

06.12.2007 21:14 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 06.12.2007 20:40 Uhr:
Dazu noch einmal eine der zahlreichen Darlegungen von G.O. Mueller ?ber seine Dokumentation und seine Zielsetzung, die Dir wohl entgangen sind, obwohl Du flei?ig besch?ftigt bist, die Kritik der Kritiker und der Kritik zu betreiben...



Ich habe das wohl verstanden. Was ich allerdings jetzt nicht verstehe ist, warum man an den von GOM verwendeten Argumenten keine Kritik ?ben darf, warum man insbesondere nicht darlegen darf, dass sie falsch sind (falls sie es sind)?

06.12.2007 21:20 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Werner-2 schrieb am 06.12.2007 20:14 Uhr:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 06.12.2007 20:36 Uhr:
Das sind "Fehler" aus der Sicht von Werner-2...
M?ssen es aber daf?r zwangsl?ufig Fehler sein, frage ich mich?



Nein. Aber ohne weiteres davon auszugehen, dass alles was in dem GOM-Buch steht richtig ist, nunja. Als Beispiel sei dieser: http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=546 Thread genannt. Da wurde bewiesen, dass der Fehler kein Fehler ist.



Ich betrachte als interessierte Physiklaiin keinen einzigen Ansatz oder Einwand von Kritikern, die in der GOM-Dokumentation angef?hrt wurden (es sind ja hochqualifizierte Autoren, Professoren, Doktoren, Ingenieure, Techniker, Philosophen, Gelehrte und sogar Nobelpreistr?ger) als Fehler, solange diese Ans?tze und Einw?nde nicht seri?s und wissenschaftlich aufgenommen, gepr?ft, diskutiert und ausger?umt wurden, wie es sich in der Wissenschaft geh?rt. Und zwar nicht von "Forenrelativisten", die lediglich die Lehrmeinungen weit und breit nachplappern. Das k?nnte ich n?mlich auch, brauche ich mir nur ein Lehrbuch zu kaufen, wo ist das Problem? Das ist aber keine Aufnahme und keine argumentative Behandlung der verhinderten, geschwiegenen, unterdr?ckten und verbotenen Kritik einer Theorie seit 100 Jahren, sorry. Ein einziger kritischer Ansatz, der sich als richtig erweisen sollte, k?nnte n?mlich gen?gen die SRT als ung?ltig zu erkennen.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

06.12.2007 21:39 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es gibt dutzende B?cher ?ber die RThen, die alle von Spezialisten zu diesem Thema, auch Nobelpreistr?ger, geschrieben worden sind. Vielleicht sollten sie mal ein solches Lesen, dort wird n?mlich dargelegt, dass die RThen richtig sind.

06.12.2007 21:50 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!


Zitat:

Werner-2 schrieb am 06.12.2007 20:50 Uhr:
Es gibt dutzende B?cher ?ber die RThen, die alle von Spezialisten zu diesem Thema, auch Nobelpreistr?ger, geschrieben worden sind. Vielleicht sollten sie mal ein solches Lesen, dort wird n?mlich dargelegt, dass die RThen richtig sind.


Da solltes du die Schriften des Nobelpreistr?gers Philip Lenard einmal lesen:

Zitat:


Die Gegner seiner Relativit?tstheorie dagegen griffen in der Mehrzahl nicht nur seine Relativit?tstheorie, sondern ? vor allem sein Hauptgegner Phillip Lenard ? auch ihn pers?nlich ... an,


Zweifelsohne war und ist die Relativit?tstheorie umstritten.

MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

06.12.2007 22:28 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Werner-2 schrieb am 06.12.2007 20:50 Uhr:

Es gibt dutzende B?cher ?ber die RThen, die alle von Spezialisten zu diesem Thema, auch Nobelpreistr?ger, geschrieben worden sind. Vielleicht sollten sie mal ein solches Lesen, dort wird n?mlich dargelegt, dass die RThen richtig sind.



Noch einmal, weil Du offensichtlich Schwierigkeiten hast, es zu begreifen, aber ich werde es nicht ewig wiederholen:

Bitte nicht die Diskussion auf die pers?nliche Ebene verlagern....
Es geht hier nicht um mich und um welche B?cher ich lesen sollte oder nicht, sondern es geht um die Kritik der Relativit?tstheorie. Verstanden? Oder immer noch nicht? Ich werde es aber wie gesagt nicht ewig wiederholen.

Auch wenn Du aber mich pers?nlich von der Richtigkeit der Relativit?tstheorie unbedingt ?berzeugen m?chtest, dann muss ich Dich enttauschen, keine Chance, kannst Du lange warten, die Kritiker haben mich schon ?berzeugt.

Also bleibe bitte beim Thema und werde nicht pers?nlich. Verstanden?

Jocelyne Lopez

06.12.2007 22:39 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich wollte folgendes zum Ausdruck bringen:
Sie sagen, dass man den in dem GOM-Buch genannten Autoren Geh?r schenken soll, weil
Zitat:

(es sind ja hochqualifizierte Autoren, Professoren, Doktoren, Ingenieure, Techniker, Philosophen, Gelehrte und sogar Nobelpreistr?ger)

- gut. Auf der anderen Seite halten sie ja scheinbar alle Artikel und B?cher die ?ber die RThen geschrieben worden f?r falsch, obwohl diese auch von hochqualifizierten Autoren, insbesondere von Nobelpreistr?gern geschrieben worden sind. Also einmal halten sie die Qualifikation der Autoren f?r ein Argument ihnen zu glauben und einmal nicht - nicht sonderlich konsequent.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Werner-2 am 07.12.2007 09:20.

07.12.2007 09:19 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und zum Thema Angriffe auf pers?nlicher Ebene f?llt mir gerade ein:
Es soll Leute geben, die vergleichen pauschal Wissenschaftler mit rassistischen M?rdern. Das ist zum einen eine Verh?hnung der tats?chlichen Opfer des Klu-Klux-Klans und zum anderen ist es eine unangemessene Beleidigung auf pers?nlicher Ebene gegen?ber den Wissenschaftlern. Also ich habe jetzt leider vergessen wer das nun war, aber eines weiss ich sicher ich war es jedenfalls nicht.

07.12.2007 09:53 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Werner-2 schrieb am 07.12.2007 08:53 Uhr:

Und zum Thema Angriffe auf pers?nlicher Ebene f?llt mir gerade ein:
Es soll Leute geben, die vergleichen pauschal Wissenschaftler mit rassistischen M?rdern. Das ist zum einen eine Verh?hnung der tats?chlichen Opfer des Klu-Klux-Klans und zum anderen ist es eine unangemessene Beleidigung auf pers?nlicher Ebene gegen?ber den Wissenschaftlern. Also ich habe jetzt leider vergessen wer das nun war, aber eines weiss ich sicher ich war es jedenfalls nicht.



Das war M. Simhony, der unter seinem b?rgerlichen Namen es angeprangt hat, und zwar so, siehe in meinem Blog, zitiert von G.O. Mueller:

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/?p=139


Zitat:

Zitat G.O. Muller:

M. Simhony berichtet ?ber die Unterdr?ckung der Physik-Kritik seit den 1930er Jahren

Quelle: M. Simhony: The electron positron lattice model of space and the reincarnation of physics as a natural science. - In: Physics as a science. Ed.: G. Galeczki, P. Marquardt, J. P. Wesley. - Palm Harbor, FL: Hadronic Press, 1998. S. 269-284.
Simhony kritisiert vehement die Unterdr?ckung von Kritik an Theorien der Physik (S. 272-273):


Zitat:

?Publication Policies and Advancement of Science. - The policy of rejecting everything that contradicts ?accepted knowledge?, especially the relativity and quantum theories, by undisclosed, KKK-type hidden referees, begun in the 1930s, after a long ?freedom of publication? era in physics. During that era, any controversial paper was published, if editors or referees could not openly and scientifically show its wrongness. The controversial papers, introducing the Energy Conservation Law (Robert Mayer, 1842), and the Doppler Effect (Christian Doppler, 1842) were published, though bitterly opposed by the ?scientific community?. The authors died, unappreciated by that community.

The highly controversial papers of Max Planck and of Albert Einstein were published , though they contained unproven, unexplained, errant, and self-contradictory statements, e. g., that all kinds of energy are equal; that energies exist alone, apart from material bodies; that they turn into mass, which is an intrinsic feature of material bodies; that any material point can be made into an electron; that the velocity of light in space is constant, in all universes; but later, - that the velocity in empty space is increasing above c , or is below this ?universal? constant, depending on whether propagating toward a star, or away from it; that the velocity of X-rays in matter is higher than in empty space, etc.

Einstein, who most enjoyed the freedom of publication, was among those who started the modern silencing policy, when he rejected the 1919 Kaluza paper on the five-dimensional space-time manifold, just because it contradicted his four-dimensional system. Luckily for the Kaluza-Klein players of the ?Add a Dimension? game, Einstein was not yet the ?Maker of Universes?, and (after two years, instead of the then regular two mont[h]s) Kaluza?s paper was published.

The freedom of publication era was most fruitful, rich in scientific discoveries and helpful to technology, especially on a ?per scientist?, and much more so, on the ?per dollar? base. The free publication of all papers i n physics, including the most deficient and mistaken ones, was still less costly to society then the modern time-consuming selections, that care not about physics but on preserving the status in it of the ?accepted knowledge? and of its keepers.?


.
Erstmals treffen wir bei einem Kritiker auf die interessante Metapher der ?KKK-type hidden referees? f?r die ger?hmte anonyme ?peer review? zum Schutz der Rechtgl?ubigen Physiker. Zur Erinnerung: Der Ku-Klux-Klan ist eine Verbrecherbande, und seine handelnden Personen haben angesichts ihrer Taten die Verh?llung ihrer Gesichter dringend n?tig. - Damit wird die von den Kritikern sehr fr?h diagnostizierte permanente Auff?hrung der Betr?gergeschichte von ?Des Kaisers neuen Kleidern? in der theoretischen Physik um das Ausstattungsmerkmal der Ku-Klux-Klan-Kapuze bereichert. - Den Relativisten mag es schmeicheln, da? ihr Held Albert Einstein auch beim Unterdr?cken und Zensieren von Abweichlern einer der ersten war. - Die Datierung des Beginns der generellen Zensur auf die 1930er Jahre entspricht der Lage in den angels?chsischen L?ndern, aber Deutschland war auch hierin weltweit f?hrend und hatte mit der kalten Machtergreifung schon 1922 begonnen und die Unterdr?ckung und Verleumdung auch viel besser und konsequenter organisiert. Die f?hrende Physik-Nation f?hrte eben auch in der Zensur. - Nur f?r die eifrigen Verleumder jeglicher RT-Kritik als ?antisemitisch? teilen wir auch noch die Autor-Angabe mit (S. 269): ?M. Simhony, Retiree, Physics Section 5, The Hebrew University, Jerusalem, Israel?.

(G. O. Mueller, 6.6.07)



Ich schenke pers?nlich diesem Bericht Aufmerksamkeit, da ich auch pers?nlich unter meinem b?rgerlichen Namen seit mehreren Jahren Opfer von Stalking, Verfolgung, Einsch?chterungs- und Terrormethoden durch Unbekannte bin, und zwar eindeutig wegen meiner Hinterfragung der Relativit?tstheorie in Foren und wegen der Vorstellung der Kritik, auch zusammen mit Ekkehard Friebe, zum Beispiel:

- Beleidigungen, Beschimpfungen, Verunglimpfungen
- Verleumdungen als Nazis, Antisemiten, Rassisten, Rechtsextremisten
- fingierte Notfallwarnung f?r einen Familienangeh?rige im G?stebuch meiner Homepage
- Verleumdungen als psychisch Kranke
- Verleumdungen als Fanatiker, religi?se Extremisten, Satanisten oder Sektenanh?nger (2005 mit einer Denunzierung von Ekkehard Friebe bei Beh?rden zur ?berwachung von gef?hrlichen Sekten)
- Aufrufe zum Hacken des Forums von Ekkehard Friebe
- Namenmissbr?uche in Foren
- Beleidigungen und Einbeziehungen in die Hetze von Familienangeh?rigen
- Setzung eines falschen Links im Internet zum Forum von Ekkehard Friebe
- Ver?ffentlichung der privaten Adresse und von privaten Angaben zum Wohnsitz im Internet
- Missbrauch von einem privaten Bild mit Copyright in einem Forum
- Aufrufe zum Boykott und zur Hetze (in einem Fall Aufruf zur Handgreiflichkeiten)
- Aufrufe zur ?ffentlichen ?chtung
- Aufrufe zur Sperrung von Foren
- Drohungen in Foren
- Drohungen, Beleidigungen und Bel?stigungen per E-Mails und auf den G?stebuch meiner Homepage
- ?bergriffe von P?belern bei Neuregistrierungen im Forum von Ekkehard Friebe
- Versuche zum Hacken des Forums von Ekkehard Friebe


Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

07.12.2007 10:31 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und was hat das alles nun mit Wissenschaftlern zu tun, die sich an PeerReviewing beteiligen? - Das sind 100.000e von Personen, davon haben 99,95% ihren Namen noch nie geh?rt und 99,9999% interessieren sich nicht f?r ihr Projekt/das GOM Projekt. Ausserdem halte ich die Behauptung, dass sich auch nur ein einziger renommierte Wissenschaftler an denen von ihnen genannten Vorf?llen beteiligt hat f?r eine haltlose Unterstellung.

EDIT: Im ?brigen liefert ein Whois bei Denic bereits eine Adresse, die haben sie also selber ver?ffentlicht.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Werner-2 am 07.12.2007 12:47.

07.12.2007 12:43 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Werner-2 schrieb am 07.12.2007 11:43 Uhr:

Ausserdem halte ich die Behauptung, dass sich auch nur ein einziger renommierte Wissenschaftler an denen von ihnen genannten Vorf?llen beteiligt hat f?r eine haltlose Unterstellung.



Ich habe es nicht behauptet und auch nicht unterstellt, aus dem guten Grund, weil ich nicht wei?, wer sich unter diesen anonymen Angriffen versteckt, logisch: Sie handeln ja mit fingierten Namen, wechselnden Namen, Nicknamen, Mehrfach-Nicknamen und anonimisierten E-Mail-Adressen.

Wei?t Du es zuf?llig, dass Du es behaupten kannst, dass "kein einziger renommierter Wissenschaftler" sich daran beteiligt??? Wie wei?t Du das denn???





Zitat:

Werner-2 schrieb am 07.12.2007 11:43 Uhr:


EDIT: Im ?brigen liefert ein Whois bei Denic bereits eine Adresse, die haben sie also selber ver?ffentlicht.



Ich mache Dich darauf aufmerksam, da Du es offensichtlich durch Deine Rechtskenntnisse und durch Dein Rechtsempfinden nicht erkennen kannst, dass die Ver?ffentlichung von Privatadressen durch ein Whois bei Denic einen strafrechtlichen Missbrauch und eine grobe Verletzung des Datenschutzes ist.

Abgesehen von der un?bersehbaren Motivation der Hetze und der un?bersehbarer Absicht, Dritten Schaden zuzuf?gen, die Du offensichtlich durch Deine nicht vorhanden ethischen Einstellungen nicht erkennen kannst.

Jocelyne Lopez

07.12.2007 13:15 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Werner-2
User gesperrt!


Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 44

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 07.12.2007 13:15 Uhr:
Ich habe es nicht behauptet und auch nicht unterstellt, aus dem guten Grund, weil ich nicht wei?, wer sich unter diesen anonymen Angriffen versteckt, logisch: Sie handeln ja mit fingierten Namen, wechselnden Namen, Nicknamen, Mehrfach-Nicknamen und anonimisierten E-Mail-Adressen.

Wei?t Du es zuf?llig, dass Du es behaupten kannst, dass "kein einziger renommierter Wissenschaftler" sich daran beteiligt??? Wie wei?t Du das denn???


Gesunder Menschenverstand, kennen sie doch...

Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 07.12.2007 13:15 Uhr:
Ich mache Dich darauf aufmerksam, da Du es offensichtlich durch Deine Rechtskenntnisse und durch Dein Rechtsempfinden nicht erkennen kannst, dass die Ver?ffentlichung von Privatadressen durch ein Whois bei Denic einen strafrechtlichen Missbrauch und eine grobe Verletzung des Datenschutzes ist.

Abgesehen von der un?bersehbaren Motivation der Hetze und der un?bersehbarer Absicht, Dritten Schaden zuzuf?gen, die Du offensichtlich durch Deine nicht vorhanden ethischen Einstellungen nicht erkennen kannst.


Ich kenne die Nutzungsbestimmungen des DENIC. Allerdings sollten sich dar?ber im klaren sein, dass trotz aller Belehrungen ihre Adresse durch die Eintragung eine .de Domain im Internet verf?gbar ist.

F?r jemanden der pauschal eine gro?e Anzahl von Wissenschaftlern mit rassistischen M?rdern vergleicht, sollten sie das Wort "Ethik" vielleicht ein wenig vorsichtiger verwenden.

07.12.2007 13:25 Werner-2 ist offline Email an Werner-2 senden Beiträge von Werner-2 suchen Nehmen Sie Werner-2 in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Werner-2 schrieb am 07.12.2007 12:25 Uhr:

F?r jemanden der pauschal eine gro?e Anzahl von Wissenschaftlern mit rassistischen M?rdern vergleicht, sollten sie das Wort "Ethik" vielleicht ein wenig vorsichtiger verwenden.




Das Zitat lautet, siehe weiter oben: http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=551&startid=3#p57049613229701629


Zitat:

The policy of rejecting everything that contradicts ?accepted knowledge?, especially the relativity and quantum theories, by undisclosed, KKK-type hidden referees, begun in the 1930s, after a long ?freedom of publication? era in physics.



und stammt nicht von mir, sondern von

M. Simhony, Retiree, Physics Section 5, The Hebrew University, Jerusalem, Israel.

Quelle: M. Simhony: The electron positron lattice model of space and the reincarnation of physics as a natural science. - In: Physics as a science. Ed.: G. Galeczki, P. Marquardt, J. P. Wesley. - Palm Harbor, FL: Hadronic Press, 1998. S. 269-284.


Jocelyne Lopez

07.12.2007 13:50 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Markus
User gesperrt!


Dabei seit: 29.11.2007
Beiträge: 72

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 07.12.2007 12:50 Uhr:

Zitat:

The policy of rejecting everything that contradicts ?accepted knowledge?, especially the relativity and quantum theories, by undisclosed, KKK-type hidden referees, begun in the 1930s, after a long ?freedom of publication? era in physics.



und stammt nicht von mir, sondern von

M. Simhony, Retiree, Physics Section 5, The Hebrew University, Jerusalem, Israel.



Guten Tag Frau Lopez

Darf ich fragen, warum sie etwas moralisch derma?en verwerfliches ?berhaupt zitieren.

Es ist richtig, das sie es nicht gesagt haben, aber es hat sie doch auch keiner gezwungen ein solches Zitat aufzunehmen?

Da sie dieses Zitat nicht entsprechend kommentieren, ist es doch nur naheliegend anzunehmen, das sie die Meinung des Autors teilen.

Liebe Gr??e
Markus

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Markus am 08.12.2007 00:58.

08.12.2007 00:42 Markus ist offline Email an Markus senden Beiträge von Markus suchen Nehmen Sie Markus in Ihre Freundesliste auf
Kaczynski
User gesperrt!


Dabei seit: 05.12.2007
Beiträge: 2

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

13. Why has the epola model not been adopted as a new standard model and when might it be so?

The vast investment and massive employment in the physics industry of the standard model will not allow distractions readily, consider the cost of particle colliders seeking to advance Quantum Theory, of the search for gravitons and of neutrino research . The peer review system, essential to avoid frivolous distractions, is biased to maintaining the status quo. As also the academic system, which produces new scientists pre-programmed in old science. Only when the extrapolations of misguided science collapse catastrophically, as they must, will alternative models be considered or even reviewed conscientiously. Wait for, perhaps, another 50 years! Yet there is hope, see these two examples: IOP physicsweb in Jan 2003 and AIP Bulletin of Physics News dated Jan 2004. Also, see the papers and articles by Johann Marin?ek at www.marinsek.com. Of particular relevance is his paper on "Non-convertibility of inertial mass into energy...", ( http://www.marinsek.com/files/non-convertibility_of_6c52f.pdf ), which appeared in Journal of New Energy, Vol. 5, No. 3, 2001. and his article: "Faraday versus Amp?re..." (http://www.marinsek.com/files/electricity_2.pdf).



Menahem Simhony, ein Unf?higer! Die Typen sind alle gleich. Der eine sieht sich als Giordano Bruno, der n?chste als Galilei, einen Mayer kann man noch heranziehen. Und Simhony geht ?ber den Clan, vielleicht wollte er originell wirken.

Thx, Ted

08.12.2007 03:32 Kaczynski ist offline Email an Kaczynski senden Beiträge von Kaczynski suchen Nehmen Sie Kaczynski in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Blog Jocelyne Lopez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Markus schrieb am 07.12.2007 23:42 Uhr:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 07.12.2007 12:50 Uhr:

Zitat:

The policy of rejecting everything that contradicts ?accepted knowledge?, especially the relativity and quantum theories, by undisclosed, KKK-type hidden referees, begun in the 1930s, after a long ?freedom of publication? era in physics.



und stammt nicht von mir, sondern von

M. Simhony, Retiree, Physics Section 5, The Hebrew University, Jerusalem, Israel.



Guten Tag Frau Lopez

Darf ich fragen, warum sie etwas moralisch derma?en verwerfliches ?berhaupt zitieren.

Es ist richtig, das sie es nicht gesagt haben, aber es hat sie doch auch keiner gezwungen ein solches Zitat aufzunehmen?

Da sie dieses Zitat nicht entsprechend kommentieren, ist es doch nur naheliegend anzunehmen, das sie die Meinung des Autors teilen.





Inwiefern ist es verwerflich, Menschen zu zitieren, die Misst?nde festgestellt haben oder ?ber solche Erfahrungen berichten? Sollen die Opfer oder die Zeugen von Unterdr?ckung, Diskriminierung oder Verfolgung schweigen? Warum?

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

08.12.2007 10:05 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Seiten (12): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH