Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie Gravity Probe B Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
J?rgen Knall
Tripel-As


Dabei seit: 28.12.2006
Beiträge: 249

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:


Auch eine alternative, vern?nftigere Theorie (qualitativ bessere) kann mit denselben Formeln (quantitativ ?quivalente) dasselbe (experimentell "best?tigte") Ergebnis liefern!




Welche qualitativ bessere Deutung f?r die Gleichungen der ART w?rden Sie vorschlagen?

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von J?rgen Knall am 22.04.2007 23:33.

22.04.2007 23:32 J?rgen Knall ist offline Email an J?rgen Knall senden Beiträge von J?rgen Knall suchen Nehmen Sie J?rgen Knall in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Luki schrieb am 21.04.2007 22:19 Uhr:
Larifari!
...


Kokolores!

23.04.2007 07:46 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dasselbe (physikalisch-)mathematische "Ger?st" k?nnte (beispielsweise) auch die Hypothese der "Kr?mmung" des ?thers oder die des "Erhabenen Willen des Heiliggeistes" st?tzen ...

23.04.2007 07:54 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
El Cattivo
User gesperrt!


Dabei seit: 27.02.2007
Beiträge: 112

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 07:54 Uhr:
Dasselbe (physikalisch-)mathematische "Ger?st" k?nnte (beispielsweise) auch die Hypothese der "Kr?mmung" des ?thers oder die des "Erhabenen Willen des Heiliggeistes" st?tzen ...


Hab ich sie richtig verstanden, das sie Einsteins Feldgleichungen benutzten m?ssen??? Also die Relativit?tstheorie ihre volle G?ltigkeit beh?lt???

mfg

23.04.2007 13:22 El Cattivo ist offline Email an El Cattivo senden Beiträge von El Cattivo suchen Nehmen Sie El Cattivo in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

El Cattivo schrieb am 23.04.2007 13:22 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 07:54 Uhr:
Dasselbe (physikalisch-)mathematische "Ger?st" k?nnte (beispielsweise) auch die Hypothese der "Kr?mmung" des ?thers oder die des "Erhabenen Willen des Heiliggeistes" st?tzen ...


Hab ich sie richtig verstanden, das sie Einsteins Feldgleichungen benutzten m?ssen??? Also die Relativit?tstheorie ihre volle G?ltigkeit beh?lt???

mfg


Ich bin gegen die absurde SRT und gegen die abstruse Hypothese der "Raumzeit(kr?mmung)", nicht unbedingt gegen das jeweilige mathematische Ger?st ...

... und doch mu? man nicht unbedingt Einsteins Gleichungen verwenden, um dieselben mathematischen Werte zu erhalten ...

... und auch die kann man auch anders auslegen, bzw. aus- oder gar abwerten!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 23.04.2007 15:23.

23.04.2007 15:22 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
J?rgen Knall
Tripel-As


Dabei seit: 28.12.2006
Beiträge: 249

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:


... und auch die kann man auch anders auslegen, bzw. aus- oder gar abwerten!




Genau das war doch meine Frage, welche bessere qualitative Deutung w?rden Sie konkret mit welcher Begr?ndung vorschlagen?


Viele Gr??e

J?rgen Knall

23.04.2007 16:36 J?rgen Knall ist offline Email an J?rgen Knall senden Beiträge von J?rgen Knall suchen Nehmen Sie J?rgen Knall in Ihre Freundesliste auf
Wolfi
Physikstudent


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 403

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:
Ich bin gegen die absurde SRT und gegen die abstruse Hypothese der "Raumzeit(kr?mmung)", nicht unbedingt gegen das jeweilige mathematische Ger?st ...


Welches Mathematische Ger?st meinst du denn? Die Feldgleichungen der ART beschreiben doch gerade die Raumkr?mmung. Wie willst du diese Gleichungen sonst auslegen?
Da es beim Gravity-Probe-Experiment eine Verschiebung der Rotationsachse gegeben hat kann es daf?r nur zwei Deutungen geben.

1. Es gilt die Dreihimpulserhaltung der klassischen Mechanik nicht. Allerdings m?sste man daf?r schon eine konkrete Begr?ndung finden, da dies ja allen Erfahrungen widerspricht. Au?erdem ist die Drehimpulserhaltung eigentlich eine direkte Konsequenz des sog. Noether-Theorems (http://de.wikipedia.org/wiki/Noether-Theorem "Aus der Drehinvarianz des Raums (Richtung im Raum spielt keine Rolle) ergibt sich die Erhaltung des Drehimpulses").

2. Verschiebt man einen Vektor (zb in unserem Fall den Drehimpulsvektor) PARALLEL entlang einer geschlossenen Kurve, so ?ndert sich sein Wert, falls der Raum gekr?mmt ist. (http://en.wikipedia.org/wiki/Parallel_transport)

Welche Erkl?rung hast du uns noch anzubieten?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Wolfi am 23.04.2007 18:09.

23.04.2007 17:34 Wolfi ist offline Email an Wolfi senden Beiträge von Wolfi suchen Nehmen Sie Wolfi in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfi in deine Contact-Liste ein
El Cattivo
User gesperrt!


Dabei seit: 27.02.2007
Beiträge: 112

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:
... und doch mu? man nicht unbedingt Einsteins Gleichungen verwenden, um dieselben mathematischen Werte zu erhalten ...


Sie wiederholen bereits zum x-ten mal die gleiche Behauptung.

Die Frage ist: WELCHE GLEICHUNGEN KONKRET????

mfg

23.04.2007 17:37 El Cattivo ist offline Email an El Cattivo senden Beiträge von El Cattivo suchen Nehmen Sie El Cattivo in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 16:36 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:
... und auch die kann man auch anders auslegen, bzw. aus- oder gar abwerten!


Genau das war doch meine Frage, welche bessere qualitative Deutung w?rden Sie konkret mit welcher Begr?ndung vorschlagen?



... hab' ich schon mal erw?hnt ...

... noch eine Alternative: direkte "Kr?mmung" der Gravitationswellen (statt und ohne "Kr?mmung" der "Raumzeit").

23.04.2007 18:32 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 23.04.2007 17:34 Uhr:
Welche Erkl?rung hast du uns noch anzubieten?


Ich biete euch ?berhaupt keine Erkl?rung mehr!

Bedient euch einfach selbst!

23.04.2007 18:36 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

El Cattivo schrieb am 23.04.2007 17:37 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:
... und doch mu? man nicht unbedingt Einsteins Gleichungen verwenden, um dieselben mathematischen Werte zu erhalten ...


Sie wiederholen bereits zum x-ten mal die gleiche Behauptung.

Die Frage ist: WELCHE GLEICHUNGEN KONKRET????

mfg


NICHTEINSTEINSCHE

23.04.2007 18:37 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
J?rgen Knall
Tripel-As


Dabei seit: 28.12.2006
Beiträge: 249

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 18:32 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 16:36 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:
... und auch die kann man auch anders auslegen, bzw. aus- oder gar abwerten!


Genau das war doch meine Frage, welche bessere qualitative Deutung w?rden Sie konkret mit welcher Begr?ndung vorschlagen?



... hab' ich schon mal erw?hnt ...

... noch eine Alternative: direkte "Kr?mmung" der Gravitationswellen (statt und ohne "Kr?mmung" der "Raumzeit").




Meinen Sie etwa das hier:


Zitat:


Dasselbe (physikalisch-)mathematische "Ger?st" k?nnte (beispielsweise) auch die Hypothese der "Kr?mmung" des ?thers oder die des "Erhabenen Willen des Heiliggeistes" st?tzen ...



Ist das Ihr Ernst?

Viele Gr??e

J?rgen Knall

23.04.2007 18:38 J?rgen Knall ist offline Email an J?rgen Knall senden Beiträge von J?rgen Knall suchen Nehmen Sie J?rgen Knall in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 18:38 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 18:32 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 16:36 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:
... und auch die kann man auch anders auslegen, bzw. aus- oder gar abwerten!


Genau das war doch meine Frage, welche bessere qualitative Deutung w?rden Sie konkret mit welcher Begr?ndung vorschlagen?



... hab' ich schon mal erw?hnt ...

... noch eine Alternative: direkte "Kr?mmung" der Gravitationswellen (statt und ohne "Kr?mmung" der "Raumzeit").




Meinen Sie etwa das hier:


Zitat:


Dasselbe (physikalisch-)mathematische "Ger?st" k?nnte (beispielsweise) auch die Hypothese der "Kr?mmung" des ?thers oder die des "Erhabenen Willen des Heiliggeistes" st?tzen ...



Ist das Ihr Ernst?

Viele Gr??e

J?rgen Knall


Nicht nur das ("Kr?mmung" des ?thers ), sondern (alternativ) auch DAS:
direkte "Kr?mmung" der Gravitationswellen (statt und ohne "Kr?mmung" der "Raumzeit").

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 23.04.2007 18:43.

23.04.2007 18:40 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
J?rgen Knall
Tripel-As


Dabei seit: 28.12.2006
Beiträge: 249

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?

Viele Gr??e
J?rgen Knall

23.04.2007 18:52 J?rgen Knall ist offline Email an J?rgen Knall senden Beiträge von J?rgen Knall suchen Nehmen Sie J?rgen Knall in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 18:52 Uhr:
Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?


N?, ich bin ja noch "von Gestern", ein ewig "Gestriger"!

Also, belehren sie mich eines Besseren - auf ein Neues!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 23.04.2007 20:08.

23.04.2007 19:44 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
J?rgen Knall
Tripel-As


Dabei seit: 28.12.2006
Beiträge: 249

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 19:44 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 18:52 Uhr:
Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?


N?, ich bin ja noch "von Gestern", ein ewig "Gestrigen"!

Also, belehren sie mich eines Besseren - auf ein Neues!




Dann definieren Sie doch mal, was Sie unter einer Gravitationswelle verstehen. Die bisher einzige Definition besagt n?mlich, dass es sich um Wellen der Raumzeit handelt.


Viele Gr??e

J?rgen Knall

23.04.2007 19:55 J?rgen Knall ist offline Email an J?rgen Knall senden Beiträge von J?rgen Knall suchen Nehmen Sie J?rgen Knall in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 19:55 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 19:44 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 18:52 Uhr:
Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?


N?, ich bin ja noch "von Gestern", ein ewig "Gestrigen"!

Also, belehren sie mich eines Besseren - auf ein Neues!




Dann definieren Sie doch mal, was Sie unter einer Gravitationswelle verstehen. Die bisher einzige Definition besagt n?mlich, dass es sich um Wellen der Raumzeit handelt.



Mag schon sein...

... aber ich beharre darauf:
es sind eigentlich ?therwellen !!!

23.04.2007 20:08 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
J?rgen Knall
Tripel-As


Dabei seit: 28.12.2006
Beiträge: 249

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 20:08 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 19:55 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 19:44 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 18:52 Uhr:
Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?


N?, ich bin ja noch "von Gestern", ein ewig "Gestrigen"!

Also, belehren sie mich eines Besseren - auf ein Neues!




Dann definieren Sie doch mal, was Sie unter einer Gravitationswelle verstehen. Die bisher einzige Definition besagt n?mlich, dass es sich um Wellen der Raumzeit handelt.



Mag schon sein...

... aber ich beharre darauf:
es sind eigentlich ?therwellen !!!





Wenn Ihr Aether die gleichen Eigenschaften wie die Raumzeit hat, ist er dann nicht auch metaphysikalisch?

Viele Gr??e

J?rgen Knall

23.04.2007 20:18 J?rgen Knall ist offline Email an J?rgen Knall senden Beiträge von J?rgen Knall suchen Nehmen Sie J?rgen Knall in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 20:18 Uhr:

Wenn Ihr Aether die gleichen Eigenschaften wie die Raumzeit hat, ist er dann nicht auch metaphysikalisch?

Viele Gr??e

J?rgen Knall


1. "Mein Aether" hat NICHT "die gleichen Eigenschaften wie die Raumzeit"!

2. Er ist nicht metaphysikalisch, weil er eigentlich zumindest die "Eigenschaft" des Universallraumes ist!

3. Die "Raumzeit" ist aber metaphysikalisch, weil es eine erzwungene Vorstellung aus der Verschmelzung zwischen Realit?t (Raum) und Virtualit?t (Zeit) ist!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 23.04.2007 20:29.

23.04.2007 20:28 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Wolfi
Physikstudent


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 403

Re: Gravity Probe B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 20:08 Uhr:
Mag schon sein...

... aber ich beharre darauf:
es sind eigentlich ?therwellen !!!


Das ist keine Antwort. Sind ?therwellen Schwankungen der Dichte des ?thers oder was? Kannst du da eine konkrete Wellengleichung angeben? Und was genau soll man sich unter einer Kr?mmung des ?thers vorstellen. Die Raumkr?mmung ist ein eindeutiger, wohldefinierter Begriff. Aber du kommst hier mit irgendwelchen Begriffen, ohne zu definieren, was du damit meinst. Das ist ziemlich unwissenschaftlich.
Und au?erdem: Emmitieren auch unbeschleunigte K?rper "?therwellen"? Wenn ja warum?
Und ?berhaupt ist es ?blich eine physikalische Theorien in Gleichungen zu formulieren, damit man auch quantitative Ergenisse daraus herleiten kann. Bei dir sucht man danach vergeblich.

23.04.2007 20:38 Wolfi ist offline Email an Wolfi senden Beiträge von Wolfi suchen Nehmen Sie Wolfi in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfi in deine Contact-Liste ein
Seiten (7): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH