Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Physik, Naturwissenschaften, Mathematik Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
froggy
Eroberer


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 56

Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Weiss man eigentlich schon Neues ?ber die geometrische Form des Weltalls?

Ich habe mehrfach gelesen, dass sich kein Mittelpunkt des Weltalls ausmachen l?sst.
Es gibt anscheinend keinen ausgezeichneten Punkt im Weltall.

Auf folgendem Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Universum

ist mir allerdings ein interessantes Detail aufgefallen:

Im Kasten rechts "Vermutete Daten" wird der DURCHMESSER des Weltalls in Lichtjahren angegeben.
Dies l?sst mich allerdings eine Hohlkugel-Form des Weltalls vermuten.
In dieser Hohlkugel drin befinden sich alle Galaxien und auch die ganze ?brige Materie, die im Weltall existiert. So stelle ich mir das vor.

Aber eine Hohlkugel hat einen Mittelpunkt.

Um diesen zu finden muss man doch nur den DURCHMESSER durch zwei teilen?

Gruss von Froggy

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von froggy am 02.03.2007 14:05.

02.03.2007 13:58 froggy ist offline Email an froggy senden Beiträge von froggy suchen Nehmen Sie froggy in Ihre Freundesliste auf
El Cattivo
User gesperrt!


Dabei seit: 27.02.2007
Beiträge: 112

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das ist so ein Ding mit deiner Hohlkugel.

Du musst bedenken das das Universum erst 3 oder eventuell mehr Raudimensiomen hervorbringt. Dar?ber hinaus gibt es ja keinen Ma?stab. Dann sind diese Raumdiensionen auch noch durch die Gravitation gekr?mmt was es noch schwieriger macht einen Mittelpunkt zu bestimmen, der unabh?ngig von Beobachter gleich ist.

Au?erdem w?re es ja auch ?glich das das Universum in sich gekr?mmt ist, also unendlich gro? und trotzdem endlich ist. Zur Vorstellung: Eine Kugel oder das M?bische Band was zwar in der Fl?che endlich und trotzdem unbegrenzt ist.

Ich halte es bei den heutigen Kenntnisstand es ?berhaupt zu fr?h, dar?ber zu spekulieren, da eine empirische Beweisf?hrung sowieso nicht m?glich ist.

mfg

02.03.2007 20:51 El Cattivo ist offline Email an El Cattivo senden Beiträge von El Cattivo suchen Nehmen Sie El Cattivo in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

froggy schrieb am 02.03.2007 12:58 Uhr:
Weiss man eigentlich schon Neues ?ber die geometrische Form des Weltalls?



Einen Urknall hat es nie gegeben.
Das ist wissenschaftlich bewiesen.

H?tte es einen Urknall gegeben, dann m??te das Weltall
LOGISCH ZWINGEND einen Mittelpunkt haben. Das aber
wird von FMF (fanatischen MaterieFundamentalisten) heftigst bestritten.

Denn h?tte das Weltall einen Mittelpunkt, dann w?re dieser Tatbestand
ein unaufl?sbarer Widerpruch zur RTh. Genau deshalb bildet die UTh
einen Widerspruch zur RTh, der, w?rde er aufgel?st, zur Ung?ltigkeit
von RTh und UTh f?hren - das nennt man ein Paradoxon.


RTh und UTh sind falsch, vorgerechnet.

__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Todoroff am 15.03.2007 01:11.

15.03.2007 01:10 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier verweise ich zum Beispiel auf einen Beitrag in unserer Linksammlung:

Es wird so getan als sei der Urknall gesicherte Erkenntnis
Interview mit Prof. Dr. Josef Lutz und Dr. Christian Joo?


http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=238#p57400144825998551


zum Beispiel:


Zitat:

Christian Joo?: Professor Yurij Baryshev von der Universit?t Petersburg, Russland setzte daran an, dass die allgemeine Relativit?tstheorie die Energieerhaltung nicht beinhaltet. Er entwickelt eine Feldtheorie der Gravitation, aufbauend auf Theorien der sowjetischen Physiker Landau und Lifshitz. Wenn die Energieerhaltung ber?cksichtigt wird, ist kein Urknall mehr m?glich.



Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

15.03.2007 09:39 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Marc-Christian
User gesperrt!


Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 98

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Todoroff schrieb am 15.03.2007 00:10 Uhr:

Einen Urknall hat es nie gegeben.
Das ist wissenschaftlich bewiesen.



Das ist mir neu. Wer hat dies bewiesen und wo kann ich das nachlesen ?



Zitat:

Todoroff schrieb am 15.03.2007 00:10 Uhr:
H?tte es einen Urknall gegeben, dann m??te das Weltall
LOGISCH ZWINGEND einen Mittelpunkt haben. Das aber
wird von FMF (fanatischen MaterieFundamentalisten) heftigst bestritten.



Das stimmt nicht. Der Urknall hat ?berall stattgefunden. Wenn Sie ein bisschen dar?ber nachdenken, wird Ihnen Ihr Denkfehler bestimmt klar werden.

16.03.2007 15:56 Marc-Christian ist offline Email an Marc-Christian senden Beiträge von Marc-Christian suchen Nehmen Sie Marc-Christian in Ihre Freundesliste auf
Wolfi
Physikstudent


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 403

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Todoroff schrieb am 15.03.2007 00:10 Uhr:

Zitat:

froggy schrieb am 02.03.2007 12:58 Uhr:
Weiss man eigentlich schon Neues ?ber die geometrische Form des Weltalls?



Einen Urknall hat es nie gegeben.
Das ist wissenschaftlich bewiesen.

H?tte es einen Urknall gegeben, dann m??te das Weltall
LOGISCH ZWINGEND einen Mittelpunkt haben. Das aber
wird von FMF (fanatischen MaterieFundamentalisten) heftigst bestritten.

Denn h?tte das Weltall einen Mittelpunkt, dann w?re dieser Tatbestand
ein unaufl?sbarer Widerpruch zur RTh. Genau deshalb bildet die UTh
einen Widerspruch zur RTh, der, w?rde er aufgel?st, zur Ung?ltigkeit
von RTh und UTh f?hren - das nennt man ein Paradoxon.


RTh und UTh sind falsch, vorgerechnet.



Herr Todoroff,
als diplomierter Methematiker haben Sie sich sicherlich viel mit Differentialgeometrie und mit der ART besch?ftigt. Sie werden dann sicher die Robertson-Walker-L?sung der Einsteinschen Feldgleichung kennen:

Sie beschreibt ein expandierendes Universum wenn a(t) f?r t=0 gegen Null geht. Wo w?re in diesem Raum Ihrer Meinung nach der Mittelpunkt?

Gru?, Wolfi

17.03.2007 15:30 Wolfi ist offline Email an Wolfi senden Beiträge von Wolfi suchen Nehmen Sie Wolfi in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfi in deine Contact-Liste ein
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 17.03.2007 14:30 Uhr:
Wo w?re in diesem Raum Ihrer Meinung nach der Mittelpunkt?


Genau dort, wo der Urknall stattgefunden haben soll... falls dieser Unsinn wirklich und wahrhaftig sich ereignet hat...

... notfalls auch ?berall, bzw. beinahe unz?hlige Mittelpunkte...

17.03.2007 15:40 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 17.03.2007 14:30 Uhr:
Sie beschreibt ein expandierendes Universum wenn a(t) f?r t=0 gegen Null geht. Wo w?re in diesem Raum Ihrer Meinung nach der Mittelpunkt?
Gru?, Wolfi



Nennen Sie den Grund, wieso diese Beschreibung nicht falsch ist?

Benennen Sie die Ursache, welche den Gangunterschied von zwei
relativ zueinander gleichf?rmig und geradlinig bewegten Uhren bewirkt.
http://www.wahrheit.tv/drilling.htm

Benennen Sie die Energie E aus E=mc?, aus welcher angeblich alle
Massen entstanden sind.
http://www.wahrheit.tv/emcc.htm

Begegnen sich zwei (unbeschleunigt bewegte) Beobachter (im Weltall)
und wird ein Lichtblitz erzeugt, so haben beide Beobachter dauerhaft
sich im Mittelpunkt der Lichtkugel zu befinden und das hei?t:
Die RTh fordert von einem Kreis (einer Kugel) unendlich viele Mittelpunkte.
http://www.wahrheit.tv/bild.jpg

FMF k?nnen nicht bis Zwei z?hlen. Beweisen Sie das Gegenteil!

__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

17.03.2007 20:25 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Marc-Christian schrieb am 16.03.2007 14:56 Uhr:

Zitat:

Todoroff schrieb am 15.03.2007 00:10 Uhr:

Einen Urknall hat es nie gegeben.
Das ist wissenschaftlich bewiesen.



Das ist mir neu. Wer hat dies bewiesen und wo kann ich das nachlesen ?




Das habe UNTER ANDEREN ich bewiesen und ist nachlesbar in
http://www.wahrheit.tv/uth.htm

Gott lehrt das schon immer, also seit rund 6.000 Jahren, und das ist
nachlesbar seit rund 3.000 Jahren. Wozu aber sollte kleines dummes
Besserwisserchen Gott, seinem Sch?pfer, glauben, wenn es doch eine
eigene, satanisch verlogene Theorie hat?


__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

17.03.2007 20:31 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
Wolfi
Physikstudent


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 403

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Todoroff schrieb am 17.03.2007 19:25 Uhr:

Zitat:

Wolfi schrieb am 17.03.2007 14:30 Uhr:
Sie beschreibt ein expandierendes Universum wenn a(t) f?r t=0 gegen Null geht. Wo w?re in diesem Raum Ihrer Meinung nach der Mittelpunkt?
Gru?, Wolfi



Nennen Sie den Grund, wieso diese Beschreibung nicht falsch ist?

Benennen Sie die Ursache, welche den Gangunterschied von zwei
relativ zueinander gleichf?rmig und geradlinig bewegten Uhren bewirkt.
http://www.wahrheit.tv/drilling.htm

Benennen Sie die Energie E aus E=mc?, aus welcher angeblich alle
Massen entstanden sind.
http://www.wahrheit.tv/emcc.htm

Begegnen sich zwei (unbeschleunigt bewegte) Beobachter (im Weltall)
und wird ein Lichtblitz erzeugt, so haben beide Beobachter dauerhaft
sich im Mittelpunkt der Lichtkugel zu befinden und das hei?t:
Die RTh fordert von einem Kreis (einer Kugel) unendlich viele Mittelpunkte.
http://www.wahrheit.tv/bild.jpg

FMF k?nnen nicht bis Zwei z?hlen. Beweisen Sie das Gegenteil!



Lieber Herr Todoroff,
Sie haben behauptet, ein Urknall w?rde implizieren, dass der Raum, bzw das Universum einen Mittelpunkt hat. In meinem vorigen Posting steht jedoch eine Metrik, die einen expandierenden Raum zeigt, der zwar endlich ist, aber keinen Mittelpunkt und keinen Rand hat. Der Raum hat an jedem Ort dieselben geometrischen Eigenschaften. Haben Sie dazu etwas sagen?
Zu Ihren anderen Fragen w?rde ich gerne eingehen, wenn Sie f?r diese einen neuen Thread aufmachen w?rden. Hier lenkt das nur vom Thema ab (Mittelpunkt des Universums).

Zitat:

Wozu aber sollte kleines dummes
Besserwisserchen Gott, seinem Sch?pfer, glauben, wenn es doch eine
eigene, satanisch verlogene Theorie hat?


Zu Ihrer Information: Ich bin kein "Ungl?ubiger". Ich bin selbst gl?ubiger Christ und glaube an dieselbe Bibel wie Sie. Und sehr vieles in der Wissenschaft finde ich ziemlich fragw?rdig. Zb die Evolution. Allerdings gestehe ich ein, dass ich auf diesem Gebiet ?berhaupt nicht kompetent bin, und ich werde ganz bestimmt nicht versuchen, eine Theorie zu widerlegen, von der ich kaum was verstehe. In einer Diskussion mit einem Biologen, w?rde ich mich wahrscheinlich nur l?cherlich machen. Diesen gutgemeinten Rat m?chte ich auch Ihnen geben. Die Texte auf Ihrer Homepage sind einfach Unsachlich und enthalten lauter Beleidigungen (zb verwenden Sie Dumm-wie-ein-Stein als Synonym f?r Einstein) und Fehler. Finden Sie, dass damit irgendwer ?berzeugt werden kann?
Ich denke nicht, dass man auf diese Weise G'tt ehrt. Und ich denke, Sie wissen bestimmt, dass Leute nicht bekehren kann, indem man wissenschaftliche Theorien widerlegt.

LG, Wolfi

18.03.2007 03:21 Wolfi ist offline Email an Wolfi senden Beiträge von Wolfi suchen Nehmen Sie Wolfi in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfi in deine Contact-Liste ein
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 18.03.2007 02:21 Uhr:

Die Texte auf Ihrer Homepage sind einfach Unsachlich und enthalten lauter Beleidigungen (zb verwenden Sie Dumm-wie-ein-Stein als Synonym f?r Einstein) und Fehler. Finden Sie, dass damit irgendwer ?berzeugt werden kann?



Wenn Sie das Gespr?ch mit Herrn Todoroff ?ber religi?se Fragen suchen, mu? ich Sie bitten, es in anderen Foren zu tun, wie gesagt ist in unserem Forum keine Rubrik daf?r vorgesehen (Herr Todoroff bietet zum Beispiel selbst ein Forum an).
Vielen Dank f?r Ihr Verst?ndnis.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

18.03.2007 12:28 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Wolfi
Physikstudent


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 403

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In Ordnung!

LG, Wolfi

18.03.2007 15:54 Wolfi ist offline Email an Wolfi senden Beiträge von Wolfi suchen Nehmen Sie Wolfi in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfi in deine Contact-Liste ein
Marc-Christian
User gesperrt!


Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 98

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Todoroff schrieb am 17.03.2007 19:31 Uhr:
Das habe UNTER ANDEREN ich bewiesen und ist nachlesbar in
http://www.wahrheit.tv/uth.htm



Ich pers?nlich halte den Beweis auf Ihrer Homepage f?r nicht haltbar, desweiteren enth?lt der Text aus physikalischer Sicht mehrere gravierende Fehler. (Bei Interesse benenne ich diese Fehler genauer).
Da Sie schreiben, dass die Falschheit der Urknalltheorie UNTER ANDEREM von Ihnen bewiesen wurde, w?rde es Ihnen etwas ausmachen, in dieser Hinsicht konkreter zu werden ? Wer sonst hat dies bewiesen und wo kann man dies nachlesen ?

18.03.2007 19:33 Marc-Christian ist offline Email an Marc-Christian senden Beiträge von Marc-Christian suchen Nehmen Sie Marc-Christian in Ihre Freundesliste auf
9-klug
Foren As


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 92

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Zitat:

Christian Joo?: Professor Yurij Baryshev von der Universit?t Petersburg, Russland setzte daran an, dass die allgemeine Relativit?tstheorie die Energieerhaltung nicht beinhaltet. Er entwickelt eine Feldtheorie der Gravitation, aufbauend auf Theorien der sowjetischen Physiker Landau und Lifshitz. Wenn die Energieerhaltung ber?cksichtigt wird, ist kein Urknall mehr m?glich.



Nur mal angenommen, es h?tte einen Urknall gegeben. Verdichtete Masse expandiert mit einer Geschwindigkeit v in den Raum. Da angenommen werden kann, dass der Impulserhaltungssatz ?berall gilt, m?sste man einfach alle Geschwindigkeiten aller K?rper im 3- Dimensionalen Raum addieren, um einerseits den Schwerpunkt des Urknalls und die Geschwindigkeit v des Urknalls bestimmen zu k?nnen.

Um das noch etwas zu veranschaulichen, stelle man sich eine Sylvesterrakete vor. Wenn diese in der Luft explodiert und ihre farbenfrohen Metalle zu allen Seiten wegschleudert. Ihr Impuls ist immer gleich. Je nach der Massenverteilung verh?lt sie sich aber immer anders... Falls der Impulserhaltungssatz im Raum immer gilt, m?sste sich der Kosmos doch genauso verhalten wie die Sylvesterrakete...

Der Kosmos w?rde sich ungebremst ausdehnen...

...Da k?nnen wir ja lange warten statt der Rotverschiebung eine Blauverschiebung messen zu k?nnen...

__________________
Mit freundlichen Gr??en Ricardo Steglich

Wissen ist nicht das bibelartige Lernen von Erkenntnissen, sondern das (Wieder) erfinden von Sachverhalten. So viele K?pfe so viele Meinungen - und das ist auch gut so -

19.03.2007 00:08 9-klug ist offline Email an 9-klug senden Beiträge von 9-klug suchen Nehmen Sie 9-klug in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Sie haben behauptet, ein Urknall w?rde implizieren, dass der Raum, bzw das Universum einen Mittelpunkt hat.


SEHR falsch. Eine Kugel hat einen Mittelpunkt. Sie sind es, der
behauptet, die Erde sei ein W?rfel. Sie m?ssen begr?nden, wieso
das Weltall keinen Mittelpunkt hat, wenn es expandiert.

Sie st?lpen der Realit?t eine verlogene und hochgradig schwachsinnige
Theorie ?ber und behaupten anschlie?end: Die Theorie ist richtig, die
Realit?t ist falsch!



Zitat:

Zu Ihren anderen Fragen w?rde ich gerne eingehen, wenn Sie f?r diese einen neuen Thread aufmachen w?rden.


Das ist Flucht, denn ohne RTh keine UTh. Wir sind beim Thema.
Sie haben keine Antworten, weil es keine gibt.
q.e.d.



Zitat:

Zu Ihrer Information: Ich bin kein "Ungl?ubiger". Ich bin selbst gl?ubiger Christ und glaube an dieselbe Bibel wie Sie.


Damit bel?gen Sie nicht nur sich selbst. Gott erkl?rt sehr klar in der
Bibel, da? es keine Naturgesetze gibt
www.wahrheit.tv/naturges.htm
was Sie aber glauben, und da? die Materie nicht zu erforschen ist.
Sie also glauben Gott NICHT(!) und machen so Gott zum L?gner.

Sie glauben an die Bibel - ich glaube Gott, dem Wort Gottes, welches in
der Bibel niedergelegt ist (was endlos oft wissenschaftlich bewiesen ist).



Zitat:

Die Texte auf Ihrer Homepage sind einfach Unsachlich und enthalten lauter Beleidigungen (zb verwenden Sie Dumm-wie-ein-Stein als Synonym f?r Einstein) und Fehler. Finden Sie, dass damit irgendwer ?berzeugt werden kann?


Ich HABE(!) gefunden, weshalb ich nicht finde, weil ich nicht (mehr) suche.
Ihre Verlogenheit ist sachlich? Sie verk?nden hier die RTh, obwohl Sie
wissen, da? Einstein durch Null geteilt hat. Das ist sachlich? Das ist
verlogen und einfach blo? l?cherlich.



Zitat:

Ich denke nicht,


Genau das ist Ihr Problem.


Zitat:

Und ich denke, Sie wissen bestimmt, dass Leute nicht bekehren kann, indem man wissenschaftliche Theorien widerlegt.


Sie glauben Gott nicht, das ist das Problem, denn glaubten Sie Gott,
dann w??ten Sie, da? niemand irgendwen bekehren kann.
Und weil Sie nichts wissen, gar nichts, deshalb wissen Sie, wie man Gott
ehrt und wie jemand zu bekehren ist z.B. zu Ihren L?gen, gelle.


__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

19.03.2007 23:49 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Marc-Christian schrieb am 18.03.2007 18:33 Uhr:

Zitat:

Todoroff schrieb am 17.03.2007 19:31 Uhr:
Das habe UNTER ANDEREN ich bewiesen und ist nachlesbar in
http://www.wahrheit.tv/uth.htm



Ich pers?nlich halte den Beweis auf Ihrer Homepage f?r nicht haltbar,



Damit beweisen Sie, da? Sie NICHTS gelesen haben, denn es sind
zehn Beweise (und nicht einer).

Wen interessiert, was Sie glauben? Wahrheit IST!
Glauben Sie Ihre L?gen und verbringen Sie die Ewigkeit in der H?lle.
Das ist allein Ihr Problem.

__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

19.03.2007 23:53 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

froggy schrieb am 02.03.2007 12:58 Uhr:
Weiss man eigentlich schon Neues ?ber die geometrische Form des Weltalls?



Astronomen haben in jahrelanger, akribischer Feinarbeit den gesamten
Himmel ausschnittsweise fotografiert und alle Einzelbilder von einem
Computer (mit den vermuteten Entfernungen) zu einem 3-D-Bild
zusammensetzen lassen. Dieses Bild zeigt die Gestalt eines Menschen
(des Leonardo-da-Vinci-Menschen). Diese Tatsache schlie?t einen
Urknall aus.
Ich nenne das die erste Spiegelung von Jesus Christus in die Materie.

http://www.wahrheit.tv/uth.htm

__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

20.03.2007 00:02 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
Wolfi
Physikstudent


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 403

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sie sind auf meinen Beitrag nat?rlich gar nicht eingegangen. Ich HABE begr?ndet warum das Universum keinen Mittelpunkt haben muss. In meinem obigen Beitrag ist eine m?gliche Raumgeometrie (Robertson-Walker-Metrik), die durch den metrischen Tensor charakterisiert wird. Sie beschreibt einen endlichen, expandierenden Raum der aber dennoch keinen Mittelpunkt hat. Diese L?sung muss nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen, aber sie zeigt, dass ein endlicher Raum ohne Mittelpunkt zumindest existieren KANN. Da Sie sich auf Ihrer Homepage "diplomierter Mathematiker" nennen und sich mit allgemeiner Relativit?t besch?ftigen, m?ssten Sie eigentlich solche Kleinigkeiten, wie die Differenzialgeometrie im kleinen Finger haben. Also: Was haben Sie dazu zu sagen?

Das Einstein durch Null geteilt hat, stimmt nicht. Ich habe im anderen Thread ausgef?hrt, dass man die Lorentztransformationen anders herleiten kann (ct-x ist im Allgemeinen nicht Null, sondern nur f?r Lichtstrahlen), aber Sie haben sich dort dazu nicht mehr ge?u?ert. Und Sie haben konnten auch nicht zeigen WO diese Division durch Null konkret stattgefunden haben soll. Sie haben es nur vermutet. Also in welchem Schritt konkret teilt Einstein durch Null?


Zitat:

Das ist Flucht, denn ohne RTh keine UTh. Wir sind beim Thema.
Sie haben keine Antworten, weil es keine gibt.
q.e.d.


Machen Sie doch einen neuen Thread auf, dann werden Sie sehen, dass es keine "Flucht" ist. Ich gehe dann gerne auf die anderen Fragen ein. Aber wo habe ich behauptet, dass ich an den Urknall glaube? Sie interpretieren schon sehr viel in meine Texte hinein.

Dass es keine Naturgesetze gibt, "erkl?rt" G'tt nirgends. Sie selbst interpretieren diese Aussage in die von Ihnen zitierten Bibelverse hinein! Ich wei? auch gar nicht warum Naturgesetze und G'tt sich widersprechen sollten. Ich w?rde sagen, dass gerade Naturgesetze beweisen, DASS es jemand geben muss, der darauf achtet, dass sich die Welt nach diesen Gesetzen entwickelt. Ein Staat nur mit Gesetzen aber ohne eine Exekutive w?rde doch auch nicht funktionieren, oder?


Zitat:


Zitat:

Ich denke nicht,


Genau das ist Ihr Problem.


Wissen Sie, indem man S?tze aus den Zusammenhang rei?t, kann genauso mit der Bibel beweisen, dass es keinen G'tt gibt.
Ps 14,1: "Es gibt keinen G'tt"

LG, Wolfi

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Wolfi am 20.03.2007 01:16.

20.03.2007 01:16 Wolfi ist offline Email an Wolfi senden Beiträge von Wolfi suchen Nehmen Sie Wolfi in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfi in deine Contact-Liste ein
Wolfi
Physikstudent


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 403

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Jocelyne Lopez:
Tja jetzt habe ich mich wohl doch auf religi?se Diskussionen eingelassen. Tut mir leid, aber ich konnte nicht widerstehen, darauf zu antworten. Macht es was, wenn wir einen Thread nur f?r solche philosophischen Fragen aufmachen?

LG, Wolfi

20.03.2007 01:23 Wolfi ist offline Email an Wolfi senden Beiträge von Wolfi suchen Nehmen Sie Wolfi in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfi in deine Contact-Liste ein
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Hat das Weltall einen Mittelpunkt? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die ersten Gleichungen der allgemeinen Relativit?tstheorie sagten voraus, da? sich das Universum entweder ausdehnt oder zusammenzieht. Da man damals von einem konstanten Weltall ausging, f?hrte Einstein einen neuen Faktor ein, der das ausgleicht, die sogenannte "kosmologische Konstante". Sp?ter aber wurde die Urknall-These modern und Einstein bedauerte die Korrektur seiner Gleichungen. Er nannte die von ihm erfundene Konstante "die gr??te Eselei meines Lebens".
Eine Eselei war es, vielleicht, wenn auch nicht seine gr??te...

20.03.2007 08:43 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH