Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Diverses Der "ich stelle mich vor"-Thread Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Optimist71
Eroberer


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 53

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Donna schrieb:


Zitat:

Wieso widersprechen sich Relativit?tsprinzip und Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit?

Ich kann da keinen Widerspruch erkennen.

Aus dem Relativit?tsprinzip folgt doch die Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit:

W?re die Lichtgeschwindigkeit von der Bewegung des Beobachters abh?ngig, dann k?nnte man mit Hilfe des Lichts zwischen Ruhe und geradlinig gleichf?rmiger Bewegung im kr?ftefreien Raum unterscheiden.
Da man aber in einem kr?ftefreien Raum nicht zwischen Ruhe und gleichf?rmiger Bewegung unterscheiden kann, folgt daraus, dass die Lichtgeschwindigkeit im kr?ftefreien Raum von der Bewegung der Lichtquelle und der Bewegung der Lichtquelle unabh?ngig sein mu?.

Wieso folgt nun aus dem Relativit?tsprinzip und der Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit die Relativit?tstheorie?

Da bin ich mal gespannt!
MfG
Donna



**************************
Das 1. Postulat (spezielles Relativitaetsprinzip) besagt, dass alle Gesetzmaessigkeiten, die in einem bestimmten System K gueltig sind, sind auch in allen Systemen K' gueltig, die sich relativ zu K gleichfoermig bewegen. In der klassischen Physik sind Strecken und Zeiten Invarianten. Koordinaten x1, x2, x3 (die sind nicht invariant, sondern systemabhaengig) koennen einfach vom System K ins System K' umgerechnet werden (im Grunde einfache Schulgeometrie).

Das 2. Postulat besagt, dass die Lichtgeschwindigkeit eine Konstante ist und auch bewegungsinvariant. Dies folgt nicht aus dem ersten Relativitaetsprinzip, sondern aus der Elektrodynamik.

In der klassischen Mechanik gibt es das 2. Postulat nicht. Geschwindigkeiten werden also elementar addiert und subtrahiert. Das wuerde hier auch fuer die Lichtgeschwindigkeit gelten. Ein Beobachter, der im System K ruht, wuerde also c = 300000 km/s messen, ein Beobachter der im System K' ruht, welches sich wiederum mit v relativ zu k bewegt, wuerde dagegen c - v bzw. c + v messen (abhaengig von der Richtung der Bewegung der Lichtquelle relativ zu K').

Im Extremfall, naemlich wenn K' sich relativ zu K mit c bewegt, muesste der Beobachter fuer die Lichtgeschwindigkeit gar Null messen.

Dies steht aber im Widerspruch zu den Ergebnissen der (ebenfalls klassischen) Elektrodynamik. Dort ist c immer aus den beiden Naturkonstanten epsilon0 und mu0 zusammengesetzt: c = Wurzel(1/epsilon0*mu0]) = ca. 300000 km/s. Unabhaengig von jeder Relativbewegung zwischen Lichtquelle und Beobachter.

Das kann man doch mit gutem Gewissen Widerspruch nennen, oder etwa nicht?

Die spezielle Relativitaetstheorie sagt aus, dass beide Postulate nur dann stimmen koennen, wenn Strecken und Zeiten keine Invarianten mehr sind, sondern voneinander abhaengen. Genauer gesagt bildet die Zeit t (nach Multiplikation mit der konstanten Lichtgeschwindigkeit c) eine vierte, sogenannte imaginaere Raumkoordinate x4. Diese vier Koordinaten koennen, aehnlich wie die drei Koordinaten in der klassischen Physik, ueber einfache Geometrie von einem System K in alle anderen, zu K gleichfoermig bewegten Systemen K' umgerechnet werden (Lorentz-Transformation). Auch in der SRT gibt es aber eine Invariante, die man als vierdimensionale Strecke deuten kann. In der Praxis ist diese allerdings nur eine Art Kenngroesse, die Aussagen ueber die Bewegung eines Punktes relativ zu c macht.

Anstatt einem dreidimensionalem Raum und einer eindimensionalen Zeit wird also mit einer vierdimensionalen Raum-Zeit gearbeitet, hauptsaechlich um nach wie vor mit Invarianten rechnen zu koennen. Die Lorentztransformation selbst stellt genau dasselbe wieder fuer unsere gewohnte 3D-Raum + 1D-Zeit dar.

Diese Koordinatenerweiterung ist aber eigentlich nicht schwer nachzuvollziehen: Keiner wundert sich darueber, dass sich die x- und y-Koordinaten eines Punktes, der sich ueber eine (3D!) Kugeloberflaeche bewegt, aendern, wenn ich doch nur die z-Koordinate aendere. x- y- und z- Koordinaten sind also voneinander abhaengig, wenn ich vorgebe, dass der Punkt sich auf einer Kugel bewegt (gleichbedeutend mit: Der Kugelradius ist eine Invariante). Drei Dimensionen ermoeglichen also eine vollstaendigere Beschreibung als zwei.

Genauso ermoeglichen in unserer physikalischen Welt (mit konstanter Lichtgeschwindigkeit c) vier Dimensionen eben eine vollstaendigere Beschreibung als nur drei Koordinaten.

-- Optimist

13.09.2006 15:29 Optimist71 ist offline Email an Optimist71 senden Beiträge von Optimist71 suchen Nehmen Sie Optimist71 in Ihre Freundesliste auf
Kritiker
User gesperrt!


Dabei seit: 13.09.2006
Beiträge: 23

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Optimist71 schrieb am 13.09.2006 12:14 Uhr:
Hallo Kritiker, takk for sist

Falls ich Dich verwirrt haben sollte, trage ich gerne dazu bei, dies wieder rueckgaengig zu machen. Welchen Teil des letzten Postings soll ich denn "entwirren"?

-- Optimist


Z.B. den warum du ANONYM bist ...

__________________
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit.

Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

13.09.2006 16:35 Kritiker ist offline Email an Kritiker senden Beiträge von Kritiker suchen Nehmen Sie Kritiker in Ihre Freundesliste auf
Optimist71
Eroberer


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 53

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kritiker schrieb:


Zitat:

Z.B. den warum du ANONYM bist ...



Ich erkenne es mit Respekt an, dass Du nicht anonym bist, sondern mit vollem Namen auftrittst

Mein Wunsch ist es jedoch, anonym zu bleiben. Nur meine Aussagen und Argumente soll zaehlen, meine Person hat da nichts mit zu tun.

Aber mich gibt's nur als Optimist71, und nicht unter anderen Nickversionen (nur in Norwegen heisse ich "Optimisten").

-- Optimist

13.09.2006 17:04 Optimist71 ist offline Email an Optimist71 senden Beiträge von Optimist71 suchen Nehmen Sie Optimist71 in Ihre Freundesliste auf
Kritiker
User gesperrt!


Dabei seit: 13.09.2006
Beiträge: 23

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Optimist71 schrieb am 13.09.2006 16:04 Uhr:
Kritiker schrieb:


Zitat:

Z.B. den warum du ANONYM bist ...



Ich erkenne es mit Respekt an, dass Du nicht anonym bist, sondern mit vollem Namen auftrittst

Mein Wunsch ist es jedoch, anonym zu bleiben. Nur meine Aussagen und Argumente soll zaehlen, meine Person hat da nichts mit zu tun.

Aber mich gibt's nur als Optimist71, und nicht unter anderen Nickversionen (nur in Norwegen heisse ich "Optimisten").

-- Optimist




Ich stell dir gleich eine kleine Frage, aber nicht hier, sondern in "Kritik".

Da darfst du mich gerne "entwirren".


R. T. Kritiker

__________________
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit.

Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

13.09.2006 17:07 Kritiker ist offline Email an Kritiker senden Beiträge von Kritiker suchen Nehmen Sie Kritiker in Ihre Freundesliste auf
Donna
Eroberer


Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 66

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Donna schrieb:


Zitat:

Wieso widersprechen sich Relativit?tsprinzip und Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit?

Ich kann da keinen Widerspruch erkennen.

Aus dem Relativit?tsprinzip folgt doch die Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit:

W?re die Lichtgeschwindigkeit von der Bewegung des Beobachters abh?ngig, dann k?nnte man mit Hilfe des Lichts zwischen Ruhe und geradlinig gleichf?rmiger Bewegung im kr?ftefreien Raum unterscheiden.
Da man aber in einem kr?ftefreien Raum nicht zwischen Ruhe und gleichf?rmiger Bewegung unterscheiden kann, folgt daraus, dass die Lichtgeschwindigkeit im kr?ftefreien Raum von der Bewegung der Lichtquelle und der Bewegung der Lichtquelle unabh?ngig sein mu?.

Wieso folgt nun aus dem Relativit?tsprinzip und der Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit die Relativit?tstheorie?

Da bin ich mal gespannt!
MfG
Donna



Mein lieber Optimist,

vielen Dank, nun habe ich die Spezielle Relativit?tstheorie verstanden.

MfG
Donna

13.09.2006 17:07 Donna ist offline Email an Donna senden Beiträge von Donna suchen Nehmen Sie Donna in Ihre Freundesliste auf
Kritiker
User gesperrt!


Dabei seit: 13.09.2006
Beiträge: 23

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Donna schrieb am 13.09.2006 16:07 Uhr:

Donna schrieb:


Zitat:

Wieso widersprechen sich Relativit?tsprinzip und Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit?

Ich kann da keinen Widerspruch erkennen.

Aus dem Relativit?tsprinzip folgt doch die Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit:

W?re die Lichtgeschwindigkeit von der Bewegung des Beobachters abh?ngig, dann k?nnte man mit Hilfe des Lichts zwischen Ruhe und geradlinig gleichf?rmiger Bewegung im kr?ftefreien Raum unterscheiden.
Da man aber in einem kr?ftefreien Raum nicht zwischen Ruhe und gleichf?rmiger Bewegung unterscheiden kann, folgt daraus, dass die Lichtgeschwindigkeit im kr?ftefreien Raum von der Bewegung der Lichtquelle und der Bewegung der Lichtquelle unabh?ngig sein mu?.

Wieso folgt nun aus dem Relativit?tsprinzip und der Bewegungsinvarianz der Lichtgeschwindigkeit die Relativit?tstheorie?

Da bin ich mal gespannt!
MfG
Donna



Mein lieber Optimist,

vielen Dank, nun habe ich die Spezielle Relativit?tstheorie verstanden.

MfG
Donna



"dann k?nnte man mit Hilfe des Lichts zwischen Ruhe und geradlinig gleichf?rmiger Bewegung im kr?ftefreien Raum unterscheiden."

Will jemand Optimist verraten, dass es bei dem Licht eine Rot/Blau-verschiebung gibt?

__________________
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit.

Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

13.09.2006 17:14 Kritiker ist offline Email an Kritiker senden Beiträge von Kritiker suchen Nehmen Sie Kritiker in Ihre Freundesliste auf
Optimist71
Eroberer


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 53

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kritiker schrieb:


Zitat:

"dann k?nnte man mit Hilfe des Lichts zwischen Ruhe und geradlinig gleichf?rmiger Bewegung im kr?ftefreien Raum unterscheiden."

Will jemand Optimist verraten, dass es bei dem Licht eine Rot/Blau-verschiebung gibt?



Zunaechst einmal der Hinweis, dass Du hier nicht mich zitiert hast ...
Alles weitere dann morgen (falls Du noch weitere Fragen hast)!

Bis denn also!
-- Optimist

13.09.2006 18:20 Optimist71 ist offline Email an Optimist71 senden Beiträge von Optimist71 suchen Nehmen Sie Optimist71 in Ihre Freundesliste auf
Kritiker
User gesperrt!


Dabei seit: 13.09.2006
Beiträge: 23

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Optimist71 schrieb am 13.09.2006 17:20 Uhr:
Kritiker schrieb:


Zitat:

"dann k?nnte man mit Hilfe des Lichts zwischen Ruhe und geradlinig gleichf?rmiger Bewegung im kr?ftefreien Raum unterscheiden."

Will jemand Optimist verraten, dass es bei dem Licht eine Rot/Blau-verschiebung gibt?



Zunaechst einmal der Hinweis, dass Du hier nicht mich zitiert hast ...
Alles weitere dann morgen (falls Du noch weitere Fragen hast)!

Bis denn also!
-- Optimist




Zu deiner Vorstellung nicht mehr.

Und alles Andere w?re hier themenfremd.

__________________
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit.

Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

13.09.2006 18:28 Kritiker ist offline Email an Kritiker senden Beiträge von Kritiker suchen Nehmen Sie Kritiker in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen!

Erst einmal Entschuldigung, Kn?ddelchen, dass Dein Thread eine ganz andere Entwicklung genommen hat, als ein "ich stelle mich vor"-Thread.

Aber jede Diskussion hat ihre eigene Dynamik, die man nicht unbedingt steuern kann, und - wie Du siehst, es gibt einen ganz gro?en Gespr?chsbedarf um die Relativit?tstheorie.

Ich war in gewisser Ma?e Schuld daran, weil ich Dich als Neueinsteigerin und Physiklaie erm?tigen wollte, Dich auch an diese Thematik zu beteiligen. Das Interesse und die Beteiligung von Laien bei dieser kontroversen Thematik halte ich f?r sehr wichtig und indirekt weiterbringend. Das ist auch die Meinung von vielen Kritikern der Relativit?stheorie.

Um die ?bersichtlichkeit der Rubriken zu behalten, m?chte ich aber jetzt alle Teilnehmer bitten, die fachlichen Austauschen in die Rubrik "Diskussion ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie" zu verlagen, wo sie hingeh?ren und diesen Thread nicht weiter mit off-topic Beitr?gen zu ben?tzen. Ich werde weitere fachliche Auseinandersetzungen sonst hier l?schen.

Leider kann man mit der Forum-Software keinen Thread zersplittern, so da? ich einen von Euch bitte, daf?r einen neuen Thread mit einem passenden Thema bei weiterem Gespr?chsbedarf zu er?ffnen. Vielleicht unter dem Titel: "K?nnen Physiklaien die Relativit?tstheorie verstehen?" , oder?

Ich m?chte bei der Gelegenheit auch ausdr?cklich bitten, die Austauschen nicht auf die pers?nliche Ebene zu verlagern! Das wird in unseren Forum nicht geduldet.

Vielen Dank f?r das Verst?ndnis.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

13.09.2006 19:27 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Knuddelchen
Gr?nschnabel


Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 5

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

h?tte ich mal in Physik und Mathe mehr aufgepasst. :-|

__________________
Erkenntnissuchende

13.09.2006 19:32 Knuddelchen ist offline Email an Knuddelchen senden Beiträge von Knuddelchen suchen Nehmen Sie Knuddelchen in Ihre Freundesliste auf
9-klug
Foren As


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 92

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ich bin Ricardo Steglich 17 Jahre alt und unheimlich interessiert in Mathematik und Physik.
Als ich interessehalber unter Marseillaise gegoogelt habe, bin ich auf eine ganz interessante Seite ?ber ?bersetzungen gesto?en (Franz?sisch Deutsch) die ich gelesen habe und auf die ich antworten wollte. Da w?re ich schon bei meinem 3. Interesse, Sprachmechanismen. Da ich mit dem G?stebuch nicht zurecht kam, bin ich dann hier gelandet. Das war vor 2 Stunden.
Nun komme ich endlich zu dem Punkt zu dem ich kommen wollte:
Ich habe auf jener Seite eine Beschreibung gelesen, dass Frau Lopez Schwierigkeiten mit dem erlernen der deutschen Artikel hatte z.B. Der Apfel aber die Birne usw.. Als ich f?r 4 Jahre bei Paris in Garches und 4 Jahre in Belgien gelebt habe, habe ich mich nat?rlich auch gefragt warum die Artikel im Franz?sischen so sind wie sie sind. Lange Zeit tappte ich im Dunkeln bis mir mal jemand die Gesetzm??igkeiten erkl?ren konnte (Ausnahmen existieren):

1. Alle Worte die mit -e enden werden mit la gebildet
2. Alle Worte die mit -age enden werden mit le gebildet
3. Weitere Regeln, die mit der spezifischen Endung zu tun haben, ich mich aber nur durch Beispiele wiedererinnern kann.

Wie ich mir erkl?re, dass das so wenig tats?chlich wissen erkl?re ich mir mit 3. aber auch mit der Vermutung, dass ein eiserner Bestand in der Sprache existiert, den man von 0-4 lernt und dann sich nur noch herleitet.
Deshalb ist das Deutschbuch der Franzosen mir so komisch vorgekommen, weil ich mir als Deutscher nie Gedanken ?ber ein bestimmtes Problem gemacht habe, weil es mir sowiso klar war. Das festigt die Annahme der Griechen, dass man nicht lernt, sondern Gottgegebenes wiedererkennt. Da die ?bersetzungsmaschienen nicht ?ber den eisernen Bestand einer Sprache verf?gen, kommt immer ein verf?lschtes Ergebnis raus. Doch man kann viel ?ber die Struktur einer Sprache die man nicht kennt erfahren, als Beispiel sollte man unbedingt mal einen Satz ?ber viele Stationen wieder in die urspr?ngliche Sprache ?bersetzen. Furchtbar interessant !

__________________
Mit freundlichen Gr??en Ricardo Steglich

Wissen ist nicht das bibelartige Lernen von Erkenntnissen, sondern das (Wieder) erfinden von Sachverhalten. So viele K?pfe so viele Meinungen - und das ist auch gut so -

21.10.2006 03:40 9-klug ist offline Email an 9-klug senden Beiträge von 9-klug suchen Nehmen Sie 9-klug in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Salut Ricardo,

Bienvenue dans notre forum !


Zitat:

9-klug schrieb am 21.10.2006 02:40 Uhr:

Nun komme ich endlich zu dem Punkt zu dem ich kommen wollte:
Ich habe auf jener Seite eine Beschreibung gelesen, dass Frau Lopez Schwierigkeiten mit dem erlernen der deutschen Artikel hatte z.B. Der Apfel aber die Birne usw.. Als ich f?r 4 Jahre bei Paris in Garches und 4 Jahre in Belgien gelebt habe, habe ich mich nat?rlich auch gefragt warum die Artikel im Franz?sischen so sind wie sie sind. Lange Zeit tappte ich im Dunkeln bis mir mal jemand die Gesetzm??igkeiten erkl?ren konnte (Ausnahmen existieren):

1. Alle Worte die mit -e enden werden mit la gebildet
2. Alle Worte die mit -age enden werden mit le gebildet
3. Weitere Regeln, die mit der spezifischen Endung zu tun haben, ich mich aber nur durch Beispiele wiedererinnern kann.



Mir f?llt diesbez?glich im Deutschen nur eine 100% zuverl?ssige Hilfe ein:

- Alle Worte, die mit "-eit" enden werden mit "die" gebildet. Es gibt keine Ausnahme.

Ansonsten ist es "auf gut Gl?ck!"

Ich w?nsche Dir viel Spa? im Forum!

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

21.10.2006 09:55 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Veronika Lenz
User gesperrt!


Dabei seit: 22.02.2007
Beiträge: 21

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich habe erst seit kurzer Zeit Erfahrung mit dem Internet. Als Hausfrau und Mutter habe ich bisher nie Zeit gehabt im Internet zu surfen. Seitdem letzten Jahr besuche ich eine Abendschule um mein Abitur nachzumachen. Zuf?llig bin ich vor kurzem auf dieses Forum gestossen. In der Schule macht mir Physik derzeit viel Spa?, auch wenn ich mich durch die vielen Formeln manchmal durchqu?len mu?.

Liebe Frau Lopez, ich finde es einfach gro?artig wie sich, wie sie von sich selbst behaupten - als Physiklaie -in die schwierige Materie eingearbeitet haben. Ich vermag kaum zu Glauben, wenn ich Ihre vielen Beitr?ge lese, da? Sie nur Physiklaie sind. Es gibt mir aber Hoffnung, das ich mit dem Fach Physik auf der Abendschule zurechtkommen werde und mir das Fach auch zuk?nftig viel Freude bereiten wird.

Liebe Gr??e

Veronika

22.02.2007 23:41 Veronika Lenz ist offline Email an Veronika Lenz senden Beiträge von Veronika Lenz suchen Nehmen Sie Veronika Lenz in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Frau Lenz!

Erst einmal herzlich Willkommen im Forum!

Ich freue mich sehr, dass Sie auch als interessierte Physiklaiin den Weg zu unserem Forum gefunden haben und den Mut oder die Bereitschaft zeigen, als solche ?ber fachliche Auseinandersetzungen ?ber die Kritik einer etablierten Theorie mitzudenken oder mitzuwirken. Ich wei? aus Erfahrung, dass dieser Schritt f?r eine Nicht-Physikerin in der ?ffentlichkeit nicht einfach ist, man mu? sehr viele eigene Hemmungen ?berwinden und auch leider sehr viele Einsch?chterungs-, Verunglimpfungs- oder Vernebelungsversuche von selbsternannten ?Physikern?, die uns gerne einreden m?chten, dass wir dazu prinzipiell nicht in der Lage seien, das sei alles viel zu hoch f?r uns. Speziell bei der Relativit?tstheorie sind die Nicht-Physiker und Nicht-Mathematiker, also die ?berwiegende Mehrheit der Menschen, von vornherein von einem Mitdenken und Mitreden prinzipiell ausgeschlossen und der gesunde Menschenverstand wird hier ge?chtet und verp?nt.

Gl?cklicherweise wei? ich aber auch aus Erfahrung, dass es andere Wissenschaftler gibt, echte Wissenschaftler, die sich f?r eine Rehabilitierung des gesunden Menschenverstandes aussprechen und einsetzen, und nicht nur Physiklaien ermutigen, gem?? dem Appell von Immanuel Kant, den Mut zu haben, sich dem eigenen Verstand zu bedienen, sondern auch interessierte Laien mit allgemeinverst?ndlichen Argumenten und in einer allgemeinverst?ndlichen Sprache gezielt auf die Probleme aufmerksam zu machen, die kritisch zu untersuchen, zu kl?ren und auszur?umen w?ren. Herr Friebe sagte mir mal in pers?nlichen Gespr?chen, die Wissenschaftler seien manchmal auf Irrwegen, nicht etwa weil sie zu wenig wissen, sondern weil sie zu viel wissen, was falsch ist. Es sei also falsch und verh?ngnisvoll, eine unsichere Theorie bedingungslos hochzujubeln und die Probleme gegen?ber der Allgemeinheit und den jungen Generationen zu vertuschen, ganz im Gegenteil sollen sie gezielt darauf aufmerksam gemacht werden: Die jungen Generationen vor allem sind doch diejenige, die die Aufgabe haben, diese Probleme zu l?sen und den Erkenntnisfortschritt weiterzubringen.

Ich w?nsche Ihnen viele anregende Gedanken oder Austauschen, und auch viel Spa? im Forum.

Liebe Gr??e
Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 23.02.2007 11:59.

23.02.2007 11:58 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Matthias
Jungspund


Dabei seit: 03.05.2007
Beiträge: 10

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Forum stillvergn?gt mit und habe mich nun doch endlich dazu entschlossen, auch ein bisserl mit zumischen. Kurz zu mir:
Mein Name ist Matthias H?rtel. Ich bin 46 Jahre jung, freier Autor, Autodidakt und dementsprechend auch das, was man hier einen Physiklaien nennt. Ich besch?ftige mich seit gut 10 Jahren mit der Physik als solcher und der Kosmologie im speziellen.
Ich habe ?ber meine bescheidenen Erkenntnisse vor kurzen ein Buch ver?ffentlicht und ein zweites Buch ist in Arbeit. Ich habe, wie Frau Lopez schon so richtig sagte, einfach mal den Mut gehabt und mich gem?? dem Appell von Immanuel Kant, des eigenen Verstandes bedient. Geholfen haben mir bei meinen ?berlegungen, die Schriften von Viktor Schauberger, Ludwig Kaul und Louis Kervran, um nur einige dieser bemerkenswerten Menschen zu nennen. Mit Hilfe ihrer Erkenntnisse und den ungew?hnlichen Fragen meiner kleinen Tochter, bin ich zu so ganz anderen Ergebnissen gekommen, als unsere lieben Wissenschaftler.
Ich werde also in k?rze meine Betrachtungen zu unserem eiskalten Universum und unserer Sonne hier einstellen und kann nur hoffen, das ich hierf?r nicht gleich verbrannt werde.

Mit den besten Gr??en

Matthias H?rtel

03.05.2007 11:33 Matthias ist offline Email an Matthias senden Beiträge von Matthias suchen Nehmen Sie Matthias in Ihre Freundesliste auf
cyrix42
User gesperrt!


Dabei seit: 03.05.2007
Beiträge: 6

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

------- gel?scht von J. Lopez ----------


Der User "Cyrix42" wurde schon heute morgen wegen Fehlverhalten und nachhaltigen Verletzungen der Netiquette gesperrt.
Es ist nicht gestattet, sich unter weiteren Nicknamen zu registrieren.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 03.05.2007 11:57.

03.05.2007 11:36 cyrix42 ist offline Email an cyrix42 senden Beiträge von cyrix42 suchen Nehmen Sie cyrix42 in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Matthias schrieb am 03.05.2007 10:33 Uhr:
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Forum stillvergn?gt mit und habe mich nun doch endlich dazu entschlossen, auch ein bisserl mit zumischen. Kurz zu mir:
Mein Name ist Matthias H?rtel. Ich bin 46 Jahre jung, freier Autor, Autodidakt und dementsprechend auch das, was man hier einen Physiklaien nennt. Ich besch?ftige mich seit gut 10 Jahren mit der Physik als solcher und der Kosmologie im speziellen.
Ich habe ?ber meine bescheidenen Erkenntnisse vor kurzen ein Buch ver?ffentlicht und ein zweites Buch ist in Arbeit. Ich habe, wie Frau Lopez schon so richtig sagte, einfach mal den Mut gehabt und mich gem?? dem Appell von Immanuel Kant, des eigenen Verstandes bedient. Geholfen haben mir bei meinen ?berlegungen, die Schriften von Viktor Schauberger, Ludwig Kaul und Louis Kervran, um nur einige dieser bemerkenswerten Menschen zu nennen. Mit Hilfe ihrer Erkenntnisse und den ungew?hnlichen Fragen meiner kleinen Tochter, bin ich zu so ganz anderen Ergebnissen gekommen, als unsere lieben Wissenschaftler.
Ich werde also in k?rze meine Betrachtungen zu unserem eiskalten Universum und unserer Sonne hier einstellen und kann nur hoffen, das ich hierf?r nicht gleich verbrannt werde.

Mit den besten Gr??en

Matthias H?rtel



Willkommen und viel Spa? im Forum.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

03.05.2007 12:07 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Matthias
Jungspund


Dabei seit: 03.05.2007
Beiträge: 10

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merci beaucoup, Frau Lopez

Liebe Gr??e

Matthias H?rtel

03.05.2007 12:11 Matthias ist offline Email an Matthias senden Beiträge von Matthias suchen Nehmen Sie Matthias in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag!
Irgendwo muss man sein, irgendetwas sollte man tun. Es war wohl 1980, dass ich zum erstenmal einen Mikroprozessor w?hrend des Studiums zum Lehrer an gewerblichen Schulen im Hexadezimal-Code programmierte. Dann kam irgendwann die Datenfern?bertragung per Akustikkoppler und Erfahrung mit den ersten Boards. So blieb diese Treue zur Datenfern?bertragung bis zum heutigen Tage bestehen. Ein Jugendtraum vom Funker bei der christlichen Seefahrt, der etwas anders wahr geworden ist. Dies zum Medium. Was den Inhalt betrifft, habe ich vermutlich immer noch eine gewisse Sachbearbeiter-Mentalit?t, d.h. ich versuche wissenschaftliche Gegenst?nde einfach langfristig zu behandeln und dort, wo es um vorhandene Theorien geht, diese zu verstehen - aber nat?rlich auch zu kritisieren. Allerdings fehlen dann pl?tzlich Theorien, welche Ph?nomene beschreiben, nach denen auch von Sch?lern gefragt wird. Man kommt nicht umhin, man muss selber in den Ring und Theorien - zumindest als Grundskizze - formulieren, z.B. eine Aethertheorie, damit ?berhaupt einmal vorgef?hrt wird, dass sowas heutzutage machbar ist. Wer wissen will, wie es in Zukunft sein wird, kann auch SciFi-Storys von mir lesen.
Viele Gr??e Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 06.08.2007 20:08.

06.08.2007 20:03 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Chatdrache
Mitglied


Dabei seit: 14.10.2007
Beiträge: 27

Re: Der "ich stelle mich vor"-Thread Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich denke ich stelle mich auch ersteinmal vor:
Ich bin eine 19j?hrige Studentin, habe aber gerade erst richtig angefangen. Neben vor dem Rechner h?ngen bin ich noch recht sportlich, und ein B?cherwurm. Am Rechner h?nge ich wohl noch zuviel *roetel*, wegen dem Studium werde ich nicht immer Zeit dazu haben, sonst chatte ich gerne oder lese mich quer durchs Netz. Allerdings kann ich Computer auch selbst bauen und mit mehreren Betriebssystemen zumindest etwas umgehen, und ein bisschen Programmieren sitzt auch noch drin.
Auch wenn mein Nick gef?hrlich klingt, Feuer speie ich sehr ungern
Ich w?rde mich freuen, hier und da vielleicht zur Diskussion beitragen zu k?nnen, bin einfach mal gespannt. Achja, ich tippe nicht besonders schnell, deswegen werde ich meistens nicht sehr lange Beitr?ge schreiben.

Liebe Gr??e
Drachi

17.10.2007 21:41 Chatdrache ist offline Email an Chatdrache senden Beiträge von Chatdrache suchen Nehmen Sie Chatdrache in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH