Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie Beitrag von Kawi Schneider Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Ekkehard Friebe Ekkehard Friebe ist männlich
Moderator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 1154

Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Einen sehr interessanten Beitrag von Kawi Schneider unter dem Titel:

"Vom Unsinn unserer Physik"

finden Sie unter:
http://www.ekkehard-friebe.de/Kawi-Unsinn-1990.pdf

Dieser Beitrag ist bereits erschienen im Jahre 1990 in der Zeitschrift "raum&zeit", Heft 45/90 (Mai/Juni 1990), Seiten 86 bis 89.


Beste Gr??e Ekkehard Friebe

12.06.2006 03:17 Ekkehard Friebe ist offline Email an Ekkehard Friebe senden Homepage von Ekkehard Friebe Beiträge von Ekkehard Friebe suchen Nehmen Sie Ekkehard Friebe in Ihre Freundesliste auf
Tamala
Jungspund


Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 21

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zum Thema AIDS m?chten wir hier einen weiteren Beitrag als Information abdrucken.
Um einen Einblick in die Kritikszene gegen den AIDS-Wahn zu geben, soll hier ein Interview des ?dienst?ltesten? AIDS-Kritikers aus Deutschland, von Kawi Schneider aus Berlin, mit einer AIDS-Kritikerin aus England ver?ffentlicht werden.

http://members.aol.com/nuejo61/dokus/shenton.htm

12.06.2006 14:47 Tamala ist offline Email an Tamala senden Beiträge von Tamala suchen Nehmen Sie Tamala in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Tamala schrieb am 12.06.2006 14:47 Uhr:

Zum Thema AIDS m?chten wir hier einen weiteren Beitrag als Information abdrucken.
Um einen Einblick in die Kritikszene gegen den AIDS-Wahn zu geben, soll hier ein Interview des ?dienst?ltesten? AIDS-Kritikers aus Deutschland, von Kawi Schneider aus Berlin, mit einer AIDS-Kritikerin aus England ver?ffentlicht werden.

http://members.aol.com/nuejo61/dokus/shenton.htm



In diesem Forum ist keine Rubrik f?r Themen der Medizin vorgesehen.

Es ist ein kleines Forum, wir haben die Bereiche lediglich auf Physik, Mathematik, Erkenntnistheorie und Philosophie eingeschr?nkt.

Vielen Dank f?r Dein Verst?ndnis.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

12.06.2006 15:28 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
nimodo
Mitglied


Dabei seit: 13.01.2006
Beiträge: 49

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen
Ich finde obigen von EF referenzierten Artikel des Kawi Schneiders nicht nachvollziehbar.Das in diesem Forum Artikel des "Kawi Schneider" zitiert werden, ist eine ganz ?ble Sache, oder polemisch gesagt, zum Kotzen.
Heisst das Forum nicht "Wissenschaft und moralische Verantwortung" ?
Bez?glich den Quellen,die hier verwendet werden,kann ich keine moralische Verantwortung mehr erkennen,nur noch Morast.

- mfg, nimodo -


16.06.2006 23:16 nimodo ist offline Email an nimodo senden Beiträge von nimodo suchen Nehmen Sie nimodo in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

nimodo schrieb am 16.06.2006 23:16 Uhr:

Hallo zusammen
Ich finde obigen von EF referenzierten Artikel des Kawi Schneiders nicht nachvollziehbar.Das in diesem Forum Artikel des "Kawi Schneider" zitiert werden, ist eine ganz ?ble Sache, oder polemisch gesagt, zum Kotzen.
Heisst das Forum nicht "Wissenschaft und moralische Verantwortung" ?
Bez?glich den Quellen,die hier verwendet werden,kann ich keine moralische Verantwortung mehr erkennen,nur noch Morast.

- mfg, nimodo -



Die pauschale Unterstellung von Antisemitismus gegen?ber den Kritikern der Relativit?tstheorie als besondere Strategie von Relativisten, wenn sie sich keine sachlichen Argumente einfallen lassen k?nnen, ist schon in diesem Forum ausf?hrlich thematisiert worden.

Ich bitte Dich also ausdr?cklich, diese Unterstellung hier nicht wieder aufzuw?rmen und es sein zu lassen. Andersfalls werde ich Deine Kommentare l?schen.

Hier zum Beispiel als Zusammenfassung dieser Unterstellung, falls Du es nicht verstanden haben solltest, eine Analyse Deiner Strategie von der Forschungsgruppe G.O. Mueller:

?ber die absolute Gr??e der Speziellen Relativit?tstheorie
www.ekkehard-friebe.de/buch.pdf



Zitat:

G.O Mueller hat geschrieben:


Seite 16: "Was haben Antisemitismus, Nationalsozialismus und V?lkermord mit Physik zu tun?"

und:


Seite 18: "Die besondere Strategie: der verleumderische Antisemitismus-Vorwurf":


Zu dem allgemeinen Ungl?ck der politischen Hetze kam mit dem Einbruch der antisemitischen Propaganda in die Fachliteratur die Zerst?rung der bis 1921 durchaus sachlichen physikalischen Diskussion. Obwohl es erwiesenerma?en nur vereinzelte F?lle waren, in denen physikalische Argumentationen mit antisemitischer Hetze verbunden worden sind, so machten die Relativisten daraus eine bis heute funktionierende Verleumdungskampagne, alle Kritiker seien offene oder heimliche Antisemiten, ihre Ver?ffentlichungen antisemitisches Geschmiere, auf das ein anst?ndiger Mensch nicht einzugehen braucht.

Diese pauschale Verleumdung hat ca. 98 Prozent aller kritischen Autoren betroffen. die in ihrer physikalischen Kritik auch nicht ein einziges antisemitisches Wort geschrieben haben. Sie hat wahrscheinlich auch nicht unwesentlich zu der Verbitterung auf seiten der Kritiker
beigetragen und mu? nach Wiederherstellung der Wissenschaftsfreiheit auf dem Felde der theoretischen Physik durch die f?hrenden Gremien der Schulphysik ?ffentlich widerrufen und mit einer Bitte um Vergebung verbunden werden: alle haben diese Vorw?rfe geh?rt und gewu?t, da? sie nur Verleumdung waren, und geschwiegen.

Die Verleumdung als Antisemiten zeigt verst?ndlicherweise in dem Land, das den ungeheuerlichen V?lkermord begangen hat, bis heute Wirkung. Auf die einfache Frage an einen Physiker, ob es f?r die behaupteten Effekte der Speziellen Relativit?tstheorie empirische Beweise gebe, mu?te man in Deutschland noch 1990 mit der Gegenfrage rechnen, ob man etwa die Sache der Antisemiten unterst?tzen wolle. Damit war die physikalische Frage beantwortet.

Aus dem verleumderischen pauschalen Antisemitismus-Vorwurf gegen jegliche physikalische Kritik konnten die Relativisten in verschiedenster Hinsicht gro?en Gewinn ziehen:

(1) Jede antisemitische Hetze auf politischem Feld bis hin zu Morddrohungen gegen Albert Einstein sowie die tats?chlich begangenen politischen Morde in der Weimarer Republik verlieh der Verleumdung der Kritiker in der ?ffentlichen Wahrnehmung einen zus?tzlichen Grad an Wahrscheinlichkeit. Die pauschale Verleumdung und Diffamierung wurde kaum noch von irgend jemandem kritisch gepr?ft.

(2) Unterschwellig konnte dem Leser suggeriert werden: Die physikalische Theorie eines Mannes, der politisch derart verfolgt wird, kann gar nicht falsch sein, wenn nicht gar die politische Verfolgung die Richtigkeit der physikalischen Theorie noch wahrscheinlicher machte; und jeder Kritiker der Theorie schien mit den Antisemiten gemeinsame Sache zu
machen. Diese Logik, auf die nat?rliche Sympathie mit dem unschuldig Verfolgten bauend, ist zwar der schiere Unsinn, aber in den K?pfen vieler Leute wirksam.

(3) Der drohende Antisemitismus-Vorwurf setzt bei manchen Menschen, die verleumderische Vorw?rfe f?rchten, die ber?hmte Schere im Kopf in Gang, die den Zensor ersetzt. So bleibt den Relativisten manche Arbeit mit Kontrolle, Unterdr?ckung und Ausgrenzung von Kritik erspart.

(4) Die Relativisten verkn?pften mit der erfolgreichen pauschalen Verleumdung unausgesprochen die moralische Befreiung von der Pflicht zur Auseinandersetzung mit jeglicher physikalischen Kritik ohne Ansehen der Person. Mit der Behauptung, ein Kritiker sei Antisemit oder eine Ver?ffentlichung sei antisemitisch, glaubten die Relativisten die Auseinandersetzung mit der vorgebrachten physikalischen Kritik ablehnen zu k?nnen.

Als Beweis f?r den vors?tzlich b?swilligen Charakter dieser st?ndig vorgebrachten Verleumdung kann der Fall des 1931 erschienenen Sammelwerks ?100 Autoren gegen Einstein? dienen, der kein einziges antisemitisches Wort enth?lt, was angesichts der Beteiligung mehrerer j?discher Autoren und Herausgeber auch ziemlich unwahrscheinlich ist.

Von mehreren Autoren der Relativistik wird dieses B?ndchen als antisemitisches Machwerk verleumdet.

Albert Einstein selbst hat den Antisemitismus-Vorwurf diesem Sammelwerk gegen?ber nicht erhoben, soll aber mit einem gleicherma?en merkw?rdigen Ausspruch darauf reagiert haben, dem Sinne nach: Wenn es etwas gegen seine Theorien vorzubringen g?be, dann h?tte auch ein Autor gen?gt. Weshalb er keinen Grund zu einer Beantwortung sehe. Die Tatsache, da? viele Autoren ihre Kritik vortragen, mu? in den Augen von Albert Einstein die Unerheblichkeit der Kritik beweisen.



Lass also diesen Versuch sein, er ist schon zigmal aufgetischt worden.
Wenn Du sachlich etwas zu dem verlinkten Artikel zu sagen hast, dann sag es. Sonst unterlasse bitte hier diese ?bliche und ?ble Strategie.

mfg
Jocelyne Lopez

17.06.2006 10:39 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
nimodo
Mitglied


Dabei seit: 13.01.2006
Beiträge: 49

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gut, das war vielleicht etwas polemisch. Sorry !

Ich formuliere meinen kommentar anders, frage:
Soll man einen strafrechtlich verfolgten,v?llig durchgeknallten nazi,wie den "Kawi Schneider" in einem forum als positiv-quelle zitieren ?
Ist das sinnvoll ? Verringert sich da nicht die glaubw?rdigkeit des forums ?

- mfg, nimodo -

20.06.2006 21:27 nimodo ist offline Email an nimodo senden Beiträge von nimodo suchen Nehmen Sie nimodo in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

nimodo schrieb am 20.06.2006 21:27 Uhr:
Gut, das war vielleicht etwas polemisch. Sorry !

Ich formuliere meinen kommentar anders, frage:
Soll man einen strafrechtlich verfolgten,v?llig durchgeknallten nazi,wie den "Kawi Schneider" in einem forum als positiv-quelle zitieren ?
Ist das sinnvoll ? Verringert sich da nicht die glaubw?rdigkeit des forums ?

- mfg, nimodo -



Du sollst Dich ?ber diesen Artikel fachlich ?u?ern, falls wenn Du dazu etwas zu sagen hast, und nicht ?ber die Person des Autors.

Die Privatpersonen der Autoren werden hier nicht zur Diskussion gestellt.

Ist es denn so schwierig zu begreifen?
Wir betreiben hier keine bibliographischen oder historischen Untersuchungen ?ber Autoren. Daf?r gibt es zum Beispiel Wikipedia oder anderen Foren, falls es Dich eher interessiert als Physik.

Ist es zum Beispiel verboten, die wissenschaftlichen Arbeiten des Nobelpreistr?gers Philip Lenard zu zitieren und zu lehren, weil er ein Nazi und ein Antisemit war? Bedeutet es, wenn man es tut, dass man ein Nazi und ein Antisemit ist, und Nazismus und Antisemitismus f?rdert und verbreitet?

Dann solltest Du Dich bitte auch an alle Universit?ten und an alle wissenschaftlichen Verlage der Welt wenden, und sie ausdr?cklich darum bitten, diesen Autor nicht mehr als "positiv-quelle" zu zitieren und noch weniger zu lehren. Fange also gleich mit dieser Arbeit an, Du hast damit reichlich was zu tun.

Solange unterlasse es bitte, in unserem Forum die Unterstellung des Antisemitismus und Rechtsradikalismus wieder zu thematisieren. Das hatten wir schon reichlich.

Jocelyne Lopez

20.06.2006 22:23 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
MontyHall
User gesperrt!


Dabei seit: 08.06.2006
Beiträge: 87

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

-------gel?scht von Jocelyne Lopez -------------

Die Unterstellung von Antisemitismus und Rechtsextremismus wird nicht mehr thematisiert.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 21.06.2006 06:49.

20.06.2006 22:54 MontyHall ist offline Email an MontyHall senden Beiträge von MontyHall suchen Nehmen Sie MontyHall in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

MontyHall schrieb am 20.06.2006 22:54 Uhr:

Ich finde diese Form der Distanzierung vom Rechtsextremismus etwas halbherzig. Wer Beitr?ge eines nachweislich Rechtsradikalen als Beleg f?r die eigene Meinung heranzieht, der stellt sich selber in ein Licht, in dem er eigentlich nicht stehen m?chte. Zumal der Artikel von Kawi Schneider kaum relevante Argumente bringt, st?ndig auf andere Merkw?rdigkeiten ( z.B. AIDS-L?ge) abschweift und die Publikation "raum & zeit" nicht gerade bekannt f?r seri?se wissenschaftliche Berichterstattung ist.



So jetzt ist es schon viel zu viel mit Dir, "MontyHall".

Ich habe Dich schon einmal deutlich verwarnt.

Hier in diesem Forum wird keine Verleumdungen und Bel?stigungen von Teilnehmern geduldet. Zieh Dein Spiel aus Deinem ?blichen Repertoire "Nazis, Cranks, Verschw?rungstheorie, Ignoranten, Dumme, usw. usw." woanders. Hier aber nicht.

Deine Schreibrechte habe ich gesperrt.

Jocelyne Lopez

20.06.2006 23:01 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
SebastianFrenzel
User gesperrt!


Dabei seit: 01.04.2006
Beiträge: 100

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 20.06.2006 23:01 Uhr:

Zitat:

MontyHall schrieb am 20.06.2006 22:54 Uhr:

Ich finde diese Form der Distanzierung vom Rechtsextremismus etwas halbherzig. Wer Beitr?ge eines nachweislich Rechtsradikalen als Beleg f?r die eigene Meinung heranzieht, der stellt sich selber in ein Licht, in dem er eigentlich nicht stehen m?chte. Zumal der Artikel von Kawi Schneider kaum relevante Argumente bringt, st?ndig auf andere Merkw?rdigkeiten ( z.B. AIDS-L?ge) abschweift und die Publikation "raum & zeit" nicht gerade bekannt f?r seri?se wissenschaftliche Berichterstattung ist.



So jetzt ist es schon viel zu viel mit Dir, "MontyHall".

Ich habe Dich schon einmal deutlich verwarnt.

Hier in diesem Forum wird keine Verleumdungen und Bel?stigungen von Teilnehmern geduldet. Zieh Dein Spiel aus Deinem ?blichen Repertoire "Nazis, Cranks, Verschw?rungstheorie, Ignoranten, Dumme, usw. usw." woanders. Hier aber nicht.

Deine Schreibrechte habe ich gesperrt.

Jocelyne Lopez


Ihre Zensur in diesem Forum erinnert an die Hexenverbrennung im finsteren Mittelalter: malus maleficarum

Was "Bitte sch?n" hat "MontyHall" Falsches gesagt als seine Meinung?

__________________
Mit freundlichen Gr??en
Sebastian Frenzel

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von SebastianFrenzel am 20.06.2006 23:18.

20.06.2006 23:17 SebastianFrenzel ist offline Email an SebastianFrenzel senden Homepage von SebastianFrenzel Beiträge von SebastianFrenzel suchen Nehmen Sie SebastianFrenzel in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

SebastianFrenzel schrieb am 20.06.2006 23:17 Uhr:

Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 20.06.2006 23:01 Uhr:

Zitat:

MontyHall schrieb am 20.06.2006 22:54 Uhr:

Ich finde diese Form der Distanzierung vom Rechtsextremismus etwas halbherzig. Wer Beitr?ge eines nachweislich Rechtsradikalen als Beleg f?r die eigene Meinung heranzieht, der stellt sich selber in ein Licht, in dem er eigentlich nicht stehen m?chte. Zumal der Artikel von Kawi Schneider kaum relevante Argumente bringt, st?ndig auf andere Merkw?rdigkeiten ( z.B. AIDS-L?ge) abschweift und die Publikation "raum & zeit" nicht gerade bekannt f?r seri?se wissenschaftliche Berichterstattung ist.



So jetzt ist es schon viel zu viel mit Dir, "MontyHall".

Ich habe Dich schon einmal deutlich verwarnt.

Hier in diesem Forum wird keine Verleumdungen und Bel?stigungen von Teilnehmern geduldet. Zieh Dein Spiel aus Deinem ?blichen Repertoire "Nazis, Cranks, Verschw?rungstheorie, Ignoranten, Dumme, usw. usw." woanders. Hier aber nicht.

Deine Schreibrechte habe ich gesperrt.

Jocelyne Lopez


Ihre Zensur in diesem Forum erinnert an die Hexenverbrennung im finsteren Mittelalter: malus maleficarum

Was "Bitte sch?n" hat "MontyHall" Falsches gesagt als seine Meinung?



Diese Unterstellung wird nicht mehr thematisiert, "SebastianFrenzel", das gilt f?r Dich genauso.

Hiermit bekommst Du eine Verwarnung.
Eine zweite wird es nicht geben.

Jocelyne Lopez

20.06.2006 23:22 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
SebastianFrenzel
User gesperrt!


Dabei seit: 01.04.2006
Beiträge: 100

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

---- gel?scht von Jocelyne Lopez -----

Die Polemik ?ber die Unterstellung von Antisemitismus und Rechtsradikalismus wird nicht weiter geduldet.

Jocelyne Lopez

__________________
Mit freundlichen Gr??en
Sebastian Frenzel

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 21.06.2006 06:47.

20.06.2006 23:27 SebastianFrenzel ist offline Email an SebastianFrenzel senden Homepage von SebastianFrenzel Beiträge von SebastianFrenzel suchen Nehmen Sie SebastianFrenzel in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

SebastianFrenzel schrieb am 20.06.2006 23:17 Uhr:

Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 20.06.2006 23:01 Uhr:

Zitat:

MontyHall schrieb am 20.06.2006 22:54 Uhr:

Ich finde diese Form der Distanzierung vom Rechtsextremismus etwas halbherzig. Wer Beitr?ge eines nachweislich Rechtsradikalen als Beleg f?r die eigene Meinung heranzieht, der stellt sich selber in ein Licht, in dem er eigentlich nicht stehen m?chte. Zumal der Artikel von Kawi Schneider kaum relevante Argumente bringt, st?ndig auf andere Merkw?rdigkeiten ( z.B. AIDS-L?ge) abschweift und die Publikation "raum & zeit" nicht gerade bekannt f?r seri?se wissenschaftliche Berichterstattung ist.



So jetzt ist es schon viel zu viel mit Dir, "MontyHall".

Ich habe Dich schon einmal deutlich verwarnt.

Hier in diesem Forum wird keine Verleumdungen und Bel?stigungen von Teilnehmern geduldet. Zieh Dein Spiel aus Deinem ?blichen Repertoire "Nazis, Cranks, Verschw?rungstheorie, Ignoranten, Dumme, usw. usw." woanders. Hier aber nicht.

Deine Schreibrechte habe ich gesperrt.

Jocelyne Lopez






------- gel?scht von Jocelyne Lopez -----------

Die Unterstellung von Antisemitismus und Rechtsradikalismus wird nicht mehr thematisiert und geduldet.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 21.06.2006 06:56.

21.06.2006 06:53 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

Ein Leser von unserem Forum hat mich per private E-Mail ?ber meine Webseite-Adresse angesprochen, um mich darauf aufmerksam zu machen, dass einige Leser von dem Verweis auf den Artikel von Kawi Schneider irritiert werden k?nnten.

Da dieser Hinweis hier in diesem Thread von allgemeinen Interesse ist, stelle ich hier auch die Stellungnahme, die ich soeben per E-mail geschickt habe, zur nochmaligen Klarstellung unserer Haltung:


Zitat:

[?]

Danke f?r Ihre Meinungs?u?erung.

Dass manche Leser bei dem Verweis auf den Artikel von Kawi Schneider irritiert werden ist uns bekannt und ist auch nicht verwunderlich: Es handelt sich n?mlich dabei um die paar Leser, die sowieso grunds?tzlich von der Kritik der Relativit?tstheorie irritiert werden?

Eine ganze Menge von Lesern lassen sich dagegen ?berhaupt nicht irritieren, weil sie die Motivation und Ziele der Leute, die diesen Vorwurf und diese Verleumdung des Antisemitismus, des Nazismus und Rechtsradikalismus blind in die Welt setzen, ganz klar durchschauen - was auch nicht schwierig ist.

Diese Leute lehnen n?mlich jegliche Kritik der Relativit?tstheorie ab und versuchen mit allen Mitteln, einschlie?lich eben die besondere Strategie der Verleumdung, die v?llig blind, massiv und skrupellos von Anh?ngern der Relativit?tstheorie in Foren verwendet wird, um einzeln oder Pauschal die Kritiker der Relativit?tstheorie zu verleumden, zu diskreditieren und zu disqualifizieren.

Wenn Sie Erfahrung mit dem verbreiteten und ?blichen Umgang mit der Kritik der Relativit?tstheorie in Foren haben, werden Sie wohl diese Sachlage klar erkennen k?nnen: Der massive Vorwurf oder die nachhaltige Unterstellung des Antisemitismus, Nazismus oder Rechtsradikalismus wurden auch gegen?ber Herrn Ekkehard Friebe und mir gegen?ber ?ffentlich und wiederholt im Internet ausgesprochen, schon lange bevor auf diesen Artikel von Kawi Schneider verwiesen wurde, und zwar allein aus der Tatsache, dass wir die Relativit?tstheorie kritisieren und alleine aus der Tatsache, dass sein Urheber Jude war. Es gibt hiermit kein Entkommen gegen diese Verleumdung: Sobalb man die Relativit?tstheorie kritisiert, wird sie systematisch und methodisch angewendet, um die Kritiker zu belasten, zu bel?stigen und ihnen Schaden zuzuf?gen.

Ich verweise hier zum Beispiel auf die Berichtserstattung von G.O. Mueller, die die Einzelf?llen von Ekkehard Friebe und von mir best?tigen:


?ber die absolute Gr??e der Speziellen Relativit?tstheorie
www.ekkehard-friebe.de/buch.pdf



Zitat:

G.O. Mueller hat geschrieben:

Seite 16: "Was haben Antisemitismus, Nationalsozialismus und V?lkermord mit Physik zu tun?"

und:


Seite 18: "Die besondere Strategie: der verleumderische Antisemitismus-Vorwurf":

Zum Beispiel:
[?]
?Diese pauschale Verleumdung hat ca. 98 Prozent aller kritischen Autoren betroffen. die in ihrer physikalischen Kritik auch nicht ein einziges antisemitisches Wort geschrieben haben.? [?]



Unsere Linkssammlung enth?lt auch Verweise auf Hunderte von Kritikern der Relativit?tstheorie, die auch absolut keine Hinweise auf die politische Gesinnung oder die sonstigen privaten Lebenseinstellungen dieser Autoren erlauben, hervorheben oder bewerten.

Wie Sie also unschwer erkennen k?nnen, hat die Verlinkung des Artikels von Kawi Schneider ?berhaupt keinen Einfluss auf die vermeintliche und k?nstliche Irritation von manchen Lesern gehabt, sie ist und bleibt eine rein verleumderische, zynische und skrupellose Strategie.

Das k?nnen Sie zum Beispiel durch die niedrigen und feigen Bewegungsgr?nde von anonymen Users klar erkennen, die durch Auswahl von provokativen Nicknamen diese Verleumdung zu verbreiten und zu kr?ftigen versuchen (siehe Liste der L?schungen). Auf die Irritation eines solchen P?bels brauchen Sie also getrost keine R?cksicht zu nehmen. Ekkehard Friebe und ich brauchen auf jeden Fall darauf keine R?cksicht zu nehmen.

Mit freundlichen Gr??en
Jocelyne Lopez



Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 22.06.2006 20:18.

22.06.2006 13:44 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
nimodo
Mitglied


Dabei seit: 13.01.2006
Beiträge: 49

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Thema ist dann wohl abgeschlossen

- mfg nimodo -

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von nimodo am 08.08.2006 02:21.

30.07.2006 02:15 nimodo ist offline Email an nimodo senden Beiträge von nimodo suchen Nehmen Sie nimodo in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

nimodo schrieb am 30.07.2006 02:15 Uhr:
Thema ist dann wohl abgeschlossen

-mfg nimodo -




F?r manche wohl nicht, siehe mein Beitrag von heute:

Ausgesperrt und zensiert...
http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=170&startid=3#p87526280125428325


Die gezielte Strategie der Verleumdung des Antisemistismus, Rechtsextremismus, Nazismus, Rassismus und der Verfolgung der Privatpersonen von Kritikern sind wohl die "besten Argumente", die manche Relativisten sich bei der Kritik der Relativit?tstheorie seit Jahrzehnten einfallen lassen.

mfg
Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 30.07.2006 20:15.

30.07.2006 18:17 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Rudolf M?nz
User gesperrt!


Dabei seit: 26.10.2006
Beiträge: 107

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus dem Beitrag von Karl-Wilhelm Schneider:

Zitat:

Anmerkung der Redaktion: Dieser Essay ist ein Geniestreich.



Treffender kann man es nicht formulieren. Ich gratuliere diesem Forum zu dem Mut, auch unbequeme Meinungen zu ver?ffentlichen.

16.02.2007 01:27 Rudolf M?nz ist offline Email an Rudolf M?nz senden Beiträge von Rudolf M?nz suchen Nehmen Sie Rudolf M?nz in Ihre Freundesliste auf
Peter K
User gesperrt!


Dabei seit: 01.08.2006
Beiträge: 3

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Rudolf M?nz schrieb am 16.02.2007 01:27 Uhr:
Aus dem Beitrag von Karl-Wilhelm Schneider:

Zitat:

Anmerkung der Redaktion: Dieser Essay ist ein Geniestreich.



Treffender kann man es nicht formulieren. Ich gratuliere diesem Forum zu dem Mut, auch unbequeme Meinungen zu ver?ffentlichen.




Herr M?nz, das ist doch hoffentlich nicht ganz ernst gemeint?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Peter K am 16.02.2007 18:05.

16.02.2007 18:04 Peter K ist offline Email an Peter K senden Beiträge von Peter K suchen Nehmen Sie Peter K in Ihre Freundesliste auf
thogutschi
Physikstudent


Dabei seit: 17.12.2006
Beiträge: 41

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hmm, wer ist denn dieser Herr Kawi Schneider?

16.02.2007 18:33 thogutschi ist offline Email an thogutschi senden Beiträge von thogutschi suchen Nehmen Sie thogutschi in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Beitrag von Kawi Schneider Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

thogutschi schrieb am 16.02.2007 18:33 Uhr:
Hmm, wer ist denn dieser Herr Kawi Schneider?



?ber den Autor m?chten Sie sich bitte anderweitig informieren, das ist hier nicht Thema des Threads: Es geht hier einzig und allein um den im Er?ffnungsbeitrag dieses Threads vorgestellten und verlinkten Artikel

"Vom Unsinn unserer Physik"
http://www.ekkehard-friebe.de/Kawi-Unsinn-1990.pdf
Dieser Beitrag ist bereits erschienen im Jahre 1990 in der Zeitschrift "raum&zeit", Heft 45/90 (Mai/Juni 1990), Seiten 86 bis 89.



Wenn Sie Stellung zum Inhalt dieses Artikels nehmen wollen, das k?nnen Sie gerne tun. Ansonsten werde ich weitere off-topic Ablenkungen von dem zur Diskussion gestellten Artikel kommentarlos l?schen.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez





16.02.2007 18:57 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH