Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Physik, Naturwissenschaften, Mathematik Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (16): « erste ... « vorherige 12 13 [14] 15 16 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

DerDicke schrieb am 16.03.2007 16:06 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 15.03.2007 20:40: Begreifen und ber?cksichtigen Sie doch erst einmal meine Hypothese, dass die momentan-lokal-radialen Ver?nderungen der ?thereigenschaften infolge der BEWEGUNG des Gravitationsfeldes durch den absolut RUHENDEN ?ther erfolgen !!!


Aber ja doch, nat?rlich. Selbstverst?ndlich setzt DerDicke voraus, da? sich die K?rper mit den 3 angesprochenen Gravitationsfeldern relativ zum hypothetischen Aether bewegen. Also: Welches der 3 sich ?berlagernden Gravitationsfelder ist hier aus Sicht IHRES Aethermodells an dem VomDicken erw?hnten Punkt relevant, (z.B. bzgl. Isotropie der Lichtausbreitung)?

Zur Erinnerung von welchem PUnkt die Rede war:

Zitat:

DerDicke schrieb: nun zeigt jedoch eine einfache geometrische Betrachtung, da? es im Sonnensystem Punkte gibt in welche die Gravitationsfelder von jeweils 3 Himmelsk?rpern den EXAKT gleichen Wert besitzen. ...





zur Erinnerung:
aether schrieb DemDicken:
"Ob Eink?rper- oder Mehrk?rpersystem - entscheidend einwirkend ist die momentan-lokale Resultante."
- zu betonen ist momentan
- hinzuzuf?gen ist radial
- also, relevant ist die momentan-lokal-radiale Gravitationsresultante zweier oder mehreren Gravitationsfelder.

16.03.2007 16:29 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihre seltsame N?rgelei ist nicht relevant, sowohl f?r meine Theorie als auch f?r die SRT !

16.03.2007 20:34 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 07:45 Uhr:
Nichts. Weil es sowas gar nicht gibt.



Aha, und wieso geht dann A gegen?ber B nach?

__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

16.03.2007 22:04 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Todoroff schrieb am 16.03.2007 22:04 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 07:45 Uhr:
Nichts. Weil es sowas gar nicht gibt.


Aha, und wieso geht dann A gegen?ber B nach?


Das stimmt gar nicht! Das behauptet irrt?mlich die SRT Einsteins.

16.03.2007 22:13 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Richtet man ein Fernrohr auf einen Stern, dem sich die Erde mit der Geschwindigkeit v n?hert, sollte die Lichtgeschwindigkeit in den Linsen des Fernrohrs relativ zur Substanz des Glases um v gr??er sein (c+v) als die LG in Bezug auf den absolut ruhenden ?ther (c).
Wenn ein halbes Jahr sp?ter sich die Erde mit der Geschwindigkeit v vom Stern entfernt, m?sste dann die Lichtgeschwindigkeit in den Linsen um v kleiner sein (c-v) als die LG in Bezug auf den absolut ruhenden ?ther (c).
Der Brennpunkt der Linse m?sste in beiden F?llen verschiedene Lagen einnehmen, weil die Gr??e der Brechung in einer Linse durch die Lichtgeschwindigkeit bestimmt wird. Das w?re ein Effekt erster Ordnung, denn der Unterschied der Lichtgeschwindigkeit w?re immerhin 2v.

D. F. J. Arago (1786-1853) hat diesen Versuch tats?chlich ausgef?hrt, aber keinerlei Unterschied in der Lage des Brennpunktes gefunden!

Wie ist das sonst zu erkl?ren - ohne das Postulat Einsteins von der "Konstanz der LG" (bzw. ohne "Zeitdilatation" und "L?ngenkontraktion")?

Ganz einfach.
Durch die Bewegung der Erde durch den ?ther hindurch werden die ?thereigenschaften momentan-lokal-radial ver?ndert, so dass dementsprechend die ABSOLUTE LG richtungsabh?ngig ver?ndert wird (zwischen c-v und c+v).
Dadurch, RELATIV zur Erde, bzw. zum erdgebundenen Fernrohr ist die LG in jeder Richtung dieselbe (c) - RELATIV isotrop.

Selbstverst?ndlich, au?erhalb dieser (gravitationellen) Wirkungssph?re ist die ABSOLUTE Geschwindigkeit jedes Sternlichts dieselbe (c) - doch in jedem Fall ist die RELATIVE LG abh?ngig von der Relativbewegung zwischen Erde und Sternenlicht.

17.03.2007 09:27 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
DerDicke
Tripel-As


Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 218

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 16:29 Uhr:
zur Erinnerung:
aether schrieb DemDicken:
"Ob Eink?rper- oder Mehrk?rpersystem - entscheidend einwirkend ist die momentan-lokale Resultante."
- zu betonen ist momentan
- hinzuzuf?gen ist radial
- also, relevant ist die momentan-lokal-radiale Gravitationsresultante zweier oder mehreren Gravitationsfelder.



Aber ja doch lieber AuthorAether daran erinnert sich DerDicke sehr gut. Der Dicke will wissen was Ihr Modell liefert:


Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 16:29 Uhr:- zu betonen ist momentan

, also genau in dem Moment im dem sich die Gravitationsfelder dreier Himmelsk?rper an einem bestimmten Punkt zu gleichen Teilen ?berlagern


Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 16:29 Uhr:hinzuzuf?gen ist radial

: und genau das ist Teil der Frage DesDicken: Durch 3 Schwerpunkte dreier K?rper als Zentren der sich ?berlagernden Gravitationsfelder sind an dem zu betrachtenden Punkt 3 radiale Richtungen definiert. Welche davon ist in Ihrem Modell relevant?

__________________
DerDicke hat 101 kg davon 93 kg Ruhemasse und 8 kg aufgrund der relativistischen Massen?nderung

17.03.2007 09:34 DerDicke ist offline Email an DerDicke senden Beiträge von DerDicke suchen Nehmen Sie DerDicke in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

DerDicke schrieb am 17.03.2007 09:34 Uhr:
Aber ja doch lieber AuthorAether daran erinnert sich DerDicke sehr gut. Der Dicke will wissen was Ihr Modell liefert:
und genau das ist Teil der Frage DesDicken: Durch 3 Schwerpunkte dreier K?rper als Zentren der sich ?berlagernden Gravitationsfelder sind an dem zu betrachtenden Punkt 3 radiale Richtungen definiert. Welche davon ist in Ihrem Modell relevant?


In seinem omin?sen, verg?nglichen, vollkommen unwichtigen "?berlagerungspunkt" w?ren die ?thereigenschaften, bzw. w?re die absolute LG abh?ngig von der ABSOLUTEN (vektoriellen) Geschwindigkeitsresultante der jeweils bewegten Gravitationsfelder!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 17.03.2007 09:58.

17.03.2007 09:39 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
DerDicke
Tripel-As


Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 218

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 17.03.2007 09:39: In seinem omin?sen, verg?nglichen, vollkommen unwichtigen "?berlagerungspunkt" ...


Aber AuthorAether, Sie bezogen sich doch selbst gerade und insbesonere auf das momentane, verg?ngliche:

Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 16:29: zu betonen ist momentan





Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 16:29: ... bzw. w?re die absolute LG abh?ngig von der ABSOLUTEN (vektoriellen) Geschwindigkeitsresultante der jeweils bewegten Gravitationsfelder!


Also: die Summe der Geschwindigkeiten der Quellen der sich ?berlagernden Graviationsfelder ist relevant. Daraus aber folgt sofort: die Lichtgeschindigkeit ist in KEINEM der sich ?berlagernden Gravitationsfelder isotrop.


Weiter aber gilt: an jedem Punkt des Weltalls ?berlagern sich unendlich viele Gravitationsfelder. Wobei K?rper in der Umgebung teils gleiche, teils unterschiedliche Beitr?ge liefern k?nnen. Wie wird die f?r die momentan-lokale LG an einem beliebigen Punkt relevante "Geschindigkeitsresultante" berechnet? Was sagt Ihr Modell dazu?


__________________
DerDicke hat 101 kg davon 93 kg Ruhemasse und 8 kg aufgrund der relativistischen Massen?nderung

17.03.2007 11:53 DerDicke ist offline Email an DerDicke senden Beiträge von DerDicke suchen Nehmen Sie DerDicke in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihre gravitationelle "Konstellation" ist einmalig, eine vor?bergehende Ausnahme, sowohl zeitlich als auch r?umlich ein unendlich kleiner Tropfen in der Unerm??lichkeit und Ewigkeit des Universums! Nicht einmal ein Fliegenschiss...

Und nur in solchen Ausnahmen d?rfte (vielleicht) die Geschwindigkeitsresultante gelten, in denen (wie DerDicke verlangt) "Durch 3 Schwerpunkte dreier K?rper als Zentren der sich ?berlagernden Gravitationsfelder an dem zu betrachtenden Punkt 3 radiale Richtungen definiert sind"...

Ansonsten "relevant" ist einzig und allein die absolute Bewegung des am st?rksten auf das betreffende ?therbereich, bzw. aufs Licht einwirkenden kosmischen K?rpers!

Dementsprechend ist das Licht RELATIV isotrop in jedem auf ?ther bzw. Licht stark einwirkendem bewegten Gravitationsfeld!


Ansonsten mag das Licht eben relativ oder gar absolut anisotrop sein... na und? um so besser... bzw. umso schlechter f?r die SRT...

17.03.2007 14:25 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Todoroff
User gesperrt!


Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 19

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 16.03.2007 22:13 Uhr:
Das stimmt gar nicht! Das behauptet irrt?mlich die SRT Einsteins.



Nun ja, das mu? man glauben, da? dies ein IRRTUM war. Ich glaube, da?
es eine L?ge war.
Wir halten fest:
Raumkr?mmung und Zeitdilatation sind Hirngespinste Irrender
(vielleicht auch Irrer, wer wei? das schon).

http://www.wahrheit.tv/zusfas.htm

__________________
Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und
Bruders Jesus Christus bitte ich, Georg Todoroff,
Dich um die Rettung des Lesenden.

17.03.2007 19:34 Todoroff ist offline Email an Todoroff senden Homepage von Todoroff Beiträge von Todoroff suchen Nehmen Sie Todoroff in Ihre Freundesliste auf
DerDicke
Tripel-As


Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 218

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb : Ihre gravitationelle "Konstellation" ist einmalig, eine vor?bergehende Ausnahme, sowohl zeitlich als auch r?umlich ein unendlich kleiner Tropfen in der Unerm??lichkeit und Ewigkeit des Universums! Nicht einmal ein Fliegenschiss...


Die Situation, da? sich die Gravitationsfelder dreier K?rper zu EXAKT gleichen Teilen ?berlagern gilt in der Tat nur an singul?ren Punkten. Sie Situation jedoch, da? sich die Graivtationsfelder von tausenen, bzw. Millionen oder gar Milliarden K?rpern an einem Punkt zu N?HERUNGSWEISE gleichen Teilen ?berlagern, diese Situation besteht fast im gesamten Weltall. Der Nahbereich in der Umgebung eines bestimmten K?rpers, das ist die Ausnahme, Herr Aether.

Das wirft zun?chst die ganz grundlegende Frage auf: Werden n?herungsweise und exakte Gleichheit von Feldkomponenten an einem bestimmten Punkt in Ihrem Aethermodell nach grundlegend unterschiedlichen Formeln behandelt?

Anmerkung: Fragen, die eine Beschreibung in Worten offen l??t, k?nnen aus einer mathematischen Beschreibung eines Modells meistens ganz nat?rlich aus den Formeln heraus beantwortet werden.

__________________
DerDicke hat 101 kg davon 93 kg Ruhemasse und 8 kg aufgrund der relativistischen Massen?nderung

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von DerDicke am 18.03.2007 12:55.

18.03.2007 12:54 DerDicke ist offline Email an DerDicke senden Beiträge von DerDicke suchen Nehmen Sie DerDicke in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Herr DerDicke,

"Sie Situation jedoch, da? sich die Graivtationsfelder von tausenen, bzw. Millionen oder gar Milliarden K?rpern an einem Punkt zu N?HERUNGSWEISE gleichen Teilen ?berlagern, diese Situation besteht fast im gesamten Weltall." = ?THER !!!

"Der Nahbereich in der Umgebung eines bestimmten K?rpers", ist keine Ausnahme, Herr DerDicke, denn es kommt unz?hlige Male vor, im ewigen, unendlichen Universum, das weder Anfang noch Ende hat, weder im Raum noch in der Zeit !!!

Die momentane LG in einem bestimmten Punkt ist sowieso nicht relevant.
Ausschlaggebend ist die absolute LG (bzw. die Geschwindigkeit der Licht?bertragung) von einem Punkt (eines Inertialsystems) zu einem anderen Punkt (eventuell eines anderen IS) !!!
Dies ist von den ?thereigenschaften abh?ngig, die momentan-lokal-radial ver?ndert werden k?nnen, durch die Bewegung eines IS hindurch (ob aufgrund eines bewegten Gravitationsfeldes oder sonstwas oder sonstwie)...

"Das wirft zun?chst die ganz grundlegende Frage auf:"
Beherrschen ausgerechnet Sie, Herr DerDicke, die mathematische Sprache besser als die deutsche Sprache ?!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 18.03.2007 18:19.

18.03.2007 18:13 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
DerDicke
Tripel-As


Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 218

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 18.03.2007 18:13: "Der Nahbereich in der Umgebung eines bestimmten K?rpers", ist keine Ausnahme, Herr DerDicke, denn es kommt unz?hlige Male vor, im ewigen, unendlichen Universum, das weder Anfang noch Ende hat, weder im Raum noch in der Zeit !!!


Richtig: in einer Galaxie mit n K?rpern gibt es n Nahbereiche und n ist wahnsinnig gro?.
Was allerdings erheblich h?ufiger vorkommt, und zwar O(n^3), sind die Punkte an denen sich die Gravitationsfelder jeweils dreier K?rper EXAKT zu gleichen Teilen ?berlagern, welche Sie noch als "sowohl zeitlich als auch r?umlich ein unendlich kleiner Tropfen in der Unerm??lichkeit und Ewigkeit des Universums! Nicht einmal ein Fliegenschiss..." zu bezeichnen beliebten.




Zitat:

aether schrieb am 18.03.2007 18:13: Die momentane LG in einem bestimmten Punkt ist sowieso nicht relevant.
Ausschlaggebend ist die absolute LG (bzw. die Geschwindigkeit der Licht?bertragung) von einem Punkt (eines Inertialsystems) zu einem anderen Punkt (eventuell eines anderen IS) !!!


Das w?re dann die mittlere Geschwindigkeit l?ngs des ?bertragungsweges der wohl nur zu einem geringen Teil im Nahbereich eines K?rpers und gr??tenteils im leeren Raum zwischen den K?rpern liegt.



Zitat:

aether schrieb am 18.03.2007 18:13: Dies ist von den ?thereigenschaften abh?ngig, die momentan-lokal-radial ver?ndert werden k?nnen, durch die Bewegung eines IS hindurch (ob aufgrund eines bewegten Gravitationsfeldes oder sonstwas oder sonstwie)...


Wodurch und wie an jedem Punkt des ?bertragungsweges die "momentan-lokal-radialen" "?thereigenschaften" beeinflusst werden, bzw. wie diese die "momentan-lokal-radiale" LG beeinflussen, aus der dann nach Integration ?ber den gesamten ?bertragungsweg die mittlere LG resultiert, das geht aus Ihren Ausf?hrungen nicht hervor.

Sicher jedoch ist eines: durch ein vom menschlichen Beobachter gedachtes Koordinatensystem (IS) wird schon mal gar nichts ver?ndert, weder momentan-lokal-radial, noch anderswie.

__________________
DerDicke hat 101 kg davon 93 kg Ruhemasse und 8 kg aufgrund der relativistischen Massen?nderung

22.03.2007 10:55 DerDicke ist offline Email an DerDicke senden Beiträge von DerDicke suchen Nehmen Sie DerDicke in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Selbstverst?ndlich gibt es in der Unerm??lichkeit und Ewigkeit des Universums Unz?hliges... auch unz?hlige Lichtgeschwindigkeiten, sowohl relative als auch absolute...
Alles andere ist unn?tige Fiktion!

Die ?bertragungsgeschwindigkeit des Lichtes ist nicht unbedingt eine "mittlere Geschwindigkeit", und sie muss auch nicht unbedingt unn?tigerweise "nach Integration ?ber den gesamten ?bertragungsweg" m?hsam ermittelt werden ...
... denn sie ergibt sich ganz einfach nur aus der Relativbewegung zwischen Empf?nger und Licht, bzw. als Relativgeschwindigkeit zwischen Empf?nger und Licht
(zwischen c-v und c+v)!

"Durch ein vom menschlichen Beobachter gedachtes Koordinatensystem (IS) wird schon mal gar nichts ver?ndert!" - da m?gen Sie ausnahmsweise recht haben.
Ich muss mich wohl korrigieren: aus IS mach S!
Seltsam nur, dass eigentlich Einstein sich nicht dran gehalten hat: gem?? seiner Theorie ver?ndert jedes IS sogar Zeit und Raum bzw. die "Raumzeit" (wenn auch nur relativ)!

22.03.2007 16:55 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
DerDicke
Tripel-As


Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 218

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb am 22.03.2007 16:55Die ?bertragungsgeschwindigkeit des Lichtes ist nicht unbedingt eine "mittlere Geschwindigkeit", und sie muss auch nicht unbedingt unn?tigerweise "nach Integration ?ber den gesamten ?bertragungsweg" m?hsam ermittelt werden ...
... denn sie ergibt sich ganz einfach nur aus der Relativbewegung zwischen Empf?nger und Licht, bzw. als Relativgeschwindigkeit zwischen Empf?nger und Licht
(zwischen c-v und c+v)!


Hilfreich w?re es, wenn Sie klarstellen w?rden, ob Sie ?ber Momentangeschwindigkeit oder mittlere Geschwindigkeit reden. Ihr nachstehend zitiertes Statement ...

Zitat:

aether schrieb am 18.03.2007 18:13: Die momentane LG in einem bestimmten Punkt ist sowieso nicht relevant.
Ausschlaggebend ist die absolute LG (bzw. die Geschwindigkeit der Licht?bertragung) von einem Punkt (eines Inertialsystems) zu einem anderen Punkt (eventuell eines anderen IS) !!!


... liest sich, als w?re von einer mittleren Geschwindigkeit die Rede.



Zitat:

aether schrieb am 22.03.2007 16:55Durch ein vom menschlichen Beobachter gedachtes Koordinatensystem (IS) wird schon mal gar nichts ver?ndert!" - da m?gen Sie ausnahmsweise recht haben.
Ich muss mich wohl korrigieren: aus IS mach S!
Seltsam nur, dass eigentlich Einstein sich nicht dran gehalten hat: gem?? seiner Theorie ver?ndert jedes IS sogar Zeit und Raum bzw. die "Raumzeit" (wenn auch nur relativ)!


Daran h?lt sich die SRT sehr wohl. Die Relativbewegung eines IS ver?ndert der SRT zufolge nichts weiter als dieses IS. Wer hindert den menschlichen Beobachter daran sich ein IS in Abh?ngigkeit von dessen Relativbewegung zu einem anderen IS zu denken?

__________________
DerDicke hat 101 kg davon 93 kg Ruhemasse und 8 kg aufgrund der relativistischen Massen?nderung

23.03.2007 09:11 DerDicke ist offline Email an DerDicke senden Beiträge von DerDicke suchen Nehmen Sie DerDicke in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die ?bertragungsgeschwindigkeit des Lichtes (ob Momentangeschwindigkeit oder mittlere Geschwindigkeit, oder ob weder Momentangeschwindigkeit noch mittlere Geschwindigkeit) ist zwar eine relative Lichtgeschwindigkeit, doch eine absolute ?bertragungsgeschwindigkeit des Lichtes!
Sie ergibt sich ganz einfach nur aus der Relativbewegung zwischen Empf?nger und Licht, bzw. als Relativgeschwindigkeit zwischen Empf?nger und Licht (zwischen c - v und c + v)!

Sie selbst widersprechen dann der SRT:
- Sie meinen: "Durch ein vom menschlichen Beobachter gedachtes Koordinatensystem (IS) wird schon mal gar nichts ver?ndert!" (Ich denke gemeint ist dabei stillschweigend auch seine Relativgeschwindigkeit.)
- die SRT schreibt vor: "Die Relativbewegung eines IS ver?ndert der SRT zufolge nichts weiter als dieses IS."
Also, dadurch wird doch was ver?ndert!
(Ohne 2 IS gibt es keine Relativbewegung - sie alleine gibt es nicht und kann nichts von selbst bewirken!)
Und doch beharren Sie drauf, dass es nicht so ist und (widerspr?chlich):"Daran h?lt sich die SRT sehr wohl."
Also, eine virtuelle Relativbewegung ver?ndert ein gedachtes IS! Toll!! ?berragender als jede Esoterik!!!
Selbstverst?ndlich "hindert" niemand "den menschlichen Beobachter daran, sich ein IS in Abh?ngigkeit von dessen Relativbewegung zu einem anderen IS zu denken"...
... aber viele Menschen wurden f?r harmlosere Gedanken in die geschlossene Anstalt eingewiesen...

24.03.2007 00:06 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn (angeblich) "die Naturgesetze in allen IS die gleiche Form haben" - dann darf doch nicht sowohl die Gleichzeitigkeit bzw. Synchronisation in "relativ ruhenden" IS als auch das Gegenteil davon in "relativ bewegten" IS gelten !!!

26.03.2007 21:11 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus jedem IS kann man die Wirklichkeit erkennen - reale Ursache und absolute Wirkung halten sich nicht an aberwitzige einsteinschen Postulate und Vorschriften.
Die Relativbewegung zwischen IS (zwischen Bezugssystem und Betrachtungssystem) kann man nicht verwechseln, mit derselben Relativbewegung zwischen Licht und (theoretisch-relativistisch betrachteten) IS!

27.03.2007 07:49 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
DerDicke
Tripel-As


Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 218

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

aether schrieb Geschrieben am 24.03.2007 00:06: - die SRT schreibt vor: "Die Relativbewegung eines IS ver?ndert der SRT zufolge nichts weiter als dieses IS."
Also, dadurch wird doch was ver?ndert!


Irgenwo haben Sie ja Recht: Koeffizienten in der Rechenvorschrift zur Definition des IS werden tats?chlich ge?ndert.
Aber wenn zuf?llig keiner da ist der nachrechnet (soll bei gewissen Relativbewegungen zwischen Asteroiden schon vorgekommen sein.), dann gibt es ?berhaupt keine Koeffizienten und die werden auch nicht ge?ndert.



Zitat:

aether schrieb Geschrieben am 24.03.2007 00:06: (Ohne 2 IS gibt es keine Relativbewegung - sie alleine gibt es nicht und kann nichts von selbst bewirken!)


Nat?rlich gibt es Relativbewegung ohne IS. Bereits Milliarden Jahre vor dem Auftreten des ersten Exemplars der Spezies Homo Sapiens, der Koordinatensysteme (inertial und nicht-inertial) erst erdachte gab es Relativbewegungen. Zumindest in Kreisen gewisser Physiker grassiert die Vorstellung einer vom Menschendenken unabh?ngigen Realit?t. Aber teilen Sie die auch??? Sie sind ja offenbar der Meinung, da? Relativbewegungen virtuell seien:



Zitat:

aether schrieb Geschrieben am 24.03.2007 00:06: Also, eine virtuelle Relativbewegung ver?ndert ein gedachtes IS! Toll!! ?berragender als jede Esoterik!!!


Wieso sollte eine Relativbewegung virtuell sein???




Zitat:

aether schrieb Geschrieben am 24.03.2007 00:06: Und doch beharren Sie drauf, dass es nicht so ist und (widerspr?chlich):"Daran h?lt sich die SRT sehr wohl."


Worauf ich beharre ist folgendes: ver?ndert werden durch Relativbewegungen der SRT zufolge nur Koeffzienten der Lorentz Transformationen. Wenn Sie diese mit materiellen Gegenst?nden gleichsetzen (und sagen: "es WIRD - verdammt noch mal - was ge?ndert!!!") dann machen Sie genau den Fehler den H.Hille den Relativisten vorwirft.

__________________
DerDicke hat 101 kg davon 93 kg Ruhemasse und 8 kg aufgrund der relativistischen Massen?nderung

27.03.2007 10:27 DerDicke ist offline Email an DerDicke senden Beiträge von DerDicke suchen Nehmen Sie DerDicke in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Herr DerDicke,

Es geht gar nicht darum, ob ich recht habe, sondern ob Einstein recht hat -und ich bem?he mich zu beweisen, dass er nicht unbedingt, in jeder Hinsicht recht hat...
Es geht gar nicht um theoretische Koeffizienten, fiktive Rechenvorschriften und eingebildete, virtuelle "Relativbewegungen" - sondern um die Wirklichkeit und was darin tats?chlich ver?ndert wird (nicht nur im Kopf eines genialen Sesselfurzers)!

Ich meinte, dass es keine Relativbewegung ohne BS gibt (was eigentlich auch ein IS ist), bzw. ohne Bezug zu irgendetwas (ob IS, BS oder gar e.m. Quante oder sonstwas)...
Selbstverst?ndlich ist die Realit?t vom Menschendenken (beinahe) vollkommen unabh?ngig!
Hingegen ist der Mensch vollkommen von der Wirklichkeit abh?ngig, auch wenn seine Vorstellungen v?llig frei, doch meist irrig sind!

Ich bin der Meinung, dass die sogenannte "relative Ruhe" virtuell ist - da eigentlich alles in absoluter Bewegung ist (ausser dem ?ther) - und dass, die sogenannte "relative Bewegung" eigentlich RELATIONELL ist !!!
Und warum sollte eine Relativbewegung nicht virtuell sein?!
Beweisen Sie das Gegenteil (f?r jede einzelne RB)!!!

OK, DerDicke, beharren Sie nur auf Ihren eigenen (oder einsteinschen) Fehler, und lassen Sie mich endlich in Ruhe, Meine eigenen "Fehler" machen!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 27.03.2007 21:47.

27.03.2007 21:47 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Seiten (16): « erste ... « vorherige 12 13 [14] 15 16 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH