Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Die offene Gesellschaft Kl?rung der Begriffe Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Kl?rung der Begriffe Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag!
Den Begriff des Begriffes halte ich f?r fundamental wichtig, wenn es darum geht, sich in einer relativstisch ausgerichteten Gesellschaft kein X f?r ein U vormachen zu lassen. Wobei hier Relativismus als eine Gesamtheit gesehen wird, der es um Wertfreiheit geht, welche z.B. das L?gen nicht mehr als Untugend bezeichnet, sondern als legitime Massnahme, die gegen Kritiker Anwendung findet. Nimmt man den physikalischen Begriff Geschwindigkeit, so kann man ihn selbstverst?ndlich v?llig uminterpretieren, indem man Geschwindigkeitsmessungen nur noch per Beobachter - und damit visuell - zul?sst, d.h. pl?tzlich existiert immer ein Laufzeitproblem zwischen dem Messsignal Licht und der Geschwindigkeit des zu messenden Objektes. Hingegen bezieht sich der Begriff der Geschwindigkeit auf eine unmittelbare Erfassung von Weg und Zeit, d.h. der Weg kann am Rande der Autobahn abgelesen werden und die Zeit ist in den Rastst?tten gleich. Insofern w?re Bewegung durchaus ein Ph?nomen mit charakteristischen Eigenschaften, welche dann mit dem - geistigen - Begriff Geschwindigkeit quantifiziert und in unsere Lebenswelt - handhabbar - ?bertragen wird.
MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 06.08.2007 19:41.

06.08.2007 19:33 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH