Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Physik, Naturwissenschaften, Mathematik Galileische Relativit?tsprinzip Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 17.05.2007 13:27 Uhr:
Ich wei? nicht, was du mit absolut meinst. Die RT, genauso wie auch alle andere physikalische Theorien, sagen nur was man unter bestimmten Bedindungen messen wird. Wie gesagt, wenn du nach einer absoluten Wahrheit suchst, bist du bei der Philosophie richtiger. Das ist n?mlich nicht Gegenstand der Physik.


Leider! Aber eben Gegenstand. Weil wirklich wahr!

17.05.2007 16:57 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 17.05.2007 13:41 Uhr:
Was nun "wirklich" passiert, ist mag vielleicht interessant sein, ist aber f?r die Physik einfach nicht wichtig.


... aber f?r uns, Normalsterbliche, schon ...

17.05.2007 17:01 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 17.05.2007 13:41 Uhr:
Weil es eben auf die Relativgeschwindigkeit ankommt!
LG Wolfi


Und die Relativgeschwindigkeit ergibt sich eben aus Vektorialaddition der 2 ABSOLUTEN Geschwindigkeiten ! Und darauf kommt es eigentlich an !

17.05.2007 17:05 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 17.05.2007 16:05 Uhr:

Zitat:

Werner schrieb am 17.05.2007 16:02 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 17.05.2007 11:49 Uhr:
Im Gegenteil, ich meine es (auch) diesmal wirklich ernst !



H?r am besten erstmal auf deine Postings durchgehend in Fettschrift zu verfassen.
Ich lasse mich ungern anbr?llen.






Ich w?rde dieser Bitte nachgehen...
Vielen Dank.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez


ich w?rde lieber anderer Bitte nachgehen...

(was soll denn der Quatsch ?berhaupt?!)

17.05.2007 17:13 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
froggy
Eroberer


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 56

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Wolfi schrieb am 17.05.2007 13:41 Uhr:
Kleines Beispiel: Du f?hrst auf einer Autobahn mit 140km/h und rammst ein anderes Auto das mit 135km/h in die selbe Richtung wie du unterwegs ist. Es wird wahrscheinlich nicht viel passieren, oder. W?rde das andere Auto aber als Geisterfahrer aus der entgegengesetzen Richtung kommen, w?ren die Auswirkungen wohl viel dramatischer. Warum, wenn die Geschwindigkeiten in beiden F?llen gleich sind? Weil es eben auf die Relativgeschwindigkeit ankommt.



Dann kann die Lichtgeschwindigkeit aber auch nicht konstant sein, wie das doch im Rahmen der Relativit?tstheorie gefordert wird.
Wenn ich mit halber Lichtgeschwindigkeit hinter einem Photon herjage, dann ist das Licht nur noch halb so schnell.
Wenn ich mich mit halber Lichtgeschwindigkeit in die Gegenrichtung bewege, dann haben wir pl?tzlich eineinhalbfache Lichtgeschwindigkeit.
Entsprechend der Relativit?tstheorie kann ich ja behaupten, in Ruhe zu sein, so dass sich das Photon nun mit eineinhalbfacher Geschwindigkeit von mir wegbewegt.
Wer weiss denn, dem galileischen Relativit?tsprinzip entsprechend schon, wer sich nun wirklich bewegt.

Da gibt es noch ein praktisches Beispiel dazu:
Licht bewegt sich in Gravitationsfeldern langsamer, wegen der Zeitdilatation.
Ein Beobachter befindet sich ausserhalb eines starken Gravitationsfeldes.
Er sieht nun, wie ein Lichtstrahl dieses Gravitationsfeld durchquert.
F?r diesen Lichtstrahl misst dieser Beobachter nun langsamere Lichtgeschwindigkeit.
Ein Gespr?chspartner sagte mir dann:"Aber innerhalb dieses Gravitationsfeldes w?re die Lichtgeschwindigkeit dann doch immer noch c ?"
Stimmt genau!
Aber es scheint f?r die Physik ja offenbar nicht so wichtig zu sein, wie etwas wirklich ist.

Zitat:

Wolfi schrieb am 17.05.2007 13:41 Uhr:
Was nun "wirklich" passiert, ist mag vielleicht interessant sein, ist aber f?r die Physik einfach nicht wichtig.



Es scheint ja alles vom jeweiligen Beobachter abh?ngig zu sein und der w?rde in diesem Fall nun mal geringere Lichtgeschwindigkeit messen.

Ich bin einverstanden, dass es "die absolute Realit?t" nicht gibt.
Aber ich habe nun mal das Bestreben, mich der physikalischen Realit?t so weit wie m?glich anzun?hern.

Gruss von Froggy

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von froggy am 21.05.2007 08:24.

21.05.2007 07:44 froggy ist offline Email an froggy senden Beiträge von froggy suchen Nehmen Sie froggy in Ihre Freundesliste auf
garfield335
User gesperrt!


Dabei seit: 09.05.2007
Beiträge: 93

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

froggy schrieb am 21.05.2007 07:44 Uhr:

Dann kann die Lichtgeschwindigkeit aber auch nicht konstant sein, wie das doch im Rahmen der Relativit?tstheorie gefordert wird.
Wenn ich mit halber Lichtgeschwindigkeit hinter einem Photon herjage, dann ist das Licht nur noch halb so schnell.
Wenn ich mich mit halber Lichtgeschwindigkeit in die Gegenrichtung bewege, dann haben wir pl?tzlich eineinhalbfache Lichtgeschwindigkeit.
Entsprechend der Relativit?tstheorie kann ich ja behaupten, in Ruhe zu sein, so dass sich das Photon nun mit eineinhalbfacher Geschwindigkeit von mir wegbewegt.
Wer weiss denn, dem galileischen Relativit?tsprinzip entsprechend schon, wer sich nun wirklich bewegt.



Ja sicher, aber dieser Effekt, den du hier beschreibst wurde noch nie gemessen.

Man erhielt jedesmal den gleichen Wert f?r c (warum auch immer)

21.05.2007 09:15 garfield335 ist offline Email an garfield335 senden Beiträge von garfield335 suchen Nehmen Sie garfield335 in Ihre Freundesliste auf
Waverider
Realist


Dabei seit: 08.06.2006
Beiträge: 105

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

garfield335 schrieb am 21.05.2007 09:15 Uhr:
...Man erhielt jedesmal den gleichen Wert f?r c (warum auch immer)



Darum

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=387&startid=1#p47220391127796088

16.06.2007 23:10 Waverider ist offline Email an Waverider senden Beiträge von Waverider suchen Nehmen Sie Waverider in Ihre Freundesliste auf
froggy
Eroberer


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 56

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ver?nderte Lichtgeschwindigkeit in einem Gravitationsfeld wurde wahrscheinlich doch schon gemessen.

Hier ein Link dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rotverschiebung

Es kommt durch ein Gravitationsfeld zu einer Rotverschiebung, das heisst zu einer Verl?ngerung der Wellenl?nge.

Dazu muss ja das "erste Photon", das in das Gravitationfeld eintritt, etwas "zur?ckgehalten" werden.


Gruss von Froggy

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von froggy am 11.07.2007 08:12.

17.06.2007 11:58 froggy ist offline Email an froggy senden Beiträge von froggy suchen Nehmen Sie froggy in Ihre Freundesliste auf
Waverider
Realist


Dabei seit: 08.06.2006
Beiträge: 105

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

froggy schrieb am 16.05.2007 13:19 Uhr:
...Da w?rde sich dann noch eine Diskussion anschliessen k?nnen, ob sich der Begriff "Ruhemasse" ?berhaupt noch halten kann, wenn doch nichts im Universum in Ruhe ist.



Der Begriff "Ruhemasse" bezieht sich auf diejenige Masse, welche ein bez?glich zum K?rper (Masse) ruhender Beobachter misst, unabh?ngig von irgendeiner, nicht feststellbaren, absoluten Bewegung. Das selbe gilt ?brigens auch f?r L?ngen und Zeiten, nachdem diese lorentz (-r?ck) transformiert wurden.

Gru? Waverider

20.06.2007 21:57 Waverider ist offline Email an Waverider senden Beiträge von Waverider suchen Nehmen Sie Waverider in Ihre Freundesliste auf
sammylight
User gesperrt!


Dabei seit: 19.11.2006
Beiträge: 340

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Ver?nderte Lichtgeschwindigkeit in einem Gravitationsfeld wurde wahrscheinlich doch schon gemessen.
Es kommt durch ein Gravitationsfeld zu einer Rotverschiebung, das heisst zu einer Verl?ngerung der Wellenl?nge.


Allerdings sind die Geschwindigkeit einer Lichtwelle und deren Wellenl?nge im Vakuum vollkommen unabh?ngig voneinander.

Bei Schallwellen ist das aber nicht der Fall, wie ich gerade feststellen muss das es hier etwas Gewittert und der hohe scharfe Knall deutlich vor dem ultratiefen Knall eintrifft.

Viele Gr??e,
Sammy

__________________
The fact that one theory is consistent and the other is not does not neccessarily mean that the former is more accurate than the latter.

J. W. Goodman, Introduction to Fourier Optics

20.06.2007 23:40 sammylight ist offline Email an sammylight senden Beiträge von sammylight suchen Nehmen Sie sammylight in Ihre Freundesliste auf
froggy
Eroberer


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 56

Re: Galileische Relativit?tsprinzip Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Allerdings sind die Geschwindigkeit einer Lichtwelle und deren Wellenl?nge im Vakuum vollkommen unabh?ngig voneinander.



Das mag schon sein, aber f?r den Beobachter wirkt es so, als w?rde die Lichtwelle im Gravitationsfeld verlangsamt.
(Rotverschiebung, verl?ngerte Wellenl?nge, langsamere Frequenz.)

Und bei dem Galileischen Relativit?tsprinzip sowie bei der Relativit?tstheorie scheint es ja vor allem auf die Wahrnehmung des Beobachters anzukommen.

So k?nnte man aus der Sicht des Beobachters sagen, dass die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant ist.

Gruss von Froggy

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von froggy am 22.06.2007 07:23.

22.06.2007 07:19 froggy ist offline Email an froggy senden Beiträge von froggy suchen Nehmen Sie froggy in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH