Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Physik, Naturwissenschaften, Mathematik Neue Physik Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
El Cattivo
User gesperrt!


Dabei seit: 27.02.2007
Beiträge: 112

Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich m?chte hier einfach mal f?r Neuank?mmlinge dieses Forum vorstellen, insbesonderst die hier geltende Physik und Mathematik. Hier soll ja haupts?chlich die Kritik und die angeblich bereits geschehende Widerlegung der Relativit?tstheorie diskutiert werden. Das ganze basiert auf einer h?chst wunderlichen Physik, deren Aussagen ich mal kurz zusammenfassen m?chte.


Zitat:

2) Experimente mit Funkwellen k?nnen nicht die Zweifel ausr?umen, dass die Fortbewegunggeschwindigkeit eines Lichtsstrahles relativ zur Erdoberfl?che seine Relativgeschwindigkeit zu allen bewegten Beobachtern sei:
a) weil ein Lichtstrahl keine Funkwelle ist



Zitat:

Eine Fortbewegungsgeschwindigkeit ist n?mlich per Konvention eine Fortbewegung in Bezug auf die Erdoberfl?che, auch f?r fliegende Objekte.


Die Einf?hrung von mir v?llig unbekannten Konventionen....
Weiterhin ist die exakte Tranformation von Bezugssystem hier v?llig unm?glich. Denn wenn man die Obige Konvetion aufgibt:

Zitat:

Die Physik k?nnte diese brauchbare Konvention zwar aufgeben, aber dann k?nnte sie auch brauchbare Messungen von Fortbewegungsgeschwindigkeiten aufgeben



Zitat:

Gem?? etablierter Lehrmeinung ist eine Funkwelle eine elektromagnetische Welle, genauso wie ein Lichtstrahl. Das sagt aber gar nichts zu ihrer Geschwindigkeit

Wie war das noch gleich mit der Frequenz und der Wellenl?nge... Bei EM-Wellen war ja auch noch was mit M?0 und Epsilon 0.

Zitat:

Festlegung der absoluten konstanten Lichtgeschwindigkeit und neue Definition der Ma?einheit "Meter" (k?rzer als der vorherige Urmeter). Nach der neuen Eichung des Meters nach der Lichtgeschwindigkeit k?nnen keine neuen Versuche stattfinden.


Jep jedes L?ngenma? passt sich kontinuierlich der Eichung an...

Zitat:

Die Einf?hrung einer Definition f?r eine Ma?einheit ist eine Schnapsidee? Der Erste, der darauf gekommen ist, darf eine Runde spendieren.



Zitat:

Wenn sie mit Relativisten diskutieren wollen, das muss Sie notgedrungen interessieren: Relativisten akzeptieren ja nur Messergebnisse und deren mathematische Verarbeitung.


Soviel zu Fehlerrechnung.

Zitat:

Die Mathematik kann aber nur den quantitativen Aspekt der Realit?t beschreiben, f?r den qualitativen Aspekt ist sie v?llig unbrauchbar. Deshalb ist sie an die Beschreibung in einer nat?rlichen Sprache angewiesen, schon allein f?r die Definitionen und die Axiomen

Die Physikalischen Axiome mit "normaler Sprache" definieren... Der Ingenier freut sich.

Zitat:

Das ist ein grober Denkfehler: Ein Ma?stab kann nicht "genau" und demzufolge auch nicht "genauer" sein.
Ein Ma?stab wird per Konvention ausgew?hlt: Er kann also nur "genau" mit sich selbst sein.
Von der "Genauigkeit" von Ma?st?ben zu sprechen ist ein grober Denkfehler.

Steht f?r sich...

Fortsetzung folgt...

21.04.2007 17:03 El Cattivo ist offline Email an El Cattivo senden Beiträge von El Cattivo suchen Nehmen Sie El Cattivo in Ihre Freundesliste auf
Sternengucker
User gesperrt!


Dabei seit: 21.04.2007
Beiträge: 15

Re: Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Genau diese Polemik der Relativisten macht mich so uns?glich traurig.

21.04.2007 18:57 Sternengucker ist offline Email an Sternengucker senden Beiträge von Sternengucker suchen Nehmen Sie Sternengucker in Ihre Freundesliste auf
Bert Papen
User gesperrt!


Dabei seit: 13.05.2006
Beiträge: 33

Re: Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dann w?rde ich zum Weinen vor die T?r gehen - schont den Fu?boden.

Polemik ist ein durchaus akzeptables Stilmittel in einer ?ffentlichen Diskussion. Wer mit Betrugsvorw?rfen schnell bei der Hand ist, sollte sich daher ?ber etwas Polemik nicht beschweren.

Gru?
Bert

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Bert Papen am 21.04.2007 19:19.

21.04.2007 19:19 Bert Papen ist offline Email an Bert Papen senden Beiträge von Bert Papen suchen Nehmen Sie Bert Papen in Ihre Freundesliste auf
El Cattivo
User gesperrt!


Dabei seit: 27.02.2007
Beiträge: 112

Re: Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus Wikipedia zur Polemik
Zitat:

Kennzeichen von Polemik sind oft scharfe und direkte ?u?erungen, nicht selten auch pers?nliche Angriffe (in der klassischen Rhetorik: argumentatio ad hominem ? also auch das Blo?stellen, das ?berf?hren zum Beispiel eines L?gners, das Demaskieren eines Opponenten im Glaubens- und Meinungsstreit, gegebenenfalls auch die mehr oder weniger subtile Beleidigung), keineswegs jedoch der Verzicht auf sachliche Argumente. H?ufig wird in der Polemik mit den Mitteln der ?bertreibung, der Ironie und des Sarkasmus gearbeitet oder vom Strohmann-Argument Gebrauch gemacht.


Sicher das mein Posting Polemik ist??? Kann nat?rlich sein das sie die Semantik des Wortes ?bergangen haben, wenn nicht w?re allerdings alles klar.... Ich selbst halte es f?r Polemik, verzichte dabei allerdings auf Pers?nliche Angriffe und Beleidigung.

mfg

21.04.2007 23:39 El Cattivo ist offline Email an El Cattivo senden Beiträge von El Cattivo suchen Nehmen Sie El Cattivo in Ihre Freundesliste auf
Sternengucker
User gesperrt!


Dabei seit: 21.04.2007
Beiträge: 15

Re: Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Bert Papen schrieb am 21.04.2007 19:19 Uhr:
Dann w?rde ich zum Weinen vor die T?r gehen - schont den Fu?boden.

Polemik ist ein durchaus akzeptables Stilmittel in einer ?ffentlichen Diskussion. Wer mit Betrugsvorw?rfen schnell bei der Hand ist, sollte sich daher ?ber etwas Polemik nicht beschweren.

Gru?
Bert



Tja Betrug ist leider in der (modernen) Physik ?ussert g?ngig. (Siehe z.B. kalte Fusion, Nahfeldmikroskopie, Tunneln mit ?berlichtgeschwindigkeit). Leider leider hat die moderne Physik jegliches Wissenschaftliche Arbeiten hinter sich gebracht und bedient sich der Metaphysik.
Liebe Gr?sse,
Sternengucker

22.04.2007 10:24 Sternengucker ist offline Email an Sternengucker senden Beiträge von Sternengucker suchen Nehmen Sie Sternengucker in Ihre Freundesliste auf
Bert Papen
User gesperrt!


Dabei seit: 13.05.2006
Beiträge: 33

Re: Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jetzt wird mir auch klar warum sie bei der Pr?fung durchgefallen sind!

Gru?
Bert

22.04.2007 16:28 Bert Papen ist offline Email an Bert Papen senden Beiträge von Bert Papen suchen Nehmen Sie Bert Papen in Ihre Freundesliste auf
El Cattivo
User gesperrt!


Dabei seit: 27.02.2007
Beiträge: 112

Re: Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fortsetzung...

Zur Methodik dieser neuen Physik:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 26.03.2006 22:12 Uhr:
Hallo Annett!


Zitat:

Ihre Kritik an der Wissenschaft ist nicht nur berechtigt, sondern auch notwendig und w?nschenswert. Bedauerlicherweise zeigt das Erscheinungsbild Ihrer Kritik sowohl inhaltliche ("handfeste Physik") als auch formale (Polemisierung und Emotionalisierung) M?ngel. Dadurch wird Ihr ansonsten sinnvolles und wichtiges Engagement in Fachkreisen von vornherein nicht ernst genommen.

Ich hoffe, Sie sehen meinen Text nicht als Pauschalkritik, denn ich unterst?tze Ihr Anliegen vehement; allein die Methodik bezeichne ich als unkorrekt und unwissenschaftlich.



Hier mu? ich Dich ausdr?cklich an eine wichtige Regel dieses Forum erinnern:

In diesem Forum werden keine Kritiker kritisiert, sondern es werden Theorien kritisiert.




N?chste interssante Konversation zur Methodik:

Zitat:

Annett Winter schrieb am 25.03.2006 19:48 Uhr:
Guten Tag Herr Friebe !


Bei der Durchsicht Ihrer Publikationen zur Thermodynamik auf Ihrer Homepage stie? ich auf einige grundlegende Fehler. Ich beziehe mich konkret auf das Dokument "Der CARNOTsche Wirkungsgrad - Ein folgenschwerer Irrtum" : http://www.ekkehard-friebe.de/Carnot.htm

1. Sie gehen von v?llig falschen Grundannahmen aus.

2. Um Ihre Hypothese zu belegen, zitieren Sie einen daf?r irrelevanten Text

3. Diese Publikation steht in v?lligem Widerspruch zu Ihrem fr?her erschienenen Artikel "Wo liegen die urs?chlichen Irrt?mer in der theoretischen Thermodynamik?" : http://www.ekkehard-friebe.de/Thermo.htm


Zitat:

Ekkehard Friebe schrieb am 26.03.2006 06:12 Uhr:
Annett Winter schrieb am 25.03.2006 um 19:48 Uhr:

Zitat:

Falls Sie Interesse an einem freundlichen, wissenschaftlichen Disput haben, bitte ich Sie um eine kurze Best?tigung. Ich w?rde meine Behauptungen dann beweisen. (Zitatende)



Liebe Annett Winter:
Ich habe kein Interesse an einem wissenschaftlichen Disput.

Beste Gr??e Ekkehard Friebe




Zitat:

Sie geben mir R?tsel auf. Wie verm?gen Sie sich an einem wissenschaftlichen Diskurs uninteressiert zeigen, so Sie doch gleichzeitig dieses Forum betreiben und die kritische Bestandsaufnahme von G. O. Mueller unters Volk zu bringen trachten?


Darauf folgte eine Abmahnung bez?glich der selbigen Forumsregel: "In diesem Forum werden keine Kritiker kritisiert, sondern es werden Theorien kritisiert."


Das war ein kurzer Abriss zur wissenschaftlichen Konversation, nun einmal zur wahrscheinlich wichtigsten Punkt der wissenschaftlichen Methodig: Die Empirische Verifizierung von Theorien.. Weiter gehts im n?chsten Posting...

------------------

Editiert von Ekkehard Friebe, da ein "/QuOTE" am Schlu? zu wenig eingegeben war. Dies f?hrt leider bei unserer Software zu unangenehmen Verschiebungen des Textfeldes.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Ekkehard Friebe am 22.04.2007 18:50.

22.04.2007 16:34 El Cattivo ist offline Email an El Cattivo senden Beiträge von El Cattivo suchen Nehmen Sie El Cattivo in Ihre Freundesliste auf
El Cattivo
User gesperrt!


Dabei seit: 27.02.2007
Beiträge: 112

Re: Neue Physik Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nun zur Emperie...

Vorgeschlagen wurde:

Zitat:

Marc-Christian schrieb am 11.02.2007 19:17 Uhr:
Ich h?tte einen Vorschlag f?r ein Experiment, welches sich leicht durchf?hren l?sst :

Man ben?tigt dazu nur ein Fadenstrahlrohr und ein Helmholtzspulenpaar; beide sollten in jeder Universit?t, sogar in den meisten besser ausger?steten Schulen vorhanden sein.

Das Fadenstrahlrohr ist ein Glaskolben, welcher mit Wasserstoff gef?llt ist (Druck ca. 10^5 bar). Weiterhin befindet sich dort eine Gl?hkathode, welche Elektronen emittiert, sowie ein Wehneltzylinder.
Das Helmholtzspulenpaar erzeugt das n?tige Magnetfeld.

Die Elektronen werden durch eine Beschleunigungsspannung auf hohe Geschwindigkeit gebracht und dann in einem senkrecht dazu verlaufenden Magnetfeld abgelenkt. In der Folge beschreiben die Elektronen eine Kreisbahn; diese ist aufgrund der St?sse mit den Wasserstoffatomen sichtbar.


Ich gehe bei der Berechnung von einem Magnetfeld der St?rke B = 5mT und einer Beschleunigungsspannung von U = 15kV aus.
m... Ruhemasse des Elektrons,
e... Elementarladung
c... Lichtgeschwindigkeit


Klassische Rechnung

Der Radius der Kreisbahn ist nach klassischer Rechnung :

r = (1/B) * sqrt [2*U*m/e] = 82.6 mm

Relativistische Rechnung

Hier ergibt sich der Radius zu :

r = (1/(B*e*c)) * sqrt [U?*e? + 2*m*c?*U*e] = 83.2 mm

Wie man sieht, ergibt sich aufgrund der "relativistischen Massenzunahme" ein gr?sserer Radius der Kreisbahn der Elektronen. Ein Unterschied von ?ber einem Zentimeter im Durchmesser d?rfte wohl ohne weiteres nachweisbar sein.

Dieses Experiment ist wirklich nicht schwer durchzuf?hren; normalerweise benutzt man den Aufbau, um die spezifische Ladung des Elektrons zu bestimmen (falls jemand sich n?her damit befassen m?chte, liefert google hinreichend viele Ergebnisse). Nat?rlich benutzt man im Normalfall sehr viel niedrigere Beschleunigungsspannungen, um nicht in den relativistischen Bereich zu gelangen.

Hat irgendjemand Interesse an der Durchf?hrung dieses Experiments ?



Die weitere Disskussion ist lang ,daher fass ich kurz zusammen: Es wurde gesagt, das eine eindeutige Pr?fung nicht m?glich ist. Darauf folgte:

Zitat:

Es ist doch relativ klar: Es gibt eindeutige klassische und relativistische Vorhersagen f?r das Ergebnis des Experiments. Damit ist eindeutig eine ?berpr?fung der Theorie m?glich.

Das ist das klassische Vorgehen der Experimentalphysik (und zwar schon seit Galilei): Voraussagen der Theorien ?berpr?fen.


Folge war eine Abmahnung wegen:
Zitat:

ich habe Dich schon gebeten, Dich erst einmal mit Deinen nicht weiterbringenden und destruktiven Beitr?gen zur Kritik der Relativit?tstheorie zur?ckzuhalten.

Du hast hier in k?rzerster Zeit schon Hunderte von Beitr?gen in diesem Forum geschrieben, um uns kreuz und quer daruber zu informieren, dass die Lehrmeinungen die einzig wahren Meinungen sind und Du keinen bisschen Anla? siehst, sie zu hinterfragen und zu kritisieren.



Auf ein ?hnliches Posting war die Antwort zu lesen:

Zitat:

Wei?t Du was, Schmass, ich habe keine Lust mit Dir ?ber irgendeinen Thema der Physik mich zu unterhalten, sorry, Du bist mir kein bisschen konstruktiv und offensichtlich kein bisschen an eine Kritik der Relativit?tstheorie interessierst, das hat mich also schon gereicht, sorry, ich mu? das nicht haben. Such Dich bitte hier einen anderen Ansprechpartner als mich.

Aber weil Dich das Thema interessiert und Du es in diesem Forum v?llig off-topic gebracht hast, noch ein paar letzten Worte f?r Dich und f?r Deinen Professor Frankenstein, Prof. Dr. Wolf Singer, Hirnforscher und wissenschaftliche Niete, Direktor des Max-Plank-Institut f?r Hirnforschung in Frankfurt, der sich nach 30 Jahren zu Tode Folterung von wehrlosen, hochentwickelten und hochempfindsamen Tiere sich eingebildet hat und der Welt auch noch auf alle Kan?le verk?ndet, es habe bewiesen, dass Menschen keinen freien Willen haben und dass Gott nicht existiert[...]


Anmerkung: Der Thread hie? Vorschlag Experiment konkret

Naja weiteres kann man ja selbst lesen. Ich m?chte aber noch einmal erl?utern, das keine andere Herleitung und Berechnung eines m?glichen Versuchsergebniss durchgerechnet wurde als die zu Anfang genannten...

Fortsetzung folgt...

----------------------

Editiert von Ekkehard Friebe, da ein "/QuOTE" am Schlu? zu wenig eingegeben war. Dies f?hrt leider bei unserer Software zu unangenehmen Verschiebungen des Textfeldes.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von El Cattivo am 22.04.2007 21:14.

22.04.2007 16:37 El Cattivo ist offline Email an El Cattivo senden Beiträge von El Cattivo suchen Nehmen Sie El Cattivo in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH