Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Physik, Naturwissenschaften, Mathematik Realit?t gegen Relativit Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (22): « erste ... « vorherige 15 16 [17] 18 19 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da der Lichtweg von der Geschwindigkeit der "Lichtuhr" abh?ngig ist ("Lichtwegdilatation") - ist dementsprechend auch die Lichtzeit davon abh?ngig, bzw. die Periodendauer, die eine bewegte Lichtuhr demzufolge verwendet ("Lichtzeitdilatation").
Also, die Lichtuhr ist zwar in jedem Fall dieselbe, und nicht unmittelbar ihr Gang, sondern ihre Funktionalit?t (ihr Aberrationswinkel) ist abh?ngig von der Geschwindigkeit, mit der sie bewegt wird.

Die "L?ngenkontraktion" gibt es gar nicht wirklich, sie ergibt sich nur rechnerisch, relativ, virtuell - durch "Zeitmessung" anhand von relativ schneller bewegten Lichtuhren, also durch Zur?cklegung l?ngerer Lichtwegen, bzw. durch Verwendung l?ngerer Lichtzeitperioden.
Dabei wird es zwar angenommen und postuliert, die absolute LG sei c konstant, doch in Bezug auf das bewegte IS (Lichtuhr) ist die relative LG doch kleiner als c, und zwar je kleiner, je gr??er die Geschwindigkeit der Lichtuhr ist.

Setzt man jedoch die "L?ngenkontraktion" und dadurch auch die Kontraktion des Lichtweges als konkret, absolut und real voraus, dann verhindert ausgerechnet sie die "Zeitdilatation", die eben die Ermittlung der "L?ngenkontraktion" erst recht erm?glichen sollte!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 13.11.2006 17:58.

13.11.2006 17:57 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fraglich ist eigentlich (u.a.) auch, ob das betreffende Inertialsystem sich absolut (zur Lichtisotropie c) oder relativ (zu unterschiedlich ausgerichteten Lichtsignalen c+-v) bewegt...

Falls sich das IS in bezug auf (mit c) isotrope Lichtausbreitung bewegt, k?nnte diese Bewegung (trotzdem) absolut beschrieben und als solche zu bezeichnen (obwohl durch die Relativbewegung zwischen IS und unterschiedlich ausgerichteten Lichtsignalen Relativgeschwindigkeiten zwischen c-v und c+v aufgewiesen werden k?nnen).

Falls das IS sich in bezug auf durch seine Bewegung erzeugte Lichtanisotropie, bzw. auf momentan-lokal-radial unterschiedlich schnelle Lichtsignale (c+-v) bewegt, ist seine Bewegung relativ beschrieben, bzw. als solche zu bezeichnen (da durch die Relativbewegung zwischen dieses IS und unterschiedlich ausgerichteten Lichtsignalen die relative Isotropie mit c, also den relativen Ruhezustand in bezug darauf aufgewiesen wird)!

23.11.2006 18:08 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In der Relativit?tstheorie ver?ndert Bewegung angeblich Raum und Zeit ...

... doch in Wirklichkeit wird dadurch die absolute Lichtgeschwindigkeit ver?ndert !

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 12.12.2006 00:06.

12.12.2006 00:05 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In der Relativit?tstheorie Einsteins wird nur die Lichtgeschwindigkeit als absolut universell konstant postuliert...
Doch in der Realit?t der Natur ist eigentlich Raum und Zeit, bzw. der Zeitverlauf tats?chlich absolut universell konstant!
Nur unter den unn?tigen Zwang des Postulats der "Konstanz der Lichtgeschwindigkeit" sollte ein Beobachter irrt?mlich theoretisch annehmen, eine (relativ zu ihm) bewegte (Licht)Uhr gehe langsamer als seine... Denn praktisch k?nnte jeder Beobachter tats?chlich feststellen, dass eigentlich alle gleichwertigen (Licht)Uhren in Wirklichkeit synchron laufen, bzw. dass die jeweiligen Lichter zwar unterschiedlich lange Strecken zur?cklegen, jedoch in derselben (allgemeing?ltigen) Zeitspanne - also, zwar mit derselben RELATIVEN Geschwindigkeit c = konstant (in bezug auf das Eigensystem), jedoch mit entsprechend unterschiedlichen Relativgeschwindigkeiten (in bezug auf andere Inertialsysteme), bzw. mit entsprechend unterschiedlichen ABSOLUTEN Geschwindigkeiten (in bezug auf das absolute Ruhsystem), zwischen c-v und c+v !

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 22.12.2006 09:47.

22.12.2006 09:13 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die sogenannte "relative Zeit" ist nur eine fiktive, irrt?mliche, dogmatische, von Einstein eingebildete Zeit des Lichtverlaufs mit c unter allen Umst?nden (genauso fiktiv, irrt?mlich, dogmatisch u.s.w.) !

In Wahrheit und in Wirklichkeit ist auch die Lichtzeit in jedem System (die "Eigenzeit") unabh?ngig von der Geschwindigkeit und ?quivalent mit der ABSOLUTEN ZEIT !

03.01.2007 23:26 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In einem relativ schneller bewegten Inertialsystem m?sste das Licht eine relativ l?ngere Strecke zwischen den Parallelspiegeln einer "Lichtuhr" zur?cklegen, also, eine entsprechend relativ l?ngere Zeitspanne daf?r verwenden, bzw. anzeigen - falls die Lichtgeschwindigkeit unabh?ngig von der Geschwindigkeit des IS (der LU) w?re.

Dar?ber hinaus m?sste das Licht entsprechend ausgerichtet werden - idealerweise tr?gheitsbedingt vom IS (von der LU) - ansonsten erg?be sich der Effekt der Lichtaberration, wobei zwar Lichtstrecke, bzw. Lichtzeitspanne unabh?ngig von der Bewegung w?re, jedoch der jeweilige Reflexionspunkt immer weiter gegen die Bewegungsrichtung versetzt werden w?rde.
(Die Aberration gilt jedoch nur f?r Sternenlichter, denn die verlaufen eigentlich zwischen dem Universalraum und der Erde, bzw. dem Fernrohr.)

Die Funktionalit?t der Lichtuhr w?re also vom transversalen Effekt (Lichtaberration) betroffen, der auch im Interferometer auftreten w?rde, im ber?hmt-ber?chtigten Ger?t, in dem auch der longitudinale Effekt zu ber?cksichtigen w?re.
Demzufolge w?re die Lichtstrecke, bzw. die Lichtzeitspanne auch von der Ausrichtung abh?ngig: gegen die Bewegungsrichtung w?re die Lichtstrecke, bzw. die Lichtzeitspanne entsprechend relativ k?rzer...

Also, eigentlich w?re die (absolut) beschriebene Lichtstrecke und die angezeigte Lichtzeitspanne ABSOLUT abh?ngig von der absoluten Geschwindigkeit des IS (der LU).
Auch im "Eigensystem" - das zwar als "relativ ruhend" betrachtet wird, jedoch in Wirklichkeit absolut bewegt ist - w?re die Abh?ngigkeit der Lichtzeitspanne offensichtlich, zumal sie nur im absoluten Ruhezustand dem Abstand zwischen den parallelen Spiegeln entspr?che!

Da jedoch so etwas Komisches normalerweise in keinem IS festgestellt wird, und da gem?? Michelson-Morley- und anderen ?hnlichen Experimenten sich keine nennenswerte Zeitunterschiede (keine Interferenzen) in Abh?ngigkeit von der Ausrichtung ergeben, muss man sich vern?nftigerweise von dem naiven Postulat der "Konstanz der LG" endg?ltig und anst?ndig verabschieden und kompromisslos erkennen und anerkennen, dass die LG von der Bewegung des IS (LU, IF u.a.) abh?ngig ist.

Die LG ist nur im absolut ruhendem Universalraum (im ?ther) und nur im bezug darauf absolut und konstant c, au?erhalb jeglichen bewegten IS.
In bezug auf (absolut) bewegte IS hat die LG entsprechende Relativwerte zwischen c-v und c+v.
Innerhalb jedes IS ist die LG nur relativ konstant mit c, in bezug auf das beeinflussende IS.
Absolut betrachtet wird die LG durch die Bewegung des betreffenden IS entsprechend ver?ndert, zwischen den absoluten Werten c-v und c+v (entweder durch Mitf?hrung oder durch momentan-lokal-radiale Ver?nderung der ?thereigenschaften).

Dasselbe gilt auch f?r andere IS wie auch f?r Lichtuhren.
Dementsprechend: die verwendeten und angezeigten Zeitspannen des Lichtverlaufs zwischen voneinander gleichentfernten Parallelspiegeln sind unabh?ngig von der Lichtausrichtung und von der Bewegung des IS (der LU).

Auch wenn die von gleichen Uhren angezeigten Zeiteinheiten nicht unbedingt gleichzeitig (zeitversetzt) sein sollten, sind sie jedoch gleich lang (auch relativ zueinander), bzw. die von gleichen Uhren beschriebenen "Zeitverl?ufe" sind (auch relativ zueinander) gleich schnell, ?quivalent mit einer universellen, absolut g?ltigen Zeit.

Sowohl die sogenannte "L?ngenkontraktion" als auch die "Zeitdilatation" (samt "Eigenzeit", "relativ langsameren Uhren und Zeiten" u.s.w.) sind eigentlich nur aberwitzige, metaphysikalische, pseudomathematische Science-Fiction-Paradoxa, ausgesponnen zur virtuellen Unterst?tzung der omin?sen "Konstanz der LG"-Utopie!

09.01.2007 00:41 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das omin?se Michelson-Morley-Experiment h?tte - aufgrund der angenommenen Konstanz der absoluten Lichtgeschwindigkeit - die Relativgeschwindigkeiten des Lichtes in allen ?therwindrichtungen, in bezug auf die Erde aufzeigen sollen ...

... stattdessen entlarvte es die Konstanz der LG zwar als isotrop doch nur RELATIV (in bezug auf die Erde) durch die entsprechende Ver?nderung der absoluten Lichtgeschwindigkeit je nach ?therwindrichtung (infolge der Erdbewegung hindurch) !!!

Das ist alles... Wozu noch die SRT?!

16.01.2007 01:01 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Licht verl?uft nicht nur (relativ) durch das IS (bzw. durch die LU), sondern eigentlich auch durch den Universalraum bzw. ?ther (der absolut ruhend ist).
Physikalisch kausal und deterministisch, entscheidend und relevant ist nur die dadurch zur?ckgelegte, beschriebene (durch)gemessene ABSOLUTE Strecke, bzw. die infolgedessen angezeigte ABSOLUTE Zeitspanne - keineswegs die relative, virtuelle, scheinbare Strecke (die sich tr?gerisch dem betreffenden Beobachter anbietet) und keinesfalls die von ihm daraus hergeleitete, vorgegaukelte "relative", abstrakte, fiktive, virtuelle, irrt?mliche "Zeitspanne"...
Da gest?tzt auf Lug und Trug ist die SRT nur Betrug !!!

16.01.2007 22:52 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

F?r hartgesottene, hartn?ckige Relativisten (mal ohne Absolutes):

In unmittelbaren Erdn?he ausgestrahltes Licht ist zwar relativ zur Erde c isotrop, doch relativ zu anderen "au?erirdischen" K?rper hat jedes Lichtstrahl, jedes Lichtsignal, jedes Photon, jede e.m. Welle je nach Ausrichtung und Geschwindigkeit des betreffenden K?rpers eine Relativgeschwindigkeit zwischen c-v und c+v
Dasselbe gilt auch f?r Sternenlichter und andere "au?erirdische" e.m. Signale relativ zur Erde...

...und das sind nackte Tatsachen !!!

17.01.2007 23:53 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
TimTim
User gesperrt!


Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 20

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo alle miteinander,

also ich muss mal sagen, das ist hier alles zu hoch f?r mich ... ich versteh h?chstens ein achtel von dem was hier so geschrieben wird... aber der Thread heisst ja "Realit?t gegen Relativit?t", und da passt meine Frage vielleicht ganz gut :

Ich hab keine Ahnung ob das mit der Relativit?tstheorie stimmt oder nicht, aber rein vom Gef?hl her w?rde ich sagen, dass da noch irgendwas nicht richtig ist. Also einfach weil es doch nicht sein kann, dass man k?rzer wird wenn man sich schnell bewegt. Wie soll denn das aussehen ? Ein K?rper ist ja aus Atomen aufgebaut, werden die dann auch k?rzer oder r?cken sie nur n?her zusammen ? Aber irgendwann k?nnen sie doch nicht n?her zusammenr?cken, weil sie dann aneinanderstossen.
Und das mit der Zeit, dass die langsamer vergeht, das ist ja noch viel seltsamer... irgendwie kann man sich das nicht vorstellen.
Was meint Ihr dazu ?

Gr?sse von Tim


P.S. Wenn ich hier jetzt eine Diskussion unterbrochen habe tuts mir leid, dann einfach nur sagen und ich mach nen neuen Thread auf.

__________________
Einstein sagt, die Zeit vergeht langsamer, wenn man sich schnell bewegt. Aber seit wann bewegen sich Wartezimmer mit Lichtgeschwindigkeit ??

19.01.2007 13:09 TimTim ist offline Email an TimTim senden Beiträge von TimTim suchen Nehmen Sie TimTim in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tim,
Wie viele anderen kannst du dir das auch nicht absolutistisch vorstellen - was physikalisch-absolutistisch noch einigerma?en glaubw?rdiger w?re - was jedoch Einstein uns eigentlich mathematisch-relativistisch vorgegaukelt hat ...

19.01.2007 23:49 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
TimTim
User gesperrt!


Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 20

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi aether,

Nimms mir nicht ?bel aber ich so ganz versteh ich die Antwort nicht... also jetzt in Bezug auf meine Frage, aber macht nichts ich glaub ich hab mir das schon selbst zusammengereimt
Allerdings ergibt sich dann f?r mich gleich noch ne Anschlussfrage, daf?r mach ich aber nen neuen Thread auf damit das hier nicht zu un?bersichtlich wird ok ?

Gr?sse von Tim

__________________
Einstein sagt, die Zeit vergeht langsamer, wenn man sich schnell bewegt. Aber seit wann bewegen sich Wartezimmer mit Lichtgeschwindigkeit ??

20.01.2007 15:01 TimTim ist offline Email an TimTim senden Beiträge von TimTim suchen Nehmen Sie TimTim in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

OK

22.01.2007 01:11 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Einsteins "Relativit?t" ist wohl absichtlich absurd, aberrant - also, aberwitzig:
er h?lt sein "Eigensystem" f?r RELATIV ruhend (in Bezug auf andere Inertialsysteme) und verwendet es f?rs Licht als ABSOLUT ruhendes Bezugssystem!
Aufgrund dieser logischen und physikalischen Ungeheuerlichkeit hat (seines Erachtens) auch die "Synchronisation" aus der geometrischen Mitte des Abstandes zwischen zwei Uhren im "ES" stattzufinden! Einfach so, ad-hoc, ohne jede logische und physikalische Begr?ndung!

Der zweite kolossale einsteinsche Irrtum ist, dass die Lichtgeschwindigkeit auf kein BS relativiert werden kann (darf) - obwohl die Lichtstrecke davon relativiert wird, jedoch nicht auch im "ES" (das zwar relativ ruhend ist, aber eben deswegen absolut bewegt)!

Einzigste vern?nftige Erkl?rung ist selbstverst?ndlich:
Weil die Fortpflanzung (Geschwindigkeit und Richtung) der innerhalb des BS emittierten Lichter von der Bewegung des "ES" (Erde) beeinflusst wird, radial entsprechend ver?ndert wird (zwischen c-v und c+v) - ist die Relativgeschwindigkeit des Lichtes in Bezug darauf relativ isotrop mit c. Dementsprechend ist zwar die Lichtstrecke geschwindigkeits- und richtungsabh?ngig, jedoch ist die Lichtzeit innerhalb des "ES" isotrop (also, deswegen k?nnen Uhren aus der geometrischen Mitte ihres Abstandes synchronisiert werden.)

Falls die FP (G. und R.) der innerhalb des BS emittierten Lichter von der Bewegung des "ES" (Erde) unabh?ngig w?re, w?rde die LG von jedem bewegten IS relativiert werden (auch wenn der mitbewegte Beobachter es f?r relativ ruhend halten sollte), bzw. w?re die LS, bzw. die LZ abh?ngig von der Ausrichtung und von der G. des betreffenden IS.

Die absolute LF wird zwar nicht von anderen IS (au?er dem ES) beeinflusst, doch die LG wird durch die (absoluten) Bewegungen anderer BS entsprechend relativiert, wobei die beschriebene LS, bzw. LZ geschwindigkeits- und richtungsabh?ngig sind.

Auch aus einem anderen IS betrachtet erfolgt die FP der innerhalb des BS emittierten Lichter zwar mit entsprechender RG auf betreffenden relativen Lichtstrecken, doch innerhalb derselben absoluten LZ, ?quivalent mit derselben universellen Zeitspanne.

Je nach Entfernung und RG zwischen IS werden Uhren zwar relativ fr?her oder sp?ter gesehen, jedoch wird dabei von jedem Beobachter (fr?her oder sp?ter) festgestellt, dass s?mtliche Uhren synchron laufen - also, denselben Zeitma? verwenden, bzw. dieselbe Zeitspanne beschreiben und anzeigen, obwohl die Uhren unterschiedlich schnell laufen (denn die durch Bewegung des ES beschriebenen Flugstrecken sind entsprechend unterschiedlich)...


Copyright ? 2007 by Robert Kocher

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 29.01.2007 19:26.

28.01.2007 16:41 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Durch die Beobachtung der Sternenlichter, bzw. der Sternenlichtaberration, mit dem Fernrohr, kann man seine Bewegung durchs Weltall feststellen und seine Geschwindigkeit ermitteln:
- relativ zu den Sternenlichter,
- absolut, in bezug auf den ?ther.
Also, dies widerspricht sowohl dem (galil?ischen) Relativit?tsprinzip als auch dem (einsteinschen) Postulat von der "Konstanz der Lichtgeschwindigkeit"!

15.03.2007 22:03 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gem?? der einsteinschen "Relativit?t der Gleichzeitigkeit" m?ssten f?r jedes Inertialsystem insgesamt 2 Wirklichkeiten gelten, jede davon abh?ngig, welches IS als "relativ ruhend", bzw. als "relativ (dazu) bewegt" betrachtet wird, wobei sich beide "Wirklichkeiten" (eigentlich nur "Betrachtungen") gegenseitig widerlegen, denn kein IS kann wirklich und wahrhaftig sowohl ruhend als auch bewegt in Bezug auf dasselbe Lichtsignal sein!
Gem?? gesunder menschlicher Vernunft kann es ja nur eine einzige, konkrete, absolute, wahre Wirklichkeit geben - keineswegs 2 abstrakte, relative, virtuelle, fiktive Wirklichkeiten...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 28.03.2007 09:05.

21.03.2007 23:30 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
JGC
Tripel-As


Dabei seit: 28.02.2006
Beiträge: 239

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nein ?hter

Da t?uschst du dich!!

Unsere Realit?t besteht aus 2 beschreibbaren Wirklichkeitsebenen!!

Die erste ist die transversale Ebene, welche die geometrische Verteilung der jeweiligen Aktivit?ten innerhalb der jeweils betrachteten Wirklichkeit beschreibt...

Die zweite ist die longitudinale Ebene, die den einzelnen transversalen geometrisch angeordneten Ereignissen ihre jeweiligen "Wirkst?rken" zuweisen, unter denen sie an der Realit?t teilnehmen!!

Ohne die Ber?cksichtigung dieses Aspektes taugt keine Realit?tsbeschreibung was, egal ob Einsteins oder die der Kreationisten oder der Esoteriker oder sonstwem...

Jetzt lass dir mal die Konsequenzen daraus durch den Kopf gehen...

Gru?..............JGC

__________________
Strassen? Wo wir hingehen, braucht man keine "Strassen"...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von JGC am 22.03.2007 09:08.

22.03.2007 09:08 JGC ist offline Email an JGC senden Homepage von JGC Beiträge von JGC suchen Nehmen Sie JGC in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nein JGC,

da t?uscht DU dich, aber gewaltig!

Es gibt eine einzige Realit?t (Wirklichkeit)!

Das "Transversale" dran ist der Raum.
Das "Longitudinale" ist die Zeit.

Wahrscheinlich f?llt es manchem "Genie" ziemlich schwer, sie zu erkennen und einfach richtig zu beschreiben...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von aether am 22.03.2007 22:50.

22.03.2007 22:41 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
JGC
Tripel-As


Dabei seit: 28.02.2006
Beiträge: 239

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht hast du mich nicht richtig verstanden....

Es ist tats?chlich nur eine Realit?t!

Doch von 2 verschiedenen "Sprachen" gleichzeitig "beschrieben"


Klingt das besser??


JGC

__________________
Strassen? Wo wir hingehen, braucht man keine "Strassen"...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von JGC am 22.03.2007 23:10.

22.03.2007 23:09 JGC ist offline Email an JGC senden Homepage von JGC Beiträge von JGC suchen Nehmen Sie JGC in Ihre Freundesliste auf
aether
User gesperrt!


Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 1051

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

JGC schrieb am 22.03.2007 23:09 Uhr:
Vielleicht hast du mich nicht richtig verstanden....

Es ist tats?chlich nur eine Realit?t!

Doch von 2 verschiedenen "Sprachen" gleichzeitig "beschrieben"


Klingt das besser??


JGC


Ich bef?rchte, damit widersprichst du doch selbst deiner vorigen Auffassung (Aussage)!

Die Einsteinschen "Sprachen" widersprechen sich gegenseitig!
Nur eine davon kann wahrlich die Wirklichkeit richtig beschreiben...
... oder keine!

22.03.2007 23:55 aether ist offline Email an aether senden Beiträge von aether suchen Nehmen Sie aether in Ihre Freundesliste auf
Seiten (22): « erste ... « vorherige 15 16 [17] 18 19 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH