Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Physik, Naturwissenschaften, Mathematik Realit?t gegen Relativit Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (22): « erste ... « vorherige 13 14 [15] 16 17 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

LeSage schrieb am 19.10.2006 17:46 Uhr:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 11:50 Uhr:

Was mich betrifft, falls das Dich interessiert, zum Beispiel im Gymnasium beim Physik- und Chemieunterricht.



immerhin hast Du's nicht abgew?hlt wie so viele, wobei das in Frankreich wahrscheinlich auch nicht geht :-)



Stimmt, das geht in Frankreich nicht - zumindest zu meiner Zeit nicht.
Aber ich habe Physik und Chemie auch gerne gemocht, ich habe mich f?r die Wissenschaft immer interessiert. Am liebsten w?re ich Biologin geworden bzw. Zoologin, und meine Lieblingsdisziplin in der Wissenschaft ist heute immer noch Verhaltensforschung (Tiere und Menschen).

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

19.10.2006 18:09 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
LeSage
User gesperrt!


Dabei seit: 17.10.2006
Beiträge: 25

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aha, dann ist dieses Forum aber hoffentlich kein gross angelegtes Projekt der Verhaltensforschung?? ;-)

19.10.2006 18:15 LeSage ist offline Email an LeSage senden Beiträge von LeSage suchen Nehmen Sie LeSage in Ihre Freundesliste auf
LeSage
User gesperrt!


Dabei seit: 17.10.2006
Beiträge: 25

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 11:50 Uhr:

Stimmt, das geht in Frankreich nicht - zumindest zu meiner Zeit nicht.
Aber ich habe Physik und Chemie auch gerne gemocht, ich habe mich f?r die Wissenschaft immer interessiert. Am liebsten w?re ich Biologin geworden bzw. Zoologin, und meine Lieblingsdisziplin in der Wissenschaft ist heute immer noch Verhaltensforschung (Tiere und Menschen).



Gut, dann herrscht sicherlich Konsenz zwischen uns dar?ber, wie wichtig eine naturwissenschaftliche Grundbildung ist, da nur diese einen bef?higt, Theorien und Thesen der modernen Wissenschaft zu hinterfragen. Leider ist diese Erkenntnis in Deutschland in den letzten Jahren immer mehr in den Hintergrund ger?ckt.

Nun aber zur?ck zum Thema. Konnte ich vorhin verst?ndlich machen, warum die Wissenschaft der Physik eine gewisse Selbstheilungskraft besitzt? Es ist eben nicht so, dass die Physiker eine weltweit verbr?derte Gemeinde sind, die sich gegenseitig decken. Ganz im Gegenteil: die Konkurrenz ist aufgrund knapper Mittel und wirtschaftlicher Zw?nge extrem gross (ich weiss das aus eigener Anschauung). Sobald eine neue Theorie bekannt wird, lauern viele Physiker nur darauf, das Haar in der Suppe zu finden. Schon allein aus diesem Grund haben falsche Theorien in der Physik keine Chance.

viele Gr?sse
LeSage

19.10.2006 18:27 LeSage ist offline Email an LeSage senden Beiträge von LeSage suchen Nehmen Sie LeSage in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

LeSage schrieb am 19.10.2006 18:27 Uhr:

Sobald eine neue Theorie bekannt wird, lauern viele Physiker nur darauf, das Haar in der Suppe zu finden. Schon allein aus diesem Grund haben falsche Theorien in der Physik keine Chance.



Die Relativit?tstheorie falsifiziert Ihre These eklatant.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

19.10.2006 18:33 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
LeSage
User gesperrt!


Dabei seit: 17.10.2006
Beiträge: 25

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

:-) netter Versuch, aber nun mal im Ernst:
nehmen wir mal an, die RT sei falsch. Warum wird dies von den etablierten Physikern nicht bemerkt?

Viele Gr?sse
LeSage

19.10.2006 18:35 LeSage ist offline Email an LeSage senden Beiträge von LeSage suchen Nehmen Sie LeSage in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

LeSage schrieb am 19.10.2006 18:35 Uhr:

:-) netter Versuch, aber nun mal im Ernst:
nehmen wir mal an, die RT sei falsch. Warum wird dies von den etablierten Physikern nicht bemerkt?



Ich habe mich pers?nlich mehrmals in diesem Forum dar?ber ge?u?ert. Vielleicht sollten Sie sich als Neueinsteiger erst einmal einlesen, das w?re r?cksichtsvoll f?r Ihre Gespr?chspartner.

Wenn Sie keine pers?nlichen ?berlegungen anstellen k?nnen, vielleicht sollten Sie z.B. erst einmal das Buch von G.O. Mueller lesen, wo er auch diese Frage aufgeworfen hat, speziell was er die "Sozio-Physik" nennt und seine Analysen der gesellschaftlichen und psychologischen Mechanismen um die Relativit?tstheorie. Das ist ausf?hrlich und einleuchtend:

siehe z.B. Thread hier in diesem Forum:

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=122

Hier in diesem Thread ist es weiter v?llig off-topic, darauf sollten Sie bitte auch als Neueinsteiger, und ?berhaupt, R?cksicht nehmen. Vielen Dank.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

19.10.2006 19:21 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
LeSage
User gesperrt!


Dabei seit: 17.10.2006
Beiträge: 25

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich kenne Ihre Argumente, halte sie aber aus den obengenannten Gr?nden f?r nicht stichhaltig. W?re die RT tats?chlich falsch, w?re dies schon l?ngst bemerkt worden, dazu muss man nicht mal Physiker sein um dies zu verstehen :-)
viele Gr?sse
LeSage

19.10.2006 19:30 LeSage ist offline Email an LeSage senden Beiträge von LeSage suchen Nehmen Sie LeSage in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

LeSage schrieb am 19.10.2006 19:30 Uhr:
Hallo,
ich kenne Ihre Argumente, halte sie aber aus den obengenannten Gr?nden f?r nicht stichhaltig. W?re die RT tats?chlich falsch, w?re dies schon l?ngst bemerkt worden, dazu muss man nicht mal Physiker sein um dies zu verstehen :-)



Dann er?brigt sich eben weitere Diskussionen mit Ihnen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie. Schon mal was. Sie sind wohl per Zufall in ein f?r Sie v?llig Falsches Forum gelandet. Kann passieren.

Wir wollen au?erdem diesen Thread mit v?llig off-topic "?berf?llen" nicht weiter belasten, ich werde sie sonst l?schen.

Vielen Dank noch einmal f?r Ihr Verst?ndnis.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

19.10.2006 19:42 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jim Cunningham
User gesperrt!


Dabei seit: 19.10.2006
Beiträge: 16

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 18.10.2006 23:09 Uhr:
In Wirklichkeit ist die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant und die Satelliten funktionieren. Ganz einfach.



Interessante Aussage. K?nnen Sie das etwas n?her begr?nden? Ich wage es als physikalischer Laie mal eine Hypothese zu formulieren: Wenn die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant w?re, dann m?sste es sichtbare Verschiebungen im Farbspektrum geben. Denn eine Modulation der Lichtgeschwindigkeit w?rde sich auf die Wellenl?nge ?bertragen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jim Cunningham am 19.10.2006 19:55.

19.10.2006 19:54 Jim Cunningham ist offline Email an Jim Cunningham senden Beiträge von Jim Cunningham suchen Nehmen Sie Jim Cunningham in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jim Cunningham schrieb am 19.10.2006 19:54 Uhr:

Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 18.10.2006 23:09 Uhr:
In Wirklichkeit ist die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant und die Satelliten funktionieren. Ganz einfach.



Interessante Aussage. K?nnen Sie das etwas n?her begr?nden? Ich wage es als physikalischer Laie mal eine Hypothese zu formulieren: Wenn die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant w?re, dann m?sste es sichtbare Verschiebungen im Farbspektrum geben. Denn eine Modulation der Lichtgeschwindigkeit w?rde sich auf die Wellenl?nge ?bertragen.



Das bilden Sie sich eben nur ein, weil die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant ist. Logisch, oder? Und die Natur richtet sich nicht nach Ihrer (Ein)Bildung, um zu funktionieren, wie sie funktioniert.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

19.10.2006 20:05 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jim Cunningham
User gesperrt!


Dabei seit: 19.10.2006
Beiträge: 16

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 20:05 Uhr:
Das bilden Sie sich eben nur ein, weil die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant ist. Logisch, oder?



Nein, es tut mit leid. Diese Logik will sich mir nicht erschliessen. Wenn die Lichtgeschwindigkeit (innerhalb eines Mediums) nicht konstant w?re, dann m?sste sich jede Ver?nderung der Lichtgeschwindigkeit, also jede Verlangsamung oder Beschleunigung, durch eine Dehnung oder Stauchung der Lichtwellen bemerkbar machen. Das hat zun?chst gar nichts mit der Relativit?tstheorie zu tun, sondern ist eine typische Eigenschaft von Wellen.

19.10.2006 20:19 Jim Cunningham ist offline Email an Jim Cunningham senden Beiträge von Jim Cunningham suchen Nehmen Sie Jim Cunningham in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jim Cunningham schrieb am 19.10.2006 20:19 Uhr:

Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 20:05 Uhr:
Das bilden Sie sich eben nur ein, weil die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant ist. Logisch, oder?



Nein, es tut mit leid. Diese Logik will sich mir nicht erschliessen.



Pech.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

19.10.2006 20:25 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jim Cunningham
User gesperrt!


Dabei seit: 19.10.2006
Beiträge: 16

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 20:25 Uhr:
Pech.



Liebe Frau Lopez,

warum reagieren Sie so? Wenn Sie der Meinung sind, dass ich etwas falsches geschrieben habe, dann m?sste es doch auch m?glich sein, dass Sie begr?nden, warum ich falsch liege.

Ich habe begr?ndet, warum ich Ihre Logik nicht nachvollziehen kann. Erwarte ich zu viel, wenn ich mir darauf eine Antwort auf sachlicher Ebene erhoffe? W?rden Sie sich an meiner Stelle fair behandelt f?hlen? Ist nicht einer der Gr?nde, warum es dieses Forum gibt, dass sich die Kritiker der Relativit?tstheorie unfair behandelt f?hlen. Geht es hier nicht auch darum, dass eine Gruppe von RT-Kritikern gerne Geh?r finden w?rde, aber mit einem lapidaren "Pech gehabt. " zur?ckgewiesen wird?

Viele Gr??e,
Jim

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jim Cunningham am 19.10.2006 20:57.

19.10.2006 20:41 Jim Cunningham ist offline Email an Jim Cunningham senden Beiträge von Jim Cunningham suchen Nehmen Sie Jim Cunningham in Ihre Freundesliste auf
DerDicke
Tripel-As


Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 218

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Donna schrieb am: 18.10.2006 23:15
Meint DerDicke nun (mit Popper oder gegen Popper), dass die Hypothese der Konstanz der Vakuum-Lichtgeschwindigkeit durch die Lichtablenkung am Sonnenrand und die Laufzeitmessungen nach Shapiro verifiziert oder falsifiziert wurde?


?nderungen der LG bedingt durch die lokale Variation des Brechungsindex sind eine alter Hut, da sind wir uns einig.
Offenbar wirken Schwerkraftfelder auch als Linsen. Dieser Effekt wird durch die ART beschrieben. Dort gilt im lokalen Koordinatensystem in Sonnenn?he weiter die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit. Eine Messung der LG in Sonnenn?he w?rde denselben Wert liefern wie auf der Erde. In unseren Koordinaten stimmt dann die rechnerische Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Gesamtstrecke zum angepeilten Stern nicht mehr. In der Betrachtung der ART wird die Konstanz der Vakuumlichtgeschwindigkeit also nicht falsifiziert.



Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb:
Nur Sie bilden sich ein, die Lichtgeschwindigkeit sei konstant und die Satelliten nur mit konstanter Geschwindigkeit funktionieren.

In Wirklichkeit ist die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant und die Satelliten funktionieren. Ganz einfach.


Bei stehenden Wellen ist es dann genauso. Die Elektriker, die Optiker, die Akustiker, die Medizintechniker bilden sich ein das ginge nur mit konstanter Lichtgeschwindigkeit bzw. Schallgeschwindigkeit. In Wirklichkeit ist die Lichtgeschwindigkeit/Schallgeschwindigkeit nicht konstant und es geht genauso?

Soweit die Behauptung.

Eine falsifizierbare Hypothese daf?r WIE das gehen soll wird jedoch nicht geboten? Worin besteht eigentlich Physik: im Aufstellen von Behauptungen oder im Liefern von falsifizierbaren Hypothesen?



p.s.: nur so zur Information: von den Elektrikern, den Optikern, den Akustikern, und Medizintechnikern haben die wenigsten mit der RT ?berhaupt was am Hut

__________________
DerDicke hat 101 kg davon 93 kg Ruhemasse und 8 kg aufgrund der relativistischen Massen?nderung

19.10.2006 20:50 DerDicke ist offline Email an DerDicke senden Beiträge von DerDicke suchen Nehmen Sie DerDicke in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jim Cunningham schrieb am 19.10.2006 20:41 Uhr:

Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 20:25 Uhr:
Pech.



Liebe Frau Lopez,

warum reagieren Sie so? Wenn Sie der Meinung sind, dass ich etwas falsches geschrieben habe, dann m?sste es doch auch m?glich sein, dass Sie begr?nden, warum ich falsch liege.

Ich habe begr?ndet, warum ich Ihre Logik nicht nachvollziehen kann. Erwarte ich zu viel, wenn ich mir darauf eine Antwort auf sachlicher Ebene erhoffe? W?rden Sie sich fair an meiner Stelle fair behandelt f?hlen? Ist nicht einer der Gr?nde, warum es dieses Forum gibt, dass sich die Kritiker der Relativit?tstheorie unfair behandelt f?hlen. Geht es hier nicht auch darum, dass eine Gruppe von RT-Kritikern gerne Geh?r finden w?rde, aber mit einem lapidaren "Pech gehabt. " zur?ckgewiesen wird?



Meine Meinung ?ber die Nicht-Konstanz der Lichtgeschwindigkeit und ?ber die Relativit?tstheorie habe ich nun mal ?ber Tausende und Tausende von Beitr?gen hier und woanders schon begr?ndet. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen, au?er Wiederholungen.

Lesen Sie bitte erst einmal meine 1129 Beitr?ge alleine hier in diesem Forum, wenn Sie ausgerechnet Interesse f?r meine pers?nlichen Argumentierungen haben, und dann haben Sie meine Begr?ndungen. Mehr habe ich nicht davon. Wie gesagt, ich habe hier 1129 Beitr?ge geschrieben, und Sie nur ... 5. Da kann man von Mangel an Diskussionsbereitschaft meinerseits bei der Thematik wohl nicht sprechen, oder?

Sie k?nnen aber sicherlich verstehen, dass ich weder Lust noch Zeit habe, f?r jeden neueinsteigenden Relativist die Diskussionen auf neu aufzurollen, die logischerweise nur schon dargelegt Argumente bringen k?nnen, alle nach demselben Muster verlaufen und wo man sich erfahrungsgem?? schon nach 10 Austauschen im Kreise dreht.
Vielen Dank f?r Ihr Verst?ndnis.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

19.10.2006 21:16 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jim Cunningham
User gesperrt!


Dabei seit: 19.10.2006
Beiträge: 16

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 21:16 Uhr:
Lesen Sie bitte erst einmal meine 1129 Beitr?ge alleine hier in diesem Forum, wenn Sie ausgerechnet Interesse f?r meine pers?nlichen Argumentierungen haben, und dann haben Sie meine Begr?ndungen.



Liebe Frau Lopez,

ich kann sehr gut verstehen, dass Sie nicht immer wieder die gleichen Diskussionen f?hren m?chten. Wenn Sie meinen Einwand, dass sich die Farbe des Lichtes ver?ndern m?sste, wenn das Licht seine Geschwindigkeit ?ndert, schon woanders diskutiert haben, w?re ich f?r eine Orientierungshilfe dankbar. Vielleicht erinnern Sie sich ja noch, in welchem Thread das Thema schon behandelt wurde.


Zitat:

Sie k?nnen aber sicherlich verstehen, dass ich weder Lust noch Zeit habe, f?r jeden neueinsteigenden Relativist (...)



Das ist zwar off topic, aber ich m?chte darauf hinweisen, dass ich kein Relativist bin.

19.10.2006 21:28 Jim Cunningham ist offline Email an Jim Cunningham senden Beiträge von Jim Cunningham suchen Nehmen Sie Jim Cunningham in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jim Cunningham schrieb am 19.10.2006 21:28 Uhr:

ich kann sehr gut verstehen, dass Sie nicht immer wieder die gleichen Diskussionen f?hren m?chten. Wenn Sie meinen Einwand, dass sich die Farbe des Lichtes ver?ndern m?sste, wenn das Licht seine Geschwindigkeit ?ndert, schon woanders diskutiert haben, w?re ich f?r eine Orientierungshilfe dankbar. Vielleicht erinnern Sie sich ja noch, in welchem Thread das Thema schon behandelt wurde.



Leider kann ich mich daran nicht genau erinnern, ich meine aber auf jeden Fall in meinem Thread bei Philoforum:

Kann man die Lichtgeschwindigkeit messen?
http://www.philo-forum.de/philoforum/viewtopic.php?t=8130&topic_view=flat

er hat aber ... 42 Seiten und 1032 Beitr?ge.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 19.10.2006 21:47.

19.10.2006 21:40 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jim Cunningham
User gesperrt!


Dabei seit: 19.10.2006
Beiträge: 16

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 21:40 Uhr:
er hat aber ... 42 Seiten und 1032 Beitr?ge.



Oh je... das ist ja Monsterthread.
Trotzdem erstmal vielen Dank. Ich habe jetzt die ersten Seiten gelesen, aber da geht es um ein anderes Problem. Taucht die Frage, ob und warum sich die Farbe des Lichts ver?ndert, wenn das Licht seine Geschwindigkeit ?ndert/?ndern k?nnte, dort noch auf, oder geht es prim?r um die Eule und den Lichtfleck?

19.10.2006 22:30 Jim Cunningham ist offline Email an Jim Cunningham senden Beiträge von Jim Cunningham suchen Nehmen Sie Jim Cunningham in Ihre Freundesliste auf
Jim Cunningham
User gesperrt!


Dabei seit: 19.10.2006
Beiträge: 16

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jocelyne,
Ich habe da eine Frage zu dem Beispiel mit der Eule. Sie zitieren einen Physiker:

?Wenn die Eule einen anderen Lichtfleck sehen w?rde... hm, ich sage es anders ... wenn die Netzhaut der Eulen Photonen registrieren k?nnte, die von Stellen auf der Mattscheibe ausgehen, wo wir offensichtlich keine Photonen sehen, dann m?ssten wir die Vorstellung von einer konstanten Lichtgeschwindigkeit aufgeben. Die relative Verschiebung des Lichtpunktes reicht nicht, wir m?ssen uns auch sicher sein, dass der Lichtfleck nicht breiter wird (denn das w?re die Folge von unterschiedlich schnellen Photonen).?

Mir ist der Kontext da nicht ganz klar, darum kann es sein, dass meine Einw?nde auf diesen speziellen Fall nicht zutreffen: Dass eine Eule einen Lichtfleck gr?sser sieht als ein Mensch halte ich f?r m?glich, ohne dass die Lichtgeschwindigkeit etwas damit zu tun hat. Es gen?gt schon, wenn die Eule ein anderes Frequenzspektrum als der Mensch sehen kann. Ich weiss nicht, ob das bei der Eule der Fall ist, aber es gibt Tiere, die k?nnen auch W?rmestrahlung, also Licht im infraroten Bereich sehen. Ein Lichtfleck, der von einer heissen Lichtquelle ausgeht, m?sste f?r so ein Tier eigentlich gr?sser aussehen, weil das Tier auch die W?rme als Licht sieht, die von der Lichtquelle ausgeht.

19.10.2006 22:52 Jim Cunningham ist offline Email an Jim Cunningham senden Beiträge von Jim Cunningham suchen Nehmen Sie Jim Cunningham in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Realit?t gegen Relativit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jim Cunningham schrieb am 19.10.2006 22:30 Uhr:

Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 19.10.2006 21:40 Uhr:
er hat aber ... 42 Seiten und 1032 Beitr?ge.



Oh je... das ist ja Monsterthread.
Trotzdem erstmal vielen Dank. Ich habe jetzt die ersten Seiten gelesen, aber da geht es um ein anderes Problem. Taucht die Frage, ob und warum sich die Farbe des Lichts ver?ndert, wenn das Licht seine Geschwindigkeit ?ndert/?ndern k?nnte, dort noch auf, oder geht es prim?r um die Eule und den Lichtfleck?



Es geht in diesem Monsterthread um alles um das Licht, und noch mehr, k?nnen Sie sich denken...

Ich kann Ihnen ein Stichwort f?r Ihre pers?nlichen ?berlegungen ?ber die Ver?nderung der Farbe des Lichts geben: F?r mich bedeutet eine ?nderung der Frequenz einer Welle zwangsl?ufig eine ?nderung ihrer Geschwindigkeit. Und gleich haben Sie die Begr?ndung.

?ber den Zusammenhang Frequenz/Geschwindigkeit habe ich irgendwo schon auch in unserem Forum Beitr?ge geschrieben, fragen Sie mich jedoch nicht wo... Sie k?nnen aber auch zum Beispiel die Homepage von Josef Braunstein aufrufen, die in unserer Linkssammlung enthalten ist:

Homepage von Josef Braunstein
Irrwege der Wissenschaft
http://home.arcor.de/josef.braunstein/einstein/idw.htm

hier speziell ?ber den Zusammenhang Frequenz/Geschwindigkeit die Seite

warum das Licht nicht immer gleich schnell ist
http://home.arcor.de/josef.braunstein/einstein/bilg2.htm


Viele Gr??e
Jocelyne Lopez


19.10.2006 23:01 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Seiten (22): « erste ... « vorherige 13 14 [15] 16 17 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH