Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!

Das Forum Politik.de entwickelt sich langsam aber sicher zum Sperrgebiet im WWW f?r alle User, denen auch nur im Mindesten etwas an der Er?rterung eines Sachverhaltes - insbesondere der RT - liegt. Wie es zu erwarten war, hat es mich nunmehr heute ohne Vorwarnung dort erwischt. Kompromissloses Handeln - man wird es sich merken m?ssen.

http://forum.politik.de/forum/showthread.php?p=8036520#post8036520

Zitat:

Direkt-Sperrung Gerhard Kemme

http://www.politik.de/forum/showpost.php?p=8036344&postcount=4793
http://www.politik.de/forum/showpost.php?p=8036357&postcount=4795


Anmerkung des Mods: Einen Monat Zeit um nachzudenken, ob dieses Forum das Richtige f?r Dich ist



Somit zeigt es sich klar, dass das Forum Politik.de quasi eine einseitige Propagandaschleuder ist - in der Diskussionen prinzipiell nicht m?glich sind, da jeder Permanent-Beleidiger sich von der Moderation gesch?tzt gegen Art. 1 des GG austoben kann, w?hrend Leute, die sachlich diskutieren, dann sofort rausfliegen. Aber man ist Kummer gewohnt und wird solche Kompromisslosigkeit in Zukunft ber?cksichtigen m?ssen.

MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 06.07.2008 00:08.

05.07.2008 23:39 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Gerhard Kemme schrieb am 05.07.2008 22:39 Uhr:

Guten Abend!

Das Forum Politik.de entwickelt sich langsam aber sicher zum Sperrgebiet im WWW f?r alle User, denen auch nur im Mindesten etwas an der Er?rterung eines Sachverhaltes - insbesondere der RT - liegt.



Das stimmt. Ich wurde auch belegbar jahrelang und quasi tagt?glich rund um die Uhr im Politikforum.de v?llig ungesch?tzt als Kritikerin der Relativit?stheorie (aber auch als Tierversuchsgegnerin), beleidigt, verleumdet, gehetzt und gejagt wie ein Tier von einer kleinen Hy?nenmeute aus dem Umfeld und nach der extremistischen, politischen ideologischen Agitation des Hetz-und Stalkerforums "Alpha Centauri" nach deren gezielter Strategie, die sie auch in zahlreichen anderen Foren gemeinsam und solidarisch einsetzen: "Hilfe!! Hilfe!! Holocaust!! Holocaust!!! Holocaust!! Hilfe!!!", wobei die Administration und die Moderation von Politikforum.de un?bersehbar diese miesen, armseligen, kleinen Ganoven sch?tzt und freie Bahn f?r ihren Untaten gew?hrt, siehe Die armseligen, miesen, kleinen Ganoven aus dem Forum Alpha Centauri

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez



06.07.2008 10:55 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag!

Da Politik.de ?ber eine eigene Domain verf?gt (keine Subdomain wie bei AC) und dieses Board zu der Firma Polidia Gmbh mit dem Gesch?ftszweck, Politik im Dialog zu f?rdern, geh?rt, stellt es ein bedeutsameres Ereignis dar, wenn die Kritiker an der RT kurzerhand gesperrt werden, obwohl dieser Thread ?ber 100000 Klicks hatte. Somit soll dieser ungute Vorfall nicht gleich wieder zu den Akten gelegt werden. Nachstehend eine erste Mail an die "Firma" Politik.de:

Zitat:

Gerhard Kemme Hamburg, 6. Juli 2008
e-mail: gert_kemm@yahoo.de

Hallo Team Politik-Forum,

gestern bin ich von dem Moderator Igorce in dem von Ihnen betriebenen Politik-Forum gesperrt worden:

http://forum.politik.de/forum/showthread.php?t=115956&page=8

Diese Ma?nahmen finde ich etwas unfair und ?berhastet. Sicherlich k?nnen Sie sich in die Situation von Mitgliedern ihres Boards hineinversetzen - was bei Ihnen los ist, kann nicht wahrgenommen werden, insofern w?re eine gewisse rechtzeitige Einflussnahme ihres Moderators w?nschenswert, d.h. ich bin seit 25 Jahren mit DF? befasst und passe mich selbstverst?ndlich den Bedingungen - die mal so und so sind - eines Boardbetreibers an. Wie soll ein "Dialog" stattfinden, wenn ohne Warnung einfach rausgeschmissen und beseitigt wird - damit schaffen Sie eine ziemlich schlechte Sitte. Mir ist selbstverst?ndlich klar, dass teilweise ein starker Druck von sonstwem gemacht wird, jemanden f?r alle sichtbar zu sperren und somit an den Pranger zu stellen. Doch w?re es zumindest ein Gebot der Klugheit auch ein ganz klein wenig die Interessen der anderen Seite - die es bei Dialogen nunmal definitionsgem?? gibt - zu
ber?cksichtigen. Und zu einer solchen Interessenwahrnehmung stehen ja alle Hilfmittel von PN, Mail und Beitrag Moderation zur Verf?gung, d.h. ein Hinweis und ich Check mich selber aus dem Forum aus. Was soll also dieses Sperrungs-Theater? Langer Rede, kurzer Sinn, ich bitte Sie die Sperrung aufzuheben und es mit einer Verwarnung bewenden zu lassen.

MfG Gerhard Kemme



Zumindest sollte es ?ffentlich sein, was mit den B?rgern der Bundesrepublik durch in Berlin ans?ssige Firmen gemacht wird: Erst soll permanente Hetze der AC Betreiber eingesteckt werden und dann werden die Opfer plakativ f?r alle sichtbar rausgeschmissen. Nun - man wird sehen.
MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

06.07.2008 16:54 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag!
Nun hat es per Beitrag auch eine h?hnische, den Beleidigungen der anderen Usern aus AC beipflichtende, Bemerkung der Moderation Igorce von Politik.de, Rubrik: ?kologie, Wissenschaft und Verkehr gegeben:
http://forum.politik.de/forum/showthread.php?p=8037149#post8037149

Zitat:



Zitat:


...
Und in so einem totmoderierten und von jeder Gegenmeinung klinisch ges?uberten Forum beklagt sich ausgerechnet der Kemme dar?ber, dass politik.de eine einseitige Propagandaschleuder ist?


Ich finde den Link sehr am?sant. Da haben sich zwei gefunden.


Ob der Sachverhalt wirklich von den Betreibern des Boards Politik.de ?berblickt wird, wage ich zu bezweifeln. Dieses Board scheint zu einer Firma (GmbH) zu geh?ren, die in Berlin ans?ssig ist und die mit der erw?hnten Internet-Pr?senz einzig und allein intensive Beleidigungssequenzen und Rufmordkampagnen gegen Benutzer und B?rger ausf?hren l?sst, die sich aufgrund der gut gestalteten Plattform darauf einlassen, dort an Diskussionen teilzunehmen.
Die systematische 100000fache Ausf?hrung von Beleidigungen und herbeigef?hrter Blamagen kann eventuell von sonstwoher oder ?ber eine Subdomain gemacht werden - aber so mal eben aus Berlin (wenn die Angaben ungef?hr stimmen) kann es l?ngerfristig schwierig werden.
Nun, wir werden sehen - vermutlich wird der Firmensitz bald in die Schweiz zu den Betreibern des Forums AC gelegt. Sonst melde ich da in Berlin bald eine Versammlung gegen Internetkriminalit?t an.
MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 06.07.2008 20:34.

06.07.2008 20:28 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag!
Nachfolgend ein Link zu dem Briefwechsel zwischen mir und dem Forum Politik.de:

http://www.razyboard.com/system/morethread-sperrung-in-politikde-gerhard_kemme-1022774-5308372-0.html


Nix ist so schnell vergessen, wie ein Board, in welchem man gesperrt wurde, allerdings wirken die Verh?ltnisse bei Politik.de forciert unfair und f?r die Bev?lkerung in dieser Region destruktiv, so dass es zur Chronistenpflicht geh?rt, nicht einfach nur Ja und Amen zu sagen, sondern die Angelegenheit, er?rternd zu begleiten, so dass zumindest interessierte User des WWW die Gelegenheit haben, die konkrete Unterdr?ckung von Kritikern der Relativit?tstheorie nachzuvollziehen.


MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 09.07.2008 19:15.

09.07.2008 19:13 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend! Nachstehen einmal die Korrespondenz mit Politik.de vom 8.7-9.7.08:

Zitat:


Sehr geehrter Support Politik.de, (9.7.0cool
Ihr Verhalten ist skandal?s, da Sie 100fache Beleidigungen der User "galileo2609", "ralfkannenberg", "chlorobium", "hypertext", "Imperator..." und anderen locker dulden - und dann bei Leuten, die h?flich ihre Beitr?ge notieren, sofort, wenn eine Nuance Ihnen nicht behagt, sofort eine demonstrative Sofortsperrung verf?gen. Insofern kann man Ihr Board nur als eine Falle f?r jeden gutwilligen User bezeichnen, indem Sie eine Gesinnungsdiktatur aus?ben, die von beispielloser politischer Unreife bei Ihnen zeugt. Nun, im Prinzip ist nichts so schnell vergessen, wie ein Board , in welchem man gesperrt worden ist, was in dieser Sache nicht hei?en soll, dass nicht zumindest der personelle und organisatorische Gesamtkomplex, in welchen Politik.de eingebettet ist, von nun an eine ?ffentliche Er?rterung erf?hrt. Dass damit eine weitere Zusammenarbeit ausgeschlossen ist, d?rfte klar sein, d.h. mein Account kann auch gleich voll eliminiert werden
Sehr geehrter Nutzer,(9.7.0cool
durch den Link erkennt jeder, dass es in Ihrem Beitrag um A. Hitler geht. In bezugnehmend auf ihn k?nnen wir solche Aussagen nicht dulden: "Ich kann da bez?glich seinem weltpolitischen Handeln keine Schuld erkennen - und somit kann ich ihn verehren."
Sehr geehrter support-politik.de,(8.7.0cool
Sie geben einen Link auf einen Beitrag in einem anderen Forum an, der in keinerlei Weise durch mich in Ihrem Board publiziert, sondern von anderen Usern reingetragen wurde. Dies stellt einen Unterschied zwischen Benutzern dar, die mit Klarnamen und nachpr?fbarer Identit?t bei Politik.de Beitr?ge schreiben. Wenn es nach den so praktizierten Kriterien ginge, dann d?rfte kaum noch ein konkret existierender B?rger bei Ihnen Beitr?ge schreiben, da vermutlich die meisten ?lteren Leute, ich bin 59, mal mit den juristischen Grenzen kollidiert sind - wobei es gerade der Vorwurf an die Deutschen war und ist, dass sie gesetzlichen Regelungen in damaliger Zeit zu gehorsam nachgekommen sind.
Zum anderen w?re es f?r den Betreiber eines Politikforums von der Definition her schwierig, in strittigen Fragen bereits immer von einem zuvor bestimmten festen Standpunkt auszugehen, der sich dann auch durch das weltweite Netz ausdr?cken sollte.
Das Handeln der Staatsb?rger in dieser Republik kann nicht beliebig eng angeordnet werden, ohne dass dann die Freiheit verloren ginge - insofern sollten die Betreiber des Boards davon Abstand nehmen, eine Art von Aufsicht ?ber Leute zu f?hren, die mit Klarnamen irgendwo anders ihre Beitr?ge schreiben. Da besteht f?r jeden die M?glichkeit, den Aussagen nicht passen, diese gerichtlich ?berpr?fen zu lassen. Sie werden bei voller Kenntnis des Lebens von B?rgern immer etwas finden, was nicht mit Ihren eigenen Ansichten deckungsgleich ist.
Wenn Sie mich sperren, dann sperren sie einen Mann des Staates Bundesrepublik Deutschland, der als Beamter und Lehrer nicht nur Sicherheitsstufen gen?gen musste, sondern durch etliche Klausuren, Pr?fungen, Examen und Besichtigungen gegangen ist, d.h., wo wollen Sie dieses Staatswesen positionieren - nur noch ausschlie?lich linksgerichtet oder nur noch islamistisch. Ich vertrete da im Moment die Ansicht, dass eine freiheitlich demokratische Struktur am Besten w?re - nur bei Pluralismus kann nicht v?llig auf eine gewisse Machtbalance verzichtet werden. Insofern bitte ich darum, nur die Beitr?ge in Ihrem Board einer Beurteilung zu unterziehen und die ?berwachung der sonstigen Aussagen im WWW der Justiz zu ?berlassen.
Ich kenne nun ungef?hr ihre Position und kann mich in meinen Beitr?gen danach richten. Dass andere anonyme User sonstwas heranziehen, um Tr?ger von Gegenansichten aus dem Netz zu entfernen, kann vorkommen, doch dies geschah genauso mit der Frau Jocelyne Lopez, der man im WWW keine ?u?erungen wie mir vorwerfen kann. Immerhin hat der Thread 100000 Clicks und umfasste mehr als 4000 Beitr?ge, was auf ein gewisses Interesse am Thema schlie?en l??t - nur jetzt sind beide Tr?ger der einen Position bei Ihnen gesperrt.
Langer Rede, kurzer Sinn, ich bitte Sie ihre Entscheidung f?r die Sperrung nocheinmal zu ?berdenken - und wenn m?glich die Sperre wieder aufzuheben.
Sehr geehrter Nutzer,(8.7.0cool
wir haben uns den Grund f?r Ihre Sperre angeschaut und sehen sie als v?llig
gerechtfertigt an. Sie verharmlosen in einem ihrer ersten Beitr?ge Hitler durch diese Aussage auf der in einem Ihrer Beitr?ge verlinkt wird:
http://www.meinews.net/showpost.php?p=1614224&postcount=1
Solche Aussagen oder Links auf solche Aussagen werden wir in diesem Forum nicht dulden.

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 09.07.2008 20:30.

09.07.2008 20:20 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag!

Nunmehr wird man bei Politik.de eine kritiklose Weiterf?hrung des Threads "Einsteins Postulate ..." ohne die Kritiker an der Relativit?tstheorie finden. F?r alle Verg?tterer dieses "Genies" Albert Einstein l?uft es wie gewohnt - in einer Dikatur - alle Gegner sind kaltgestellt und eliminiert - ein Schelm ist, wer allein bez?glich dieser Umgangsweise mit Andersdenkenden den Relativisten eine v?llige Wissenschaftsferne unterstellen und der Politik.de einfach nur als Schwindelfirma bezeichnen w?rde.
http://forum.politik.de/forum/showthread.php?p=8041810#post8041810
Aber das wird da im "Einsteins Postulate ..."-Thread nicht nur etwas langweilig, sondern diese kompromisslose Haltung k?nnte Schule machen.
MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

10.07.2008 17:43 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!

Wer ein Board beitreibt oder betrieben hat, kennt bei der Mitgliederverwaltung einmal das Schlo?-Symbol, welches eine Sperrung erm?glicht und das M?lltonnen-Symbol, welches die L?schung des Accounts eines Mtgliedes des Boards bewirkt. Somit w?re eine Bitte um L?schung der Mitgliedschaft eines Users kein Problem - *klick* auf das Symbol M?lltonne und das Mitglied ist aus der Mitgliederliste entfernt und kann sich nicht mehr einloggen.
Nach Sperrung bei Politik.de habe ich den Support des Forums benachrichtigt, dass ich dort gerne meinen Account l?schen lassen m?chte, d.h. dass mein Name nicht mehr in der Mitgliederliste auftaucht, so dass auch nach au?en in Erscheinung tritt, dass auch ich dann die Konsequenzen ziehe. Insbesondere soll so verhindert werden, dass die Moderation Igorce von Politik.de mal eben ohne wenn und aber sperrt und wieder freischaltet und dann endg?ltig sperrt, d.h. letzten Endes willk?rlich und unberechenbar ?ber den Mitgliederbestand verf?gt - und hier eine verkehrte Welt vorf?hrt. Somit gilt: Sperrt Politik.de, dann k?ndige ich Punkt.
Man wird sehen.

MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 14.07.2008 22:53.

14.07.2008 22:50 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!

Wie erwartet wird vom Support Politik.de der Wunsch nach L?schung der Mitgliedschaft ignoriert.

MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

15.07.2008 23:20 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!

Nun hat es von den Betreibern des Boards Politik.de doch noch Anwort auf meine Bitte gegeben, meine Mitgliedschaft dort zu l?schen:


Zitat:

"Support politik.de" support@politik.de

Sehr geehrter Nutzer,

wir werden ihren Wunsch bearbeiten.
--
Mit freundlichen Gr??en,
Ihr Support forum@politik.de



Nach dieser Antwort war erwartungsgem?? dann Sendepause.
Auch dies stellt eine Ungereimtheit bei der Unterdr?ckung jeglicher Kritik an der RT dar.

MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

25.07.2008 21:44 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Kemme
Routinier


Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 436

Re: Wieder unerw?nschte Kritik an der RT im Forum Politik.de Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen!

Es ist geschafft - endlich bin ich kein Mitglied beim Politikforum mehr, d.h. nach vielen Bitten wurde mein Account dort gel?scht:
http://forum.politik.de/forum/showthread.php?t=172525&page=480
Ein Forum, in welchem User und sachliche Kritiker der RT ununterbrochen beleidigt und diffamiert werden, um dann, wenn sie auch nur die kleinste Widerrede gegen diese pers?nlichen Angriffe ?u?ern, durch die Moderation demonstrativ zeitlich gesperrt werden, mit einem solchen Board m?chte ich nix, aber auch garnix zu tun haben. Das WWW ist weit und nichts ist so schnell vergessen, wie ein Board, in welchem man gesperrt wurde.
Wobei ich auch immer sehr grunds?tzlich und symbolorientiert denke und handle: Wo die W?rde nicht geachtet wird, gibt es auch keinerlei Arbeitsleistung und Mitwirkung.

MfG Gerhard Kemme

__________________
"Eine Menge ist eine Zusammenfassung bestimmter, wohlunterschiedlicher Dinge unserer Anschauung oder unseres Denkens, welche Elemente der Menge genannt werden, zu einem Ganzen."
Nach Georg Cantor (1845 - 191cool

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerhard Kemme am 28.07.2008 10:00.

28.07.2008 09:52 Gerhard Kemme ist offline Email an Gerhard Kemme senden Homepage von Gerhard Kemme Beiträge von Gerhard Kemme suchen Nehmen Sie Gerhard Kemme in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH