Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie Was w?rde am Strand passieren? (Hauk-Version) Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Sebastian Hauk
Eroberer


Dabei seit: 28.10.2006
Beiträge: 51

Was w?rde am Strand passieren? (Hauk-Version) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Hallo zusammen,

Ich mache auf meinen heutigen Beitrag im MAHAG-Forum aufmerksam, in meinem Thread Mathematischer Taschenspielertrick? und stelle auch hier die dort gestellte Rechenaufgabe:

Nach meinem Verst?ndnis der Natur und der Physik sind diese Aussagen von Dr. Markus P?ssel widerspr?chlich: Das Ph?nomen des "fr?her oder sp?ter je nach Aufenthaltsort" ist ja einzig und allein zu erkl?ren und ausgerechnet darauf zur?ckzuf?hren, dass die Welle und die bewegten Beobachter beliebig viele verschiedenen Relativgeschwindigkeiten zueinander haben... Wie kann also dieses Ph?nomen beobachtet, erkl?rt und berechnet werden, wenn alle Beobachter dieselbe Relativgeschwindigkeit zur Welle haben??

Ich habe schon dar?ber in anderen Foren ein Rechenbeispiel gestellt und um L?sung gebeten, das tue ich auch hier:

Eine seltsame ?kontra-intuitive? Wasserwelle bewegt sich zum Strand, da man postuliert, dass sie eine konstante Relativgeschwindigkeit von 70 km/h zu allen bewegten Beobachtern am Strand hat. Vier bewegten Beobachter starten ihre Bewegung parallel zueinander, auf derselbe Linie direkt senkrecht zur Welle:

- A startet in X und n?hert sich zur Welle mit 3 km/h
- B startet in X und entfernt sich von der Welle mit 4 km/h
- C startet in X und n?hert sich zur Welle mit 8 km/h
- D startet in X und entfernt sich von der Welle mit 10 km/h

Da die 4 Beobachter beim Starten den gleichen Abstand zur Welle, sowie auch die gleiche Relativgeschwindigkeit 70 km/h zur Welle haben, wann wird diese seltsame Welle jeden einzelnen Beobachter erreichen: Am gleichen Ort? Zum gleichen Zeitpunkt? Am gleichen Ort und zum gleichen Zeitpunkt?

Vielleicht werde ich endlich die seltsame, ?kontra-intuitive? Relativit?tstheorie verstehen, wenn mir jemand diese Aufgabe l?st oder erkl?rt.



F?r diese Aufgabe gibt es keine L?sung.

Das 2. Postulat m?sste m. E. lauten, dass es eine H?chstgeschwindigkeit zum Higgs?ther gibt, die nicht ?berschritten werden kann. Die Lichtgeschwindigkeit kann nicht ?berholt werden und wird bei diesem Versuch immer mit c gemessen.

In einem Raumschiff h?tten wir dann aber c+v und c-v. Um dieses auf c-v und c-v zu bringen gibt es in meiner Theorie noch die Higgswellen in Bewegungsrichtung, die in der Lage sind die Lichtgeschwindigkeit zu beeinflussen.

Aber die Strandaufgabe l?sst sich damit nicht l?sen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Sebastian Hauk am 06.07.2008 15:34.

06.07.2008 15:12 Sebastian Hauk ist offline Email an Sebastian Hauk senden Homepage von Sebastian Hauk Beiträge von Sebastian Hauk suchen Nehmen Sie Sebastian Hauk in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Was w?rde am Strand passieren? (Hauk-Version) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Sebastian Hauk schrieb am 06.07.2008 15:12 Uhr:

F?r diese Aufgabe gibt es keine L?sung.

Das 2. Postulat m?sste m. E. lauten, dass es eine H?chstgeschwindigkeit zum Higgs?ther gibt, die nicht ?berschritten werden kann. In einem Raumschiff h?tten wir dann aber c+v und c-v. Um dieses auf c-v und c-v zu bringen gibt es in meiner Theorie noch die Higgswellen in Bewegungsrichtung, die in der Lage sind die Lichtgeschwindigkeit zu beeinflussen. Aber die Strandaufgabe l?sst sich damit nicht l?sen.



Danke, Sebastian Hauk, f?r diese Stellungnahme.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

06.07.2008 15:20 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Sebastian Hauk
Eroberer


Dabei seit: 28.10.2006
Beiträge: 51

Re: Was w?rde am Strand passieren? (Hauk-Version) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In meiner Theorie k?nnen die Higgswellen in Bewegungsrichtung nur dann die Lichtgeschwindigkeit beeinflussen, wenn sich das Licht mit mehr als
299 792 458 Meter pro Sekunde in Bezug zum Higgs?ther bewegt. Also wenn c+v gilt.

Das Klingt nat?rlich sehr konstruiert. W?re aber m. E. m?glich.






07.07.2008 21:01 Sebastian Hauk ist offline Email an Sebastian Hauk senden Homepage von Sebastian Hauk Beiträge von Sebastian Hauk suchen Nehmen Sie Sebastian Hauk in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH