Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie Irrwege der Wissenschaft - Forum Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Arthur Schmitt
Foren As


Dabei seit: 27.06.2006
Beiträge: 81

Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In dem Forum Irrwege der Wissenschaft wird auf die qualifizierte Arbeit, die in diesem Forum geleistet wird, hingewiesen.

Das sollte hier nicht unerw?hnt bleiben
Lesen Sie weiter dazu:

http://96282.homepagemodules.de/t27f6-Forschungsprojekt-G-O-Mueller.html

Viele Gr??e
Arthur Schmitt

__________________
Es ist schwieriger, eine vorgefa?te Meinung zu zertr?mmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Arthur Schmitt am 26.06.2007 14:43.

26.06.2007 14:36 Arthur Schmitt ist offline Email an Arthur Schmitt senden Beiträge von Arthur Schmitt suchen Nehmen Sie Arthur Schmitt in Ihre Freundesliste auf
Rudolf M?nz
User gesperrt!


Dabei seit: 26.10.2006
Beiträge: 107

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wie soll man das werten? Ich sehe das so, dass einige Kritiker nicht mehr die Chutzpe haben, sich zu den Urspr?ngen der RT-Kritik zu bekennen. Egal, welche politische Anschauung man hat, alle Kritik an Einsteins Relativit?tstheorie wurzelt in der als antisemitisch diffamierten deutschen Physik. Man kann es der Forschungsgruppe G.O. M?ller nicht hoch genug anrechnen, dass sie den Mut hat, jedes noch so kleine Argument gegen die RT zu dokumentieren, auch wenn damit gegen das vorherrschende Diktat der "Political Correctness" verstossen wird.

Wir sind der Wahrheit verpflichtet, nicht einer aus den USA importierten Mode und einem "politisch korrektem" Wissenschaftsverst?ndnis, wie es in den USA gerade aktuell ist.

29.06.2007 03:31 Rudolf M?nz ist offline Email an Rudolf M?nz senden Beiträge von Rudolf M?nz suchen Nehmen Sie Rudolf M?nz in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Rudolf M?nz schrieb am 29.06.2007 03:31 Uhr:

Wie soll man das werten? Ich sehe das so, dass einige Kritiker nicht mehr die Chutzpe haben, sich zu den Urspr?ngen der RT-Kritik zu bekennen. Egal, welche politische Anschauung man hat, alle Kritik an Einsteins Relativit?tstheorie wurzelt in der als antisemitisch diffamierten deutschen Physik. Man kann es der Forschungsgruppe G.O. M?ller nicht hoch genug anrechnen, dass sie den Mut hat, jedes noch so kleine Argument gegen die RT zu dokumentieren, auch wenn damit gegen das vorherrschende Diktat der "Political Correctness" verstossen wird.

Wir sind der Wahrheit verpflichtet, nicht einer aus den USA importierten Mode und einem "politisch korrektem" Wissenschaftsverst?ndnis, wie es in den USA gerade aktuell ist.



Ich halte diesen nichtssagenden Beitrag f?r Spamm.

Vom Thema "Antisemitismus" habe ich n?mlich im verlinkten Beitrag aus dem Forum von Josef Braunstein nichts erkennen k?nnen.

Entweder sagen Sie im Klartext, was Sie damit meinen, oder Sie lassen es bitte sein.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 29.06.2007 09:12.

29.06.2007 09:10 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
sammylight
User gesperrt!


Dabei seit: 19.11.2006
Beiträge: 340

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@J. Lopez:

Lesen Sie die verlinkte Stelle mal.

Gru?,
Sammy

__________________
The fact that one theory is consistent and the other is not does not neccessarily mean that the former is more accurate than the latter.

J. W. Goodman, Introduction to Fourier Optics

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von sammylight am 29.06.2007 11:13.

29.06.2007 11:12 sammylight ist offline Email an sammylight senden Beiträge von sammylight suchen Nehmen Sie sammylight in Ihre Freundesliste auf
sammylight
User gesperrt!


Dabei seit: 19.11.2006
Beiträge: 340

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dieser Joseph Braunstein, der Sie da so beschimpft, sollte vielleicht mal ganz ruhig sein.

Wer bei seiner eigenen Personenbeschreibung schreibt:
http://home.arcor.de/josef.braunstein/einstein/idw.htm

Zitat:

Wenn ich mir dann auch noch ansehen muss, wie manche Relativisten dem Rest der Welt weismachen wollen, dass es von dem Beobachter abh?ngen soll, ob ein Ereignis stattfindet oder nicht, dann kann ich nur noch (wieder mal) feststellen:

Weil die Klugeren nachgeben, machen die Dummeren ALLEN das Leben schwer.

Der gr?sste Feind der Menschheit ist ihre eigene Dummheit ...



und im gleichen Text

Zitat:

Neulich wurde ich wegen meiner Kritik an der Relativit?tstheorie auch aus einem "Uni-Forum" herausgemobbt, von Physikstudenten die nicht einmal Zahlen quadrieren k?nnen. Die haben tats?chlich behauptet, -3? w?re gleich -9, wissen also nicht einmal dass es beim Quadrieren einer (realen) Zahl niemals ein negatives Ergebnis gibt.


Sollte sich vielleicht erst mal selbst reflektieren. ?brigens f?r alle nicht so in Mathematik bewanderten: -3? = -9 aber (-3)? = +9. Kaum nachvollziehbar, dass dieser Joseph Braun "Elekrotechniker" sein kann - denn die m?ssen eigentlich rechnen k?nnen.

Viele Gr??e,
Sammy


EDIT: Eingef?gt:

Um Gotteswillen! Jetzt habe ich in seinem Forum Quer gelesen. Und dieser Mensch unterstellt Frau Lopez Inkompetenz??? Ach du schei?e!!

__________________
The fact that one theory is consistent and the other is not does not neccessarily mean that the former is more accurate than the latter.

J. W. Goodman, Introduction to Fourier Optics

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von sammylight am 29.06.2007 11:40.

29.06.2007 11:28 sammylight ist offline Email an sammylight senden Beiträge von sammylight suchen Nehmen Sie sammylight in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

sammylight schrieb am 29.06.2007 11:12 Uhr:
@J. Lopez:

Lesen Sie die verlinkte Stelle mal.

Gru?,
Sammy



Ja, ich habe die verlinkte Seite noch mal gelesen.

Ich sehe aber nirgendwo hier Hinweise oder Aussagen ?ber "Antisemitismus", was jedoch Herr Munz hier auf einmal verschleiert thematisiert hat:


Zitat:

Rudolf M?nz schrieb am 29.06.2007 03:31 Uhr:

Wie soll man das werten? Ich sehe das so, dass einige Kritiker nicht mehr die Chutzpe haben, sich zu den Urspr?ngen der RT-Kritik zu bekennen. Egal, welche politische Anschauung man hat, alle Kritik an Einsteins Relativit?tstheorie wurzelt in der als antisemitisch diffamierten deutschen Physik. Man kann es der Forschungsgruppe G.O. M?ller nicht hoch genug anrechnen, dass sie den Mut hat, jedes noch so kleine Argument gegen die RT zu dokumentieren, auch wenn damit gegen das vorherrschende Diktat der "Political Correctness" verstossen wird.

Wir sind der Wahrheit verpflichtet, nicht einer aus den USA importierten Mode und einem "politisch korrektem" Wissenschaftsverst?ndnis, wie es in den USA gerade aktuell ist.



Sehen Sie einen Zusammenhang mit der verlinkten Seite???

Verstehen Sie, was Herr M?nz hier zur Diskussion bringen m?chte und aus welchem Anla??

Will uns Herr M?nz damit sagen, dass seine eigene kritische Stellung zur Relativit?tstheorie antisemitisch motiviert ist?

Oder, dass die kritische Stellung von Josef Braunstein, Betreiber des verlinkten Forums, antisemitisch motiviert ist?

Oder, dass die kritische Stellung von G.O. Mueller zur Relativit?tstheorie antisemitisch motiviert ist?

Was will uns der Teilnehmer Rudolf M?nz eigentlich hier sagen? Haben Sie das verstanden?

Grotesk ist dabei, dass der Teilnehmer Rudolf M?nz sich zwar selbst als "Kritiker der Relativit?tstheorie" bezeichnet, man sucht jedoch hier in diesem Forum seit Wochen vergeblich irgendwelche sachliche Beteiligung und fachliche Argumente seinerseits zur Kritik der Relativit?tstheorie...

Oder habe ich sie etwa ?bersehen?

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez






29.06.2007 15:00 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
sammylight
User gesperrt!


Dabei seit: 19.11.2006
Beiträge: 340

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Sehen Sie einen Zusammenhang mit der verlinkten Seite???


Nein.

Zitat:


Verstehen Sie, was Herr M?nz hier zur Diskussion bringen m?chte und aus welchem Anla??


Nein. M?glicherweise gibt es irgendwo anders im "Mitglieder Bereich" etwas, ich habe im ?ffentlichen Bereich nichts gefunden.

Zitat:


Will uns Herr M?nz damit sagen, dass seine eigene kritische Stellung zur Relativit?tstheorie antisemitisch motiviert ist?


Das kann ich mir kaum vorstellen.

Zitat:


Oder, dass die kritische Stellung von Josef Braunstein, Betreiber des verlinkten Forums, antisemitisch motiviert ist?


M?glicherweise. Ich sehe dazu aber keinen Anlass. Daf?r gibt es auf der Seite aber eine Menge anderen "Schrott".

Zitat:


Oder, dass die kritische Stellung von G.O. Mueller zur Relativit?tstheorie antisemitisch motiviert ist?


Das w?re doch sehr weit hergeholt. Da G.O.M?ller zahlreiche Zitate von Menschen aus der Zeit vor und um den 2 Weltkrieg herum bringen muss, ist es wohl kaum vermeidbar, dass dort auch Antisemiten bei den Wissenschaftlern dabei waren. Eine antisemitische Einstellung in der G.O. M?ller Dokumentation habe ich bisher nirgends gesehen. Da sollte man nicht paranoid sein.

Zitat:


Was will uns der Teilnehmer Rudolf M?nz eigentlich hier sagen? Haben Sie das verstanden?


Nein, habe ich nicht. Vielleicht kann er sich dazu mal ?u?ern?

Viele Gr??e,
Sammy

__________________
The fact that one theory is consistent and the other is not does not neccessarily mean that the former is more accurate than the latter.

J. W. Goodman, Introduction to Fourier Optics

29.06.2007 16:55 sammylight ist offline Email an sammylight senden Beiträge von sammylight suchen Nehmen Sie sammylight in Ihre Freundesliste auf
Rudolf M?nz
User gesperrt!


Dabei seit: 26.10.2006
Beiträge: 107

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 29.06.2007 15:00 Uhr:
Was will uns der Teilnehmer Rudolf M?nz eigentlich hier sagen? Haben Sie das verstanden?



Nichts anderes, als sie schon mehrfach geschrieben haben: Die Kritik an der Relativit?tstheorie wird von den RT-Anh?ngern als antisemitisch diffamiert.


Zitat:

Grotesk ist dabei, dass der Teilnehmer Rudolf M?nz sich zwar selbst als "Kritiker der Relativit?tstheorie" bezeichnet, man sucht jedoch hier in diesem Forum seit Wochen vergeblich irgendwelche sachliche Beteiligung und fachliche Argumente seinerseits zur Kritik der Relativit?tstheorie...



In den letzten Wochen ging es ja auch eher um ein anderes Thema. Allerdings: Ich lass mir doch nicht vorschreiben, an welchen Diskussionen ich mich beteilige. Wo sind wir denn hier?

29.06.2007 20:37 Rudolf M?nz ist offline Email an Rudolf M?nz senden Beiträge von Rudolf M?nz suchen Nehmen Sie Rudolf M?nz in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Rudolf M?nz schrieb am 29.06.2007 20:37 Uhr:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 29.06.2007 15:00 Uhr:

Was will uns der Teilnehmer Rudolf M?nz eigentlich hier sagen? Haben Sie das verstanden?



Nichts anderes, als sie schon mehrfach geschrieben haben: Die Kritik an der Relativit?tstheorie wird von den RT-Anh?ngern als antisemitisch diffamiert.



Nun, der Anla? dazu aus dem verlinkten Forum ist nicht zu erkennen; er war und ist mir immer noch nicht klar. Aber sei's drum.



Zitat:

Rudolf M?nz schrieb am 29.06.2007 20:37 Uhr:


Zitat:

Grotesk ist dabei, dass der Teilnehmer Rudolf M?nz sich zwar selbst als "Kritiker der Relativit?tstheorie" bezeichnet, man sucht jedoch hier in diesem Forum seit Wochen vergeblich irgendwelche sachliche Beteiligung und fachliche Argumente seinerseits zur Kritik der Relativit?tstheorie...



In den letzten Wochen ging es ja auch eher um ein anderes Thema. Allerdings: Ich lass mir doch nicht vorschreiben, an welchen Diskussionen ich mich beteilige. Wo sind wir denn hier?



Nein, Sie sollten sich keine Diskussion vorschreiben lassen, und ich habe auch nicht vor, es zu tun. Ich habe mich nur gewundert, dass Sie eine Diskussion hier anregen, die nicht zum Thema geh?rt und zwar in einer Art und Weise, wo Leser sich schon berechtigt fragen konnten, was Sie ?berhaupt damit meinen und bezwecken wollten. Eine Kl?rung war also angebracht, um Missverst?ndnisse auszuschlie?en.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

29.06.2007 21:00 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
W?ng L?n
User gesperrt!


Dabei seit: 05.03.2007
Beiträge: 9

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

sammylight schrieb am 29.06.2007 16:55 Uhr:
Das w?re doch sehr weit hergeholt. Da G.O.M?ller zahlreiche Zitate von Menschen aus der Zeit vor und um den 2 Weltkrieg herum bringen muss, ist es wohl kaum vermeidbar, dass dort auch Antisemiten bei den Wissenschaftlern dabei waren. Eine antisemitische Einstellung in der G.O. M?ller Dokumentation habe ich bisher nirgends gesehen. Da sollte man nicht paranoid sein.



Nĭ hăo sammylight,

this effects alot of historical discussions bout responsibility of scientists we got here bout the japanese and their collborateurs during the occupation between 1937 and 1945. Probably they took part in war crimes underway by unit 731 leaded of Ishii Shirō. You cannot deny responsibility for clear sight in actual situations. So, please wonder bout Miss Lopez takes part in boardtalks with most extreme analogues to our historical war-criminals. Look at there
http://22214.rapidforum.com/thread.php?threadid=&startid=1#57169515328315752

Zaī j?an, W?ng L?n

30.06.2007 01:19 W?ng L?n ist offline Email an W?ng L?n senden Beiträge von W?ng L?n suchen Nehmen Sie W?ng L?n in Ihre Freundesliste auf
Rudolf M?nz
User gesperrt!


Dabei seit: 26.10.2006
Beiträge: 107

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 29.06.2007 21:00 Uhr:
Ich habe mich nur gewundert, dass Sie eine Diskussion hier anregen, die nicht zum Thema geh?rt und zwar in einer Art und Weise, wo Leser sich schon berechtigt fragen konnten, was Sie ?berhaupt damit meinen und bezwecken wollten. Eine Kl?rung war also angebracht, um Missverst?ndnisse auszuschlie?en.



Ich stand halt noch unter dem Eindruck der unerfreulichen Ereignisse im Mahag-Forum. Dort war ja der angebliche Antisemitismus der RT-Kritik vor kurzem ein Thema. Ich habe den sarkastischen Tonfall des Threader?ffners so gedeutet, dass er s?ffisant auf eine weitere Isolation der Forschungsgruppe G.O. M?ller und des Forums "Wissenschaft und moralische Verantwortung" in Kritikerkreisen hinweisen wollte. Solche Vorkommnisse sind ein gefundenes Fressen f?r die RT-Anh?nger. Ich wollte mit meinem Beitrag nur ausdr?cken, dass ich mich dennoch in meiner Meinung nicht beirren lasse.

Ich weiss, dass ich viele Ansichten habe, die in der heutigen Zeit nicht zeitgem?ss sind. Wenn das ein Grund sein sollte, der meiner weiteren Teilnahme in diesem Forum im Weg steht, dann werde ich mich hier nicht weiter beteiligen. Ich habe mich hier angemeldet, weil ich in der Dokumentation von G.O. M?ller und auch hier im Forum sehr viele Gemeinsamkeiten mit meiner Weltsicht vorgefunden habe. Ich hege immer noch die Hoffnung, dass ich mit meinem Eindruck nicht falsch liege. Ich m?chte dazu aus einer Mitteilung von G.O. M?ller zitieren:

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=122&startid=2#p97577114726180561


Zitat:

Dieser nutzlosen k?nstlichen Emp?rung wollen wir ein kleines Lehrst?ck liefern. Der bekannte Massenm?rder Stalin hat 1948 (oder 1949) seine ber?hmten ?Sprachbriefe? in der ?Prawda? ver?ffentlicht. Kein Mensch, der sich mit Stalins ideologischer Position zur Sprachphilosophie befa?t, wird von normalen Leuten mit der Dreckschleuder der Massenmordverherrlichung bearbeitet. (Nur die Kritiker der Speziellen Relativit?tstheorie werden von den Relativisten gern als F?rderer von irgendwelchem politischen Dreck verleumdet.)

H?tte Stalin kritische Argumente zu den Relativit?tstheorien ver?ffentlicht, w?rden wir ihn selbstverst?ndlich ebenfalls als Kritiker der Theorien in unsere Dokumentation aufnehmen (vielleicht hat er sogar etwas dazu ver?ffentlicht und wir kennen es nur nicht?). Wir sehen noch Chancen f?r mehr Emp?rung!

Ist nun klar, warum das GOM-Projekt nicht mit Personen an diese ?ffentlichkeit tritt?



Diesen Mut bewundere ich. Das ist eine Haltung, die sich gegen alle Moden und alle Verf?hrungen des Zeitgeistes stellt und noch dort nach der Wahrheit sucht, wo die etablierte Wissenschaft l?ngst mit der Wahrheitssuche aufgeh?rt hat.

Ich gebe zu, ich habe es str?flich vers?umt, mich an den Diskussionen ?ber die physikalischen Sachverhalte zu beteiligen. Ich bin aber kein Physiker und kann daher nicht qualifiziert ?ber physikalische Detailfragen diskutieren. Ich sehe dazu aber auch keine Notwendigkeit, wenn ich schon auf der ?bergeordneten Ebene Widerspr?che entdecke. Ich muss kein Programmierer sein, um zu erkennen, dass ein Programm schlecht programmiert ist und st?ndig abst?rzt. Ich muss kein Physiker sein, um zu erkennen, dass die Verfechter der RT-Theorie ihren Status als Meinungsmacher nur durch Entw?rdigung ihrer Diskussionspartner aufrecht erhalten k?nnen. Es gibt keinen Grund, warum die RT-Anh?nger die Kritiker als Cranks, Crackpots oder ?berhaupt als Geistesgest?rte diffamieren m?ssen, ausser dem, dass sie sich in ihrer Sache selber unsicher sind. W?re die Relvativt?tstheorie eine "sichere Nummer" f?r ihre Anh?nger, dann m?sste man die Kritiker nicht derart unterdr?cken. Die RT-Anh?nger k?nnten sich ganz gelassen auf den Falsifizierungskriterien f?r die RT ausruhen, aber das tun sie nicht. Sie ziehen die Diskussion auf die zwischenmenschliche Ebene, weil sie auf der sachlichen Ebene keine Argumente haben. Und das tun sie schon dann, wenn sie es es mit Laien (also mit Ihnen oder mir) zu tun haben, denen sie eigentlich in der Sache ?berlegen sein m?ssten.

Viele Gr??e,
Rudolf M?nz

30.06.2007 03:07 Rudolf M?nz ist offline Email an Rudolf M?nz senden Beiträge von Rudolf M?nz suchen Nehmen Sie Rudolf M?nz in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Rudolf M?nz schrieb am 30.06.2007 03:07 Uhr:

Ich stand halt noch unter dem Eindruck der unerfreulichen Ereignisse im Mahag-Forum. Dort war ja der angebliche Antisemitismus der RT-Kritik vor kurzem ein Thema. Ich habe den sarkastischen Tonfall des Threader?ffners so gedeutet, dass er s?ffisant auf eine weitere Isolation der Forschungsgruppe G.O. M?ller und des Forums "Wissenschaft und moralische Verantwortung" in Kritikerkreisen hinweisen wollte.



Jeder Kritiker der Relativit?tstheorie ist isoliert. Die Kritiker der Relativit?tstheorie sind nicht organisiert. Vielleicht wird sich diese Situation mit dem einmaligen Sammelwerk von G.O. Mueller ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie ?ber 95 Jahre und durch seine ?ffentlichen Aktionen gegen?ber den politisch Verantwortlichen und den Entscheidungstr?gern ?ndern.

Daf?r sollte aber jeder Kritiker erst einmal seine pers?nliche Alternative oder Pr?ferenz zur?ckhalten und sich erst einmal auf die Kritik der Relativit?tstheorie und auf die Beseitigung dieses Dogmas und dieser Irrlehre konzentrieren. Solange ist n?mlich die Zeit nicht gekommen, Alternativen fair und wissenschaftlich zu untersuchen.

Hier verweise ich zum Beispiel auf die Einleitung von Ekkehard Friebe zu seinem Vortrag vom 26.03.07 bei der Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Regensburg:

Bericht ?ber das Forschungsprojekt G. O. Mueller http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=340


Zitat:

Ekkehard Friebe hat geschrieben:

Das Forschungsprojekt G. O. Mueller ist erstmalig im Jahre 2001 mit einer umfangreichen kritischen Dokumentation unter dem Arbeitstitel: ??ber die absolute Gr??e der speziellen Relativit?tstheorie? an die ?ffentlichkeit getreten. Der Titel ist inzwischen durch folgenden Zusatz erg?nzt worden: ?Ein dokumentarisches Gedankenexperiment ?ber 95 Jahre Kritik (1908-2003) mit Nachweis von 3789 kritischen Arbeiten?. Der Kern dieses Forschungsprojekts ist die Forderung nach einer freien ?ffentlichen Diskussion zur speziellen Relativit?tstheorie. Wenn eine freie Diskussion erst einmal er?ffnet ist, wird ?ber die Kritik auf dem Boden der Physik entschieden werden. Die Vermittlung der Kritik in die ?ffentlichkeit durch das Forschungsprojekt und seine Partner ist ein Angebot zur Information und Auseinandersetzung. Die Dokumentation ist bereits in die Kataloge von etwa 52 wissenschaftlichen Bibliotheken aufgenommen worden.



Sowie auf Zitate von G.O. Mueller aus diesem Bericht:


Zitat:

G.O. Mueller hat geschrieben

Wir haben seit kurzem den internationalen Start unseres Forschungsprojekts mit der Ver?ffentlichung einer englischsprachigen Einf?hrung zu unserer Dokumentation und unseren Aktionen begonnen. Auf der kanadischen Homepage von Walter Babin hat es innerhalb der ersten Monate (Juni-Oktober) bereits ca. 14.000 Zugriffe auf die englischsprachige Einf?hrung, die deutschsprachige Dokumentation und den ?First Open Letter? gegeben. Auch die Gruppen von Dissidenten der theoretischen Physik in Ru?land und in China haben bereits einen gewissen Organisationsgrad entwickelt. Es ist also keineswegs ausgemacht, da? die kommende Revolution unbedingt in unserem Land beginnen wird.
[?]
Mit welchen anderen L?ndern d?rfen wir die Bundesrepublik vergleichend gleichsetzen, wenn ein gutes Dutzend Kultus- und Wissenschaftsministerien in L?ndern und im Bund, 70 Parlamentsfraktionen in Bund und L?ndern und 600 Bundestagsabgeordnete das Grundrecht der Wissenschaftsfreiheit nach Art. 5 GG und ihre h?chsteigene Bindung an dieses Grundrecht nicht zu kennen scheinen und auf Hinweise der Grundrechtsverletzung nicht reagieren?

Der Kommentar [die Analyse der Rechtslage] zeigt uns zur Erlangung des bisher verweigerten Grundrechts eine Stufenleiter mit f?nf Sprossen durch die Hierarchien unserer staatlichen Organe:

(1) die Selbstverwaltungseinrichtung Universit?t als Ort der gesetzesbrecherischen Handlungen und des (wohl nicht strafbaren?) Betrugs der ?ffentlichkeit;

(2) die Aufsichtsbeh?rden der Exekutivgewalten, also die Kultus- und Wissenschaftsministerien;

(3) die Gesetzgebenden Organe in Bund und L?ndern als Kontrollorgane der Exekutive, also Bundestag und Landesparlamente, einschlie?lich aller ihrer Aussch?sse;

(4) die Verwaltungsgerichte mit der Kontrolle ?ber Entscheidungen des zust?ndigen Bundesministeriums oder zust?ndiger Landesministerien;

(5) das Bundesverfassungsgericht mit Entscheidungen ?ber Verfasssungsbeschwerden.

Auf der ersten Sprosse stehen wir gegenw?rtig mit diesem offenen Brief an 200 Professoren; die zweite und dritte Sprosse haben wir bereits erfolglos absolviert. Es wird sich herausstellen, ob wir die vierte und weitere Sprossen erklimmen m?ssen. Noch einmal 80 Jahre Unterdr?ckung der Kritik und Minderheitsauffassung in der theoretischen Physik wird es jedenfalls nicht geben.



Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

30.06.2007 09:38 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

W?ng L?n schrieb am 30.06.2007 01:19 Uhr:

Nĭ hăo sammylight,

this effects alot of historical discussions bout responsibility of scientists we got here bout the japanese and their collborateurs during the occupation between 1937 and 1945. Probably they took part in war crimes underway by unit 731 leaded of Ishii Shirō. You cannot deny responsibility for clear sight in actual situations. So, please wonder bout Miss Lopez takes part in boardtalks with most extreme analogues to our historical war-criminals. Look at there
http://22214.rapidforum.com/thread.php?threadid=&startid=1#57169515328315752

Zaī j?an, W?ng L?n






Hier meine Beteiligung an dem oben erw?hnten Forum ?Auf zur Wahrheit?:

- Rubrik ?Politik?:

Unterdr?ckung der Kritik der Relativit?tstheorie
Bis zur Verfassungsklage?

http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?t=5362&sid=2b865ea07503777724f7fe10dd8e496c


- Rubrik "Humor":

Deutsch f?r Ausl?nder?
http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?t=5266

Tja, die M?nner?
http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?t=5325


- Rubrik ?Geschichte?:

La Marseillaise
http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?t=5390


- Rubrik ??ber-Lebens-Perspektive?:

Mein Lebensgl?ck bestimme ich ? Boris Cyrulnik
http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?t=5401



Von Antisemitismus und antisemitischen Hintergr?nden und Motivationen, von mir oder von meinen Gespr?chspartnern, keine Spur.

Geh also zur?ck zu Deinem Ursprungsforum Alpha Centauri, Du Pappchinese, hier sind Trolle nicht erw?nscht.

Ich habe Deine Schreibrecht gesperrt. Und Tsch??, bis zum n?chsten Mal.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 30.06.2007 12:40.

30.06.2007 12:34 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Hans Baeyer-Villiger
User gesperrt!


Dabei seit: 08.05.2007
Beiträge: 50

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 30.06.2007 12:34 Uhr:



- Rubrik ?Geschichte?:

La Marseillaise
http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?t=5390





Hallo Frau Lopez,

ich habe gerade mal durch diese Links geschaut. Mir ist in dem "Marseillaise"-Thread aufgefallen, dass es dort einen User Waterbrunn gibt, der zum Beispiel folgendes zum Besten gibt:


Zitat:


Und darum geht es ja letztendlich. Nur eine wehrhafte Bev?lkerung kann in Selbstbestimmung und Frieden leben. Nun ja, mit der Wehrhaftigkeit ist es in Deutschland nicht mehr weit her. Alles der Toleranz und dem Liberalismus geopfert, woraus letztendlich Beliebigkeit resultiert. Es ist alles egal, weshalb sich das K?mpfen nicht lohnt.



Dieses Reden von "wehrhafter Bev?lkerung" erinnert mich sehr stark an neonazististisches Vokabular. Direkt darunter zitiert Waterbrunn dann auch noch das Deutschlandlied in allen drei Strophen als deutsche Nationalhymne.

Meiner Meinung nach steht dieser User rechtsextremen Positionen ziemlich nahe.





Zitat:


Von Antisemitismus und antisemitischen Hintergr?nden und Motivationen, von mir oder von meinen Gespr?chspartnern, keine Spur.



Antisemitismus sehe ich in diesen ?u?erungen, die ich oben zitiert habe, ebenfalls nicht. Allerdings eine beunruhigende N?he zu rechtsextremen Positionen.

An Ihrer Stelle w?re ich vorsichtig in diesem Forum, das scheint mir nicht ganz geheuer zu sein.

30.06.2007 13:35 Hans Baeyer-Villiger ist offline Email an Hans Baeyer-Villiger senden Beiträge von Hans Baeyer-Villiger suchen Nehmen Sie Hans Baeyer-Villiger in Ihre Freundesliste auf
Hans Baeyer-Villiger
User gesperrt!


Dabei seit: 08.05.2007
Beiträge: 50

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hab mir jetzt auch den Link von Wang Lun angesehen. Dort werden ein Thread aus "Auf zur Wahrheit" verlinkt, die eindeutige antisemitische Aussagen enthalten. Der Holocaust wird dort geleugnet, und zwar in bester Neonazi-Manier.

Auch der User Waterbrunn mischt dort eifrig mit. Frau Lopez, wenn ich Ihnen eine Rat geben darf, seien Sie vorsichtig im Umgang mit solchen Leuten. Das sind ziemlich offensichtlich Neonazis dort.

30.06.2007 13:41 Hans Baeyer-Villiger ist offline Email an Hans Baeyer-Villiger senden Beiträge von Hans Baeyer-Villiger suchen Nehmen Sie Hans Baeyer-Villiger in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Hans Baeyer-Villiger schrieb am 30.06.2007 13:35 Uhr:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 30.06.2007 12:34 Uhr:

- Rubrik ?Geschichte?:

La Marseillaise
http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?t=5390



Hallo Frau Lopez,

ich habe gerade mal durch diese Links geschaut. Mir ist in dem "Marseillaise"-Thread aufgefallen, dass es dort einen User Waterbrunn gibt, der zum Beispiel folgendes zum Besten gibt:


Zitat:


Und darum geht es ja letztendlich. Nur eine wehrhafte Bev?lkerung kann in Selbstbestimmung und Frieden leben. Nun ja, mit der Wehrhaftigkeit ist es in Deutschland nicht mehr weit her. Alles der Toleranz und dem Liberalismus geopfert, woraus letztendlich Beliebigkeit resultiert. Es ist alles egal, weshalb sich das K?mpfen nicht lohnt.



Dieses Reden von "wehrhafter Bev?lkerung" erinnert mich sehr stark an neonazististisches Vokabular. Direkt darunter zitiert Waterbrunn dann auch noch das Deutschlandlied in allen drei Strophen als deutsche Nationalhymne.

Meiner Meinung nach steht dieser User rechtsextremen Positionen ziemlich nahe.



Ihre Unterstellung von Rechtsradikalismus ?ber Users aus anderen Foren m?chten Sie bitte direkt mit diesen Users selbst in dem richtigen Kontext austragen. Das steht Ihnen frei. Hier nicht. Unterlassen Sie es hier unbedingt!!!




Zitat:

Hans Baeyer-Villiger schrieb am 30.06.2007 13:35 Uhr:

Antisemitismus sehe ich in diesen ?u?erungen, die ich oben zitiert habe, ebenfalls nicht. Allerdings eine beunruhigende N?he zu rechtsextremen Positionen.

An Ihrer Stelle w?re ich vorsichtig in diesem Forum, das scheint mir nicht ganz geheuer zu sein.



Merken Sie sich unbedingt eins, Herr Hans Baeyer-Villiger, und zwar eins f?r alle Mal: Ich brauche Ihre Ratschl?ge ganz bestimmt nicht, um zu beurteilen, was Antisemitismus und Rechtsradikalismus ist. Ich erkenne es selbst, ich bin ein erwachsener Mensch. Und in welchen Foren ich mich beteiligen sollte oder auch nicht, m?chten Sie bitte mir auch unbedingt ?berlassen. Ich w?rde zum Beispiel nicht auf die Idee kommen, mich am Hetz-, Stalker- und Gestapo-Forum "Alpha Centauri" zu beteiligen. Sie m?glicherweise ja, oder?

Nehmen Sie also unbedingt Abstand von jeglichen pers?nlichen Ratschl?gen und Anweisungen zu meinen eigenen Entscheidungen, ich vertrete sie selbst. Und ich werde sie sowieso von Ihnen nicht annehmen. Habe ich mich klar ausgedr?ckt?

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez

30.06.2007 14:47 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Hans Baeyer-Villiger schrieb am 30.06.2007 13:41 Uhr:

Ich hab mir jetzt auch den Link von Wang Lun angesehen. Dort werden ein Thread aus "Auf zur Wahrheit" verlinkt, die eindeutige antisemitische Aussagen enthalten. Der Holocaust wird dort geleugnet, und zwar in bester Neonazi-Manier.

Auch der User Waterbrunn mischt dort eifrig mit. Frau Lopez, wenn ich Ihnen eine Rat geben darf, seien Sie vorsichtig im Umgang mit solchen Leuten. Das sind ziemlich offensichtlich Neonazis dort.



Wenn Sie den Pappchinese "Wang Lun" nicht folgen m?chten, sollten Sie unbedingt von leichtfertigen und pauschalen Unterstellungen und Anschuldigungen von Antisemitismus und Nazismus in die Runde Abstand nehmen, Herr Hans Baeyer-Villiger.

Und noch einmal deutlicher: Auf Ihre Ratschl?ge diesbez?glich brate ich mir ein Ei. Verstanden?

Neonazis und Antisemiten gibt es in allen Foren, Herr Hans-Baeyer Villiger. Sie erz?hlen hier keinem was Neues. K?nnen Sie sich das vorstellen?

Unterlassen Sie also unbedingt solchen leichtsinnige und pauschale Unterstellungen ?ber Users im Internet. Hier nicht. Dies wird hier nicht geduldet. Weder aus ethischen noch aus gesetzlichen Gr?nden.

Dies ist eine Verwarnung. Es wird keine zweite geben.

Jocelyne Lopez

30.06.2007 15:09 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Hans Baeyer-Villiger
User gesperrt!


Dabei seit: 08.05.2007
Beiträge: 50

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 30.06.2007 15:09 Uhr:


Wenn Sie den Pappchinese "Wang Lun" nicht folgen m?chten, sollten Sie unbedingt von leichtfertigen und pauschalen Unterstellungen und Anschuldigungen von Antisemitismus und Nazismus in die Runde Abstand nehmen, Herr Hans Baeyer-Villiger.



Es handelt sich nicht um eine "leichtfertige" Unterstellung, Frau Lopez. Es geh?rt vielleicht wirklich nicht hierher, aber das Waterbrunn ein Neonazi ist, dass ist nun wirklich nicht zu ?bersehen.
Ich verstehe auch nicht, warum sie so vehement reagieren, schlie?lich sind Sie doch selbst auch gut dabei, wenn es darum geht, anderen Usern in anderen Foren rechtsextremes Gedankengut leichtfertig zu unterstellen (zum Beispiel hier: http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=#p97171109128293263 - vom User M_Hammer_Kruse habe ich in den verlinkten Mahag-Seiten jedenfalls keine einzige derartig eindeutige ?u?erung wie von Waterbrunn lesen k?nnen). In diesem Falle (waterbrunn) gibt es aber klare Beweise f?r eine solche Einstellung, deshalb ist es auch keine leichtfertige Unterstellung, sondern eine Tatsachenfeststellung!




Zitat:


Neonazis und Antisemiten gibt es in allen Foren, Herr Hans-Baeyer Villiger. Sie erz?hlen hier keinem was Neues. K?nnen Sie sich das vorstellen?



Sie scheinen mit Blindheit gegen?ber solchen Umtrieben geschlagen zu sein. Wirklich erstaunlich f?r eine Moderatorin eines "moralisch verantwortlichen" Forums.




Zitat:


Unterlassen Sie also unbedingt solchen leichtsinnige und pauschale Unterstellungen ?ber Users im Internet. Hier nicht. Dies wird hier nicht geduldet. Weder aus ethischen noch aus gesetzlichen Gr?nden.

Dies ist eine Verwarnung. Es wird keine zweite geben.

Jocelyne Lopez



Dann sperren Sie mich doch. Dann wird Ihnen hier auch niemand mehr Ihre offensichtliche Blindheit gegen?ber Rechtsextremismus und Antisemitismus vorhalten k?nnen. Dann k?nnen Sie ja wieder ruhigen und bet?ubten Gewissens einschlafen.

Ich habe in diesem Forum genug gesehen. Wer nicht Ihrer Meinung ist, wird beleidigt, verspottet, mit Sperrung bedroht und eingesch?chtert. Ihre Art der Moderation tr?gt Z?ge einer extremistischen und totalit?ren Diktatur!

Und Tsch??!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Hans Baeyer-Villiger am 30.06.2007 17:38.

30.06.2007 16:07 Hans Baeyer-Villiger ist offline Email an Hans Baeyer-Villiger senden Beiträge von Hans Baeyer-Villiger suchen Nehmen Sie Hans Baeyer-Villiger in Ihre Freundesliste auf
Jocelyne Lopez
Administrator




Dabei seit: 23.11.2005
Beiträge: 3091

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Hans Baeyer-Villiger schrieb am 30.06.2007 16:07 Uhr:

Es handelt sich nicht um eine "leichtfertige" Unterstellung, Frau Lopez. Es geh?rt vielleicht wirklich nicht hierher, aber das Waterbrunn ein Neonazi ist, dass ist nun wirklich nicht zu ?bersehen.
Ich verstehe auch nicht, warum sie so vehement reagieren, schlie?lich sind Sie doch selbst auch gut dabei, wenn es darum geht, anderen Usern in anderen Foren rechtsextremes Gedankengut leichtfertig zu unterstellen (zum Beispiel hier: http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=#p97171109128293263 - vom User M_Hammer_Kruse habe ich in den verlinkten Mahag-Seiten jedenfalls keine einzige derartig eindeutige ?u?erung wie von Waterbrunn lesen k?nnen). In diesem Falle (waterbrunn) gibt es aber klare Beweise f?r eine solche Einstellung, deshalb ist es auch keine leichtfertige Unterstellung, sondern eine Tatsachenfeststellung!

Sie scheinen mit Blindheit gegen?ber solchen Umtrieben geschlagen zu sein. Wirklich erstaunlich f?r eine Moderatorin eines "moralisch verantwortlichen" Forums.

Dann sperren Sie mich doch. Dann wird Ihnen hier auch niemand mehr Ihre offensichtliche Blindheit gegen?ber Rechtsextremismus und Antisemitismus vorhalten k?nnen. Dann k?nnen Sie ja wieder ruhigen und bet?ubten Gewissens einschlafen.

Ich habe in diesem Forum genug gesehen. Wer nicht Ihrer Meinung ist, wird beleidigt, verspottet, mit Sperrung bedroht und eingesch?chtert. Ihre Art der Moderation tr?gt Z?ge einer extremistischen und totalit?ren Diktatur!

Und Tsch??!



Hiermit sperre ich Deine Schreibrechte, Pappnase.
Und Tsch??, bis zum n?chsten Mal.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Jocelyne Lopez am 30.06.2007 18:40.

30.06.2007 18:32 Jocelyne Lopez ist offline Email an Jocelyne Lopez senden Homepage von Jocelyne Lopez Beiträge von Jocelyne Lopez suchen Nehmen Sie Jocelyne Lopez in Ihre Freundesliste auf
Peter K
User gesperrt!


Dabei seit: 01.08.2006
Beiträge: 3

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 30.06.2007 14:47 Uhr:
Ich brauche Ihre Ratschl?ge ganz bestimmt nicht, um zu beurteilen, was Antisemitismus und Rechtsradikalismus ist. Ich erkenne es selbst, ich bin ein erwachsener Mensch.



Frau Lopez, sie brauchen keine Nachhilfe. Alles haben Sie richtig gemacht. Auch die Auswahl Ihrer Gespr?chspartner. Endlich haben Sie einen gefunden, mit dem Sie auf gleicher Augenh?he diskutieren k?nnen. Kawi-Lopez trifft Kawi-waterbrunn. Nicht wahr?

Kawi-Lopez:

Zitat:

Du sollst Dich ?ber diesen Artikel fachlich ?u?ern, falls wenn Du dazu etwas zu sagen hast, und nicht ?ber die Person des Autors.

Die Privatpersonen der Autoren werden hier nicht zur Diskussion gestellt.


http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=183&startid=1#p57499249325083500

Kawi-waterbrunn:

Zitat:

So lernt man den politisch korrekten Sprachgebrauch und richtigen Umgang mit Meinungsfreiheit und politisch nicht so gut beleumdeten Personen. Dank den Redakteuren des Sterns f?r ihre gute journalistische Arbeit!

Wie die abgrundtief boshaften Volksverhetzer ihr schmutziges Handwerk ausf?hren und l?gen, kann man hier sehen. Lest selbst:


Kawi Schneider ?ber die Holokaust-"Konferenz" und die feinen Unterschiede in der Begrifflichkeit:
http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp2/u2_2175HKT_KAWI.html


http://aufzurwahrheit.paraonline.de/forum/viewtopic.php?p=24644#24644

Den Verweis auf Ihre gemeinsame Einstein-Kritik gibt's noch gratis am Ende des Kawi-waterbrunn-Links. Gratulation, Frau Lopez! Endlich haben Sie das Niveau erreicht, das Ihnen angemessen ist.

Beste Gr??e
Peter K

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Peter K am 01.07.2007 00:46.

01.07.2007 00:45 Peter K ist offline Email an Peter K senden Beiträge von Peter K suchen Nehmen Sie Peter K in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH