Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 15 von 15 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Ausgesperrt und zensiert...
Sternengucker

Antworten: 129
Hits: 85492

Re: Ausgesperrt und zensiert... 30.04.2007 10:30 Forum: Diverses

Dies habe ich von Herrn Holkins noch per eMail bekommen. Damit verabschiede ich mich vollends:

Zitat:

Zitat:


Jocelyne Lopez schrieb am 30.04.2007 10:02 Uhr:

Zitat:

Zitat:


Ernst Hollkins schrieb am 30.04.2007 09:41 Uhr:

Sie habens mal wieder nicht verstanden, oder? Sie setzen Tierversuche mit den Leiden der Juden im Dritten Reich gleich, Sie setzen die Aufkl?rung ?ber GOMueller mit der Verfolgung im Dritten Reich gleich. Sind unertr?gliche Verharmlosungen und Relativierungen der Nazi-Diktatur.

Unfa?bar. Das Sie sich mit den Opfern der Barbarei gleichsetzen. Einfach unfa?bar. Sie haben gar nichts verstanden.






Ich schlage vor: Melden Sie das alles auch der Staatsanwaltschaft, Herr "Hollkins", da werden Sie vielleicht das Gef?hl weiter haben, eine gute Tat gemacht zu haben.






Das ist die Best?tigung daf?r, dass Sie das moralische Defizit an dieser Stelle nicht verstanden haben. Es geht nciht nur um Tierversuche. Es geht darum, dass Sie sich selbst mit den Verfolgten des Nazi-Regimes auf eine Stufe stellen. Und dies ist eine relativierung und Verharmlosung, die als das benannt werden sollte, was sie ist: Zynisch und Opferverachtend.


Zitat:


Zitat:


Von meiner Seite her, wenn Sie erlauben, werde ich mich weiter f?r die Freiheit und die moralische Verantwortung in der Wissenschaft einsetzen.



Dann fangen Sie doch mal in diesem Forum damit an und h?ren auf damit, wie ich oben zitiert habe, anderen Usern beispielsweise zu empfehlen, sich "erst mal ganz ruhig zu verhalten". Anzumerken ist, dass diese User wohl nur ihre Meinung ge?u?ert hatten.

In diesem Vorgehen gibt es auch eine Parallele zur Staatssicherheit - wo es m?glich war, versuchte die Stasi die Dissidenten ja auch erst einmal "ruhig zu stellen", beispielsweise durch Hausarrest oder Berufsverbote. Es wurde ja nicht jeder gleich eingesperrt.
Sehen Sie die Parallele? Vielleicht sollte ich lieber noch einmal die Ruhigstellende Drohung zitieren?


Zitat:

Zitat:



Du hast Deine Meinung jetzt genug hier bek?ndet. Wir kennen sie ja schon, ist schon gut.

Du brauchst ja Dich nicht ewig zu wiederholen und das ganze Forum immer wieder mit Deinen wiederholten Meinungen zu ?berfluten. Das ist l?stig. (****)
Halte Dich jetzt bitte ein bisschen zur?ck.

Ich werde weitere nicht weiterbringende Beitr?ge von Dir kommentarlos l?schen. Halte Dich bitte unbedingt ein bisschen zur?ck. Sonst werde ich ein paar Tage Deine Schreibrechte sperren, damit Du Dich erholen kannst, und wir auch.



Das klingt f?r jemanden, der sich mit den Methoden der Staatssicherheit besch?ftigt hat, derma?en b?sartig zynisch, einfach unfa?bar.


gez.

Hollkins

Thema: Ausgesperrt und zensiert...
Sternengucker

Antworten: 129
Hits: 85492

Re: Ausgesperrt und zensiert... 30.04.2007 10:20 Forum: Diverses

Eigentlich habe ich gedacht, dies sei ein Forum zur Diskussion der Kritik der Relativitaetstheorie. Dies scheint sich aber wirklich (wie ich gewarnt wurde) seit dem Einzug der Moderatorin "Lopez" geaendert zu haben. Frau Lopez, Sie schiessen fahrlaessig mit grobem Geschuetz um sich. Die Diskussionen hier waren letzte Woche ohne Ihre Interventionen interessant und friedlich. Jetzt sind sie gehaessig und auf einem bodenlos tiefen Niveau angelangt. Jemandem Gestapo Methoden vorzuwerfen oder Tierversuche mit dem Leiden der Opfer des Holocauts zu vergleichen ist unter jeder Wuerde. Damit verabschiede ich mich wieder von diesem Forum und werde im Internet nach weiteren ERNSTHAFTEN und SERIOESEN Kritikern der Relativitaetstheorie suchen. Hier werde ich solche auf keinen Fall finden.
Es gruesst,
Sternengucker

Thema: Ausgesperrt und zensiert...
Sternengucker

Antworten: 129
Hits: 85492

Re: Ausgesperrt und zensiert... 29.04.2007 22:14 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 28.04.2007 13:38 Uhr:

Zitat:

Sternengucker schrieb am 28.04.2007 13:21 Uhr:

Ich bin wahrscheinlich zu neu hier, um diese komplizierten Verh?lntisse zu begreifen



Ja, so ist das wohl.

?ber diese auch f?r alle Opfer der Hetze und des Stalking durch anonyme extremistische Gruppierungen sehr undurchsichtigen Verh?ltnisse im Internet im Zusammenhang mit der Kritik der Relativit?tstheorie habe ich mehrfach auch den verantwortlichen Politikern informiert und um Abhilfe gebeten, siehe bei Interesse meine Korrespondenz mit Bundestagsabgeordneten:

http://www.ekkehard-friebe.de/Lopez-an-Bundestagsabgeordnete.pdf

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez





Hmm ja wahrlich sehr undurchschaubar. Es ist f?r mich nur seltsam, dass die Vertreter des von Ihnen sogenannten GESTAPO-Forums f?r die Relativit?tstheorie k?mpfen. Bekanntlich waren ja die Nazis mit ihrer Deutschen Physik (Lenard etc) meines Wissens nach eher Antirelativisten. Naja man kann halt nicht alles verstehen

Thema: Meldungen aus der Wissenschaft
Sternengucker

Antworten: 81
Hits: 36905

Re: Meldungen aus der Wissenschaft 28.04.2007 13:23 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Nunja schrieb am 27.04.2007 13:32 Uhr:
Wirklich ?berrascht bin ich auch nicht. Aber wenn man das von Anfang an verfolgt hat ist es schon interessant die Entwicklung dieses Experimentes zu verfolgen. Es braucht scheinbar doch Jahre die Messungen der Theorie anzupassen.



Ja diese relativistischen Betr?ger sind schon raffiniert! Ich frage mich nur, wieso es so lange dauert, bis sie ihre Ergebnisse gef?lscht haben. Sie wussten doch schon als sie das Experiment bauten, dass nur Quatsch rauskommen kann!

Thema: Ausgesperrt und zensiert...
Sternengucker

Antworten: 129
Hits: 85492

Re: Ausgesperrt und zensiert... 28.04.2007 13:21 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 27.04.2007 08:07 Uhr:

Zitat:

gallilea schrieb am 25.04.2007 12:03 Uhr:
Wenn die geniale Moderatorin dieses Forums aus dem Urlaub zur?ck ist, ist wohl erst einmal ein Fr?hjahrsputz dringend f?llig! Bei der Gelegenheit empfehle ich, die schlimmen braunen Schmutzflecke zuerst zu beseitigen. Wenn bei der Gelegenheit zus?tzlich noch Trolle, Mobber und Stalker wie aether entfernt werden (bei Todoroff ging es doch auch!), kann es mit dem Forum nur aufw?rts gehen! Falls - wie zu erwarten ist - dies nicht geschieht, bleibt es eben bei einem verantwortungslosen und h?chst unmoralischen und damit ?berfl?ssigem Forum.



Und erst einmal wird der Troll, P?beler, Stalker und Gedankenverschmutzer "gallilea" aus diesem Forum in der Tat weggeputzt.

Er geh?rt ohne Zweifel zu der extremistischen anonymen Gruppierung, die im Rahmen des Gestapo-Forums "Alpha Centauri" sich seit mehr als einem Jahr als Aufgabe gestellt hat, seine andersdenkenden Mitmenschen und Mitb?rger mit den niedrigsten und brutalsten Methoden der Verleumdung, der Diffamierung und der Hetze zu verfolgen und zu terrorisieren, die das "richtige" wissenschaftliche Denken anzweifeln, die etablierte Lehre hinterfragen und die Relativit?tstheorie kritisieren. Er soll in seinem eigenen Forum rumbr?llen, seine Hetze und seinen Schmutz dort vergie?en, hier nicht.

Und Tsch??.

Jocelyne Lopez




Hmm, dies verstehe ich nun nicht ganz Frau Lopez. Wer geh?rt jetzt hier zu diesem braunen Pack: Galilea oder Herr Schneider? Wenn Galilea ein Nazi ist, wieso kritisiert sie dann Herrn Schneiders politische ?berzeugungen? Ist das wieder so ein "raffinierter" Relativistentrick? Ich bin wahrscheinlich zu neu hier, um diese komplizierten Verh?lntisse zu begreifen

Thema: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie
Sternengucker

Antworten: 27
Hits: 19247

Re: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie 28.04.2007 13:11 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie


Zitat:

Nunja schrieb am 25.04.2007 08:37 Uhr:
Zum Gl?ck gibt es auch viele ?lteren Jahrgangs die nicht mehr auf Karriere angewiesen sind.


Leider viel zu wenige. Und wenige wirklich aus dem akademischen Umfeld. Aber das ist auch klar: Als Physiker muss man im Studium seine Seele verkaufen und m?chte dann nat?rlich m?glichst viele weitere in den Abgrund mitreissen. Das ist psychologisch einleuchtend und von Leuten wie Galilea oder Wolfi hier eindr?cklich belegt.

Thema: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie
Sternengucker

Antworten: 27
Hits: 19247

Re: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie 24.04.2007 11:37 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie


Zitat:

El Cattivo schrieb am 23.04.2007 13:25 Uhr:

Zitat:

An welcher Hochschule gibt es eine m?ndliche Pr?fung im 2. Semester??


1. Semester:= durchgefallen
2. Semester:= durchgefallen
=> m?ndliche Pr?fung...

Bachlor of science Studiengang....

mfg



In unserer Hochschule werden alle Physikstudenten m?ndlich gepr?ft.

Thema: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie
Sternengucker

Antworten: 27
Hits: 19247

Re: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie 24.04.2007 11:36 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie


Zitat:

sammylight schrieb am 22.04.2007 22:22 Uhr:
Eigentlich halte ich mich in letzter Zeit je doch etwas zur?ck, aber hier m?chte ich nun doch zu gerne antworten.


Zitat:

Nat?rlich habe ich mit meiner naiven erstsemstrigen Energie nicht losgelassen, und ihn mehrmals (auch in seinem B?ro) meine Fragen gestellt, worauf er nur immer polemischer wurde.


Es gibt immer wieder Studenten die sehr penetrant Fragen stellen und dazu auch gerne mal im B?ro erscheinen. Nat?rlich ist es erlaubt Fragen zu stellen, aber Wissenschaftler (vor allem Naturwissenschaftler) erwarten eigentlich, dass man zun?chst mal alles unternimmt um die Antwort selbst herauszufinden. Das ist einfach notwendig wenn vielen Menschen etwas vermittelt werden soll. Im Internet kann man sich auch in Hilfe - Foren sehr sehr unbeliebt machen, wenn man Fragen stellt, die in den FAQ (Frequently asked questions) bereits beantwortet werden. Es geht einfach nicht, dass der Professor jedem Studenten den Vorlesungsstoff nochmals in seinem B?ro als Privatveranstaltung erkl?rt.

In Ihrem Fall bedeutet das daher, dass Sie zu allererst sehr gewissenhaft den Vorlesungsstoff nacharbeiten. Wenn dabei Fragen bleiben, ziehen Sie ein Lehrbuch zu rate. Wenn dann immernoch etwas unklar bleibt, fragen Sie konkret Ihre Mitstudenten. Wenn die Ihnen nicht helfen k?nnen, fragen Sie Studenten aus h?heren Semestern. Wenn es dann immer noch keiner beantworten konnte, dann gehen Sie zu Ihrem Professor.

Gru?,
Sammy



Der Professor wird daf?r bezahlt, Fragen zu beantworten. Wieso sollte ich die ?bereifrigen Mitstudenten fragen, die nichts begriffen haben aber alles nachplappern, was ihnen der Heilige Herr Professor vorsagt? Bin ich denn ein Lemming? Nein nein, ich gehe zum Profi, obwohl auch der bei der Relativit?tstheorie nicht ganz den Durchblick zu haben scheint. Wirklich schade was da l?uft, schade.

Thema: Ausgesperrt und zensiert...
Sternengucker

Antworten: 129
Hits: 85492

Re: Ausgesperrt und zensiert... 24.04.2007 11:32 Forum: Diverses

F?rwahr, das ist wirklich traurig und regt mich zum Denken an. Diese Relativisten machen auch vor GAR NICHTS halt! Die wollen doch wirklich das Denken mit juristischen Mitteln unterbinden. Traurig, traurig.

Thema: Neue Physik
Sternengucker

Antworten: 7
Hits: 5410

Re: Neue Physik 22.04.2007 10:24 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Bert Papen schrieb am 21.04.2007 19:19 Uhr:
Dann w?rde ich zum Weinen vor die T?r gehen - schont den Fu?boden.

Polemik ist ein durchaus akzeptables Stilmittel in einer ?ffentlichen Diskussion. Wer mit Betrugsvorw?rfen schnell bei der Hand ist, sollte sich daher ?ber etwas Polemik nicht beschweren.

Gru?
Bert



Tja Betrug ist leider in der (modernen) Physik ?ussert g?ngig. (Siehe z.B. kalte Fusion, Nahfeldmikroskopie, Tunneln mit ?berlichtgeschwindigkeit). Leider leider hat die moderne Physik jegliches Wissenschaftliche Arbeiten hinter sich gebracht und bedient sich der Metaphysik.
Liebe Gr?sse,
Sternengucker

Thema: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie
Sternengucker

Antworten: 27
Hits: 19247

Re: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie 22.04.2007 10:22 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie


Zitat:

gallilea schrieb am 21.04.2007 19:10 Uhr:

Mein Rat: Steh einfach zu deiner Meinung und lerne die Argumente der derzeit weltbesten Logikerin und Kritikerin auswendig! Material dazu gibt es ohne Ende im Internet. Da kann dann auch dein Professor keine Einw?nde mehr haben und wird dich sicher bestehen lassen!

Gru? - Gallilea



Diesen Tipp habe ich eben erst gesehen, danke! Aber wer ist die derzeit weltbeste Logikerin?

Thema: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie
Sternengucker

Antworten: 27
Hits: 19247

Re: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie 22.04.2007 10:13 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie


Zitat:

Wolfi schrieb am 22.04.2007 03:34 Uhr:
Ich w?rd mal sagen, lern einfach, was du zu lernen hast und pr?sentiere das einfach bei der Pr?fung. Das bedeutet ja nicht, dass du dich selbst "verleugnest". Du gibst ja nicht deine eigene Meinung wider. Ich hab das in der Mittelschule so bei einer Bioschularbeit gemacht. Mir pers?nlich ist zb die Evolutionstheorie unsympathisch. Ich hab ein immer geschrieben, "die g?ngige Meinung ist...." oder "laut Evolutionstheorie...." und hab somit klar gemacht, dass das was ich schreibe nicht meiner pers?nlichen Meinung entspricht, es aber dennoch hingeschrieben. Wenn du das auch so machst, wirst du beim n?chsten Mal schon nicht durchfliegen.

LG Wolfi



Tja, wenn du dich "einer guten Note zuliebe" selber verleumdest, DEIN Problem! Ich jedoch bin standhaft.
Liebe Gr?sse,
Sternengucker

Thema: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie
Sternengucker

Antworten: 27
Hits: 19247

Re: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie 22.04.2007 10:12 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie


Zitat:

gallilea schrieb am 21.04.2007 19:10 Uhr:
Tja, lieber Sternengucker, ich vermute mal, dass deine ach so traurige Geschichte glatt erfunden ist. Oder aber du hast so grottenschlecht gegengefragt, dass dich der arme Professor einfach durchfallen lassen musste.

Gru? - Gallilea



Wieso muss ich mir diesen widerlichen Zynismus immer und immer wieder gefallen lassen? Der Prof hat mich wegen PERS?NLICHEN ?BERZEUGUNGEN durchfallen lassen. Das ist wie wenn ein Geschichtsstudent an der Pr?fung gefragt w?rde, ob er an Mohammed als Prophet Allahs glaube. Schreckliche Vorstellung, aber so weit sind wir in der Physik mittlerweile. An die Relativit?tstheorie muss man glauben, so ist das.
Liebe Gr?sse,
Sternengucker

Thema: Neue Physik
Sternengucker

Antworten: 7
Hits: 5410

Re: Neue Physik 21.04.2007 18:57 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Genau diese Polemik der Relativisten macht mich so uns?glich traurig.

Thema: Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie
Sternengucker

Antworten: 27
Hits: 19247

Unterdr?ckung der Kritik an der Relativit?tstheorie 21.04.2007 18:54 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie

Liebe Freunde der Relativit?tstheoriekritik!
Meinen Namen m?chte ich hier aus Angst vor weiteren Diskriminierungen nicht ?ffentlich nennen. Ich hoffe dies wird nach dem Lesen dieses Beitrages f?r alle verst?ndlich! Nun zu meinem Bericht:
Ich studiere Physik im 2. Semester (zum 2. Mal) an einer bekannten technischen Universit?t. Nun war mir die gelehrte Vermittlung der Relativit?tstheorie schon vom ersten Moment ?usserst suspekt. Mit meinen Fragen ("Wie kann ein Zwilling ?lter sein als sein Bruder, nur weil er sich bewegt? Was ist die KAUSALE Ursache dieses langsameren Alterns?") bin ich aber bei unserem Professor v?llig abgeschmettert. Nat?rlich habe ich mit meiner naiven erstsemstrigen Energie nicht losgelassen, und ihn mehrmals (auch in seinem B?ro) meine Fragen gestellt, worauf er nur immer polemischer wurde. Und dann kamen die Pr?fungen. "Aha unser ber?hmter Kritiker", meinte er nur und fragte mich 20 Minuten nur ?ber die Relativit?tstheorie aus. Ich konnte leider nicht ?ber meinen Schatten springen und stellte ihm provokativ meine Fragen entgegen. Keine einzige konnte er beantworten! Was blieb mir anderes ?brig als protestierend das Zimmer zu verlassen? Und was war der Lohn? Glatt durchgefallen.
So werden Kritiker behandelt. Wer sich nicht f?gt, wird herausgeworfen und verspottet. Jetzt habe ich noch eine Chance, diese Pr?fung zu erledigen. Was soll ich nur machen? Mich selbst verleugnen, und die "Resultate" der Relativisten auswendig lernen? (Verstehen kann man sie ja nicht, weil es nichts zu verstehen gibt in diesem ganzen Relativistenchaos). Oder zu meiner Meinung stehen und zu riskieren ganz herausgeworfen zu werden? Ich danke f?r eure Hilfe!
Es gr?sst freundlich,
Sternengucker

Zeige Themen 1 bis 15 von 15 Treffern

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH