Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 21 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Wie es zur Relativit?ts-Theorie kam
Tamala

Antworten: 7
Hits: 4384

Re: Wie es zur Relativit?ts-Theorie kam 12.06.2006 16:17 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Albert Einstein: Der absolut konstante Bl?dsinn

http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=27629

Thema: Beitrag von Kawi Schneider
Tamala

Antworten: 43
Hits: 24563

Re: Beitrag von Kawi Schneider 12.06.2006 15:47 Forum: Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie

Zum Thema AIDS m?chten wir hier einen weiteren Beitrag als Information abdrucken.
Um einen Einblick in die Kritikszene gegen den AIDS-Wahn zu geben, soll hier ein Interview des ?dienst?ltesten? AIDS-Kritikers aus Deutschland, von Kawi Schneider aus Berlin, mit einer AIDS-Kritikerin aus England ver?ffentlicht werden.

http://members.aol.com/nuejo61/dokus/shenton.htm

Thema: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG
Tamala

Antworten: 77
Hits: 37846

Re: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG 27.04.2006 12:32 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 27.04.2006 07:56 Uhr:
Jocelyne Lopez schrieb am 27.04.2006 07:56 Uhr:
Jocelyne Lopez schrieb am 27.04.2006 07:56 Uhr:
Jocelyne Lopez schrieb am 27.04.2006 07:56 Uhr:

Zitat:

soso schrieb am 27.04.2006 00:21 Uhr:

Es gibt ein Recht auf Blasphemie,

sonst gibt es keine wahre Freiheit.

Voltaire, Philosoph (1694-177cool



.



Ich sch?tze Voltaire sehr, aber diesen Spruch von ihm finde ich nicht in Ordnung, der allerdings auch im Widerspruch zu seiner Lehre steht.

Blasphemie verletzt Menschen.

Gibt es ein Recht, Menschen zu verletzen, sonst gibt es keine wahre Freiheit?

Auf jeden Fall gibt es in unserem Forum kein Recht, Menschen zu verletzen.

Und in unserem Forum ist auch keine Rubrik f?r Diskussionen ?ber Religionen vorgesehen - und schon gar nicht f?r Hetze gegen Religionen.

mfg
Jocelyne Lopez



Pardon, mich hier nochmals eingemischt zu haben, und, betrifft zwar -
wieder einmal - nicht mich, aber; es zeugt von Ignoranz, wenn nicht gar
von Scheinheiligkeit, nicht ?ber alles reden zu "d?rfen".
Gerade Reglionen -SOLLTE ?berall Platz haben, dar?ber zu diskutieren.
Sie ist im Grunde das ?bel der ?ber 2000 Jahre.
Und Ihr habt die Absicht in der sogennanten RT - oder anderswo,
etwas ?ndern zu wollen? Mit Sicherheit nicht.

Gru? Tamala

Thema: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG
Tamala

Antworten: 77
Hits: 37846

Re: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG 27.04.2006 12:28 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 27.04.2006 07:56 Uhr:
Jocelyne Lopez schrieb am 27.04.2006 07:56 Uhr:

Zitat:

soso schrieb am 27.04.2006 00:21 Uhr:

Es gibt ein Recht auf Blasphemie,

sonst gibt es keine wahre Freiheit.

Voltaire, Philosoph (1694-177cool



.



Ich sch?tze Voltaire sehr, aber diesen Spruch von ihm finde ich nicht in Ordnung, der allerdings auch im Widerspruch zu seiner Lehre steht.

Blasphemie verletzt Menschen.

Gibt es ein Recht, Menschen zu verletzen, sonst gibt es keine wahre Freiheit?

Auf jeden Fall gibt es in unserem Forum kein Recht, Menschen zu verletzen.

Und in unserem Forum ist auch keine Rubrik f?r Diskussionen ?ber Religionen vorgesehen - und schon gar nicht f?r Hetze gegen Religionen.

mfg
Jocelyne Lopez



Pardon, mich hier nochmals eingemischt zu haben, und, betrifft zwar -
wieder einmal - nicht mich, aber; es zeugt von Ignoranz, wenn nicht gar
von Scheinheiligkeit, nicht ?ber alles reden zu "d?rfen".
Gerade Reglionen -SOLLTE ?berall Platz haben, dar?ber zu diskutieren.
Sie ist im Grunde das ?bel der ?ber 2000 Jahre.
Und Ihr habt die Absicht in der sogennanten RT - oder anderswo,
etwas ?ndern zu wollen? Mit Sicherheit nicht.

Gru? Tamala

Thema: Alternative Astrophysik und Kosmologie
Tamala

Antworten: 53
Hits: 26025

Re: Alternative Astrophysik und Kosmologie 21.04.2006 00:03 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

aether schrieb am 20.04.2006 16:35 Uhr:
Hiermit m?chte ich bekunden: meine k?nftigen Beitr?ge in diesem Forum sind abh?ngig von weiteren Beitr?ge von soso. Entweder ich oder soso! Beide wird es hier nicht mehr geben!
Ich hoffe, man wird (zumindest hier) erkennen k?nnen, wer von uns beiden l?ngst in einer Zwangsjacke und in einer geschlossenen Anstalt geh?rt...




Nun, aether,

selbst dahintergestiegen, da? diese Gro?buchstaben wohl eher kindisch
waren? Wie ebenso Zwangsjacke und geschlossene Anstalt,
ist eine Frechheit und genau solch ein Schmarrn.
Und ebenso Dein: entweder .... oder.... finde ich genauso albern.

Ansonsten mu? ich sagen - Du erpre?t. Was sagt Dein Charakter dazu?
Mu?t Dich ja nicht im gleichen Planschbecken aufenthalten, wie der soso.
Unsere beiden gewesenen Katzenkater jedenfalls, verstehen es
hervorragend, sich aus dem Wege zu gehen. Sollten M?nner(?)
soetwas nicht besser hinbekommen?

Diese Art Deiner Reaktion jedenfalls; bist am Ende Du nun sosos
Nasenb?r, wie er erst Jocelyne damit belegte, Deiner zu sein? Ist ja irre.
Bist Du wirklich so sch?n, da? Du Dir das leisten kannst?
Ich verstehe absolut nicht, wie M?nner sich derart beharken k?nnen.
Kein Wunder, da? es st?ndig Krieg gibt. Ihr kommt ja auch vom Mars.
Ich sagte nicht Mond. - Arm - keine Scherze.


Tamala




PS. Mit Verlaub noch, da? ich mir erlaubt habe, mich
hierbei unerlaubt einzumischen. Aber soetwas zu lesen,
bekommt man das Grausen.

Thema: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso
Tamala

Antworten: 15
Hits: 7393

Re: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso 20.04.2006 19:36 Forum: Diverses


Zitat:

aether schrieb am 20.04.2006 16:47 Uhr:
Soso, la? mal deinen Buchstabensalat und deine leeren Worte von Tamala aufblasen!




aether,

bist Du bei einer Blaskapelle?
Au?erdem Du hast ?berhaupt nichts ?ber mich zu verf?gen.
Wenn Du meinst - was Du mir zugedacht -
ich tun solle, kannst Du es doch gleich selber tun.
Denn aufgeplustert hast Du Dich bereits.


Tamala

Thema: Alternative Astrophysik und Kosmologie
Tamala

Antworten: 53
Hits: 26025

Re: Alternative Astrophysik und Kosmologie 20.04.2006 15:18 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Einstein: "Die Zeit ist das, was die Uhr anzeigt!"


Und logisch,
egal wie schnell die Uhr tickt.
Hat etwas mit der ?bersetzung von Zahnr?dchen zu tun,
sie langsamer oder schneller ticken zu lassen.
Au?er Quarzuhren, sie sind stumm.

Thema: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso
Tamala

Antworten: 15
Hits: 7393

Re: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso 20.04.2006 15:02 Forum: Diverses


Zitat:

aether schrieb am 20.04.2006 13:52 Uhr:

Zitat:

Tamala schrieb am 20.04.2006 12:02 Uhr:

Was mich nicht daran hintern w?rde; SIE Pinsel zu Ihnen zu sagen. So. Tamala PS. Oder g?be es irgendwas daran auszusetzen?


Es wird mal wieder (relativ) pornographisch hier...



Du aether,
sollte ich Dir vielleicht mal eine kleben?
Das mache ich sogar ganz umsonst.

Tamala



PS. Freut mich, den falschen Buchstaben an
der richtigen Stelle gefunden zu haben.
Ich dachte, das merke keiner.

Thema: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso
Tamala

Antworten: 15
Hits: 7393

Re: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso 20.04.2006 13:02 Forum: Diverses


Zitat:

soso schrieb am 20.04.2006 11:04 Uhr:
Unterlassen Sie bitte Ihre plumpen Flirts.
Obwohl.....wenn soso nicht zuviel dazulernen m??te....

Ach, machen Sie ruhig weiter, manchmal
wird's schlie?lich doch noch sch?n?



Wer flirtet hier?
W?re damit vielleicht ich gemeint?
Dann w?re es nicht meine Absicht.

Aber SIE?, - auch gut, ich dachte hier reden
alle DU miteinander? Was mich nicht
daran hintern w?rde; SIE Pinsel zu Ihnen zu sagen.
So.


Tamala



PS. Oder g?be es irgendwas daran auszusetzen?

Thema: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso
Tamala

Antworten: 15
Hits: 7393

Re: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso 20.04.2006 11:42 Forum: Diverses


Zitat:

soso schrieb am 20.04.2006 10:14 Uhr:
Aufforderung zu Gruppen-Getue? - Abgelehnt. -
soso will nicht mehr allzuviel Neues dazulernen.



Falsch.
Nur als ein ausgleichendes Miteinander.
Auch solch ein Relikt aus DDR-Zeiten.
Was aber w?re so falsch daran?
Also, kannst auch Du ruhig noch einiges dazu Lernen.
Kannst auch gar nicht anders. Wer solch einen
wachen Geist hat, kann ihn nicht einfach mal so abstellen.

MzG
Tamala



Thema: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso
Tamala

Antworten: 15
Hits: 7393

Re: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso 20.04.2006 11:10 Forum: Diverses


Zitat:

soso schrieb am 20.04.2006 09:59 Uhr:
soso ist Beifalls-St?rme gewohnt, aber nicht hier als Texter.

Tamala, DANKE, aber la? es! Du machst mich ganz verlegen. - - - soso




Verlegen? - glaub ich nicht. Aber gerngeschehen.
Vielleicht kommt ein noch gr??eres
von der Moderatorin Jocelyne?

Mit freundlichen Gr??en
Tamala

Thema: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso
Tamala

Antworten: 15
Hits: 7393

Re: An Sch?ler Sebastian Frenzel und soso 20.04.2006 10:02 Forum: Diverses

Hallo soso,

ich habe selten jemanden derart, vor allem Gewissenhaft,
schuften sehen, wie bisher Du es tatest.
Ich erlaube mir, Dir daf?r ein besonders gro?es Lob auszusprechen.


Mit freundlichen Gr??en
Tamala

Thema: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG
Tamala

Antworten: 77
Hits: 37846

Re: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG 20.04.2006 09:45 Forum: Diverses

Hallo JGC,
Du bist sehr klug.

Mit freundlichen Gr??en
Tamala

Thema: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG
Tamala

Antworten: 77
Hits: 37846

Re: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG 20.04.2006 08:55 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 04.04.2006 16:58 Uhr:

Zitat:

Joachim schrieb am 04.04.2006 16:44 Uhr:

Zitate kurzer Abschnitte sind mit Quellenangabe erlaubt.



Da sind wir eben schon bei der anf?nglichen Fragestellung wieder.

Man braucht nicht den Richter zu f?rchten, wenn man in der ?ffentlichkeit ?u?erungen und Aussagen, die in der ?ffentlichkeit und f?r die ?ffentlichkeit gemacht wurden, korrekt zitiert, kommentiert oder zur Diskussion stellt, auch ohne ausdr?ckliche Genehmigung des Autors der Aussagen.

Wir sind uns also hier einig.

Die zitierten Aussagen m?ssen ?brigens nicht so kurz sein, dass der zugeh?rige richtige Kontext m?glicherweise nicht mehr erkennbar ist und sie dadurch m?glicherweise durch die K?rzung entstellt werden.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez





Zitat:

Man braucht nicht den Richter zu f?rchten, wenn man in der ?ffentlichkeit ?u?erungen und Aussagen, die in der ?ffentlichkeit und f?r die ?ffentlichkeit gemacht wurden, korrekt zitiert, kommentiert oder zur Diskussion stellt, auch ohne ausdr?ckliche Genehmigung des Autors der Aussagen.



Den Richter nicht zu f?rchten? - wie; strammgestanden, anbetungsw?rdig ohne Widerrede/Widerspruch, ?hnlich: du sollst keine anderen G?tter haben neben mir, knieend ihr armen Seelen?


Buchempfehlung:

HALBG?TTER IN SCHWARZ
Deutschlands Justiz am Pranger -
vom wohl bekanntesten Strafverteiger Deutschlands, er rechnet ab:
Es ist etwas faul im Rechtsstaat Deutschlands

Rolf Bossi k?mpft seit vielen Jahren als Anwalt gegen die vom Justizsystem beg?nstigte Selbstherrlichkeit und Willk?r deutscher Richter. Wie durch Inkompetenz die unabh?ngige Urteilsfindung ad absurdum gef?hrt wird.
Anhand verschiedener Fehlurteile, die durch Rechtsbeugung und Kumpanei zustande kamen, zeigt er, welche Ma?nahmen ergriffen werden m?ssen, damit die Macht deutscher Richter und die Ohnmacht ihrer Opfer gebrochen werden k?nnen.

Rolf Bossi macht konkrete Vorschl?ge, welche zus?tzlichen Sicherungen im Proze?recht eingebaut werden m?ssen, um die Justitz wirklich unabh?ngig zu machen und die Zahl der Justizopfer deutlich zu reduzieren.

Dessen gleich war auch in unserer Tagespresse vom 3.Dezember 2005, Seite 4, zu lesen, da? der ausgeschiedene Bundesverfassungsrichter, Hans-Joachim Jentsch, hat vor einer zu gro?en Macht der Parteien gewarnt und sich f?r die Direktwahl der Abgeordneten ausgesprochen. Es sei eine historische Chance der gro?en Koalition, nun das Wahlrecht zu ?ndern, sagte der ausgeschiedene Verfassungsrichter anl??lich seiner Verabschiedung in Karlsruhe. Die Erfahrung zeige, da? Abgeordnete mit einem Direktmandat viel unabh?ngiger gegen?ber ihrer Partei und Fraktion seien als ihre ?ber die Partei gew?hlten Kollegen.

"Die Richter sind unabh?ngig und nur dem Gesetz unterworfen."
Artikel 97 unseres GG legt mit diesen schlichten Worten die dritte, vielleicht wichtigste S?ule jeder rechstsstaatlichen Gewaltenteileung fest. Legislative, Exekutive und Judikative: Die Volksvertreter in den Parlamenten w?hlen die Regierung und beschlie?en die Gesetze, setzen sie aber nicht selbst um, sondern ?berlassen es den ausf?hrenden Organen im Staat. Unabh?ngige Gerichte wachen ?ber deren Einhaltung. Dabei sind sie einzig und allein der Wahrheit und der Gerechtigkeit verpflichtet. Die Richter werden zwar von der Exikutive ernannt oder von den Parlamenten gew?hlt, aber einmal berufen, unterliegen sie keiner weiteren Kontrolle.



"In Deutschland kann man, statt einen Prozess zu f?hren, ebenso gut w?rfeln."
Bundesverfassungsrichter a.D. Prof. Willi
Geiger,'Deutsche Richterzeitung' 1982


MfG
Tamala

Thema: Maulkorb f?r die Wissenschaft
Tamala

Antworten: 4
Hits: 2542

Re: Maulkorb f?r die Wissenschaft 16.04.2006 12:53 Forum: Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie

Lieber Ekkehard Friebe,
danke f?r den Hinweis. Ich ahnte, da? vieles anders erkl?rt wird,
als einstmals in der DDR, und nun f?r immer untergegangen?
Ein sehr wohl ein gro?er Verlust. Vor allem f?r die Jugend.


Wissenschaft in der DDR einst so definiert:
Sozial?konomisch determinierte und methodisch geleitete
spezifische Art gesellschaftlicher Arbeit, deren Funktion
darin besteht, Erkenntnisse ?ber gesetzm??ige Prozesse und
Zusammenh?nge in Natur und Gesellschaft in Form theoretisch
fundierten und systematisch geordneten Wissens hervorzubringen(Forschung),
zu vermitteln(Lehre) und f?r die prakt. Anwendung bei Steigerung
der Produktivkraft der gesellschaftl.Arbeit aufzubereiten. Historisch
entstanden aus der gesellschaftl. Arbeitsteilung, entwickelt sie sich
entsprechend dem Entwicklungsstand der Produktivkr?fte, den
Erfordernissen der Produktion und des Klassenkampfes sowie ihrem
eigenen jeweiligen Entwicklungsstand. Als System des in Begriffen,
Aussagen, Hypothesen und Theorien fixierten und in der Praxis gepr?ften,
sich st?ndig weiterentwickelnden Wissens wirken die Ergebnisse
wissenschaftl. Arbeit zunehmend, besonders in der wissenschaftl.-techn.
Revolution, auf die materielle Produktion und alle
gesellschaftl. Lebensbereiche zur?ck (Produktivkraft Wissenschaft).

Die Wissenschaft ist sowohl Produkt, als auch Voraussetzung
gesellschaft. Fortschritts, eine wesentliche Entwicklungs- und
Reproduktionsbedingung
der Gesellschaft. In der Gegenwart f?hrt die
Entwicklung der Wissenschaft einerseits zu immer st?rkerer Differenzierung
der Wissenschaften, zur Entstehung neuer Disziplinen, Grenz-, ?bergangs- und
Querschnitts-Wissenschaften,
andererseits zu einer stetigen Vereinheitlichung
des wissenschaftl. Weltbildes (Integration der Wissenschaften).

Die Funktion der Wissenschaften in der antagonist. Klassengesellschaft
ist widerspr?chlich, einerseits f?rdert sie durch die Weiterentwicklung der
Produktivkr?fte den gesellschaftl. Fortschritt, andererseits f?hrt sie zur
Versch?rfung der Ausbeutung und der Klassengegens?tze.
Im Sozialismus wird die Wissenschaft zur Grundlage der bewu?ten Beherrschung
und Gestaltung der Umwelt und der Gesellschaft und in Verbindung mit
der Technik zu einer wesentlichen Bedingung f?r den sozialen Fortschritt.
-
Das System der Wissenschaften kann nach dem Gegenstand in Natur- und
Gesellschafts-Wissenschaften, aber auch nach den Methoden, dem
Abstraktionsgrad u.a. Gesichtspunkten klassifiziert werden.

Nachzulesen im:
BI Handlexikon des VEB Bibliographischen Instut Leipzig.



Au?erdem sehr beachtenswert:
Wissenschaftlich-techn. Revolution
Wissenschaftl.-technischer Fortschritt
Wissenschaftstheorie
(Wissenwissenschaften)

Teilwiedergabe zu: Wissenschaftl.-phantast. Literatur
In der speziell darauf hingewiesen wird, da?; nach
dem 2.Weltkrieg in den imperialistischen L?ndern
massenhafte Verbreitung der ScienesFiction Trivialliteratur,
die pessimistische und barbarische Zukunftsbilder entwirft.
Dagegen haben Autoren einst sozialist.L?nder (I.Jefremow,
S.Lem, A.N. Tolstio) Werke vorgelegt, die k?nftige
Probleme der Beziehung von Mensch und Technik realistisch
zu erfassen versuchen.


Was ?ber vierzig Jahre in der DDR einst gewachsen war, wurde 1990
Mit einem Handstreich totgemacht. F?rchtete man vielleicht doch das ?
sehr gute Humakapital der DDR? Denn Bildung war f?r gleich da und es
kostete ihnen keinen Pfennig. Und all das, ohne Privatschulen.
Privatschulen gibt es nur in Mehrklassengesellschaften. Die sogenannten
Elite-Schule, waren in der DDR einst die Spezialklassen f?r Naturwissenschaften
Und auch die ABF. Sie ? zur jeweils Vorbeitung auf das Auslandesstudium.

Wenn dann meist abf?llig von sogenannten ?Kaderschmieden? gesprochen wird,
weshalb auch nicht. Was war falsch, in Geschichte, Gegenwart und Zukunft dar?ber aufzukl?ren, was einmal war und wieder sein k?nnte, w?ren die Menschen ohne Wissen dar?ber, wie leicht w?ren sie weiterhin ? wieder einmal ? von anderen in die Irre geleitet?
WER und WAS ? der Welt einmal ?bel angetan wurde. Und es waren nicht die Deutschen allein. Das versucht man ihnen wei?zumachen, um sie weiterhin in Griff halten zu wollen.


Thema: Maulkorb f?r die Wissenschaft
Tamala

Antworten: 4
Hits: 2542

Re: Maulkorb f?r die Wissenschaft 15.04.2006 23:33 Forum: Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie

Ernsthafte Frage:

Wie definiert man Wissenschaft?
Was genau wird darunter verstanden,
vielleicht gar von Land zu Land unterschiedlich?


Herzliche Gr??e
Tamala

Thema: Realit?t gegen Relativit
Tamala

Antworten: 428
Hits: 143128

Re: Realit?t gegen Relativit 13.04.2006 15:22 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

aether schrieb am 13.04.2006 14:02 Uhr:
Selbstverst?ndlich! A.E. war ein Genie, der uns noch immer zu Narren h?lt...



Das ist, wie mit/bei vielen, nicht einmal selbsternannten G?ttern,
sondern jenen, die immer jemanden zum Anbeten brauchen.
Besser Courage, vor allem Ehrlichkeit dazu, auch etwas zu korrigieren,
wenn es sich anders, inzwischen als notwendig angebracht erweist.


Ansonsten, um es mit einer Aphorisme Dr.Deschners zu sagen:
Auf hohlen K?pfen ist gut tr mmeln.


Thema: Realit?t gegen Relativit
Tamala

Antworten: 428
Hits: 143128

Re: Realit?t gegen Relativit 13.04.2006 15:08 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Was immer wieder beweist, dem Mutigen geh?rt die Welt:
?Es lebe die Unverfrorenheit! Sie ist mein Schutzengel in dieser Welt.?

Na na, na na, was hatte Einstein sich dabei gedacht,
als Pr?sident der Akademie Oylmpia den Ehrentitel
?Albertus Ritter von Stei?bein? auch zu tragen, ist das
schon s-e-h-r merkw?rdig.
Weshalb lie? er sich dann mit nur herausgesteckter Zunge
fotografieren? Wollte er damit kundtun, da? er die Welt ver rscht,
sich nur nicht getraute, gerechter jenes Teil zu repr?sentieren,
was unterhalb des Stei?beines sitzt?


Thema: Realit?t gegen Relativit
Tamala

Antworten: 428
Hits: 143128

Re: Realit?t gegen Relativit 13.04.2006 14:52 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Aber der Albert wu?te auch zu Spa?en:
?Es lebe die Unverfrorenheit! Sie ist mein Schutzengel in dieser Welt.?

Na na, na na, was hatte er sich dabei nur gedacht?
Um als Pr?sident der Akademie Oylmpia dann auch noch den
Ehrentitel ?Albertus Ritter von Stei?bein? zu tragen,
ist das schon s-e-h-r merkw?rdig. Weshalb lie? er sich
dann mit nur herausgesteckter Zunge fotografieren?
Wollte er damit kundtun, zu ahnen, da? er die Welt ver rscht,
getraute sich nur nicht, jenes Teil zu zeigen, was
unterhalb des Stei?beines sitzt?

Thema: Realit?t gegen Relativit
Tamala

Antworten: 428
Hits: 143128

Re: Realit?t gegen Relativit 12.04.2006 20:16 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Herzlichen Gl?ckwunsch, dann mal gut Schu?.
F?r Sp??e immer zu haben.

Zeige Themen 1 bis 20 von 21 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH