Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 81 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG
soso

Antworten: 77
Hits: 36413

Re: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG 25.05.2006 01:31 Forum: Diverses

Christoph von Mettenheim
schrieb am 24.05.2006 08:53
unter der hiesigen Rubrik "Offene Gesellschaft"
die aber wie eine geschlossene Gesellschaft wirkt,
weil soso dort nicht schreiben bzw nicht antworten darf,

dort faselt Christoph von Mettenheim etwas herum.

soso bietet dem Christoph von Mettenheim Beileid,

weil Herr Mettenheim bisher offenbar noch keinen Lehrer fand,
der Germanistik und Mathe richtig drauf gehabt h?tte,
soda? er das Verfahren ihm h?tte zeigen k?nnen,
wie D-Begriffe gut und klar definiert werden k?nnen,,,

und warum das ausgerechnet im Deutschen
besser und sicherer funktioniert als in manchen
anderen Sprachen,,, besser als z. B. im Englischen.

Karl Popper mag ja auch irgendwelche Qualit?ten haben,
- aber nicht was D-Wort-Wert-Pr?zision betrifft -
vielleicht auf Seelen-Wischi-Waschi-Gebieten?
d. h. in wohltuender Aufbauhilfe f?r kaputte Katholen-Charaktere?
siehe:

http://www.helmut-zenz.de/hzpopper.htm

LEIDER wei? Karl Popper zu wenig ?ber D-Wissenspr?zision,
wie sein Fan Christoph von Mettenheim auch.

LEIDER wei? Karl Popper - wie sein Fan Christoph von Mettenheim auch -
nichts dar?ber WIE man im Deutschen Begriffe kl?rt.

Beweis:
Seine um sein Unwissen drumherumgedichteten 6 Dumm-Thesen.
soso


.

Thema: Homepage von Brunhild Kr?ger
soso

Antworten: 2
Hits: 2537

Re: Homepage von Brunhild Kr?ger 18.05.2006 03:36 Forum: Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie

Kurz-Sage dazu:
Schiethaftige Mathelehrer gehabt? - Herzliches Beileid. - soso

Thema: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG
soso

Antworten: 77
Hits: 36413

Re: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG 15.05.2006 23:45 Forum: Diverses

Frage von Frau Lopez:

Was ist das Bezugsystem von c?

Logische Antwort:
a und b und alle anderen Buchstaben-Kollegen
des gesamten ABC nat?rlich auch,,, was wohl sonst? - - - soso


.

Thema: Ausgesperrt und zensiert...
soso

Antworten: 129
Hits: 81777

Re: Ausgesperrt und zensiert... 11.05.2006 23:07 Forum: Diverses

Freue Dich doch!
Hast viel Zeit gespart.
soso

Thema: Was ist das Bezugsystem von c?
soso

Antworten: 172
Hits: 65179

Re: Was ist das Bezugsystem von c? 11.05.2006 19:05 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

der soso-Text war um 16:40 Uhr noch garnicht fertig.
soso mu?te viel k?rzen, weil der Text pl?tzlich als zu lang galt.
Frau Lopez hat also mal wieder gef?lscht,
indem sie dem soso einen unfertigen Text unter den Fingern wegzog?

sowas empfindet soso als Textf?lschung
und als Moderazi-Gewalt-Mi?brauch.

Frau Lopez sollte sich den G.O.M?ller-Kopf
lieber nicht zerbrechen.

Wohl aber k?nnte sie erkl?ren, ob sie die Bitte von soso
um G.O.M?ller-Vermittlung erf?llen darf, soll, willig lustig ist.

Schlie?lich soll sich keiner ?bernehmen.
Keiner soll hungern ohne zu frieren.
soso



.

Thema: Was ist das Bezugsystem von c?
soso

Antworten: 172
Hits: 65179

Re: Was ist das Bezugsystem von c? 11.05.2006 17:40 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Jeder Theofanten-Krempel, jede Theorie (Verg?tterung)
ist hinf?llig, wenn n?tzliche Zwecke dazu unbenannt sind.

Menschlich n?tzliche C-Symbolik gibt es seit mehr als 300 Jahren
von dem soliden deutschen Forscher Andreas Werckmeister.

Werckmeister, Andreas
1645 - 1706

Ein fast vergessenes aber n?tzliches Ossi-Genie?

Er tat den Erdenmenschen soviel grundlegend Gutes,,,
kaum zu beschreiben!

Und weil das so ist,
kann man den entsetzlichen Hohn vom Erdbetriebe
daran erkennen, da? man mehr und Genaueres von
seinem Lebenslauf und von seinen Denkweisen nur
sehr schwer finden kann.

Wird die Materie etwas komplizierter dann halten sie sich
raus: Die Journaillen,,, die Babbel-Journaille von Sendern
und die Kritzel-Journaille von Papierverk?ufern.

- - - - - - - Die wohltemperierte Stimmung - - - - - - -

ANFANG eines Textes f?r Laien von soso m?glichst einfach erkl?rt


Vor Werckmeister gab es auf festgestimmten Instrumenten,
Klaviere, Orgeln usw, nur die reine Stimmung.

Eine Quinte erklang a - - - - - sauber,
total ruhig, ohne Schwebung,
ohne auch nur 1 Mal pro Zeitsekunde zu "jaulen".

Diese Reinheit hatte den Nachteil,
da? man NICHT in allen Tonarten spielen konnte,,,
genauer gesagt:
da? man nicht einmal alle Dur-Akkorde spielen konnte.

Seit Werckmeister gibt es die wohltemperierte Stimmung.

Da sind die Quinten zwar gleichm??ig unrein jaulend,
a - o - a - o <--- pro Zeit-Sekunde
die Quinten jaulen also, aber nur minimal,
also noch ertr?glich, etwa 2 Jauler pro Zeitsekunde.

Der gute Klavierstimmer mu? also eine reine Quinte
unrein machen, etwas kleiner machen, bis die
Quinte 2 Mal pro Zeitsekunde jault bzw schwebt.

Diese "Unreinheits-Toleranz" hat den Vorteil
da? in allen Tonarten gespielt werden kann,
[gek?rzt]

Genaugenommen klimpern Tastenleute unrein gestimmt,
aber gleichm??ig minimal unrein, [gek?rzt]

Mit Klimper-Komponisten meint der soso jene ?rmeren,
die h?chstens ein Klavier und keine Orchester hatten
zum h?rbaren Erproben ihrer Akkord-Modulations-Ideen.

Erstklassige Orchester sind mit ohrenm??ig so gut
geschulten Musikern besetzt, da? die das ausgleichen.
Diese "Instrumental-Artisten" wissen T?ne nach oben oder nach
unten etwas zu dr?cken, [gek?rzt]

Es soll schon Keyboards geben mitm Akkord-Erkenn-Chip,
der sogar die Akkorde "Sauber" umstimmen kann,
sofort, in Echtzeit.

Der Begriff "Zeitsekunde" war obig n?tig,
weil in der Musik ja auch Intervalle (Tonabst?nde)
als Sekunden benannt werden:
Prime, Sekunde, Terz, [gek?rzt]

- - - - - - ENDE des Textes f?r Laien von soso - - - - - -


Werckmeister, Andreas
1645 - 1706
Stimmung wohltemperiert

Von "http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Werckmeister"

Andreas Werckmeister (* 30. November 1645 in Benneckenstein;
? 26. Oktober 1706 in Halberstadt)
war ein Musiker und Musiktheoretiker der Barockzeit.

Werckmeister besuchte die Schule in Nordhausen
und in Quedlinburg.

Er erhielt seine musikalische Ausbildung von seinen
Onkeln Heinrich Christian Werckmeister und Heinrich
Victor Werckmeister.

1664 wurde er Organist in Hasselfelde,
zehn Jahre sp?ter in Elbingerode;

1696 wurde er Organist der Martinskirche in Halberstadt.

Von seinen Kompositionen ist lediglich ein Heft erhalten:
Violinst?cke mit Generalbass mit dem Titel
Musikalische Privatlust (1689).

Werckmeister ist der Nachwelt eher als Musiktheoretiker
bekannt geworden, [gek?rzt]

Von "http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Werckmeister"

soso-Coda 1/2:
Mit etwas weniger Dummdreistigkeit und
etwas mehr Universalbildung h?tten die
"administrativen Festleger" f?r Frau Lopez in 1983
merken k?nnen, da? ihre C-Arbeit seit 300 Jahren
in wesentlichen Feinheiten l?ngst ordentlich getan war.

Nat?rlich nicht so bl?de Theo-Dings-Bums monotheistisch "festgesetzt"
sondern nat?rlich gleitend, sachgerecht, n?tzlich,
in sich stimmig und menschlich wohlbek?mmlich.


Frau Lopez-Zitat-ANFANG
Ich benutze "c" als international anerkanntes Symbol f?r die 1983
per Konvention festgesetze absolute Geschwindigkeit des Lichts:

Administrative Festlegung der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit:

1983: 17. Generalversammlung f?r Masse und Gewicht: 299.792.458 m/s

Frau Lopez-Zitat-ENDE

soso regt Zitat-Korrektur an: Ma?e und Gewichte, NICHT Masse und Gewichte.

soso-Coda 2/2:
Sehr ?bel, wenn Sprachpfuscher sich obenauf f?hlen,
in wissenschaftlichen Dingen auf Deutsch mitreden wollen,
und sich einbilden, sie w??ten soviel von deutschen Wort-Werten,
um erkl?ren zu d?rfen, da? Mathematik keine Wissenschaft sei.

Soviel ?bermut ist seit 1945 in der dem?tigen Deutschsprachigkeit
nicht mehr ?blich, daher nicht mehr zul?ssig, nicht mehr ratsam,
jedenfalls solange Deutsch in D noch Amtssprache ist.


.

Thema: Verschobene Beitr?ge von Tamala
soso

Antworten: 3
Hits: 2951

Re: Verschobene Beitr?ge von Tamala 08.05.2006 16:59 Forum: Diverses

soso weist hin auf sprachliche Mi?verst?ndnisse:

Religio hei?t auf Deutsch Gewissenhaftigkeit oder
gewissenhaftes Trachten.

H?tte soweit mit g?ttlichem Theo-Kram nix zu tun.

Aber der hier kritisierte AE verstand sich selbst sehr wohl
als g?ttlicher Theo-Maker, als Theorie- Theosopie- oder
fast wie ein Theologie-Macher,,,

jedenfalls als Theo-Master.

Beweis ist seine gro?e stumpfsinnige Gl?ubigen-Horde.

Solange der Geist bei AE-Kritikern nicht ausreicht
f?r eine f?rba? bessere Theorie oder Theo-M?sterei,
ist es sinnlos, nur in AE-Kritikl?chern herumzuhocken.
soso


theo?, Theo?
the|o?, The|o? [in Zus.] gott?, Gottes?, G?tter?;
theologisch, Theokrat, Theodizee
[<griech. theos ?Gott?]


? Wissen Media Verlag

Thema: Was ist das Bezugsystem von c?
soso

Antworten: 172
Hits: 65179

Re: Was ist das Bezugsystem von c? 08.05.2006 16:06 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Danke, Frau Lopez.
Es geht nicht darum was soso mag,
es geht darum was Deutsch-Wort-Werte bieten,
an Pr?zision und besseren Sicherheiten f?r werdende Denker.

Dir, als Nicht-Deutsche, oder Wenig-Deutsche
darf das nat?rlich fremd sein und fremd bleiben,
wenn Du das so willst.

Das ist aber f?r keinen der 100 Mio Deutschsprachigen
zwingend ma?gebend.

AXO, Deine Viel-Wort-Bratwurst "c = Vitesse de la lumi?re"
kannst Du einpacken.

F?r soso brauchst Du nichts zu tun.
Tu lieber etwas f?r Bed?rftigere.

Hie?e es etwas vern?nftiger klardeutsch "c = Tempo"
dann w?re das ziemlich international g?ltig, sogar auch auf franz?sisch.

Deine versammelten Gener?le waren allesamt Dusselk?pfe,
nach soso-Denke m-r-kompatibel gemessen.

Denn was Deine Dussel-Adminis 1983 f?r das Symbol "c" empfanden
hat keine ?bergeordnete G?ltigkeit gegen viel ?ltere
und viel zahlreichere Br?uche aller V?lker, das Symbol "C" zu setzen.

Wo Alchimisten oder Physiker sitzen, das ist nicht die Stelle,
wo m-r-kompatibel VORNE ist. - - - soso


.

Thema: Was ist das Bezugsystem von c?
soso

Antworten: 172
Hits: 65179

Re: Was ist das Bezugsystem von c? 08.05.2006 14:53 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Friebe Lopez 8.5.06

Moin, Frau Lopez!
Danke f?r Deine Anrege.
Du hast getippt, unter dem Obertitel Kritik der Rela-Theo:
"Was ist das Bezugsystem von c?"

Klingt von einer Frau fast, als sei sie mit Bett-Bez?gen befa?t
und mit dem c- (cotton) Baumwoll-System unzufrieden.

Wenn man es genau n?hme, m??te man sich Wort
f?r Wort dazugeh?rige G?ltigkeits-Grenzen schaffen.

Solange wir das hier nicht tun, - wie unter Physik-Pfuschern
offenbar ?blich - nehmen wir an
da? alle Deutschworte ihre gewohnten G?ltigkeiten haben,
leider auch ihre Mehrdeutigkeiten haben.

Das Wort "Geschwindigkeit" ist als pr?zises
Formelwort untauglich, wegen seiner Mehrdeutigkeit,
wegen der N?he zu "Schwinden", "Schwund" & Fortgang.


Wer sowas Schwinds?chtiges in eine Formel tut, aber
damit (vielleicht?) Tempo, Laufzeit oder Wegezeit meint,
das ist nur ein unterentwickelter Deutsch-Denk-Pfuscher.
Der verdient es nicht, ?berhaupt gelesen zu werden,
wegen Zeitdiebstahls.

Das lateinische Wort "Religio" kann auf Deutsch
"Gewissenhaftigkeit" - "gewissenhaftes Trachten" hei?en,
und hat mit "Gott oder G?ttern" NICHTS zu tun.

Dagegen ABER: Das K?rzel "Rela-Theo"
w?rde auf Deutsch hei?en: Rela-Gott.

"Rela-Theorie" w?rde auf Deutsch hei?en:
Rela-G?tterei.

Ob AE nun Theosophie oder Theologie oder Theorie
schaffen wollte, das ist einerlei,,, denn
alle drei Begriffe folgen g?ttlichem Theo-Begriff.

Frau Lopez!
Du hast nicht getippt,
welches c denn nun gemeint sei.

Da? Du damit das c aus einem Formel-Plagiat von einem
Autisten mit Realit?tsverlust meinst, ist nicht zwingend,
nicht selbstverst?ndlich und gewi? nicht das Interessanteste.

Die internationalste Sprache und der g?ltigste
umfassendste ABC-Gebrauch der Erde das ist die Musik.

Nicht irgendein Theo-Fanten-Quatsch.

c w?re in C-Dur die 1.
c w?re in F-Dur die 5.
c w?re in As-Dur die 3.

Interessant daran ist, da? man in As-Dur
ein etwas h?her gestimmtes C braucht,
und da? man in F-Dur ein etwas tieferes
C braucht, wenn es gut stimmen soll.

Pianisten und Organisten wissen sowas selten.

Dieses Wissen danken wir dem Andreas Werckmeister,
ein n?tzlich forschender Zeit-Kollege von J.S.Bach.

Diese klitzekleinen Stimmungsunterschiede
machen es aus, ob ein Akkord wohltuend stimmt,
wie von K?nnern eines Sinfonieorchesters gebracht,
- worin jeder Musiker wei?, ob er "seinen Ton"
- etwas h?her "treiben" oder tiefer "dr?cken" mu?,

oder ob ein Akkord unwohl stimmt,
wie von einer Feuerwehr-Kapelle gebracht,
ohne fachliches Wissen der einzelnen T?ner,
nur so zuf?llig, wie es das Instrument "will".

H?ttest Du getippt, da? Du mit Deinem C
ein K?rzel f?r eine Formel meinst,
welches "Lichtgeschwindigkeit" bedeuten soll,
dann st?nde dieses C f?r eine entsetzliche Mehrdeutigkeit:

1. Licht-Verg?nglichkeit wegen Fort-Seins von mir,
2. Licht-Schwund, Licht-Verlust, wegen Fortgangs,
3. Licht-Tempo,
4. Licht-Laufzeit,
5. Licht-Dynamik.

Da? Du, Frau Lopez, Dich mit einreihst, bei den
Deutsch-Dummschw?tzereien F?R Sch?ler-Diskussionen,
meinetwegen auch F?R Sch?ler-Religio-Gewi?heiten,
Sch?ler-Theo-Suchereien,,,

oder auch DAGEGEN,,, na, was soll das?

Weil Du es noch nicht bemerkt hast,
- was aber keine Schande ist, dieweil es
G.O.M?ller ja auch noch nicht bemerkt hat, -
sagt soso Dir noch einmal deutlich:

Theo steht immer vorneweg, egal ob bei Theorie,
Theosophie oder Theologie.

Wenn das Volk irgendeinen Theo-(rie)-Kram (verg?tternd)
will, mu?t Du es gew?hren lassen.

Es sei denn, Du k?nntest einen neuen Nutzen bieten,
vielleicht aufgrund eines neuen Theo-Dingens von Dir?

Oder vielleicht von Ekkehard eine neue
"Theo-Fibel f?r junge Wissenschaftler, welche aufrecht
gehen und geradeaus denken lernen wollen?"

Oder sowas ?hnliches?

--------------------------------

Man kann sich eben jemand mieten,
hat man nicht selber Geist zu bieten.
Heinz Erhardt

soso-Arrangement:
G.O.M?ller soll sich jemand mieten,
hat er nicht selber Geist zu bieten.

---------------------------------

Thema: Was ist das Bezugsystem von c?
soso

Antworten: 172
Hits: 65179

Re: Was ist das Bezugsystem von c? 08.05.2006 14:13 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

. doppelt - Pardon!

Thema: Realit?t gegen Relativit
soso

Antworten: 428
Hits: 136620

Re: Realit?t gegen Relativit 07.05.2006 13:47 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

N?.
Warum auch?
Die meisten Leute, auch die Journaillen, sagen r?llatief. - soso

Thema: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG
soso

Antworten: 77
Hits: 36413

Re: Wissen & Typografie & Moral & Kunst & UrhG 07.05.2006 03:55 Forum: Diverses

Herr Friebe wei? vieles besser als der Naivling G.O.M?ller

Jetzt ist bei soso mehr Zeit f?r folgendes Klar-Werk,
wie genau Musiker gewohnt sind, moralisch zu bilanzieren
und abzurechnen,,, auch mit & gegen sich selber.

Normalerweise h?tte soso den Herrn Friebe inbr?nstig
um Entschuldigung bitten m?ssen,
f?r das soso-Strafansinnen gegen Herrn Friebe,
unter der Rubrik "Buchempfehlungen"
in der Textbox "Vier B?cher von Kurt Pagels"
weil der Verdacht vom soso schlie?lich nicht stimmte,
da? Herr Friebe am 1.4. billigste April-Scherzerei betrieb;

ABER soso bittet den Herrn Friebe NOCH NICHT um Pardon,
und soso h?lt sein Strafansinnen gegen Herrn Friebe aufrecht,
da? eine mildt?tige Frau dem Herrn Friebe helfen m?ge,
mit einem vern?nftigen Strafma?-Vollzug.

- - - - - Gr?nde:

Siehe HIER, unter Diverses, in der Textbox vom soso gegr?ndet.

Herr Friebe kennt das deutsche Patentwesen.

Herr Friebe wei? daher genau, und zwar besser als G.O-M?ller,
da? es unlauter ist, ?ffentlich nur L?sterei bzw Kritik zu treiben,
a) ohne damit auch Jedermann-Nutzen erreichen zu wollen,
b) ohne diesen Nutzen jedermannverst?ndlich zu benennen.

Noch genauer gesagt:
Ein ziemlich naiver Stoffel wie der Herr G.O.M?ller,
der vom deutschen Patentwesen offenbar nichts wei?,
der darf sich so dumm stellen, als d?rfe seine Kritik bzw
L?sterei bzw Blasphemie zwecklos ALLEIN existieren.

So ist es aber im ausgewogen wohlverstandenen deutschen Recht nicht.

Im deutschen Patentwesen kann man wunderbar lernen:

Zugunsten eines neueren n?tzlich anwendbaren Produkts
ist es legitim, bisherige soziale und technische Verfahren
genauestens zu kritisieren, zu bel?stern, zu belasten.

Das unterweltliche Buddeln, (Fundamentegr?ben ausheben)
n?mlich Kritik, L?sterei und Blasphemie ist nur dann legitim,
- und nur dann straffrei -
wenn es neuem Nutzen-?berbau (Patentanspruch) dient.

Nur in den L?chern illegaler Kritikasterei stecken zu bleiben,
OHNE einen dazugeh?rigen Nutzen-?berbau zu bieten,
das ist zwar derzeit gro?gr??lich modernd in Kreisen der Journaille
und des Foristen-P?bels, ist aber Unrecht und sowieso unn?tz.

Und beides, die anf?ngliche Kritik-Fundament-Buddelei,
und der daraus folgende Nutzen-?berbau (der Patentanspruch)
m?ssen in demselben Schriftst?ck klardeutsch stehen.

Sowas wei? und kennt Herr Friebe genau.
Viele andere wissen und kennen das nicht.

Mit diesen Deutsch-System-Wissensvorteilen ger?stet
mu? die Moral von Herrn Friebe (LEIDER) h?her belastbar sein,
als die Moral von solchen Deutsch-D?mmlingen wie G.O.M?ller.

Die In-Sich-Stimmigkeit dieser Moral-Bilanz
mitsamt der soso-Straf-Idee, da? eine mildt?tige Frau
f?r Herrn Friebe das helfende Strafma? finden sollte,

ist abh?ngig davon, da? sich grunds?tzlich im D-Patentwesen
in den letzten 40 Jahren nicht allzuviel ge?ndert hat,

und nat?rlich auch abh?ngig davon, da? Herr Friebe nicht
so arg berufs?berdru?-gesch?digt ist, da? er die Eigenheiten
des D-Patentwesens eigentlich lieber vergessen wollte?

Der Frau Lopez, die typographisch ?hnlich unterentwickelt ist
wie die BRD-Re-Gierer, m?chte soso speziell die Lehre g?nnen:

Wer Texte vom soso nur teilweise zitiert, hat 1 Mal gef?lscht.

Wer Text-Teile vom soso zitiert und dabei die Formatierung ?ndert
(die typographisch sogenannte Fleischbildung, Abs?tze usw)
der hat 2 Mal gef?lscht.

Musiker, die auch typographisches Gewissen entwickelt haben,
berechnen Seh- Denk- und Lese-Pausen viel leserfreundlicher
als da? irgendein Falschnach?ffer das besser bedenken k?nnte.

Und das ist schon laaaange so. Viel ?lter als das Christentum.
soso


.

Thema: Mathematische Kritik der Speziellen Relativit?tstheorie
soso

Antworten: 5
Hits: 7260

Re: Mathematische Kritik der Speziellen Relativit?tstheorie 07.05.2006 02:51 Forum: Buchempfehlungen

Bitte, Herr Friebe,

jetzt ist bei soso mehr Zeit f?r folgendes Klar-Werk,
wie genau Musiker gewohnt sind, moralisch zu bilanzieren
und abzurechnen,,, auch mit sich selber.

Normalerweise h?tte soso den Herrn Friebe inbr?nstig
um Entschuldigung bitten m?ssen,
f?r das soso-Strafansinnen gegen Herrn Friebe,
unter der Rubrik "Buchempfehlungen"
in der Textbox "Vier B?cher von Kurt Pagels"
weil der Verdacht vom soso nicht stimmte,
da? Herr Friebe hier am 1.4. billigste April-Scherzerei betrieb;

ABER soso bittet den Herrn Friebe NOCH NICHT um Pardon,
und soso h?lt sein Strafansinnen gegen Herrn Friebe aufrecht,
da? eine mildt?tige Frau dem Herrn Friebe helfen m?ge,
mit einem vern?nftigen Strafma?-Vollzug.

Gr?nde:

Siehe unten unter der Rubrik Diverses,
in der Textbox vom soso gegr?ndet.

Herr Friebe kennt das deutsche Patentwesen.

Herr Friebe wei? daher genau, und zwar besser als G.O-M?ller, . . . . .


.

Thema: Meldungen aus der Wissenschaft
soso

Antworten: 81
Hits: 34992

Re: Meldungen aus der Wissenschaft 05.05.2006 01:19 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Moin Speedy.
Eine Test-Ecke vermi?t vermutlich jeder Neuling hier? - soso


.

Thema: Unterdr?ckung ohne L?gen?
soso

Antworten: 4
Hits: 3165

Re: Unterdr?ckung ohne L?gen? 03.05.2006 22:05 Forum: Diverses

Weil Journaillen-Geldkriegs-Wichte selten jemandem klar ist:

Zum Kritzler-Zeilenhonorar kommen noch UrhG-Anspr?che
hinzu, f?r die Erben, bis 70 Jahre nach dem Tod des Texters.
(In Worten: Siebzig Jahre nach dem Tod des Texters, bzw Urhebers)

Zum Babbler-Sende-Geld-Aufkommen (Tantiemen) sollte man wissen:
147 DM (MARK) pro Minute,
wird von der VG-WORT an den sogenanntenText-Urheber gezahlt,
f?r seine "Schreibe".

Was des Urhebers Schreibe darstellt, ob M?ren,
ob Witze, ob Ernsthaftes, ob Glaubw?rdiges, das ist egal,
das wird nicht gepr?ft. - Gepr?ft wird ?brigens von keiner VG,
welchen Sinn, Unsinn oder Plagiate ihre "Urheber" verbreiten.

(VG = Verwert-Gesellschaft, z. B. Gema, VG-WORT oder VG Bild-Kunst)

Es wird nur gepr?ft ob gesendet oder nicht gesendet.

(in Worten: fast Hundertf?nfzig Mark pro Minute).
(NICHT pro Stunde! - Pro Minute!)

Macht pro Sende-Sekunde 2,50 DM.
Urhebt ein Schreib-Wicht so Wort-Ungeheuer wie "Lichtgeschwindigkeit"
und der Sprecher ist ein richtiger Ba?, der zwei Sekunden braucht
um die Sage "Lichtgeschwindigkeit" richtig gut ?berzeugend zu bringen,
ja, dann klingeln jedes Mal 5 Mark in der Schreib-Wicht Urheber-Kasse.

Gagen f?r K?nstler oder Redner, welche den geurhebten Schrieb
(Sinn oder Unsinn) in Sendern vortragen, sind in diesen Urheber-
Geldern (Tantiemen) noch nicht enthalten, Gagen sind au?erdem f?llig.

Der M?ren-Journaille ist klar, was sie ihren aufgebauschten
Theo- ...ie - Popanzen, und deren Anbet-Fants schuldig ist.

M?ren unter Wissens-Mantel, das ist besonders interessant, denn
das t?uscht au?erdem Niveau vor, zwecks Gelt-Bedarfs-Stillung.

Die gr??ten Gangster-Kings der Erde waren fast ehrliche Klosterbr?der
verglichen mit jenen Geldkriegern, die in D zur Journaille geh?ren,
denkt soso wegen deren Sabotage durch infamen Sprach-Verrat.

- - - - - - B?ll-Intermezzo - Anfang - - - - -

Prostitution erkl?rt von B?ll
B?ll kontra Journaille

Aus Heinrich B?ll, Ansichten eines Clowns, Roman,
auszugsweise Kapitel 22, aus Seite 241

""Wenn mir eine Sache keinen Spa? mehr macht, h?re ich damit auf -
das einem Journalisten zu erkl?ren ist wahrscheinlich viel zu kompliziert.

Sie m?ssen immer etwas ?wittern?, ?in der Nase haben?,
und es gibt den weitverbreiteten h?mischen Typ des Journalisten,
der nie dr?ber kommt, das er selbst kein K?nstler ist und
nicht einmal das Zeug zu einem k?nstlerischen Menschen hat.

Da versagt dann nat?rlich die Witterung, und es wird geschwafelt,
m?glichst in Gegenwart h?bscher junger M?dchen, die noch
naiv genug sind, jeden Schmierfink anzuhimmeln, nur weil
er in einer Zeitung sein ?Forum? hat und ?Einflu?.

Es gibt merkw?rdige unerkannte Formen der Prostitution,

mit denen verglichen die eigentliche Prostitution
ein redliches Gewerbe ist:
da wird wenigstens f?rs Geld was geboten.""

- - - - - - B?ll-Intermezzo - ENDE - - - - -

Bis Sch?lern die Zusammenh?nge-Blindheiten vergehen,
zu derartigen plagiatorischen Suggestions-Schreibwicht-Wucht-Taten,
die wie Wellen immer wieder schichten und gischten,
das dauert. - Leider. - Wie bei jungen Katzen. - - - soso


Der Text war erst ab 10:04 am 4.5.06 einigerma?en richtig.
Korrigieren mu?te soso, um die Unterschiedes zwischen
Honoraren, Gagen oder Urheb-Tantiemen klarer darzustellen.

Thema: Kritik und Fortbildung der Relativit?tstheorie
soso

Antworten: 4
Hits: 3514

Re: Kritik und Fortbildung der Relativit?tstheorie 03.05.2006 21:27 Forum: Buchempfehlungen

"Kritik und Fortbildung der Relativit?tstheorie"

Herausgeber: Dr. D. Karl Sapper, a. o. Professor der Naturphilosophie
der Universit?t Graz

- - - - soso-textet dazu - - - -

Es gibt Preu?en-Leute (Piefkes) die kaum ahnen
wie raffiniert und gewitzt ?sterreicher sein k?nnen.

Der Begriff "Kritik und Fortbildung der RT" kann bedeuten
da? solange kritisiert wird, bis die RT "fort" ist,
also nicht mehr besteht.

Kann aber auch anderes bedeuten, n?mlich vielleicht
die Bereitschaft weiterhin am RT-Thema herumzumurksen,
egal wie unproduktiv das auch w?re,
Hauptsache irgendein Dussel - meistens das Volk - bezahlt's.
soso


.

Thema: Kritik und Fortbildung der Relativit?tstheorie
soso

Antworten: 4
Hits: 3514

Re: Kritik und Fortbildung der Relativit?tstheorie 03.05.2006 11:13 Forum: Buchempfehlungen

Musiker kennen Begriffe wie "Zeit" - "Echtzeit" - "Jetzt" und "Jazz".

Musiker arbeiteten Stimmungen steuernd damit schon immer,
aber klar nachweisbar seit Pythagoras.

Realistische Dinge oder Empfindungen in Formeln zu tun,
das erfordert pr?zise WOHLWOLLENDE Sprachkenntnis, wenn die
Formel (nach Musiker-Kriterien) nicht l?cherlich werden soll.

Das Nach?ffen des Wortes "Lichtgeschwindigkeit" ist solch
eine L?cherlichkeit,,, weil bei solchem "Nach?ff-deutsch" unklar bleibt,
ob damit mehr Licht-Lust, bzw Licht-Tempo, bzw Lichtweg ODER
ob mehr Licht-Schwund, Licht-Schwindsucht, Licht-Verlust das Nennsoll ist.

Es hat kaum Zweck, wenn irgendein ....ist ....loge oder ....iker
(Physiker, Botaniker, Mathematiker, Kinetiker usw)
nur ureigene Dumm-F?hl-Worte in eine Formel hineinvergewohlwaltigt,
(naiv wie Prokrustes)
OHNE den Formelzweck wortwertlich gewissenhaft abgereiht abzugleichen,
OHNE die Sprache jener Wort-Werte wohlwollend studiert zu haben, oder
OHNE mit Sprachkennern zusammenarbeiten zu wollen. - soso


Text war 10:41 fertig.

Thema: Mathematische Kritik der Speziellen Relativit?tstheorie
soso

Antworten: 5
Hits: 7260

Re: Mathematische Kritik der Speziellen Relativit?tstheorie 03.05.2006 01:35 Forum: Buchempfehlungen

Danke Herr Friebe!
soso hat's hingekriegt, dank Ihrer Hilfe.

Bisher war soso NUR befa?t mit allen m?glichen
Musik-Datei-Formaten, aber was Grafik betrifft
nur f?r Pixel- oder Vektor-Font-Generatoren,
f?r Buchstaben oder Musik-Noten.

Thema: Mathematische Kritik der Speziellen Relativit?tstheorie
soso

Antworten: 5
Hits: 7260

Re: Mathematische Kritik der Speziellen Relativit?tstheorie 02.05.2006 11:59 Forum: Buchempfehlungen

Moin.
So isses,
wenn wer am 1. April mit tief eingegrabenen N?rglerfalten
als schelmischer Spa?-Produzent herum-mimen will,

und die User auffordert, in einer .pdf-Datei
die Wort-Such-Funktion zu aktivieren.

Oder gibt es schon ein unkompliziertes Wandlerprogramm,
welches hilft, das gro?e Scrollbild-Format einer .pdf-Datei,
zu wandeln in eine normalere Text-Wort-Datei?

Wenn nicht, bittet soso hiermit die Frau Lopez,
- oder irgendeine andere mildt?tige Frau -
am Herrn Friebe eine gerechte Strafe zu vollziehen. - - - soso

Thema: Drei B?cher von Gotthard BARTH, ?sterreich
soso

Antworten: 7
Hits: 9825

Re: Drei B?cher von Gotthard BARTH, ?sterreich 02.05.2006 06:03 Forum: Buchempfehlungen

Danke, Herr Friebe.

Frage ist nur:

- derweil doch die Bundeskanzlerin samt Physik-Doktorhut -
- den Einstein-Krempel als "unfa?bar genial" hochjubelt -

wie kann sich ein staatliche Bestallter (Lehrer oder Sch?ler)
gegen diesen Obrigkeits-Possenspiel-Unsinn wehren?

Wie kann ein staatlich Bestallter (notleidender Lehrer oder Sch?ler)
Ihre Flei?arbeit, Herr Friebe, f?r sich nutzbar machen?
soso


.

Zeige Themen 1 bis 20 von 81 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH