Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 14 von 14 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Links zur Geschichte von E=mc?
hainz

Antworten: 5
Hits: 7571

Re: Links zur Geschichte von E=mc? 24.02.2008 13:25 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Hallo Frau Lopez,

ich m?chte Sie auf diesen Beitrag im Mahag-Forum hinweisen:
http://www.mahag.com/FORUM/forum.php?gruppe=401

Dort gab ich meinen R?cktritt als Moderator im Mahag-Forum bekannt und erkl?re auch meinen Ausstieg aus allen SRT-bezogenen Diskussionen in allen Foren - im Gro?en und Ganzen interessieren mich diese Pro-Contra-RT Diskussionen immer weniger.

Und f?r alle meine Beitr?ge, die Sie m?glicherweise in der Vergangenheit verletzt haben, entschuldige ich mich. Es ist jedenfalls sch?n, dass sich jetzt unser Verh?ltnis sehr gebessert hat.

Und abschlie?end zu Ihrer Frage: Ja, ich halte es f?r m?glich, dass es Verschw?rungen gegeben hat. Obwohl ich hoffe, dass es nicht so war, ist es z.b. sehr seltsam, wieso kaum jemand ?ber Poincare, aber alle ?ber Einstein sprechen. Nun, es gibt Erkl?rungen (Poincare war selbst teilweise Schuld), aber wirklich befriedigt hat mich noch keine Erkl?rung. Mag sein, dass ich in den n?chsten Monaten intensiver dar?ber nachsinne. Aber das wird noch lange dauern.....

Ich w?nsche Ihnen jedenfalls alles Gute f?r die Zukunft.

Mit freundlichen Gr??en
Dietmar Hainz

Thema: Links zur Geschichte von E=mc?
hainz

Antworten: 5
Hits: 7571

Re: Links zur Geschichte von E=mc? 24.02.2008 11:16 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 24.02.2008 10:47 Uhr:
Da G.O. Mueller in seiner Dokumentation ?berhaupt keine eigenen Aussagen ?ber die Physik trifft (siehe seine erkl?rten Ziele: http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=164 und siehe mein letzter Beitrag an Sie: http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=486&startid=2#p87134238430366791), sondern lediglich die Kritik von ca. 1300 Autoren vorstellt oder rezensiert, ist Ihr Beitrag hier ?berhaupt nicht aufschlu?reich oder weiterbringend als Anregung f?r eine fachliche Diskussion, zumal die von Ihnen gelisteten Autoren oder Arbeiten wohl schon in seiner Dokumentation erw?hnt wurden, soweit sie irgendeinen Ber?hrungspunkt mit der Kritik der Relativit?tstheorie haben.

?ber die ?manchen Aussagen in der Dokumentation? womit Sie "nicht ?bereinstimmen" m?ssten Sie also schon den Mut und das Fairness haben klar Position zu beziehen, wenn Sie schon GOM und seine Interessenvertreter dar?ber hier direkt ansprechen. Sonst kann keiner mit Ihrer nichtssagenden Ansprache etwas anfangen.



1. Mein Beitrag sollte ja nur einige historische Links zum Thema darstellen, die vielleicht nicht jedem sofort zug?nglich sind. Ob das f?r eine Kritik an der SRT reicht, muss dann jeder selber entscheiden.

2. Mein Hinweis auf GOM, wo ich nicht ?bereinstimme, liegt eben gerade darin, dass GOM "?berhaupt keine eigenen Aussagen ?ber die Physik trifft". Ich denke, GOM sollte hier klar Stellung beziehen, ob sie nun einen ?ther (ruhend, mitgef?hrt), eine ballistische Lichtauffassung usw. vertritt. Es werden eben sehr unterschiedliche Kritiker aufgef?hrt - hier sollte man m.E. st?rker differenzieren.

Wenn sich GOM allerdings, wie Sie betonen, in erster Linie zum Ziel gesetzt hat, eine historische Aufstellung der von vielen Kritikern hervorgehobenen Fehler zu geben ist das nat?rlich in Ordnung. In diesem Sinne ging meine Kritik dann in die falsche Richtung.

mit freundliche Gr??en
Dietmar Hainz

Thema: Links zur Geschichte von E=mc?
hainz

Antworten: 5
Hits: 7571

Links zur Geschichte von E=mc? 23.02.2008 17:55 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Hallo GOM, Herr Friebe, und Frau Lopez!

Ich werde nicht sehr viel in diesem Forum zu schreiben, obwohl ich das GOM-Projekt zwar respektiere, aber mit manchen Aussagen in der Dokumentation nicht ?bereinstimme.
Aber da hier ein Thread zu "Chronologie" ist, m?chte hier doch ein paar Arbeiten zur Geschichte von E=mc? mit Originallinks angeben, welche vielleicht von Interesse sind. Meine eigenen Kenntnisse beruhen auf den Arbeiten von Whittaker (1953). (In der GOM-Dokumentation S. 111 & 211, habe ich einige Stellen gefunden, wo Theimers Darstellung zitiert wird, der das auch vom gro?artigen Whittaker ?bernommen hatte).

Siehe auch die Schilderungen in http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84quivalenz_von_Masse_und_Energie

Liste:

Thomson, J.J.: On the Effects produced by the Motion of Electrified Bodies. In: Phil. Mag.. 11, 1881, S. 229.
(Zusammenfassung dieser Arbeit findet sich online in Kapitel 4 von "Applications of dynamics to physics and chemistry", 188cool:
http://www.archive.org/details/applicationsofdy00thomrich

Heaviside, O.: The electro-magnetic effects of a moving charge. In: Electrician. 22, 1888, S. 147-148.
http://www.archive.org/details/electricalpapers02heavrich

Searle, G.F.C.: Problems in electric convection. In: Phil. Trans. Roy. Soc.. 187, 1896, S. 675-718.
http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k559925/f724.table

Kaufmann, W.: Die magnetische und elektrische Ablenkbarkeit der Bequerelstrahlen und die scheinbare Masse der Elektronen. In: G?ttinger Nachrichten. Nr. 2, 1901, S. 143-168.
http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?GDZPPN00249910X

Kaufmann, W.: ?ber die elektromagnetische Masse des Elektrons. In: G?ttinger Nachrichten. Nr. 5, 1902, S. 291-296.
http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?GDZPPN002499444

Wien, W.: ?ber die M?glichkeit einer elektromagnetischen Begr?ndung der Mechanik. In: Annalen der Physik. 5, 1901, S. 501-513. (Sehr wichtig.)
http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k153157/f560.chemindefer

Poincar?, H.: La th?orie de Lorentz et le principe de r?action. In: Archives n?erlandaises des sciences exactes et naturelles. 5, 1900, S. 252-278.. (Sehr wichtig.)
http://www.soso.ch/wissen/hist/SRT/P-1900.pdf
Englisch: http://www.physicsinsights.org/poincare-1900.pdf

Abraham, M.: Dynamik des Elektrons. In: G?ttinger Nachrichten. 1902, S. 20-41.
http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?GDZPPN002499185

Kaufmann, W.: Die elektromagnetische Masse des Elektrons. In: Physikalische Zeitschrift. 4, Nr. 1b, 1902, S. 54-56.
http://www.soso.ch/wissen/hist/SRT/K-1902.pdf

Abraham, M.: Prinzipien der Dynamik des Elektrons. In: Physikalische Zeitschrift. 4, Nr. 1b, 1902b, S. 57-62. (Sehr wichtig.)
http://www.soso.ch/wissen/hist/SRT/A-1902.pdf

Abraham, M.: Prinzipien der Dynamik des Elektrons. In: Annalen der Physik. 10, 1903, S. 105-179.
http://www.weltderphysik.de/intern/upload/annalen_der_physik/1903/Band_315_105.pdf

Kaufmann, W.: ?ber die "Elektromagnetische Masse" der Elektronen. In: G?ttinger Nachrichten. Nr. 3, 1903, S. 90-103.
http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?GDZPPN002499630

Kaufmann, W.: ?ber die Konstitution des Elektrons. In: Annalen der Physik. 19, 1906, S. 487-553. (Sehr wichtig.)
http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k15326w/f497.chemindefer

Abraham, M.: Zur Theorie der Strahlung und des Strahlungsdruckes. In: Annalen der Physik. 14, 1904, S. 236-287.
http://www.weltderphysik.de/intern/upload/annalen_der_physik/1904/Band_319_236.pdf

Hasen?hrl, F.: Zur Theorie der Strahlung in bewegten K?rpern. In: Annalen der Physik. 15, 1904, S. 344-370.
http://www.weltderphysik.de/intern/upload/annalen_der_physik/1904/Band_320_344.pdf

Hasen?hrl, F.: Zur Theorie der Strahlung in bewegten K?rpern. Berichtigung.. In: Annalen der Physik. 16, 1905, S. 589-592.
http://www.weltderphysik.de/intern/upload/annalen_der_physik/1905/Band_321_589.pdf

Na,ja, vielleicht war's hilfreich.

EDITungl?cklichIm anderen Thread zur Chonologie gab's Formatierungsprobleme, deswegen habe ich meinen Beitrag dort gel?scht und hier einen neuen Thread er?ffnet).

mfg
Dietmar Hainz

Thema: Chronologie zur Relativit?tstheorie
hainz

Antworten: 191
Hits: 83313

Re: Chronologie zur Relativit?tstheorie 23.02.2008 17:34 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Das es hier offenbar Formatierungsfehler gab, habe ich meinen Beitrag gel?scht und ein neues Thema er?ffnet. Siehe

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=594

mfg
Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 21.02.2008 22:58 Forum: Diverses


Zitat:

Gerhard Kemme schrieb am 21.02.2008 20:39 Uhr:
Guten Abend!

Wenn wir jetzt einen Philosophen hier im Board haben, so w?rde mich doch interessieren, ob man den "Relativismus" als eine philosophische "Schule" bezeichnen k?nne - bzw. ob eine solche Richtung ?berhaupt als existent angesehen wird.



A) Als existent kann man sie zweifellos ansehen - nur sehe ich keinen Zusammenhang von "Relativismus" und Relativit?tstheorie. Die RT relativiert zwar Zeit und Raum, verabsolutiert jedoch daf?r die Lichtgeschwindigkeit und garantiert damit die Lorentz-Invarianz. Einstein bevorzugte nicht Umsonst den Begriff "Invarianztheorie"

Der Name Relativit?tstheorie ist im Grunde nur ein Abwandlung des Poincare-Einsteinschen Relativit?tsprinzips. Wenn man die ersten Arbeiten zu SRT von Kaufmann, Bucherer und Planck ansieht, ist dort nur vom "Relativit?tsprinzip" die Rede. Daraus hat sich wohl "Relativtheorie" und "Relativit?tstheorie" abgewandelt. Aber wie gesagt, mit "Relativismus" hat das nichts zu tun.


Zitat:

einen Philosophen hier im Board haben



B) Wie gesagt, keine gute Bezeichnung, meine Hobby-philosophischen Ambitionen halten sich die meiste Zeit in Grenzen.

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 21.02.2008 22:45 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez: Vielleicht finden Sie irgendwas, was Sie in dieser Hinsicht interessieren k?nnte bei Maurice Allais? Ich wei? es nicht. Siehe mein Beitrag vor ein paar Tagen im Politikforum:

http://forum.politik.de/forum/showpost.php?p=7591397&postcount=2673



Besten Dank, muss das mal durchsehen. Dass Poincare praktisch alles (zumindest in formaler Hinsicht) vor Einstein hatte, ist bekannt. Einstein war sicher st?rker von ihm beeinflusst als man das bislang annahm. Aber ob Einstein jetzt ein "Plagiator" war oder nicht ist schwer feststellbar. M?glich ist es, aber Poincare hat sich zumindest niemals beschwert - und interpretatorisch gab es doch starke Unterschiede zwischen den beiden.

Ich denke aber im Gegensatz zu Allais, dass Poincare und Lorentz mit ihrem ruhenden ?ther recht hatten - gegen?ber den "Mitf?hrungstheorien des ?thers" von Stokes, Hertz oder Lenard hatte ich immer eine Abneigung.

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 21.02.2008 20:05 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 21.02.2008 19:04 Uhr:
Mich aber interessiert jetzt vordergr?ndig der gesellschaftliche und soziologische Aspekt. Ich bin zwar durch den fachlichen Aspekt der Kritik der Relativit?tstheorie darauf gekommen (aus rein pers?nlichem Interesse als naturwissenschaftlich interessierte Laiin und durch wohl naive eigene ?berlegungen ?ber die Messung der Lichtgeschwindigkeit), aber die bedenklichen und sogar erschreckenden Umst?nde, die ich da v?llig ahnungslos begegnet bin lassen mich jetzt nicht mehr los. Die Verteidigung der Menschenachtung und des freiheitlichen Denkens sind mir hier jetzt wichtiger als die Konstanz oder die nicht Konstanz der Lichtgeschwindigkeit.



Nun mich interessiert jetzt eher der historische Bereich. Insbesondere der "Sprung" von Poincare zu Einstein ist von Bedeutung - vielleicht stolpere ich ?ber einen Grund, dass man Poincare gegen?ber Einstein bevorzugen kann!

Ebenso die Vordenker von E=mc? von Thomson bis Hasen?hrl sind von Interesse. Hier ist besonders die Darstellung von Whittaker von Bedeutung. Theimer, dessen Buch ich ebenfalls besitze, hat das in seinem Buch ?bernommen und es ist zum Teil auch in die GOM-Dokumentation eingeflossen. Ich werde dazu, wenn Sie gestatten, in einem anderen Thread vielleicht direkt an Herrn Friebe bzw. im Mahag-Forum mit genauen Quellenangaben berichten.


Zitat:

Meine Aussagen bezogen sich nicht auf Sie. Ich wu?te auch nicht, dass Sie Philosoph sind.



Mehr als "Hobby-Philosoph" bin ich nicht. Aber gerade die philosophische Perspektive hat mich gelehrt, ?ber einseitige Anschaungen hinwegzusehn - andererseits solle aber die Naturwissenschaft ebenfalls nicht zu kurz kommen - ich schwanke daher zwischen beiden Extremen. Auch sollten Sie gerade den Beitrag von Philosophen an der Kritik der SRT nicht untersch?tzen. Aus dem philosophischen Bereich kommen m.E. auch die besseren Beitr?ge aus den "100 Autoren".


Zitat:

Ich w?rde Sie bitten, endlich damit aufzuh?ren, mich mit "Moderator" anzusprechen, sonst fange ich auch noch an, Sie mit "Frau Moderator" anzusprechen.
Zitat:

Okay.





Ich hoffe, dass dieses positivere Gespr?chsklima zwischen uns auch in der Zukunft besteht. Ich werde mich jedenfalls darum bem?hen.

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 21.02.2008 18:44 Forum: Diverses


Zitat:



?ber den fachlichen Teil der Dokumentation von G.O. Mueller wurden jetzt von meiner Seite schon genug Diskussionen angeregt. Diese Phase ist jetzt f?r mich vorbei. Die Gelegenheit haben Sie verpasst, "Moderator" Dietmar Hainz. Sie k?nnen auch nichts daf?r, das war ja "au?erhalb Ihrer Wahrnehmungsgrenze", obwohl die kritischen Einw?nde weltweit von ca. 1300 Autoren mit 3.789 Arbeiten vorgebracht wurden. Ihre "Wahrnehmungsgrenze" ist wohl sehr eng eingestellt.

Jetzt rege ich Diskussionen ?ber den Teil an, der G.O. Mueller "Soziophysik" nennt, ein gesellschaftlicher Prozess, der den anderen Schwerpunkt seiner Dokumentation darstellt.

Aber Sie brauchen sich dabei auch gar nicht zu bem?hen, das liegt wahrscheinlich auch ganz ganz weit "au?erhalb Ihrer Wahrnehmungsgrenze", wenn man feststellt, dass Sie einen Widerspruch daran erkennen wollen, dass j?dische Autoren beim Buch "100 Autoren gegen Einstein" mitgewirkt haben. Und wenn man Ihre bisherige Moderationsleitung zum Eind?mmen von Angriffen, Beleidigungen, Verleumdungen, Ausgrenzungsverhalten und Hetze sich anguckt, sowie Ihre bisherigen Bem?hungen, die Pers?nlichkeitsrechte, die Menschenw?rde und die Grundrechte der Kritiker zu sch?tzen. Bem?hen Sie sich also nicht bei diesem Aspekt mitzuwirken, das liegt auch ganz ganz "au?erhalb Ihrer Wahrnehmungsgrenze".

Sie k?nnten zwar daf?r ein Gutachten von Ihren Philosophen einholen, aber die Philosophen kann man sich heutzutage bei dieser Thematik sowieso knicken (au?er Helmut Hille). Sie haben nichts zu bestellen, sie haben sich hoffnungslos von den Naturwissenschaftlern verdr?ngen lassen, sie sind unverbindlich und irrelevant, man f?llt auch vom Stuhl vor Langeweile, sobald sie sich trauen, dar?ber einen Satz zu schreiben. Die Philosophie ist tot. Requiesce in pace. Wir werden ohne sie auskommen m?ssen.

Jocelyne Lopez



Nun, ich w?rde sagen, meine Wahrnehumgsgrenze war sehr eng eingestellt, aber man kann das ja erweitern...Und dass Sie meine Beitr?ge langweilig finden und ich nichts "zu bestellen" habe ist schon in Ordnung, ich habe Ihre Beitr?ge bislang auch nicht positiv beurteilt. Aber ich kann mich ?ndern, Sie etwa nicht?

Und der derzeitige Zustand im Mahag-Forum ist so, dass die Kritiker sich dort im Gegensatz zu anderen Foren frei ?u?ern k?nnen. Deswegen lade ich Sie wieder ein und garantiere Ihnen, Sie diesmal vor Verleumdungen usw. zu sch?tzen.

Allerdings Ihre "Soziophysik" interessiert mich tats?chlich eher weniger. Aber vielleicht ist ja Herr Friebe mehr an einen Austausch ?ber den "fachlichen Teil der Dokumentation" interessiert.

PS: Ich w?rde Sie bitten, endlich damit aufzuh?ren, mich mit "Moderator" anzusprechen, sonst fange ich auch noch an, Sie mit "Frau Moderator" anzusprechen.

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 21.02.2008 15:59 Forum: Diverses

PS: Und als zus?tzliches Angebot: Ich werde Sie diesmal im Mahag bestimmt vor "Beleidigungen, Verleumdungen und Hetze" oder Unterstellungen von Antisemitismus bech?tzen. Es liegt bei Ihnen.

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 21.02.2008 15:43 Forum: Diverses


Zitat:


1) Ich lasse mir von Ihnen nicht vorschreiben, wor?ber ich Beitr?ge schreibe oder auch nicht.

2) Ich habe Ihnen schon klar mitgeteilt, "Moderator" Dietmar Hainz, dass ich in Ihrem Forum nichts verloren haben, wo Sie mich nie wegen Beleidigungen, Verleumdungen und Hetze gesch?tzt haben und wo Sie mich wegen Antisemitismus gesperrt haben. Ich habe in Ihrem Forum nichts verloren, es kann mir jetzt gestohlen bleiben. Das k?nnen Sie auch Ihrem Freund Maurer und Ihren Philosophen bestellen, wenn Sie nichts Bessere zu tun haben.



Tja, wie Sie w?nschen. Jedenfalls k?nnen Sie jetzt wieder im Mahag schreiben, auch ?ber GOM. Ich w?rde mich n?mlich gerne ?ber einige Kritikpunkte in der GOM-Dokumentation unterhalten.

Aber wenn Sie nicht wollen und hier lieber Beitr?ge ?ber den "armen Moderator" schreiben wollen, kann ich auch nichts machen....

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 21.02.2008 15:24 Forum: Diverses

Ich habe Sie zwar gebeten, mich nicht mehr in Ihren Beitr?ge zu erw?hnen, aber wenn es ohne Diskussion nicht aushalten:
Ich habe Ihren Zugang im Mahag-Forum wieder aktiviert . Benutzername wie gehabt:

Jocelyne.Lopez

Wenn Sie also was brauchbares ?ber die "100 Autoren gegen Einstein" beizutragen haben, oder sich um den "armen Moderator" Sorgen machen, sagen Sie es im Mahag-Forum.

http://www.mahag.com/FORUM/forum.php

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 09.02.2008 20:57 Forum: Diverses

@Jocelyno Lopez

Es war ein Fehler von mir, hier was zu schreiben. Bitte l?schen Sie meinen Zugang. Ich werden nie wieder ein Sterbensw?rtchen ?ber Sie schreiben, und hoffe, dass Sie ebenso auch mich in Zukunft ignorieren werden.

Ich habe alle meine Beitr?ge in diesem Forum gel?scht und werde auch alle Beitr?ge, die Sie betreffen, im AC-Forum l?schen.

Auf nimmer-wiedersehen.

Dietmar Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 09.02.2008 20:35 Forum: Diverses

Beitrag gel?scht von Benutzer Hainz

Thema: "Hundert Autoren gegen Einstein"
hainz

Antworten: 38
Hits: 25731

Re: "Hundert Autoren gegen Einstein" 08.02.2008 22:57 Forum: Diverses

Gel?scht von Benutzer Hainz.

Zeige Themen 1 bis 14 von 14 Treffern

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH