Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 21 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Neuartige Physikalische Modelle
Veronika Lenz

Antworten: 48
Hits: 13589

Re: Neuartige Physikalische Modelle 15.05.2007 17:10 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 15.05.2007 15:13 Uhr:

Zitat:

Werner schrieb am 15.05.2007 13:29 Uhr:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 15.05.2007 10:33 Uhr:

Sch?n f?r Sie.

Dann k?nnen Sie "als Hausfrau und Mutter" v?llig entspannt und beruhigt "Ihr Abitur nachmachen". Ist das nicht sch?n?
Jocelyne Lopez



Das sind halt Argumente......messerscharf, logisch, treffsicher....es verschl?gt einem die Sprache....





Wenn ein(e) Teilnehmer/Teilnehmerin als notwendig erachtet, sich unter einer falschen "Pers?nlichkeit" in ein Forum einzuschleichen und einzuschleimen, um seine/ihre Gespr?chspartner damit zu t?uschen und an die Nase zu f?hren, sollte er/sie sich nicht wundern, dass man ihn/sie nicht ernst nimmt.

Solche Maschen hatten wir hier schon zu Gen?ge, das verschl?gt mir schon lange die Sprache nicht mehr.

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=226&startid=2#p87419515427218046

Wer glaubt, dass "Veronika Lenz" eine Hausfrau und Mutter ist, die keine Zeit zum surfen, keine Erfahrung im Internet und ihr Abitur in der Abendschule nachmacht, dann ist er noch sehr gr?n hinter den Ohren.

Wenn Sie aber Lust haben, mit "Veronika Lenz" sich hier auszutauschen, bitte, Ihre Sache. Ich nicht.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez




Sehr geehrte Frau Lopez,

wie kommen Sie darauf, das ich mich unter falschen Namen hier eingeschlichen habe? Woher wissen die Teilnehmer dieses Forums, das Sie sich mit Ihrem richtigen Namen angemeldet haben? Im Telefonbuch sind Sie jedenfalls nicht zu finden.

Wissen Sie ?berhaupt was Sie wollen, au?er offensichtlich mich dem Forum zu verdr?ngen und zu vergraulen, Frau Moderatorin Jocelyne?

Was haben Sie an einem sachbezogenen Beitrag auszusetzen? Was st?rt Sie?

Dass ich mir hier in diesem Forum erlaubt habe, ein paar Beitr?ge zu schreiben die Ihrer Ideologie nicht entsprechen?

Dass ich Informationen f?r interessierte Teilnehmer und Leser zur Verf?gung der Besucher von WumV-Forum und zur eventuellen Diskussionen gestellt habe?

Dieses Forum hei?t "Wissenschaft und moralische Verantwortung"

Was st?rt Sie dabei, wenn hier kritische Beitr?ge ver?ffentlicht werden, Frau Moderatorin Jocelyne?

Bestimmen Sie wann, wie und wor?ber ich Beitr?ge in diesem Forum zu schreiben habe oder auch nicht?

Bestimmen Sie wor?ber im WumV-Forum die Teilnehmer sich zu interessieren haben oder sich lieber nicht zu interessieren haben?

Wo ist Ihr Problem, Frau Moderatorin Jocelyne? Warum legen Sie solche Stutenbissigkeit an den Tag?


Was passt Ihnen also pers?nlich nicht? K?nnen Sie uns Ihre eher undurchsichtigen Beweggr?nde dar?ber deutlicher erkl?ren? Dann wissen wir eben Bescheid, das ist im Interesse aller Beteiligten.

mfg

Veronika Lenz

Thema: Neuartige Physikalische Modelle
Veronika Lenz

Antworten: 48
Hits: 13589

Re: Neuartige Physikalische Modelle 15.05.2007 11:46 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 15.05.2007 11:07 Uhr:

Zitat:

garfield335 schrieb am 15.05.2007 10:45 Uhr:

Wollen sie Artikel 5 des GG abschaffen ?



Bitte siehe hierzu den "Offenen Brief" von G.O. Mueller an 200 Professoren:

http://www.ekkehard-friebe.de/01_professoren_berlin_dresden.pdf

wor?ber Herr Ekkehard Friebe in seinem Vortrag vom 26.3.07 bei der Fr?hjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Regensburg berichtet hat, zum Beispiel folgendes Zitat:


Zitat:

G.O. Mueller hat geschrieben:

Die Analyse der Rechtslage zeigt uns zur Erlangung des bisher verweigerten Grundrechts eine Stufenleiter mit f?nf Sprossen durch die Hierarchien unserer staatlichen Organe:

(1) die Selbstverwaltungseinrichtung Universit?t als Ort der gesetzesbrecherischen Handlungen und des (wohl nicht strafbaren?) Betrugs der ?ffentlichkeit;

(2) die Aufsichtsbeh?rden der Exekutivgewalten, also die Kultus- und Wissenschaftsministerien;

(3) die Gesetzgebenden Organe in Bund und L?ndern als Kontrollorgane der Exekutive, also Bundestag und Landesparlamente, einschlie?lich aller ihrer Aussch?sse;

(4) die Verwaltungsgerichte mit der Kontrolle ?ber Entscheidungen des zust?ndigen Bundesministeriums
oder zust?ndiger Landesministerien;

(5) das Bundesverfassungsgericht mit Entscheidungen ?ber Verfassungsbeschwerden.

Auf der ersten Sprosse stehen wir gegenw?rtig mit diesem offenen Brief an 200 Professoren; die zweite und dritte Sprosse haben wir bereits erfolglos absolviert. Es wird sich herausstellen, ob wir die vierte und weitere Sprossen erklimmen m?ssen. Noch einmal 80 Jahre Unterdr?ckung der Kritik und Minderheitsauffassung in der theoretischen Physik wird es jedenfalls nicht geben.



Viele Gr??e
Jocelyne Lopez




Sehr geehrte Frau Lopez,

Ihr obiges Zitat zeigt, da? G.O. M?ller keinen blassen Dunst von unserer Verfassung und der Organisation des Wissenschaftsbetriebes in der Bundesrepublik hat.

W?re auch nur ein anerkannter Wissenschaftler in der Gruppe, m?sste er wissen was Freiheit f?r Wissenschaft und Forschung bedeutet und k?nnte G.O. M?ller klarmachen, das noch nicht mal eine Verfassungsbeschwerde die aus der Sicht von G.O.M. falschen Lehre an den deutschen Universit?ten verbannen kann. Denn ein deutscher Hochschullehrer ist berechtigt auch falsches zu lehren, wenn er davon ?berzeugt ist und kein Bundestagsabgeordneter, kein Minister und kein Gericht in der BRD kann ihn davon abhalten.

LG
Veronika Lenz


Thema: Neuartige Physikalische Modelle
Veronika Lenz

Antworten: 48
Hits: 13589

Re: Neuartige Physikalische Modelle 15.05.2007 10:11 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 14.05.2007 20:23 Uhr:


Jeder Bundestagsabgeordneter ist berechtigt, bei Kenntnisnahme einer Beschwerde ?ber die Verletzung der Grundrechte nach Artikel 5 und bei Vorw?rfen der Betr?gerei und der Unredlichkeit im ?ffentlichen Leben eine Anfrage an die Regierung zu richten, um eine Untersuchung aufzuforden.



Sehr geehrte Frau Lopez,

die Freiheit der Forschung und Wissenschaft ist umfassend im GG geregelt. Danach kann ein Hochschullehrer entweder den Studenten erz?hlen, das im Himmel Jahrmarkt sei oder aber zum Nachdenken ?ber die Relativit?tstheorie drei Jahre in der Karibik segeln gehen. Er darf deshalb weder vom Pr?sidium der Universit?t abgemahnt noch sonst irgendwie diziplinarrechtlich belangt werden. Denn die Freiheit der Wissenschaft und Forschung gilt hier in der BRD als eines der h?chstens Verfassungsg?ter.

Und das beste am Artikel 5 des GG ist, er kann noch nicht mal durch eine 2/3 Mehrheit des Bundestages ge?ndert werden. (Art. 19 GG)

Sollten sich also der Bundestag und die Bundsregierung mit dem offenen Brief von GOM befassen und eine Untersuchung gegen die Hochschulen - die die Relativit?tstheorie lehren - einleiten, w?rden Sie gegen das GG versto?en und w?rden auf Antrag eines Professors oder einer Universi?t sehr schnell vom Bundesverfassungsgericht zur?ckgepfiffen werden.

Diese zugegebenerma?en verk?rzte Auskunft habe ich von einem mir bekannten ehemaligen Vizepr?sidenten des Bundesverfassungsgerichts erhalten.

LG
Veronika Lenz

Thema: Widerlegung der Relativit?tstheorie f?r Physiklaien
Veronika Lenz

Antworten: 177
Hits: 47627

Re: Widerlegung der Relativit?tstheorie f?r Physiklaien 11.05.2007 10:58 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 11.05.2007 10:13 Uhr:


Zitat:

...
Die Fehlerangaben verdeutlichen, da? man aus den vorliegenden Daten bestenfalls, aber doch immerhin, einen Wert

c = (280 000 +/- 30 000) km/s

f?r die Lichtgeschwindigkeit ableiten kann!



Ja, doch, doch, "die gemessene Geschwindigkeit ist trotzdem konstant", in der Tat...

Aber nur dann, wenn man sich es ganz ganz fest w?nscht...

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez




Die Autoren des Artikels haben vor dem, von Ihnen oben angebenen Zitat folgenden Hinweis gegeben:

Zitat:

Die relative Abweichung zum Standardwert der Lichtgeschwindigkeit betr?gt rund 5%. Angesichts der Tatsache, da? die Werte aus visuellen Beobachtungen mit begrenzter Zeitaufl?sung und relativ schlechter Verteilung ?ber die Wegl?ngendifferenzen erhalten wurden, kann das wirklich als ein gutes Ergebnis betrachtet werden!



und zum Schlu? des Beitrags steht:


Zitat:

Die vorgestellten Beobachtungen und ihre Auswertung haben ohne besonderen Aufwand an Hilfsmitteln einen sehr ?berzeugenden Wert der Lichtgeschwindigkeit geliefert. Falls Sie das beschriebene Verfahren einmal selbst anwenden sollten, so w?nsche ich Ihnen
viel Freude, und lassen Sie von sich h?ren!



lg
Veronika Lenz


-----------

NB von J. Lopez:

Beitrag wegen Formatierungsfehler korrigiert (ein "Quote" zu wenig)

Thema: Ausgesperrt und zensiert...
Veronika Lenz

Antworten: 129
Hits: 67013

Re: Ausgesperrt und zensiert... 03.05.2007 22:55 Forum: Diverses


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 03.05.2007 21:24:

Hallo zusammen,

Noch ein Hinweis ?ber die neuesten Vorf?lle im Forum ?Uni-Protokoll.de?:

Eine Begr?ndung meiner abrupten Sperrung bei der Schlie?ung des Threads, ohne jegliche Vorwarnung und vor allem auch ohne jegliche Verst??e meinerseits, wurde mir bei Uni-Protokoll mit keinem Wort mitgeteilt, weder vom Moderator ?Tommy?, der den Thread kommentarlos geschlossen hat, noch vom ?Administrator Voddy?, der meine E-Mail-Beschwerde an den Forumsbetreiber kurzerhand und ohne jegliche Untersuchung des Sachverhalts abgewiesen hat (siehe oben).

Dagegen hat sich Heute Nacht der dortige Moderator Christian Hercher, alias ?Cyrix42?, ein 21-j?hriger Mathematik-Student, dessen Verhalten in meinem Thread auch Anla? zu meiner Beschwerde gab, bei uns im Forum registriert, hat quer durch die Threads ausgiebig randaliert, mehrfach gegen die Netiquette und die Nutzungsbedingungen des Forums versto?en und wurde auch zwei Mal deswegen gesperrt (unter den Nicknamen ?Cyrix? und ?Cyrix42?.

Der User Cyrix hat mir auch hier in unserem Forum die Begr?ndung meiner abrupten und kommentarlosen Sperrung bei Uni-Protokoll.de mitgeteilt, siehe:

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=170&startid=6#p87526280127814313



Zitat:

cyrix schrieb am 02.05.2007 23:58 Uhr:

Ja, soll ich dir sagen, warum du gesperrt wurdest?

Weil du dich ?u?erst resistent gegen jeden Hinweis, wie du deine Fragen beantworten k?nntest, geweigert hast.

Solche Menschen m?chte man eben nur ungern in einem Universit?ts-Forum haben. immerhin geht es dort um Bildung, und nicht um Verbreitung von gef?hrlichem Halbwissen...

Cyrix



Was dieser konfuse Wortsalat auch immer bedeuten mag?



Hallo Frau Lopez,

das bedeutet das Sie dort nicht gern gesehen worden sind, ebenso wie in vielen anderen Foren. Statt sich dar?ber zu beklagen, sollten Sie lieber mal dar?ber nachdenken, wieso Sie in so vielen Foren herausgeworfen worden sind.

Der Grund d?rfte sicherlich in Ihrem Verhalten zu finden sein. Sehen sie es mal so, wenn einem auf der Autobahn viele Autos auf der gleichen Spur entgegen kommen, sollte "frau" sich fragen, ob es alles Geisterfahrer sind, die einem entgegen kommen, oder man nicht selbst der Geisterfahrer ist.

Liebe Gr??e
Veronika

Thema: Warum ist unser Universum kalt?
Veronika Lenz

Antworten: 10
Hits: 6660

Re: Warum ist unser Universum kalt? 03.05.2007 12:42 Forum: Philosophie, Wissenschaftstheorie

Hallo Matthias,

sehr sch?n Deine Erkl?rungen, aber leider v?llig unwissenschaftlich . Versuch doch mal mit Deinen Erkenntnissen zu erkl?ren, warum man auf 3000 Meter H?he einen teuflischen Sonnenbrand bekommt und am Toten Meer keinen.

Viele Gr??e
Veronika

Thema: Gravity Probe B
Veronika Lenz

Antworten: 130
Hits: 47711

Re: Gravity Probe B 24.04.2007 09:27 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 24.04.2007 07:45 Uhr:

Einstein hatte recht mit seiner Aussage:
"Ein Raum ohne ?ther ist unvorstellbar!"



Ein Forum ohne ?ther w?re phantastisch!

Thema: Bericht ?ber das Forschungsprojekt G. O. Mueller
Veronika Lenz

Antworten: 9
Hits: 4008

Re: Bericht ?ber das Forschungsprojekt G. O. Mueller 13.04.2007 16:02 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Sehr geehrter Herr Friebe, liebe Frau Lopez

im M?rz 2007 berichteten Sie ?ber die neueste Aktion von G.O. M?ller:


Zitat:

Die neueste Aktion von G.O. Mueller vom 6. M?rz 2007:

"Offener Brief ?ber Wissenschaftsfreiheit an 100 Professoren der Humboldt-Universit?t Berlin und an 100 Professoren der Technischen Universit?t Dresden"
http://www.ekkehard-friebe.de/01_professoren_berlin_dresden.pdf



Dem nachfolgenden Post:


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 13.04.2007 14:13 Uhr:

Zitat:

Luki schrieb am 13.04.2007 12:08 Uhr:

Ich stelle unwillk?rlich fest, dass die Forschungsgruppe G.O. Mueller sehr schlecht informiert ist. Z.B. finden sich im Bericht http://www.iap.uni-bonn.de/lehre/ss05_seminar/Zfassungen/Summary_BDomnik.pdf aus dem Jahre 2005 einige moderne Experimente zur SRT. U.A. auch eine Wiederholung des Michelson-Morley-Experiments (siehe Abschnitt 5 des genannten Dokuments). Warum diese dokumentierte Wiederholung des MM-Experiments aus dem Jahre 2003 der Arbeitsgruppe QOM der Berliner Humboldt-Universit?t zum Lachen anregen soll, m?ssen sie allerdings G.O. Mueller fragen.



Hier kommen wir offensichtlich die Sache viel n?her, was zumindest das MM-Experiment anbelangt. Die Dokumentation von G.O. Mueller in ihrer derzeitigen Version befa?t sich mit der Kritik der Relativit?tstheorie in einer Zeitspanne von 95 Jahren (1908 - 2003), soda? die von Ihnen hier verlinkten Informationen der Uni Bonn aus dem Jahr 2005 ?ber Experimente aus dem Jahr 2003 der Uni Berlin m?glicherweise nicht in der derzeitigen Fassung der GOM-Dokumentation ber?cksichtigt wurden. Auch Kritiker der Relativit?tstheorie arbeiten ?brigens auch an eine Wiederholung des MM-Experiments mit verbessertem Versuchsaufbau, siehe z.B.: http://www.mahag.com/FORUM/forum.php?id=4993#4993.

Das MM-Experiment ist jedoch f?r Physiklaien wie mich (oder sogar auch f?r gelernte Physiker) leider ein sehr komplizierter Versuchsaufbau und ich vermag nicht zu beurteilen, ob die Interpretation der von den Unis Berlin und Bonn best?tigenden Null-Ergebnisse aus experimenteller und theoretischer Sicht kommentarlos und kritiklos hingenommen werden kann. Bekanntlich best?tigen alle von Relativisten durchgef?hrten Experimente die Relativit?tstheorie, sogar auch dann, wenn sie die widerlegen? Deshalb werden wir die hier verlinkte Seite der Uni Bonn G.O. Mueller zur Kenntnisnahme und zur eventuellen Stellungsnahme weiterleiten.
...
Viele Gr??e
Jocelyne Lopez




habe ich entnommen, das der oben aufgef?hrte Offene Brief auf Erkenntnissen bis zum Jahr 2001 beruht. Mir ist es unbegreiflich, wie man
200 Professoren einen Offenen Brief ?bersenden kann, in dem neuere Forschungserkenntnisse ?berhaupt nicht zur Kenntnis genommen worden sind. Den Bericht ?ber moderne Experimente zur SRT h?tte auch G.O. Mueller durch sorgf?ltige Recherchen vor der Ver?ffentlichung des Offenen Briefes finden k?nnen.

Ich h?tte es als fair empfunden, wenn man die Adressaten des offenen Briefes in Anbetracht ihrer meist knappen Zeit, nicht nur die Kritik, sondern auch Gegenmeinungen zur Verf?gung gestellt h?tte. Die Empf?nger des offenen Briefes d?rften versiert genug sein, sich ihre eigene Meinung bilden.

In dem letzten offenen Brief wird die Unterdr?ckung der Wissenschaftsfreiheit beklagt. Wenn aber von G.O. M?ller neuere Erkenntnisse den Adressaten des Briefes nicht mitgeteilt werden, dr?ngt scich mir der Verdacht auf, das G.O. M?ller genau dieselben Methoden anwendet, die er in seinem offenen Brief beklagt.

Liebe Gr??e
Veronika Lenz

Thema: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik?
Veronika Lenz

Antworten: 107
Hits: 33069

Re: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik? 29.03.2007 00:55 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 29.03.2007 00:18 Uhr:

Zitat:

sammylight schrieb am 28.03.2007 22:20 Uhr:
Mein Ziel war es nicht, die k?rzeste m?gliche Erkl?rung zu finden, sondern eine verst?ndliche.


Eine verst?ndliche Erkl?rung ist meistens kurz (erw?nscht)!





Hallo aether,

jetzt verstehe ich, warum ich die meisten Ihrer Beitr?ge die sie hier geschrieben haben, nicht verstehe.

Liebe Gr??e
Veronika Lenz

Thema: Bericht ?ber das Forschungsprojekt G. O. Mueller
Veronika Lenz

Antworten: 9
Hits: 4008

Bericht ?ber das Forschungsprojekt G. O. Mueller 27.03.2007 23:17 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Hallo
Herr Friebe,

Zitat:

Meinen angek?ndigten Vortrag unter dem Titel:

"Bericht ?ber das Forschungsprojekt G. O. Mueller"

habe ich planm??ig am 26. 3. 07 um 14:35 Uhr bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) in Regensburg gehalten. Es verlief alles ruhig und ohne provokative Zwischenrufe. Auch die anschlie?ende Diskussion war rein sachbezogen.



ich freue mich f?r Sie, das Ihr Vortrag ohne Zwischenf?lle verlaufen ist.

Hat Ihr Thema viele Zuh?rer angelockt? und hat Ihr Vortrag die anwesenden Zuh?rer von Ihren Thesen ?berzeugt oder diese zumindest nachdenklich gestimmt?

Liebe Gr??e
Veronika Lenz

Thema: Experimente zur Relativit?tstheorie
Veronika Lenz

Antworten: 12
Hits: 3844

Re: Experimente zur Relativit?tstheorie 14.03.2007 12:58 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Hallo sammylight,

G.O.Mueller hat in seinem Brief 11 Experimente vorgeschlagen, die seiner Meinung nach dringend wiederholt werden m?ssen. Ist es Dir m?glich zumindest eines dieser Experimente in dem Dir zur Verf?gung stehenden Labor durchzuf?hren?

Es erscheint mir sinnvoll zu sein, ein von G.O.Mueller vorgeschlagenes und akzeptiertes Experiment nachzuvollziehen um sp?tere Streitigkeiten von vorherein zu vermeiden.

Liebe Gr??e
Veronika

Thema: Experimente zur Relativit?tstheorie
Veronika Lenz

Antworten: 12
Hits: 3844

Re: Experimente zur Relativit?tstheorie 13.03.2007 23:44 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Sehr geehrter Herr Friebe,

nachdem hier eine lebhafte Diskussion ?ber die Notwendigkeit von Experimenten zur Relativit?tstheorie zustande gekommen ist, m?chte ich noch auf die folgende Passage aus dem letzten Offenen Brief von G.O.Mueller hinweisen:


Zitat:

Die akademische Physik mit ihrem Monopol auf die Gro?forschungsausstattung hat ?nat?rlicherweise? seit 1922 im Sinne von Max Planck und Gesellen jegliche Forschung verhindert, die zu unerw?nschten Ergebnissen h?tte f?hren k?nnen, die nun jedoch dringend nachgeholt werden mu?. Sp?testens seit Erscheinen unserer Dokumentation ist ein weiterer Aufschub durch nichts mehr zu rechtfertigen.



Unabh?ngig von der Reaktion der angeschriebenen Hochschullehrern, w?re es aus meiner Sicht sinnvoll den Vorschlag von sammylight aufzugreifen und ein gemeinsames Experiment von Kritikern und Bef?rwortern der RT zu starten.

LG
Veronika Lenz

Thema: Experimente zur Relativit?tstheorie
Veronika Lenz

Antworten: 12
Hits: 3844

Experimente zur Relativit?tstheorie 13.03.2007 20:06 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Sehr geehrter Herr Friebe,

nachdem ich mich in diesem Forum eingelesen habe und heute auch den "Offener Brief ?ber Wissenschaftsfreiheit an 100 Professoren der Humboldt-Universit?t Berlin und an 100 Professoren der Technischen Universit?t Dresden" von Herrn G.O.Mueller gelesen habe bin ich tief verunsichert.

In dem Offenen Brief von Herrn Mueller ist eine Liste von 11 Experimenten zur Wiederholung und Kontrolle und zum Gewinn neuer Erkenntnisse aufgef?hrt.

In dem Thema "Vorschlag: Experiment" von sammylight schreiben Sie am 26.01.2007


Zitat:

Lieber sammylight und lieber T. W.!

Sie verkennen die Situation vollkommen. Die Relativit?tstheorie ist eine in sich widerspr?chliche Theorie, wie schon von vielen Kritikern aufgezeigt wurde. Die bedeutendste Stellungnahme hierzu ist die von Prof. Herbert Dingle.

Ich verweise hierzu auf folgenden Beitrag in unserem Forum:
http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/thread.php?threadid=24&startid=2#p47656651824578151

Eine in sich widerspr?chliche Theorie ist aber unendlich vieldeutig. Sie l?sst sich daher experimentell weder best?tigen noch widerlegen. Sie ist deshalb um Nichts besser als die alte Bauernregel:

?Wenn der Hahn kr?ht auf dem Mist, ?ndert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.?

Hierauf habe ich schon seit langem in meiner Homepage hingewiesen, siehe:
?Innovationshemmende Dogmen?



und weiter

Zitat:

Es er?brigt sich also jede experimentelle ?berpr?fung der RT, solange nicht der Einwand der inneren Widerspr?chlichkeit ausdiskutiert ist.



Ist nun wie G.O.Mueller schreibt, die Wiederholung der 11 Experimente erforderlich, oder er?brigt sich jede experimentelle ?berpr?fung der RT wie sie es sammylight am 26.1.2007 geschrieben haben?

Mit freundlichen Gr??en
eine tief verunsicherte Veronika Lenz

Thema: Die Lorentztransformation
Veronika Lenz

Antworten: 67
Hits: 19095

Re: Die Lorentztransformation 12.03.2007 23:31 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Hallo todoroff

haben Sie schon mal was von Vektorrechnung geh?rt? Dann w?rden Sie gemerkt haben, das die von Ihnen vorgef?hrte Ableitung falsch ist. Jeder Abiturient der Oberstufe wird Ihnen das locker vorrechnen.

Sie sollten daher mit solchen ?u?erungen wie:


Zitat:

Das ist das Niveau von [***] und die Frage lautet:
Ist [***] der gr??te Idiot aller Zeiten, weil er nicht
wu?te, was er tat, oder hat der die gesamte Menschheit in
verbrecherischer Weise verALBERT.



vorsichtig sein. Sie kennen sicher den Spruch:

Wenn man mit dem Finger auf jemanden zeigt, dann zeigen drei Finger auf einen selbst. Es fragt sich dann wer der D?mmere von beiden ist.

Gru?
Veronika



-----------------------------

PS von J. Lopez

Diese Beleidigung und diese Verletzung der pers?nlichen Integrit?t der Person von Albert Einsteins habe ich soeben im Beitrag von Herrn Todoroff gel?scht.
Es wird in unserem Forum nicht geduldet.
Ich bitte Sie daher, es nicht weiter zu kommentieren. Vielen Dank.



Thema: Kausalit?t zwischen L?ngenkontraktion und Zeitdilatation?
Veronika Lenz

Antworten: 63
Hits: 15640

Re: Kausalit?t zwischen L?ngenkontraktion und Zeitdilatation? 11.03.2007 13:16 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 10.03.2007 17:49 Uhr:

Ich erinnere an die per Konvention festgesetzten und verbindlichen Messvorschriften in der Physik:

Alle L?ngen in der Physik gelten per Konvention bei Ansicht des Mittelpunktes eines unbewegten Objektes zum Zeitpunkt der Messung.



Hallo Jocelyne,

ich m?chte in einer Hausarbeit Deine oben angegebene Messvorschrift zitieren. Ich habe in meinen Physikb?chern nachgeschaut, habe darin aber die von Dir zitierte Messvorschrift leider nicht gefunden. Kannst Du mir bitte dazu eine Quelle nennen?

LG
Veronika

Thema: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie
Veronika Lenz

Antworten: 305
Hits: 76211

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie 10.03.2007 01:34 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

aether schrieb am 10.03.2007 01:29 Uhr:

Zitat:

Veronika Lenz schrieb am 10.03.2007 01:27 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 10.03.2007 01:22 Uhr:
Im "Roemers-Fall" ben?tigt das Licht NICHT "bei selben Abstand unterschiedliche Zeiten" - sondern weil ausgehend vom selben Initialabstand (d) die Erde sich vom Jupitermond entweder entfernt oder sich ihm ann?hert, wobei zugleich die Erde entweder sich vom Licht entfernt oder sich ihm ann?hert !



Hallo Aether,

von welchem Licht entfernt oder n?hert sich die Erde dabei?

LG
Veronika


... je nach dem ...



Meinst damit das Sonnenlicht, das der Jupitermond reflektiert?

ratlose Gr??e

Veronika

Thema: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie
Veronika Lenz

Antworten: 305
Hits: 76211

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie 10.03.2007 01:27 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

aether schrieb am 10.03.2007 01:22 Uhr:
Im "Roemers-Fall" ben?tigt das Licht NICHT "bei selben Abstand unterschiedliche Zeiten" - sondern weil ausgehend vom selben Initialabstand (d) die Erde sich vom Jupitermond entweder entfernt oder sich ihm ann?hert, wobei zugleich die Erde entweder sich vom Licht entfernt oder sich ihm ann?hert !



Hallo Aether,

von welchem Licht entfernt oder n?hert sich die Erde dabei?

LG
Veronika

Thema: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik?
Veronika Lenz

Antworten: 107
Hits: 33069

Re: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik? 10.03.2007 00:47 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

------ gel?scht von J. Lopez -----

off-topic.

Bitte beteiligen Sie sich sachlich an Diskussionen.
Sonst lassen Sie es sein. Danke.

Thema: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik?
Veronika Lenz

Antworten: 107
Hits: 33069

Re: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik? 10.03.2007 00:39 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Peter R?sch schrieb am 09.03.2007 15:12 Uhr:
. . . ?ber die m?glichen historischen Zusammenh?nge zwischen Relativit?ts- und Evolutionsbetrug versuchte ich schon einmal mit der Kreationistengemeinschaft "Wort und Sinn" zu diskutieren. - Vergebens.



Sehr geehrter Herr R?sch,

mit Kreationisten kann man nicht diskutieren, die glauben n?mlich noch an den Klapperstorch.

LG
Veronika

Thema: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik?
Veronika Lenz

Antworten: 107
Hits: 33069

Re: Ist die Relativit?tstheorie falsche Physik? 10.03.2007 00:34 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Drachen schrieb am 07.03.2007 23:13 Uhr:
Nach dem Michelson-Experiment ist eine Lichtwelle nach einer Sekunde
gerade eine Lichtsekunde (rund 300.000km) von Erde entfernt, bewegt
sich also mit unendlich vielen Geschwindigkeiten....

Drachen



Hallo Drachen,

Deine oben aufgef?hrte Erkenntnis kann ich nicht nachvollziehen. Wenn sich eine Lichwelle nach einer Sekunde gerade eine Lichtsekunde von der Erde entfernt hat, wie kann sie sich dann mit unendlich vielen Geschwindigkeiten bewegen?


LG
Veronika

Zeige Themen 1 bis 20 von 21 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH