Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 97 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Einsteins Postulate
Schmass

Antworten: 244
Hits: 47416

Re: Einsteins Postulate 16.02.2007 00:34 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Naja, Frau Lopez scheint ?fters etwas Schwierigkeiten zu haben, bei Einstein die Ironie zu entdecken:



Zitat:

Albert Einstein selbst erkl?rt uns z.B. seine Vorstellung der Relativit?t der Zeit allgemeinverst?ndlich so:

"Wenn man zwei Stunden lang mit einem netten M?dchen zusammensitzt, meint man, es w?re eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem hei?en Ofen, meint man, es w?ren zwei Stunden. Das ist Relativit?t."

Bei diesem Beispiel kann man schon merken, dass es eine absolute Gleichzeitigkeit geben kann: Einstein sitzt 2 Stunde lang neben einem netten M?dchen, solange ein zweiter Beobachter 2 Stunde lang auf einem (kalten) Ofen sitzt. Die Gleichzeitigkeit dieser Ereignisse k?nnte doch mit derselben Uhr gemessen werden, sie kann also nicht ?relativ? sein.

Die ?empfundene Zeit? eines Beobachters, wovon Einstein spricht, kann man dagegen nicht messen. Wir haben keinen Zugang zu der Innenwelt eines einzigen Menschen. Wir k?nnen also nur die Dauer von Ereignissen in der Au?enwelt messen. Und jedes Mal, wenn ich im Laufe des Tages einen Blick auf meine Uhr werfe, habe ich die Dauer von Milliarden von Ereignissen gemessen, die gleichzeitig stattgefunden haben, auch wenn ich die nicht alle kennen und wahrnehmen kann. Die Tatsache, dass ich sie nicht alle kennen und wahrnehmen kann erlaubt nicht die Schlu?folgerung, dass sie nicht gleichzeitig stattgefunden haben.



Frau Lopez, ich sage es Ihnen jetzt: Diese ?usserung Einsteins war scherzhaft gedacht und hat ?BERHAUPT NICHTS mit der Zeitdilatation zu tun.

Thema: Einsteins Postulate
Schmass

Antworten: 244
Hits: 47416

Re: Einsteins Postulate 16.02.2007 00:28 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Sorry, aber Einstein hat bei der Formulierung seines Postulats 1 nicht von einer ?mathematischen Gleichung? gesprochen, sondern von physikalischen ?Gesetzen?:



Ein physikalisches Gesetz ist in mathematischer Form geschrieben.

Thema: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ?
Schmass

Antworten: 130
Hits: 29833

Re: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ? 16.02.2007 00:23 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Schauen Sie Herr R?sch:
1 Arbeiter braucht f?r eine Mauer 1h
2 Arbeiter brauchen 1/2 h
3 Arbeiter 20 Minuten.

Aha, toll da gilt einfach indirekte Proportion.

Herr R?sch, wie lange brauchen jetzt also 10 Millionen Arbeiter?

Thema: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ?
Schmass

Antworten: 130
Hits: 29833

Re: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ? 16.02.2007 00:15 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Peter R?sch schrieb am 15.02.2007 22:54 Uhr:

Zitat:

Schmass schrieb am 15.02.2007 17:42 Uhr:
Wieso sollte etwas das im kleinen gilt, auch im grossen gelten? Das Upscaling funktioniert eigentlich nie so einfach. . . . Wenn auch f?r kleine Geschwindigkeiten die "intuitive" Geschwindigkeitsaddition zutrifft, tut sie das f?r grosse Geschwindigkeiten nicht mehr.



. . . bleibt festzuhalten:

a) auf die Additivit?t will sich der Relativist bei gro?en Werten nicht verlassen.

b) auf die Gleichungslehre will sich der Relativist ebenfalls nicht verlassen.


Wie will der dann eine mathematisch konsistente Theorie geschaffen haben?



Haben Sie mein Beispiel mit den Arbeitern verstanden? Da gilt die Additivit?t auch nicht, Herr R?sch.

Weiter, was ist die L?nge vom Endpunkt eines 1m Stabes zum Endpunkt eines zweiten 1m langen Stabes, wenn sie rechtwinklig zueinander zusammengef?gt werden? K?nnen Sie diese einfache Aufgabe nicht l?sen?

Thema: Eine andere Physik
Schmass

Antworten: 186
Hits: 45726

Re: Eine andere Physik 15.02.2007 21:21 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 15.02.2007 20:06 Uhr:

In meinen Beitr?gen zumindest ging es nicht um die Identit?t von Herrn Schmitt, sondern um seine Motivation.



Ich bitte Dich zum letzten Mal davon Abstand zu nehmen, Spekulationen ?ber die vermeintlichen Motivationen von Teilnehmern anzustellen, sich an einem Forum zu beteiligen. Was soll das bitte? Unsere gemeinsame Motivation d?rfte in unserem Forum die gleiche sein, wie auch Deine: Interesse zur Hinterfragung der Relativit?tstheorie oder der etablierten Physik. Alle andere Spekulationen ?ber vermeintliche Motivationen sind hier v?llig fehl am Platz.

Ich bitte Dich, und die anderen Teilnehmer auch, Dich nicht einzumischen in die Moderation dieses Forums, das ohne Deine Hilfe schon seit mehr als einem Jahr besteht und auch ohne Deine Hilfe wahrscheinlich kurz nach seiner Einrichtung mutwillig zerst?rt worden w?re.

Ich werde weitere Beitr?ge dieser Art kommentarlos l?schen.

Jocelyne Lopez

Thema: Eine andere Physik
Schmass

Antworten: 186
Hits: 45726

Re: Eine andere Physik 15.02.2007 21:09 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik



Zitat:

Korbinian Schmitt schrieb am 13.02.2007 03:06 Uhr:

Spielen Sie noch weiter "M?tze-Glatze", das bekommt Ihnen offenbar.



Und wie ist es damit, Frau Lopez? Wurde Herr Schmitt auch "grundlos" provoziert?


Zitat:


Je ne suis pas d'accord avec ce que vous dites, mais je me battrai jusqu'? la mort pour que vous ayez le droit de le dire.

Thema: Eine andere Physik
Schmass

Antworten: 186
Hits: 45726

Re: Eine andere Physik 15.02.2007 19:16 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Das ist jetzt seltsam: Vor gut einer halben Stunde habe ich eine Vermutung zur Motivation von Herrn Schmitt geschrieben, und jetzt ist dieser Eintrag verschwunden. Gibt es hier Geister?

Thema: Vorschlag Experiment: Konkret
Schmass

Antworten: 137
Hits: 35553

Re: Vorschlag Experiment: Konkret 15.02.2007 18:46 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Die Transformation zwischen Inertialsystemen ist durch die Lorentztransformation gegeben. Daraus kann man die Transformation auf beschleunigte Systeme mathematisch ableiten.
Und erneut bitte ich Sie Ihre Inkompetenz nicht mit Arroganz zu kompensieren.

Thema: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ?
Schmass

Antworten: 130
Hits: 29833

Re: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ? 15.02.2007 18:43 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Und Herr R?sch, nachdem ich Ihnen so geduldig geantwortet habe:
Bitte Ihre Antwort auf:

1m + 1m f?r aufeinander senkrecht stehende Messlatten

Thema: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ?
Schmass

Antworten: 130
Hits: 29833

Re: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ? 15.02.2007 18:42 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Peter R?sch schrieb am 15.02.2007 17:27 Uhr:
. . . Herr Knall, Ihr Ergebnis

3 m/s + 1 m/s = 4 m/s

ist richtig. - Nun wollen wir von "kleinen Geschwindigkeiten" mathematisch-rechnerisch korrekt zu gr??eren Geschwindigkeiten ?bergehen.

Nach den Regeln der Gleichungslehre multiplizieren wir mit 100 Mio.. Es ergibt sich:

300.000.000 m/s + 100.000.000 m/s = ?LG

(?LG = ?berlichtgeschwindigkeit, hier: 400.000 km/s)

Weshalb beherrscht ein Relativist diese Rechnung nicht? - fragt man sich verwundert.



Das ist mathematisch-rechnerisch nicht korrekt, sondern eine Milchm?dchenrechnung. Wieso sollte etwas das im kleinen gilt, auch im grossen gelten? Das Upscaling funktioniert eigentlich nie so einfach. ?berlegen Sie sich mal:
1 Arbeiter braucht f?r einen Graben 1 h.
Wie lange brauchen dann 10 Millionen Arbeiter?
Antwort mit Ihrer einfachen linearen Skalierung: 360 Mikrosekunden.

Bei der Relativit?tstheorie ist es ?hnlich. Wenn auch f?r kleine Geschwindigkeiten die "intuitive" Geschwindigkeitsaddition zutrifft, tut sie das f?r grosse Geschwindigkeiten nicht mehr. Wenn Sie wissen, was eine Taylorentwicklung ist, sollte Ihnen das einleuchten:
(v1+v2)/(1+v1*v2/c^2) ~ v1 + v2 + ...
f?r v1,v2 <<< c

Thema: Vorschlag Experiment: Konkret
Schmass

Antworten: 137
Hits: 35553

Re: Vorschlag Experiment: Konkret 15.02.2007 18:24 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Peter R?sch schrieb am 13.02.2007 16:52 Uhr:

Zitat:

Schmass schrieb am 12.02.2007 23:48 Uhr:

Falls Sie es w?nschen, erkl?re ich Ihnen gerne, wie man auf ein beschleunigtes Bezugssystem transformiert.




. . . indes geht es laut Relativit?tstheorie voraussetzungsgem?? um Inertialsysteme - also gerade nicht (!) um ein "beschleunigtes Bezugssystem". Genau dies ist ja der Grund, warum "Einstein" (wer auch immer sich dahinter verborgen hat) eine ganz neue Theorie - die sogenannte ART - schaffen mu?te.

Sie k?nnen sich Ihren selbstgestrickten Unsinn also sparen. "Einstein" hat schon den Versuch gemacht, und er ist kl?glich gescheitert . . .



Evtl. haben Sie sich schon einmal geh?rt, dass die ART die Gravitation beinhaltet? Beschleunigte Bezugssystem ohne Gravitation k?nnen gut mit der SRT beschrieben werden.

Thema: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ?
Schmass

Antworten: 130
Hits: 29833

Re: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ? 15.02.2007 17:50 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Peter R?sch schrieb am 15.02.2007 16:19 Uhr:
. . . nein, Herr Knall, es ist nicht der "gleiche Fehler", sondern der gleiche Clou: Ein Relativist kann die Aufgabe "3 m/s + 1 m/s = ?" nicht l?sen. - Sonst h?tten Sie mir die L?sung doch schon verraten . . .



Ich habe diese Aufgabe doch gel?st, w?hrend Sie mir immer noch die Antwort auf die Frage

1m + 1m f?r aufeinander senkrecht stehende Messlatten

schuldig sind! Also Herr R?sch?

Thema: Eine andere Physik
Schmass

Antworten: 186
Hits: 45726

Re: Eine andere Physik 15.02.2007 04:59 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Was verstehen Sie unter "M?tze-Glatze spielen" Herr Schmitt?

Thema: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ?
Schmass

Antworten: 130
Hits: 29833

Re: Kann man die Relativit?tstheorie widerlegen ? 15.02.2007 04:25 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Peter R?sch schrieb am 14.02.2007 20:35 Uhr:
. . . die Voraussetzungen des vorgeschlagenen Experimentes stimmen nicht mit der Relativit?tstheorie ?berein - und dennoch wollen sich die Relativisten darauf berufen: deshalb ist es f?r Kritiker von Anfang an nicht akzeptabel.



Herr R?sch, was ist eine lokale Transformation? Die Antwort auf diese Frage ist evtl. die L?sung Ihrer kognitiven Dissonanzen!

Thema: Eine andere Physik
Schmass

Antworten: 186
Hits: 45726

Re: Eine andere Physik 15.02.2007 04:19 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Korbinian Schmitt schrieb am 13.02.2007 03:06 Uhr:

Zitat:

Schmass schrieb am 13.02.2007 02:57 Uhr:
Sie haben Ihn ja nicht genannt!



Lieber Herr Schmass,

erkennen Sie Ihre faule Ausrede? Diesen Erfinder k?nnen Sie mit ein wenig gutem Willen problemlos herausfinden. Sie wollen es offensichtlich nicht! Sie haben sich bereits bequem in die privilegierte Herrschaftsphysik eingeklinkt!

Spielen Sie noch weiter "M?tze-Glatze", das bekommt Ihnen offenbar.

Beste Gr??e
Korbinian Schmitt



Was meinten Sie genau damit?

Mit freundlichen Gr?ssen,
M. Schmass

Thema: Eine andere Physik
Schmass

Antworten: 186
Hits: 45726

Re: Eine andere Physik 15.02.2007 02:14 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Und wie funktioniert der Laser ohne Quantenmechanik?

Thema: Vorschlag Experiment: Konkret
Schmass

Antworten: 137
Hits: 35553

Re: Vorschlag Experiment: Konkret 14.02.2007 01:42 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Peter R?sch schrieb am 13.02.2007 23:31 Uhr:

Zitat:

Wolfi schrieb am 13.02.2007 17:59 Uhr:

Warum soll die ART eigentlich eine "ganz neue" Theorie sein.

Gru?, Wolfi




. . . weil sie auf ganz neu eingebrachten Voraussetzungen aufgebaut ist. ( . . . drum kommt auch immer die eine zum Einsatz, wo die andere versagt, und umgekehrt). - Nicht gewu?t?



h?? Die ART ist eine ERWEITERUNG der SRT. Mehr oder weniger "einfach" die Metrik zeit- und ortsabh?ngig zu machen. Da haben wir wieder lokale Transformationen. Wissen Sie mittlerweile, was das ist?

Thema: Chronologie zur Relativit?tstheorie
Schmass

Antworten: 191
Hits: 68620

Re: Chronologie zur Relativit?tstheorie 14.02.2007 00:23 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Marc-Christian schrieb am 13.02.2007 22:58 Uhr:
Gut, das Dokument ist tats?chlich fehlerhaft, kann ja mal passieren.
Ich w?rde an Herrn Friebes Stelle einfach das Dokument vom Netz nehmen, dann regt sich niemand mehr dar?ber auf - auch ein Herr P?ssel nicht - und die Sache ist erledigt.



Dies halte ich f?r einen sehr guten Vorschlag!

Thema: Die Urknalltheorie - ein biblischer Mythos
Schmass

Antworten: 113
Hits: 23403

Re: Die Urknalltheorie - ein biblischer Mythos 14.02.2007 00:17 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Nobody schrieb am 13.02.2007 23:04 Uhr:

Ich habe aber eine Methode entwickelt die es doch m?glich macht nur sollte man dann auch dementsprechend forschen und nicht das ganze Geld f?r alles m?gliche ausgeben. Es wird alles f?r das Universum ausgegeben und niemand wei? was sich in den Weltmeeren abspielt. Im Universum findet man schlie?lich keine lebende Dinosaurier die die Evolutionstheorie schlecht aussehen lassen.



Dann w?rst du so freundlich, mit uns deine Methode zu teilen?

Thema: Chronologie zur Relativit?tstheorie
Schmass

Antworten: 191
Hits: 68620

Re: Chronologie zur Relativit?tstheorie 13.02.2007 23:31 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

ups sorry:
http://www.ekkehard-friebe.de/Neuform.htm
Gleichugn 14. dx/dt = 0, da x und t unabh?ngige Koordinaten sind...

Zeige Themen 1 bis 20 von 97 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH