Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 93 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Irrwege der Wissenschaft - Forum
garfield335

Antworten: 46
Hits: 15078

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum 06.07.2007 15:13 Forum: Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie

Du bist mit deiner Meinung ganz alleine hier Frau Moderatorin

Gestapo Methoden

Thema: Relative Velocity between the Source and the Observer
garfield335

Antworten: 2
Hits: 1535

Re: Relative Velocity between the Source and the Observer 04.07.2007 15:43 Forum: Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie

Lieber Herr Ekkehard,

Ich w?rde mich freuen, wenn ich einmal ihre eigene Stellungnahme zu diversen Themen lesen w?rde, aber leider posten sie nur Zitate,

Thema: Irrwege der Wissenschaft - Forum
garfield335

Antworten: 46
Hits: 15078

Re: Irrwege der Wissenschaft - Forum 04.07.2007 15:22 Forum: Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie

Nun, das Forum "Auf zur Wahrheit" ist ein Fall f?r die Staatsanwaltschaft und den Verfassungsschutz.

Da wird offen, das dritte Reich verherrlicht, den Holocaust geleugnet, und zur Gewalt aufgerufen. Selbst von einem Systemwechsel in der BRD wird gesprochen.

Ich verlinke keine Zitate und nenne keine User, ich wundere mich nur, dass die Moderation dieses Forums nicht einschreitet. Vermutlich ist selbst die Moderation rechtsradikal gesinnt, sowie fast alle User die in diesem Forum schreiben.

Nun, aber wie schon gesagt, dieses Thema geh?rt nicht hierher

Viele Gr?sse

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 16.06.2007 02:40 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 15.06.2007 13:56 Uhr:


Zitat:

Eine Wahrscheinlichkeit p , dass Ereignis A eintritt wird definiert aus:
Die Anzahl der Ereignisse die gleich A sind / Die Anzahl aller m?glichen Ereignisse.
Sagen wir A = Ereignis dass wir ein Auto gewinnen
Es befindet sich ein Auto und eine Ziege hinter 2 verschlossenen T?ren.



Entweder berechnest Du jetzt die Wahrscheinlichkeit des Einzelskandidaten f?r die 2. Runde bei diesen Pr?missen, oder Du l?sst es sein. Ich auf jeden Fall.





Ok das tun wir:

Erstens einmal m?ssen wir alle m?glichen Zust?nde auflisten.:

Ich Liste hier die Situation nach der ersten Spielrunde: Also alle m?glichen Zust?nde nach der 1Runde. k in Klammern bedeutet Kandidat hat T?r gew?hlt. Wir haben 2 Nieten und ein Auto, die Nieten nenne ich jetzt mal Schaf und Ziege

- Auto befindet sich hinter der ersten T?r:

1. Auto(k) Ziege Schaf
2. Auto Ziege(k) Schaf
3. Auto Ziege Schaf(k)
4. Auto(k) Schaf Ziege
5. Auto Schaf(k) Ziege
6. Auto Schaf Ziege(k)

- Auto befindet sich hinter der zweiten T?r:

7. Schaf(k) Auto Ziege
8. Schaf Auto(k) Ziege
9. Schaf Auto Ziege(k)
10. Ziege(k) Auto Schaf
11. Ziege Auto(k) Schaf
12. Ziege Auto Schaf(k)

- Auto befindet sich hinter der dritten T?r:

13. Schaf(K) Ziege Auto
14. Schaf Ziege(k) Auto
15. Schaf Ziege Auto(k)
16. Ziege(k) Schaf Auto
17. Ziege Schaf(k) Auto
18. Ziege Schaf Auto(k)

Wir haben also 18 m?gliche Zust?nde des Spiels.

Jetzt m?ssen wir noch auflisten in welchen Zust?nden der Kandidat bei wechsel gewonnen hat. (Alle F?lle wo das Auto nicht mit (k) markiert ist Augenzwinkern)
Das sind (2,3,5,6,7,9,10,12,13,14,16,17)
Das sind exakt 12 Spielzust?nde in der, der Kandidat bei Wechsel gewinnt

Anwendung meiner Definition f?r Wahrscheinlichkeit

p=12/18 = 2/3


Wenn du einen Fehler findest, zeig ihn mir.

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 15.06.2007 12:01 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Frau Lopez bitte gehen sie doch auf meinen Beitrag ein.

Es handelt sich keineswegs um ein neues Spiel.

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 15.06.2007 11:44 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Das ist keine neue Variante.

Wurde nur anders formuliert.

Ob der Moderator die T?r mit der Ziege zeigt oder nicht spielt keine Rolle, denn du weisst eh dass hinter den andern beidenToren, die du nicht gew?hlt hast mindestens 1Ziege ist.


Es wird wahrscheinlich ignoriert, weil die Mehrzahl der Meinung ist, dass deine Argumentation falsch ist

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 15.06.2007 10:26 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Hallo Jocelyne, ich habe noch eine M?glichkeit gefunden, dir den Sachverhalt zu erkl?ren: Ich ?ndere ein klein wenig die Spiel regeln.

Kandidat darf zwischen 3 T?ren w?hlen.
Der Moderator fragt willst du bei der einen T?r bleiben oder wills du lieber die beiden anderen ?ffnen.

Danach ?ffnet der Moderator eine Ziegent?r, und gleich danach noch die zweite vom Kandidat gew?hlte T?r.


Bei diesem Spiel ist es doch klar, dass der Kandidat beim ?ffnen von 2 T?ren gr?ssere Chancen hat als beim ?ffnen einer T?r.

Bist du mit mir einverstanden?

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 14.06.2007 14:35 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Was ist eine Wahrscheinlichkeit?

Eine Wahrscheinlichkeit p , dass Ereignis A eintritt wird definiert aus

Die Anzahl der Ereignisse die gleich A sind / Die Anzahl aller m?glichen Ereignisse.

Sagen wir A = Ereignis dass wir ein Auto gewinnen
Es befindet sich ein Auto, ein Hase und eine Ziege hinter 3 verschlossenen T?ren

M?gliche Spielverl?ufe: (Wechselstrategie)
1. Kandidat w?hlt Auto, Moderator ?ffnet Ziege oder Hase, Kandidat wechselt und verliert.
2. Kandidat w?hlt Ziege, Moderator ?ffnet Hase, Kandidat wechselt und gewinnt
3. Kandidat w?hlt Hase, Moderator ?ffnet Ziege, Kandidat wechselt und gewinnt

nach obiger Gleichung haben wir p=2/3

daran gibt es nichts zu r?tteln

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 13.06.2007 01:03 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Auch wenn du bereits der Meinung w?rst, ich geh?re auch auf deine Ignoreliste. Aber was da im PF abgeht ist zuviel des Guten

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 13.06.2007 01:01 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Ich mache bei den Albernheiten nicht mit im Politikforum, ist nicht mein Niveau

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 12.06.2007 23:23 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit in der zweiten Runde eine bestimmte T?r auszuw?hlen nicht 50% oder 100% ist,
sondern gleich 3/4 = 75% (f?r die andere T?r,) und 1/4 f?r T?r behalten , ist die Gewinnwahrscheinlichkeit kleiner als 66%

Beweis:

- (1) - Kandidat w?hlt Auto in der ersten Runde

Wahrscheinlichkeit f?r Gewinn: 1/3 * 1/4 = 1/12

- (2) - Kandidat w?hlt eine Ziege in der ersten Runde

Wahrscheinlichkeit f?r Gewinn: 2/3 * 3/4 = 6/12


(1) + (2) = 7/12 ist kleiner als 2/3


Fazit also nur wenn die Wahrscheinlichkeit die T?r zu wechseln 100% (also immer) hat man eine Gewinnchance von 2/3 (66%), bei allen anderen F?llen ist die Gewinnchance kleiner als 66%

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 12.06.2007 23:09 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

@Jocelyne

Ich kann deine obige Frage beantworten,

Also bei der zweiten Runde, wo der Kandidat vor 2 T?ren steht und eine ausw?hlt.
W?hlt er eine T?r zuf?llig durch M?nzwurf aus hat jede T?r 50%Chance ge?ffnet zu werden.

W?hlt er aber explizit immer die gleiche T?r aus so ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese T?r ge?ffnet wird 100%.

Ist jetzt der Unterschied zwischen zuf?lligem ?ffnen und der Wechselstrategie klar?


Beispiel:
Wir betrachten 2 F?lle:

1.Fall Kandidat w?hlt zuf?llig

(1) Kandidat w?hlt Ziege am Anfang (Wahrscheinlichkeit, dass Kandidat ne Ziege in der ersten Runde hat ist 2/3 (dar?ber waren wir uns alle einig)

1.Runde: Kandidat w?hlt eine T?r mit Ziege Moderator ?ffnet die andere Ziegent?r.
2.Runde: Kandidat w?hlt zuf?llig eine T?r aus, Wahrscheinlichkeit dass er die T?r mit dem Auto ausw?hlt = 1/2 (50%) Bist du damit einverstanden?
Berechnung der Wahrscheinlichkeit dass der Kandidat gewinnt: 2/3*1/2 = 2/6 (Wahrscheinlichekeiten werden multipliziert)

(2) Kandidat w?hlt Auto am Anfang (Wahrscheinlichkeit, dass Kandidat das Auto in der ersten Runde hat ist 1/3

1.Runde: Kandidat w?hlt eine T?r mit Auto Moderator ?ffnet irgendeine Ziegent?r.
2.Runde: Kandidat w?hlt zuf?llig eine T?r aus, Wahrscheinlichkeit dass er die T?r mit dem Auto ausw?hlt = 1/2 (50%) Bist du damit einverstanden?
Berechnung der Wahrscheinlichkeit dass der Kandidat gewinnt: 1/3*1/2 = 1/6 (Wahrscheinlichekeiten werden multipliziert)


(1) + (2) : 2/6 + 1/6 = 3/6 = 1/2 (also 50-50 Chance)


2.Fall Kandidat benutzt Wechselstrategie

(1) Kandidat w?hlt Ziege am Anfang (Wahrscheinlichkeit, dass Kandidat ne Ziege in der ersten Runde hat ist 2/3 (dar?ber waren wir uns alle einig)

1.Runde: Kandidat w?hlt eine T?r mit Ziege Moderator ?ffnet die andere Ziegent?r.
2.Runde: Kandidat w?hlt wechselt gezielt die andere T?r aus, Wahrscheinlichkeit dass er die T?r mit dem Auto ausw?hlt = 1 (100%, in der anderen T?r ist immer das Auto, wenn zuerst eine Ziege gew?hlt wurde) Bist du damit einverstanden?
Berechnung der Wahrscheinlichkeit dass der Kandidat gewinnt: 2/3*1 = 2/3 (Wahrscheinlichekeiten werden multipliziert)

(2) Kandidat w?hlt Auto am Anfang (Wahrscheinlichkeit, dass Kandidat das Auto in der ersten Runde hat ist 1/3

1.Runde: Kandidat w?hlt eine T?r mit Auto Moderator ?ffnet irgendeine Ziegent?r.
2.Runde: Kandidat wechselt gezielt und w?hlt die andere T?r aus, Wahrscheinlichkeit dass er die T?r mit dem Auto ausw?hlt = 0 (0%, hinter der anderen T?r ist die Ziege) Bist du damit einverstanden?
Berechnung der Wahrscheinlichkeit dass der Kandidat gewinnt: 1/3*0 = 0 (Wahrscheinlichekeiten werden multipliziert)


(1) + (2) : 2/3 + 0 = 2/3 (also 66% Gewinn-Chance)


Zusammenfassung:

W?hlt der Kandidat zuf?llig eine T?r aus, bei der jede T?r 50% Wahrscheinlichkeit hat ausgew?hlt zu werden, hat der Kandidat eine 50% Gewinnchance.

W?hlt der Kandidat immer gezielt die andere T?r aus, hat er eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 66%

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 12.06.2007 23:07 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Aufgrund absichtlichem zugespamme des Threades im Politikforum, poste ich meine antwort auf jocelyns Frage hier:


Zitat:


Die Frage, die aber jetzt noch offen bzw. umstritten ist (sonst sind die S?tze a) und b) widerspr?chlich), ist wie man den Begriff "zuf?llig" bei der Konstellation a) versteht. Ist "zuf?llig" hier nur M?nze werfen, oder sind "zuf?llig" auch andere Arte der Entscheidung umzusteigen oder nicht?



mit zuf?llig ist hier gemeint, dass der Kandidat mit der Wahrscheinlichkeit 1/2 (50%) eine von beiden T?ren ausw?hlt. Beide T?ren besitzen also die gleiche Wahrscheinlichkeit ausgew?hlt zu werden

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 08.06.2007 12:04 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 08.06.2007 10:39 Uhr:


Dann sind Sie wohl ein Mathematiker, oder?


Viele Gr??e
Jocelyne Lopez



Ich bin Informatiker
Falls es jemand interessieren sollte

Viele Gr?sse

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 08.06.2007 10:05 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 08.06.2007 08:44 Uhr:
- Er k?nnte ?fter beim Umsteigen gewinnen (in 2/3 der F?lle), wenn er mehrmals spielen d?rfte. Aber er darf nur einmal spielen!!!!

Mein Gott, ist es denn so schwierig zu verstehen...



Anscheinend ist es sehr schwierig zu verstehen f?r einige Menschen hier

Es ist unwichtig wie oft man spielt.

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 08.06.2007 08:54 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

@Jocelyne

Welches Ziegenproblem meinst du mit dem letzten Posting?

Das Ziegenproblem, das ?rsprunglich von MontyHall gepostet wurde, oder das Alternativmodel von sammy?


MontyHall-Problem = Wechsel lohnt sich da 2/3 Gewinnwahrscheinlichkeit
Sammylight-Proble, = Wechsel lohnt sich nicht, da eine 50-50 Chance

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 07.06.2007 14:21 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Sicher lohnt es sich nicht immer umzusteigen, aber es lohnt sich in den meisten F?llen umzusteigen.

Und da ich sich meistens lohnt, ist man gut beraten immer umzusteigen.

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 06.06.2007 11:14 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

Dieses abgewandelte Spiel macht aber wenig Sinn , da hat Jocelyne schon recht

Ich fasse mal zusammen
Kandidat entscheidet sich f?r eine T?r:
Moderator ?ffnet eine T?r 1/3. Wahrscheinlichkeit dass Wahrscheinlichkeit das Moderator Auto-T?r offnet 1/3
1/3 Wahrscheinlichkeit, dass das Spiel sofort mit Sieg zu Ende ist.
Moderator ?ffnet T?r mit Ziege -> 2/3 Wahrscheinlichkeit.
Wahrscheinlichkeit f?r Ziegent?r = T?r des Kandidaten = 2/9
in 2/9 der F?lle ist das Spiel sofort nach dem der Moderator eine T?r ge?ffnet hat verloren!
in 5/9 der F?lle ist also das Spiel schon vorher entschieden.

Moderator ?ffnet eine Ziegent?r, die aber nicht die T?r des Kandidaten ist Wahrscheinlichkeit 4/9

Der kandidat weiss nicht was den Moderator dazu bewegt hat die T?r zu ?ffnen, also weiss er auch nicht op er wechseln soll oder nicht..... Ist eine 50-50 Chance.

Also 2/9 Chance f?r den Gewinn, und 2/9 Chance f?r Verlust des Spieles

Egal ob Wechselstrategie oder nicht: In 5/9 aller F?lle hat der Kandidat gewonnen

Thema: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand
garfield335

Antworten: 579
Hits: 144400

Re: Herausforderung f?r den gesunden Menschenverstand 05.06.2007 15:26 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik

?ber das Ziegenproblem wurde doch jetzt wirklich alles gesagt.

So kompliziert ist es doch nicht

Thema: Masse und Tr?gheit verwechselt ?
garfield335

Antworten: 1
Hits: 1647

Re: Masse und Tr?gheit verwechselt ? 26.05.2007 20:13 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Ich habe den Eindruck dass hier, jemand den Unterschied zwischen Masse und Gewicht nicht kennt

Zeige Themen 1 bis 20 von 93 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH