Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung Suche Suchergebnis Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 249 Treffern Seiten (13): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Ausgesperrt und zensiert...
J?rgen Knall

Antworten: 129
Hits: 65573

Re: Ausgesperrt und zensiert... 30.04.2007 13:57 Forum: Diverses


Zitat:

El Cattivo schrieb am 30.04.2007 12:56 Uhr:
@Weitere stille Mitleser

Ich forderte zwar auf selbst?ndig zu denken und zu recharchieren.
Allerdings hab ich am anfang bereits geschrieben, das die Ergebnisse dieser Recharchen hier leider NICHT reingepostet werden k?nnen.

Warum sollte sp?testens jetzt klar sein.

mfg




Hallo zusammen,

ich habe auch recherchiert und ziehe mich hiermit aufgrund des Recherche-Ergebnisses auch erst einmal aus diesem Forum zur?ck.

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 24.04.2007 11:41 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 24.04.2007 07:38 Uhr:

Zitat:

Bert Papen schrieb am 23.04.2007 23:32 Uhr:
Kaum sind die ersten ME?DATEN von Gravity Probe B vorliegend, da windet sich der liebe aether als w?re er die Raumzeit pers?nlich

Gru?
Bert


Bitte keine Verwechslung zwischen Realit?t (?ther) und Virtualit?t (Raumzeit)!



Sie haben doch zugegeben, dass beide die gleichen Eigenschaften besitzen, also es sich lediglich um unterschiedliche Benennungen handelt.

Wieso sollte ein und dasselbe in der einen Benennung virtuell und in der anderen real sein?



Zitat:


Nicht der Begriff sondern die ganze Hypothese von der "Raumzeit" ist falsch, denn so etwas ist nicht nur unvorstellbar, sondern einfach unm?glich!
Der ?ther k?nnte richtig sein, nicht nur weil leichter vorstellbar, sondern weil wahrscheinlich m?glich.




Die Natur muss sich nicht danach richten, was der Mensch sich besser vorstellen kann.


Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Chronologie zur Relativit?tstheorie
J?rgen Knall

Antworten: 191
Hits: 68387

Re: Chronologie zur Relativit?tstheorie 24.04.2007 11:37 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Ekkehard Friebe schrieb am 17.04.2007 21:38 Uhr:
J?rgen Knall schrieb am 17.04.2007 um 19:23 Uhr:


Zitat:

Ekkehard Friebe schrieb am 28.01.2007 11:26 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 28.01.2007 um 11:00 Uhr:

Zitat:

Hallo Herr Friebe,
irgendwie ist die Frage hier untergegangen: Wissen Sie vielleicht, um was f?r eine Institution es sich bei diesem im G.O.Mueller angegebenen "Institut f?r L?gensystemfoschung und Wissenschaftskritik" handelt?



Lieber J?rgen Knall!
Nein, ich wei? es nicht. Ich werde aber mal bei G.O. Mueller anfragen.

Beste Gr??e Ekkehard Friebe




Hallo Herr Friebe,

haben Sie von G.O.Mueller in Bezug auf meine Frage mittlerweile eine Antwort erhalten? Ich habe eben gesehen, dass sich die G.O.Mueller-Gruppe in den letzten Wochen bei Ihnen gemeldet hat und wollte deshalb noch einmal nachfragen.

Viele Gr??e

J?rgen Knall
(Zitatende)



Lieber J?rgen Knall!

Ja, ich habe eine Antwort von G.O. Mueller erhalten, und zwar mit seinem Schreiben vom 14.3.07. Seine Antwort lautet kurz und b?ndig:

"Auf die Frage von Herrn Knall nach dem ?Institut? geben wir keine Auskunft."


Beste Gr??e Ekkehard Friebe





Danke f?r Ihre Bem?hungen, Herr Friebe.

Ich hatte auch keine andere Antwort von der G.O. Mueller-Gruppe erwartet.

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 23:01 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 21:58 Uhr:
Was soll der Quatsch?!
Es ist doch nur ein Wort:
Ihr sagt "Raumzeit".
Ich meine "?ther".

Und es ist (vielleicht) dasselbe (wenn auch weder ganz "Raumzeit" noch nur "?ther")...




Also halten Sie die ART von Einstein f?r richtig?

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 22:47 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 21:39 Uhr:

Der ?ther wird nicht nur "durch die gleichen Formeln in seinen Eigenschaften beschrieben" - sondern er und nur er (nichts anderes) hat tats?chlich, wirklich und wahrhaftig diese Eigenschaften !!!




Woher wollen Sie das wissen? Wieso nicht die Raumzeit?
Irgendwie erinnert mich Ihre Aussage hier fast an ein religi?ses Glaubensbekenntnis - fast.

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 22:26 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 21:18 Uhr:

Ob "mein" ?ther "die gleichen Eigenschaften wie die Raumzeit" oder nur durch dieselben Gleichungen "definiert" wird... wei? ich noch nicht...



Wenn er durch die gleichen Formeln in seinen Eigenschaften beschrieben wird, wie Sie hier meinen, dann wird er wohl die gleichen Eigenschaften besitzen. Oder etwa nicht?



Zitat:


die ART-Gleichungen m?gen ganz sch?n physikalisch "klingen"... doch die sogenannte "Raumzeit" (ob gekr?mmt oder nicht) schreit und stinkt zum Himmel !!!



Das k?nnte ich von Ihrem ?ther auch behaupten (m?sste ich nach der Logik sogar, siehe oben). Allerdings liegt es mir fern, in einer Diskussion solche unsachlichen Ausdr?cke wie "zum Himmel stinken" zu verwenden.

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 22:03 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 20:28 Uhr:

1. "Mein Aether" hat NICHT "die gleichen Eigenschaften wie die Raumzeit"!



Nicht? Das h?rte sich weiter oben aber anders an, als Sie die ART-Gleichungen de facto noch anerkannt hatten:


Zitat:


Ich bin gegen die absurde SRT und gegen die abstruse Hypothese der "Raumzeit(kr?mmung)", nicht unbedingt gegen das jeweilige mathematische Ger?st ...




Und jetzt gerade schreiben Sie:


Zitat:


Ich dachte nur... man k?nnte einfach die "Raumzeit" mit dem "?ther" ersetzen ... wobei das mathematische "Ger?st" (die Gleichungen) der ART bliebe ... Mehr als solche spekulationen kann ich euch vorl?ufig (noch) nicht anbieten ...



Demnach h?tte Ihr ?ther die gleichen Eigenschaften wie die Raumzeit und wenn Sie diese als metaphysikalisch bezeichnen, dann muss es nach den Gesetzen der Logik Ihr ?ther auch sein.

Dazu muss man noch erw?hnen, dass eine mathematisch exakt ausformulierte Theorie wie die ART Ihren "Spekulationen" weit ?berlegen und auf jeden Fall bei seri?ser Wissenschaft vorzuziehen ist.

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 21:18 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 20:08 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 19:55 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 19:44 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 18:52 Uhr:
Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?


N?, ich bin ja noch "von Gestern", ein ewig "Gestrigen"!

Also, belehren sie mich eines Besseren - auf ein Neues!




Dann definieren Sie doch mal, was Sie unter einer Gravitationswelle verstehen. Die bisher einzige Definition besagt n?mlich, dass es sich um Wellen der Raumzeit handelt.



Mag schon sein...

... aber ich beharre darauf:
es sind eigentlich ?therwellen !!!





Wenn Ihr Aether die gleichen Eigenschaften wie die Raumzeit hat, ist er dann nicht auch metaphysikalisch?

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Realit?t gegen Relativit
J?rgen Knall

Antworten: 428
Hits: 100163

Re: Realit?t gegen Relativit 23.04.2007 21:00 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 18:27 Uhr:

?brigens, ich bef?rchte, kaum einen Begriff kann man "in Gleichungen definieren".



Wirklich nicht? Was macht denn die Physik sp?testens seit Newton anderes, als Begriffe in Gleichungen zu definieren?


Viele Gr??e

J?rgen Knall


Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 20:55 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 19:44 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 18:52 Uhr:
Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?


N?, ich bin ja noch "von Gestern", ein ewig "Gestrigen"!

Also, belehren sie mich eines Besseren - auf ein Neues!




Dann definieren Sie doch mal, was Sie unter einer Gravitationswelle verstehen. Die bisher einzige Definition besagt n?mlich, dass es sich um Wellen der Raumzeit handelt.


Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 19:52 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Aether,

Ihnen ist bekannt, dass Gravitationswellen eine Vorhersage der ART sind und in der Newtonschen vorrelativistischen Physik nicht existieren?

Viele Gr??e
J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 19:38 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 18:32 Uhr:

Zitat:

J?rgen Knall schrieb am 23.04.2007 16:36 Uhr:

Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:
... und auch die kann man auch anders auslegen, bzw. aus- oder gar abwerten!


Genau das war doch meine Frage, welche bessere qualitative Deutung w?rden Sie konkret mit welcher Begr?ndung vorschlagen?



... hab' ich schon mal erw?hnt ...

... noch eine Alternative: direkte "Kr?mmung" der Gravitationswellen (statt und ohne "Kr?mmung" der "Raumzeit").




Meinen Sie etwa das hier:


Zitat:


Dasselbe (physikalisch-)mathematische "Ger?st" k?nnte (beispielsweise) auch die Hypothese der "Kr?mmung" des ?thers oder die des "Erhabenen Willen des Heiliggeistes" st?tzen ...



Ist das Ihr Ernst?

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 17:36 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

aether schrieb am 23.04.2007 15:22 Uhr:


... und auch die kann man auch anders auslegen, bzw. aus- oder gar abwerten!




Genau das war doch meine Frage, welche bessere qualitative Deutung w?rden Sie konkret mit welcher Begr?ndung vorschlagen?


Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Gravity Probe B
J?rgen Knall

Antworten: 130
Hits: 46162

Re: Gravity Probe B 23.04.2007 00:32 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:


Auch eine alternative, vern?nftigere Theorie (qualitativ bessere) kann mit denselben Formeln (quantitativ ?quivalente) dasselbe (experimentell "best?tigte") Ergebnis liefern!




Welche qualitativ bessere Deutung f?r die Gleichungen der ART w?rden Sie vorschlagen?

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Experiment von Rudolf Tomaschek mit Sternlicht
J?rgen Knall

Antworten: 21
Hits: 8709

Re: Experiment von Rudolf Tomaschek mit Sternlicht 17.04.2007 23:20 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

In diesem Artikel steht aber folgendes zu lesen:


Zitat:


"Die Versuche zeigen, da? eine Verschiebung in der zu erwartenden Gr??enordnung nicht aufgetreten ist, sondern da? die Abweichungen bestenfalls etwa 1/8 der zu erwartenden betragen, welche Abweichung wohl bereits als innerhalb der Fehlergrenzen der Beobachtungen anzunehmen ist."



Also f?r mich h?rt sich das aber sehr wohl nach einen Nullergebnis an. Und Tomaschek wusste sicherlich, was es bedeutet, wenn die Ergebnisse innerhalb der Fehlergrenzen des Experiments liegen.

Viele Gr??e
J?rgen Knall

Thema: Experiment von Rudolf Tomaschek mit Sternlicht
J?rgen Knall

Antworten: 21
Hits: 8709

Re: Experiment von Rudolf Tomaschek mit Sternlicht 17.04.2007 20:53 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Wenn es sich um das gleiche Experiment handelt, wieso ist es dann einmal als Kandidat und einmal als Kritik gef?hrt? Ist das nicht ein wenig unlogisch?

Ich werde mir den Artikel aus den "Astronomischen Nachrichten" mal besorgen.

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Chronologie zur Relativit?tstheorie
J?rgen Knall

Antworten: 191
Hits: 68387

Re: Chronologie zur Relativit?tstheorie 17.04.2007 20:23 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie


Zitat:

Ekkehard Friebe schrieb am 28.01.2007 11:26 Uhr:
J?rgen Knall schrieb am 28.01.2007 um 11:00 Uhr:

Zitat:

Hallo Herr Friebe,
irgendwie ist die Frage hier untergegangen: Wissen Sie vielleicht, um was f?r eine Institution es sich bei diesem im G.O.Mueller angegebenen "Institut f?r L?gensystemfoschung und Wissenschaftskritik" handelt?



Lieber J?rgen Knall!
Nein, ich wei? es nicht. Ich werde aber mal bei G.O. Mueller anfragen.

Beste Gr??e Ekkehard Friebe





Hallo Herr Friebe,

haben Sie von G.O.Mueller in Bezug auf meine Frage mittlerweile eine Antwort erhalten? Ich habe eben gesehen, dass sich die G.O.Mueller-Gruppe in den letzten Wochen bei Ihnen gemeldet hat und wollte deshalb noch einmal nachfragen.

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Experiment von Rudolf Tomaschek mit Sternlicht
J?rgen Knall

Antworten: 21
Hits: 8709

Re: Experiment von Rudolf Tomaschek mit Sternlicht 17.04.2007 20:09 Forum: Diskussionen ?ber die Kritik der Relativit?tstheorie

Hallo Jocelyne, da stimmt aber etwas nicht:

Du zitierst hier:

*Tomaschek, Rudolf 1923
?ber das Verhalten des Lichtes au?erirdischer
Lichtquellen / Rudolf Tomaschek.
In: Annalen der Physik. F. 4, Bd. 73. 1923/24,
H. 1/2 (Dez. 1923), S. 105-126.
Status: Kritik. - Quelle: Autopsie.


Willi G?ppel nennt aber:

Tomaschek, Rudolf 1923
?ber den Michelsonversuch mit Fixsternlicht /
R. Tomaschek.
In: Astronomische Nachrichten. 219. 1923,
Nr. 5251, Sp. 301-306.
Status: Kandidat. - Quelle: Autopsie.

Dort steht allerdings zum Status "Kandidat".

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Thema: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie
J?rgen Knall

Antworten: 305
Hits: 74032

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie 12.03.2007 02:38 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 10.03.2007 19:41 Uhr:



Ich m?chte aber nur jetzt verstehen, womit hier gerechnet wird:


F?r was steht aber v in dieser Formel?
Was f?r einen Wert hat Lorentz damals f?r v eingesetzt?
Was f?r einen Wert wird heute f?r v eingesetzt?
Wo kommt dieser Wert v her?
Wie wird er experimentell gewonnen?




Zu den Werten wurde schon geantwortet. Es erscheint mir aber ?u?erst wichtig, darauf hinzuweisen, dass man bei einer mathematischen Herleitung keine konkreten Werte einsetzen muss. Wenn es um die Zusammenh?nge zwischen physikalischen Gr??en an sich geht, sind die Werte erst einmal nicht relevant.



Zitat:


Dass der Student J?rgen Knall ganz stur diese ganz eindeutige und im ganz eindeutigen Kontext belegte Aussage von Hermann Minkowski unbedingt unbedingt unbedingt und noch einmal unbedingt in die Schuhe von Lorentz partout schieben will finde ich zwar ganz lustig,
und es am?siert bestimmt hier auch andere Leser als mich, aber es ?ndert nicht an der Tatsache, dass es eine Aussage von Minkowski ?ber die Ursache der L?ngenkontraktion ist.




Wir waren uns doch weiter oben schon einig, dass Minkowski mit dieser Aussage eindeutig Lorentz gemeint hat. Er hat sich dabei zweifellos darauf bezogen, dass in den Lorentzschen Gleichungen kein ?ther vorkommt, dieser aber analog zu Newtons "Atem Gottes" einfach so postuliert wird. In der obenstehenden Gleichung ist, wie Du schon selbst festgestellt hast, keine Materialkonstante eines ?thers vorhanden, welche als Ursache der Kontraktion in Frage kommen k?nnte.



Zitat:


Tja, der Minkowski hat offensichtlich nicht nur mit seinem gleichnamigen Raum gespinnt, sondern auch mit seinen religi?sen ?berzeugungen in der Wissenschaft.



Religi?se ?berzeugungen sehe ich bei Minkowski nicht. Diese Aussage ist wohl eher sarkastisch zu verstehen.


Die andere Frage wegen meiner Identit?t wurde von ElCattivo schon ausreichend beantwortet.

Viele Gr??e

J?rgen Knall


Thema: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie
J?rgen Knall

Antworten: 305
Hits: 74032

Re: Widerlegung der Speziellen Relativit?tstheorie 10.03.2007 20:02 Forum: Physik, Naturwissenschaften, Mathematik


Zitat:

Jocelyne Lopez schrieb am 10.03.2007 18:46 Uhr:

Zitat:

DerDicke schrieb am 10.03.2007 18:36 Uhr:


Fazit: Die L?ngenkontraktion und die Gravitationskraft sind formelm??ig definierte physikalische Gr??en, der ?ther und der Atem Gottes sind deren hypothetische Ursachen, die philosophisch-religi?sen Werken der Antike entlent sind, deren physikalische Eigenschaften weder bekannt noch Gegenstand physikalischer Formeln sind.

Jetzt klar?



Nein, im Gegenteil Vernebelungsversuche. Aber das macht nichts.

Lorentz hat ja die Ursache seiner L?ngenkontraktion in eine Verformung durch Widerst?nde im ?ther (ein materielles Tr?germedium) gesehen, und nicht durch den Atem Gottes. Ganz was Anderes.

Die Sache mit dem Atem Gottes kommt so viel ich wei? von den Alten Griechen.

Viele Gr??e
Jocelyne Lopez





Hallo Jocelyne,

Wenn Lorentz die Ursache f?r die Verformung durch den Widerstand des ?thers postuliert hat, warum tauchen diese Widerst?nde dann nicht auch in seinen Gleichungen auf? Wie sehr leicht zu sehen ist, fehlen Faktoren f?r die materiellen Eigenschaften eines hypothetischen ?thers in der angegebenen Formel f?r die Kontraktion, die ?brigens identisch zur Formel aus der SRT ist. Lorentz hat ohne ?ther gerechnet, aber einfach einen solchen postuliert, ein richtiges "Geschenk von oben".

Viele Gr??e

J?rgen Knall

Zeige Themen 1 bis 20 von 249 Treffern Seiten (13): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH