Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung (http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/index.php)
- Forum Wissenschaft und moralische Verantwortung (http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/board.php?boardid=921)
-- Links zur Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie (http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/board.php?boardid=5)
--- Irrt?mer der Wissenschaft (http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/threadid.php?threadid=666)


Geschrieben von Ekkehard Friebe am 25.01.2009 um 09:27:

Irrt?mer der Wissenschaft

"Irrt?mer der Wissenschaft"
Homepage der ?Internationalen Gesellschaft f?r interdisziplin?re Wissenschaft e. V.? (Interdis)
http://www.interdis-wis.de/


Zitat:


Manche Erkenntnisse werden leicht, andere schwer errungen. Um schwer gewinnbare Erkenntnisse zu erreichen, wird Wissenschaft betrieben, die mittels Forschung Erkenntnissen nach und nach n?her kommt. In diesem meist langwierigem Proze? der Erkenntnisgewinnung werden zun?chst und oft lange viele Irrt?mer gebildet, die kritisiert und korrigiert werden m?ssen, bis an Erkenntnis angekommen wird. Deswegen mu? jederzeit unweigerlich Wissenschaft ein Sammelsurium von Erkenntnissen und Irrt?mern enthalten, und kann die jeweils anerkannte Wissenschaft nie der Weisheit letzter Schlu? sein, sondern bedarf st?ndig der Kritik und Korrektur.

Je energischer und damit auch r?cksichtsloser um Prestige und Befriedigung von Karrierebed?rfnis Kritik und Korrektur betrieben werden, umso besser kommt Wissenschaft voran, und umso mehr kann an Erkenntnis gewonnen werden. Diesem echten und f?r die menschliche Wohlfahrt n?tigen Fortschritt der Wissenschaft wirkt leider das Verhalten vieler Wissenschaftler entgegen, denen ihr Geltungsbed?rfnis wichtiger ist als Wahrheitsfindung. Dadurch kommen wissenschaftliche Paradigmen = anerkannte Annahmen, die gem?? herrschender Denkschemen gebildet werden, zustande, die hartn?ckig gegen Zweifel, Kritik, Korrektur, bessere Erkenntnis und wissenschaftlichen Fortschritt verteidigt werden. So entfalten wissenschaftliche Irrt?mer verheerende Wirkungen auf die Wohlfahrt der menschlichen Gesellschaft, damit aller Menschen und ihrer Umwelt. Die schlimmen Zust?nde, unter denen wir zu leiden haben, haben zum Teil in k?nstlich konservierten wissenschaftlichen Irrt?mern ihren Ursprung. Sehr viele Beispiele hierf?r gibt es.

Interdis ist um ihre Darstellung und damit korrekte Volksaufkl?rung bem?ht. Viele ihrer Autoren haben literarisch echte Darstellungen wissenschaftlicher Irrt?mer und ihrer Korrektur geliefert.

Literatur u.a.:
Friedrich Wagner: Die Wissenschaft und die gef?hrdete Welt.
Thomas Kuhn: Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen.
Hans Kaegelmann: 1. Neuordnung der Wissenschaft. ? 2. Die Tatsachen sind ganz anders. ? 3. Die Weltkatastrophe. ?
Weitere spezielle B?cher:
G. Prause, T. v. Randow: Der Teufel in der Wissenschaft.
Eugen Bleuler: Das autistisch-undisziplinierte Denken in der Medizin und seine ?berwindung.
Walter D?rsch: Sind die meisten Infarkte verh?tbar?

(Zitatende)




Lesen Sie bitte weiter unter:

"Irrt?mer der Wissenschaft"
http://www.interdis-wis.de/



Beste Gr??e Ekkehard Friebe

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 2001-2004 WoltLab GmbH